Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Wahlbenachrichtigungen & Rezo

Hier kann man alles posten, was nicht ganz zum Thema passt - Hauptsache es ist interessant!
Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3561
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Wahlbenachrichtigungen & Rezo

Beitrag von Skeltek » 15. Jun 2019, 16:29

Vielleicht mal etwas für Zwischendurch :-)
http://www.molleindustria.org/en/oiligarchy/
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Benutzeravatar
Hansen
hält sich ran...
hält sich ran...
Beiträge: 78
Registriert: 13. Dez 2017, 23:22

Re: Wahlbenachrichtigungen & Rezo

Beitrag von Hansen » 16. Jun 2019, 02:01

Skeltek hat geschrieben:
15. Jun 2019, 10:54
Danke für das Kompliment. Ich muss aber zumindest für mich sagen, dass ich hier bereits mehr as ausgelastet bin...
Kein Problem, vielleicht mischen sich ja ein paar Mitglieder hier mit ein.
Danke erstmal.

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3561
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Wahlbenachrichtigungen & Rezo

Beitrag von Skeltek » 16. Jun 2019, 23:03

Ich wollte den Fluss des Threads nicht stören, aber ein kurzer netter Einschub:
Statt den Stromverbrauch und CO2 Ausst0ß zu senken, kann ja bei erwärmung einfach jeder die Klimanlage weiter aufdrehen.
Mittlerweile gibts das sogar zentral aus Fernkältekraftwerken:
https://futurezone.at/digital-life/wien ... ket-newtab
Statt die Kraftwerke weniger Wärme produzieren zu lassen und so die Effizienz zu erhöhen, wird einfach ein Teil der überschüssigen Wärme benutzt um Zeug zu kühlen - was letztlich die Effizienz eher verringert.
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3470
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wahlbenachrichtigungen & Rezo

Beitrag von Frank » 17. Jun 2019, 08:55

Hansen hat geschrieben:
15. Jun 2019, 02:58


Unglaublicher ? Jeden Freitag siehst du neuerdings Leute oder Jugendliche oder Heranwachsende die ähnlich denken.
Nun, um diese "Gruppe von Menschen"ernst zu nehmen, sollte ich zu aller erst einmal selbst ernst nehmen. Das tue ich aber nicht. :wink:
Auf Greta & Co können wir aber gerne einmal näher eingehen. (Das würde aber diesen Thread hier sprengen).
Hansen hat geschrieben:
15. Jun 2019, 02:58
Vor 40 Jahren war es schon ziemlich klar wohin der Wagen rollt. Dir vielleicht nicht?
Bitte was war klar?
Das sie vor 40 Jahren, irgendwelche Untergangsszenarien an die Wand gemalt haben, von der keine Einzige eingetroffen ist?
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3561
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Wahlbenachrichtigungen & Rezo

Beitrag von Skeltek » 20. Jun 2019, 16:13

Es passt zwar nur indirekt zum Thema, aber es hat etwas damit zu tun, weshalb wir Probleme haben Umweltschutz und die kollektive Wahrnehmung so zu formen, wie sie zum Wohl aller sein sollte. Ich weiss, dass Frank die mittlerweile recht bekannte Mai Nyugen nicht wirklich mag; ich stimme auch nur grob mit 60-70% ihrer Videos überein (mir sind die nicht differenziert genug), aber vom Inhalt her ist es recht gut getroffen:
MaiLab - Spieltheorie, Tragödie des Gemeinguts

Ich wusste nicht, in welchen Thread es am besten passt, aber wir hatten es neutlich mal thematisch angeschnitten. Seeker kann den Beitrag ja verschieben, falls er denkt, das sei woanders besser aufgehoben.
Derzeit haben wir das Problem eben auch auf globalem Niveau: Wieso sollte man sich für Umweltschutz usw bemühen, wenn andere Nationen und Gemeinschaften davon profitieren und sich selbst die Nachteile nicht machen?
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3561
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Wahlbenachrichtigungen & Rezo

Beitrag von Skeltek » 24. Jun 2019, 07:25

In den USA waren sehr viele für die Demokraten teils auch wegen Umweltschutz usw. Im Staat Oregon sollte eine Abstimmung stattfinden wegen einem Gesetz zu mehr Umweltschutz und einer signifikanten Verringerung der CO2-Emmissionen bis zum Jahr 2035.
Die Republikaner hatten sich bereits beim bloßen Gedanken tierisch aufgeregt. Ein derartiger Schritt würde zu drastischen erhöhungen des Spritpreise führen und insbesondere die ländliche Bevölkerung und Arbetier in der Holz- und Landwirtschaft treffen. Die Demokraten sollten bei ihrer Entscheidung alle Bewohner des Bundesstaates berücksichtigen und nicht nur den Willen der großen Mehrheit.

Die Abstimmung wurde boykotiert, indem die 11 republikanischen Senatoren am Donnerstag geschlossen die Abstimmung verließen und sich nach wie vor weigern zur Abstimmung zu kommen. Es müssen mindestens 20 der 30 Senatoren anwesend sein, damit eine Abstimmung durchgeführt werden darf (Ein Gesetz geht da vor: Es darf kein Beschluss gefasst werden, bei dem ein wesentlicher Teil der Senatoren aus irgendwelchen Gründen daran gehindert wird zur Abstimmung zu gelangen). Sie kommen also schlicht nicht zur Arbeit um die eindeutig massive Mehrheit für den Beschluss zu sabotieren. Boykott der Demokratie durch Verletzung der Amtspflicht.

Gouvaneur Brown von Oregon schickte die Polizei los um die abtrünnigen Republikaner aufzusuchen.
State Senator Brian Boquist GOP sagte, dass wenn Gouvaneur Brown die Staatspolizei schickt um sie zurückzuholen, sollten die Polizeibeamten lieber ledige Männer und schwer bewaffnet sein. Es ist klar dass das eine klare Androhung von Gewalt gegen Staatspolizisten ist.
Es wird in Kreisen bereits darüber debatiert, wie die Republikaner mittlerweile wohl über die Ausweitung der Todesstrafe auf den Straftatsbestand der Tötung von Polizisten denken. Einen entsprechender Gesetzesvorschlag haben sie ja bereits vor einiger Zeit eingereicht.

Ich weiss nicht ob es bewusst ist, aber das Thema Suburbanisierung wurde vor vielen Jahrzehnten durch die Republikaner und die Ölindustrie angestoßen. Damals zogen viele in die Stadt um Kosten, Distanz und Zeitaufwand für Anfahrtszeiten zur Arbeit, Zukunftschancen und Freizeitwert zu verbessern. Laut diverser 'Gutachten' wäre das sehr schlecht für Infrastruktur, wohlstand und Wirtschaft gewesen, wenn sich die Menschen in großen Metropolen zusammenfinden. Daher wurde alles getan um einer Urbanisierung entgegenzuwirken und die Leute dazu zu bringen auf dem Land in ihren Dörfern und Kleinstädten zu bleiben (Das Konzept wurde später dann auch nach Europa gebracht). Es wurde viel dafür getan dass jeder Bürger seine Freiheit hat und viel Mobilität besitzt (z.B. sich jeder eigenes Auto leisten kann).
Mittlerweile ist diese Ansicht so tief in der Weltanschauung der meisten Menschen verwurzelt, dass sie sich gar nicht vorstellen können, das Anrecht auf grenzenlose Mobilität wäre kein Grundrecht. Ich kann mich noch erinnern als ich ein kleines Kind war, lange Strecken legte man mit dem Zug oder komfortabler dem Reisebus zurück. Das war das normale. Nicht jeder konnte sich lange Reisen mit dem auto in den Urlaub leisten... mittlerweile sind sogar die Flugreisen so massivst subventioniert, dass sich sogar die Ärmsten für eine kleine Pauschale(!) einen Flug nach sonstwo leisten können.

Irgendwann waren Autobahnen und Ähnliches so massiv ausgebaut, selbst in armen Ländern wie Griechenland oder Kroatien, dass man innrhalb weniger Stunden dorthin kam, wo man doch noch nicht einmal 30 Jahre zuvor bis zu 48 Stunden mit dem Auto unterwegs war. Nur öffentlicher Fernverkehr ist primär auch wegen Politik usw kaum einen Schritt vorangekommen. Für die Menschen heute ist es normal wenigstens mit dem Auto irgendwo hin zu können, wenn man sich die Qual überhaupt antun will nicht mit dem Flugzeug zu fliegen. Die meisten Menschen können sich Zugfahrten ins ausland gar nicht mehr vorstellen und betrachten das fast schon als Tortur. Wen wundert es da, wenn sich Leute auf dem Land darüber beschweren, in Zukunft mit öffentlichen Verkehrsmitteln die nächste Stadt erreichen zu müssen?
Teilweise sind die Leute aber auch nicht selbst schuld. Klar haben sie den Vorteil frischer Landluft, billiger Grundstückspreise und in der Regel einem eigenen Haus - selbst dafür entschieden... und wollen natürlich aber auch auf die Vorteile der Stadtanbindung nicht verzichten. Trotzdem kann man das kaum jemandem vorwerfen... denn die Politik und Wirtschaft haben dem volk immer nahe gelegt, dass es ewig so weiter gehen wird und kein Preis dafür gezahlt werden muss, den Rohstoff 'Benzin' kostenlos aus der Erde zu ziehen und für den eigenen persönlichen Transport verfeuern zu können. Wieso kostenlos? Na weil das Öl schon da ist und nicht hergestellt werden muss. Und es stellt sich bei solchen Dingen ohnehin eher die Frage, ob diese Generation ein Anrecht hat diese einmaligen Ressourcen für sich zu verblasen oder die nächste Generation diesen Anspruch auch haben wird wollen.

Klingt fies, aber es ist zumindest eine von vielen Möglichkeiten das zu betrachten. Alleine folgender gedanke wäre interessant:
Elterngeneration: "Wir haben das letzte Öl zum Heizen und billigen Lebensmittelimporten verbraucht. Wir haben billig produzieren und Geld machen können. die Nahrung kam billig aus Entwicklungsländern. Wir haben das ganze Geld erwirtschaftet und vererben es euch."
Kindergeneration: "Wieso? Es war unser und nicht euer Öl. Wir hätten es für Medizinherstellung und Mondbesiedelung gebraucht. Auf den Äckern wächst nichts mehr und Solartanker sind sauteuer. Wir 'reichen Erben' bieten für die wenigen Lebensmittel um die Wette."
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Benutzeravatar
Hansen
hält sich ran...
hält sich ran...
Beiträge: 78
Registriert: 13. Dez 2017, 23:22

Re: Wahlbenachrichtigungen & Rezo

Beitrag von Hansen » 16. Aug 2019, 01:53

Frank hat geschrieben:
17. Jun 2019, 08:55
Bitte was war klar?
Das sie vor 40 Jahren, irgendwelche Untergangsszenarien an die Wand gemalt haben, von der keine Einzige eingetroffen ist?
Das die Erde sich erwärmt war vor 40 Jahren schon bekannt, Warnungen gibt es schon lange genug.
Nur macht die Polit nichts. Daher hat der Rezo schon einen Punkt.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3470
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wahlbenachrichtigungen & Rezo

Beitrag von Frank » 18. Aug 2019, 20:15

Hansen hat geschrieben:
16. Aug 2019, 01:53
Frank hat geschrieben:
17. Jun 2019, 08:55
Bitte was war klar?
Das sie vor 40 Jahren, irgendwelche Untergangsszenarien an die Wand gemalt haben, von der keine Einzige eingetroffen ist?
Das die Erde sich erwärmt war vor 40 Jahren schon bekannt, Warnungen gibt es schon lange genug.
Nur macht die Polit nichts. Daher hat der Rezo schon einen Punkt.
Nochmal, aber dann lasse ich es echt. :roll:
Es geht den meisten ernstzunehmenden Kritikern nicht um eine Klimaveränderung, die stattfindet und die noch nicht mal Trump abstreitet, sondern es geht um den anthropogenen Anteil daran.
Anstatt aber dagegen Maßnahmenkataloge zu erstellen, geht es um Schuld und Sühne. Hat aber im Großteil protestantisch geprägten Deutschland Tradition.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Antworten