Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Abstand der Sterne bzw. Sonnen im Zentrum einer Galaxie

Galaxien, Sterne, Planeten...
Beobachtungen und Physik der Himmelskörper (außer Schwarzen Löchern)
Antworten
Akraktius
Rookie
Beiträge: 27
Registriert: 5. Apr 2015, 19:24

Abstand der Sterne bzw. Sonnen im Zentrum einer Galaxie

Beitrag von Akraktius » 13. Okt 2016, 17:52

Liebe Forenmitglieder,

welchen Abstand haben Sterne bzw. Sonnen im Zentrum einer Galaxie zueinander ? Wie wirkt sich die gegenseitige Gravitation hier aus ? Können hier Trabanten (Planeten) überhaupt existieren ? Mein bisher letzter Beitrag zur Gravitation der Sonne wurde sehr fachmännisch diskutiert. Ich bitte auch um Antworten, die für Laien verständlich sind. Ich hatte in Mathematik immer nur eine Vier und war froh, den Lehrsatz des Pythagoras verstanden zu haben.

Beste Grüsse
Akraktius

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 841
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Abstand der Sterne bzw. Sonnen im Zentrum einer Galaxie

Beitrag von belgariath » 13. Okt 2016, 19:03

In Galaxienzentren ist der typische Abstand zwischen zwei Sternen auf jeden Fall geringer als in unserer Nachbarschaft. Hier bei uns ist der typische Abstand vielleicht 5 Lichtjahre, würde ich mal tippen.

Wahrscheinlich ist deine Vermutung, dass Planetenbahnen eventuell nicht stabil sind, richtig. Denn da die Sterne sich so nah sind, spürt ein Planet (sofern er überhaupt entstehen konnte und nicht schon die protoplanetare Scheibe zerrissen wurde) dann die Gravitationskräfte mehrerer Sterne und das würde den Planeten aus einer stabilen Bahn rauswerfen. Der Planet würde dann wahrscheinlich auf einem Schlingerkurs zwischen den Sternen hindurch vagabundieren und eventuell in einen Stern hinein stürzen.
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
seeker
Site Admin
Beiträge: 6052
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Abstand der Sterne bzw. Sonnen im Zentrum einer Galaxie

Beitrag von seeker » 14. Okt 2016, 11:02

Viele Sterne der Milchstraße sind Einzelgänger wie unsere Sonne, andere sind jedoch häufig Mitglieder von Doppel- oder Mehrfachsystemen oder sogar von Sternhaufen. Die Sterndichte lässt sich nur in unmittelbarer Sonnenumgebung genau feststellen. In einem kugelförmigen Raum von 5 [pc] (= Parsec) Durchmesser um die Sonne zählt man 65 Sterne. Davon sind 33 Einzelsterne, 26 gehören zu einem Doppelsystem und es gibt hier 2 Dreifachsysteme. Dazu gesellen sich 6 unsichtbare Begleiter. Hieraus folgt eine mittlere Dichte von 130 Sternen pro 1000 [pc3]. Im Umkreis von 10 [pc] entsprechend 32,6 Lichtjahren finden wir bereits 370 Sterne, 266 davon sind Rote Zwerge.
http://abenteuer-universum.de/galaxien/milch.html
:wink:

Direkt bei uns ergibt das nach meiner Rechnung etwa 0,03 Sterne pro Kubiklichtjahr bzw. 1 Stern in 33,3 Lj³ bzw. 3,2 Lj mittlerer Sternabstand.

Weit außen ist dieser Abstand größer, mitten in den Spiralarmen ist er geringer und im Zentrum ist der mittlere Sternabstand sehr viel geringer, sicher deutlich geringer als 1 Lj.

Falls du bei der Frage nach den Planeten dort auch an mögliches Leben denkst, dann sieht es eher schlecht aus:

https://de.wikipedia.org/wiki/Habitable ... e_zone.gif
https://de.wikipedia.org/wiki/Habitable ... able_Zonen

Und ja, ich denke schon, dass durch die geringen Abstände und die kreuz und quer herumfliegenden Sterne im oder nahe am Zentrum der Galaxie auch gravitative Störungen viel häufiger vorkommen, d.h. dort würde ich nicht erwarten, dass ein Planet so wie hier bei uns die Erde über 4,5 Milliarden Jahre einigermaßen ungestört seine Bahn ziehen kann.

Gruß
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 841
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Abstand der Sterne bzw. Sonnen im Zentrum einer Galaxie

Beitrag von belgariath » 14. Okt 2016, 11:44

Ich finde, die Angaben passen nicht so Recht zueinander.
Da steht "65 Sterne in einem kugelförmigen Raum von Radius 2,5 Parsec". Das ergibt eine Dichte von 1 Stern pro Kubikparsec. Das entspricht dem von dir angegebenen mittleren Abstand von 3,2 Lichtjahren.
Dann ist aber die Rede von "Hieraus folgt eine mittlere Dichte von 130 Sternen pro 1000 Kubikparsec". Das heißt 0,13 Sternen pro Kubikparsec.
Danach heißt es "Im Umkreis von 10 Parsec entsprechend 32,6 Lichtjahren finden wir bereits 370 Sterne". Das ergibt aber eine Dichte von 0,09 Sternen pro Kubikparsec.
Habe ich mich da verrechnet?
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
seeker
Site Admin
Beiträge: 6052
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Abstand der Sterne bzw. Sonnen im Zentrum einer Galaxie

Beitrag von seeker » 14. Okt 2016, 12:49

Ja, irgendetwas stimmt da nicht, wahrscheinlich sind da irgendwo Durchmesser und Radius durcheinandergekommen.

Vielleicht muss es nicht "In einem kugelförmigen Raum von 5 [pc] (= Parsec) Durchmesser..." sondern "In einem kugelförmigen Raum von 5 [pc] (= Parsec) Radius..." heißen.
Dann kommt das mit den 130 Sternen pro 1000 [pc3] in etwa hin, bei den 5 pc Radius. Und dass sich dann im Kugelvolumen von 10 pc Radius wieder ein etwas anderer Wert ergibt ist plausibel, weil es ja Schwankungen gibt.

Gruß
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Abstand der Sterne bzw. Sonnen im Zentrum einer Galaxie

Beitrag von gravi » 14. Okt 2016, 19:52

Für Planeten im Zentrum dürfte es sehr schlecht aussehen. Nicht nur durch die gravitativen Störungen, auch durch heißes Gas und häufigere Sternexplosionen (aufgrund der relativen Dichteder Sterne dort) ist es eine sehr ungemütliche Umgebung.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Abstand der Sterne bzw. Sonnen im Zentrum einer Galaxie

Beitrag von positronium » 14. Okt 2016, 19:54

Habe gerade danach gesucht. Das erstbeste Ergebnis ist: http://www.science-at-home.de/astronomi ... 120029.php

Dort steht, dass im Zentrum 2000 Sterne pro pc³ zu finden sind. Wenn man das 1 pc Entfernung in unserem Bereich als Grundlage nimmt, sind es dort nur 0,037 pc bzw. 0,12 Lj. Hier sind die Sterne also etwa 27-mal weiter voneinander entfernt.

Der Kuipergürtel liegt mit 30 bis 50 AE bei 0,00047 bis 0,00079 Lj; Neptun am unteren Ende dieses Bereichs. D.h. ca. 150 mal so weit sind im inneren der Galaxie Sterne voneinander entfernt, wie der äusserste Rand des Kuipergürtels von der Sonne. Ich glaube nicht, dass das für ein einmal in geordneten Bahnen laufendes System eine Rolle spielt.

Antworten