Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Star Wars

Wer sich mit Astronomie, Astrophysik oder Kosmologie beschäftigt, kommt auch nicht an der Science Fiction vorbei. Hier ist der Ort für Diskussionen zu diesem Bereich.
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3610
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Star Wars

Beitrag von Frank » 15. Jun 2015, 20:31

Hier soll alles rein, was irgendwie mit diesem gesellschaftlichen Phänomen zu tun hat.

Zuerst mal die bekannten Nachschlageseiten auf einen Blick:

Star Wars um was es geht:(Hier wird immer noch heftig diskutiert.......nach so vielen Jahren)

https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars ... E2.80.93VI


Episode I

https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars ... _Bedrohung

Episode II

https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars ... lonkrieger

Episode III

https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars ... e_der_Sith

Episode IV

https://de.wikipedia.org/wiki/Krieg_der_Sterne

Episode V

https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Imper ... ur%C3%BCck

Episode VI

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_R%C3% ... edi-Ritter

Star ´Wars Clone Wars (Zeichentrickserie)

https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars:_Clone_Wars

Star Wars The Clone Wars (Zeichentrick Kinofilm)

https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars ... ars_(Film)


Die Ewoks, Karawane der Tapferen

https://de.wikipedia.org/wiki/Ewoks_%E2 ... r_Tapferen

Die Ewoks ,Kampf um Endor

https://de.wikipedia.org/wiki/Ewoks_%E2 ... f_um_Endor

Freunde im All

https://de.wikipedia.org/wiki/Freunde_im_All

Die Ewoks Zeichentrickserie

https://de.wikipedia.org/w/index.php?ti ... edirect=no


Episode VII, das Erwachen der Macht

Weil es so brandaktuell ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars ... _der_Macht
Zuletzt geändert von Frank am 15. Jun 2015, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3610
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Star Wars

Beitrag von Frank » 15. Jun 2015, 20:34

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3610
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Star Wars

Beitrag von Frank » 16. Jun 2015, 14:55

Hier mal die Teaser zu Episode VII "Das Erwachen der Macht

https://www.youtube.com/watch?v=YK12gOGIs7c

https://www.youtube.com/watch?v=GJR-cB22-2c
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Star Wars

Beitrag von gravi » 24. Jun 2015, 20:18

Star Wars ist auf dem besten Weg, Realität zu werden. Zumindest die kleinen, flotten "Mopeds" könnten bald das Licht der Welt erblicken.
Zwar nicht auf "Antigrav- Basis", sondern in Form bemannter Drohnen. Das ist zwar erst für militärische Zwecke geplant, aber solch ein Teil hätte ich dann auch gerne. Wäre doch toll für den täglichen Weg zur Arbeit...

http://www.pcwelt.de/news/US-Armee-laes ... 18713.html

https://www.youtube.com/watch?v=h7aIXvyBC64

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Star Wars

Beitrag von gravi » 25. Jun 2015, 20:04

Es geht ja noch weiter, jetzt entwickelt Lexux, ja genau, diese Nobelmarke, ein Hooverboard a la Marty McFly:

http://www.pcwelt.de/news/Lexus-entwick ... 19714.html

Interessant, was wir noch alles erleben werden. The future is wide open...

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3610
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Star Wars

Beitrag von Frank » 25. Jun 2015, 21:51

und noch haargenau zu dem Zeitpunkt im Film.Ich glaube es war nämlich 2015.

Der Film erzählt die Geschichte von Marty McFly, der mit dem befreundeten Wissenschaftler Dr. Brown per Zeitreise in das Jahr 2015 aufbricht, um dort einen Vorfall zu verhindern.(Hatte Recht)

https://de.wikipedia.org/wiki/Zur%C3%BC ... Zukunft_II
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Star Wars

Beitrag von Stephen » 8. Dez 2015, 12:10

https://www.youtube.com/watch?v=q1xK4K_2S9c
Auch Laserkanonen gibt es inzwischen.
Die auf einem Hummer installierte Waffe dient vor allem der Entschärfung von Blindgängern und hat eine Reichweite von 500 Metern.
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Star Wars

Beitrag von Stephen » 10. Dez 2015, 14:31

Für Fans: die heutige P.M. (Ausgabe 01/2016) widmet sich diesem Thema ("Faszination Star Wars") auf fast der Hälfte der etwa 90-seitigen Ausgabe...
Kann mehr oder weniger sein, ich habe es eben nur kurz überflogen.
Kostenpunkt: 4€

Nachtrag:
Die Lektüre war ganz interessant: vieles aus Star Wars ist inzwischen mehr oder weniger Realität, einiges im Bereich des Möglichen.
Was es allerdings NIE geben wird - die Fans von George Lucas mögen mir verzeihen - ist das "Laserschwert"; man kann Licht noch so stark bündeln, es wird kein "klirrender" Kampf daraus werden wenn sich die Klingen kreuzen, weil Licht nun einmal durchlässig ist. Außerdem können Laser keine Strahlen bilden, die 2 Meter vom Griff entfernt enden.
Plasma (statt Licht bzw. Laser) wäre eine Alternative, aber der Träger dieser Waffe würde bei der ungeheuerlichen Hitze verglühen. Auch die Apparatur zur Erzeugung von Plasma dieser Stärke passt nicht ansatzweise in die Größe eines Schwertgriffes.

Es gibt allerdings auch eine Sache, in der wir Menschen den Vorstellungen von George Lucas inzwischen weit überlegen sind: das ist die Computertechnik.
Als der Film "Krieg der Sterne" am 25. Mai 1977 erstmals in Westdeutschlands Kino lief, gab es den Begriff "PC" noch gar nicht; der Brotkasten (C64) kam erst 5 Jahre später in die Regale.

Diesen enormen Fortschritt konnte man damals ganz einfach nicht voraussehen. Was nichts daran ändert, dass wir seit 46 (!!) Jahren nicht mehr auf dem Mond waren... :mrgreen:

Gruß
Steffen
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

TomX

Re: Star Wars

Beitrag von TomX » 17. Dez 2015, 23:06

Und? Erste Eindrücke? Wer hat den Film schon gesehen?

Ich geh' am Samstag mit der Familie. Im Nürnberger Multiplexkino (Cinecitta) läuft der Film wohl in 11 Kinos parallel.

Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1801
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Re: Star Wars

Beitrag von Pippen » 18. Dez 2015, 00:39

TomX hat geschrieben:Und? Erste Eindrücke? Wer hat den Film schon gesehen?

Ich geh' am Samstag mit der Familie. Im Nürnberger Multiplexkino (Cinecitta) läuft der Film wohl in 11 Kinos parallel.
Das Gefühl der alten Filme wirst du wohl nicht mehr bekommen. Auch der neue Film soll zu stromlinienförmig sein. Ich gehe da nicht mehr rein, noch zu enttäuscht von Terminator - Genysis, der einfach nur Geldverschwendung war und mich endgültig darin bestätigte, dass heutige Blockbuster keinen echten Anspruch mehr haben.

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Star Wars

Beitrag von Stephen » 18. Dez 2015, 08:05

Ich warte erst einmal meine Erkältung ab.
Mit 14,20 € ist der Eintritt im Cinemaxx in Halle eigentlich schon jetzt - meiner Meinung nach - in Ordnung. Wesentlich günstiger kommt man an ein Ticket für ein Bundesliga-Heimspiel des Halleschen FC auch nicht heran.
Es dürfte dann mein erstes echtes 3D-Filmerlebnis sein - zuletzt war ich bei "Der Schuh des Manitu" 2001 in Wien in einem Kino :mrgreen:
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 839
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Star Wars

Beitrag von belgariath » 18. Dez 2015, 11:39

Der neue Star Wars Episode 7 soll eher Episode 4-6 ähneln als Episode 1-3. Deswegen und weil J. J. Abrams der Regisseur ist, erwarte ich mir lieber mal gar nicht viel. Trotzdem werde ich ihn mir ansehen, aber erst wenn der große Trubel vorbei ist.
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3610
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Star Wars

Beitrag von Frank » 18. Dez 2015, 15:05

Leute,Mittlerweile schauen drei Generationen mit drei unterschiedlichen Weltanschauungen Star Wars.
Das es hier zu einem kleinen Remix der ersten Teile kommen muss ist doch klar. Schlieslich geht es ja danach weiter.
Auch gibt es wieder einen kleinen Droiden , der ganz was wichtiges geschluckt hat und den es gilt zu beschützen bis die Nachricht beim Empfänger ist. Auch gibt es wieder einen Todesstern ....usw.
Abrams ist genau der richtige dafür, denn schließlich hat er auch mal den Mut eine Legende wie Vulkan(in einer anderen nicht ganz unbekannten SF Serie ) sterben zu lassen. :mrgreen: :devil:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 839
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Star Wars

Beitrag von belgariath » 18. Dez 2015, 18:57

Wie meinst du das mit "Legende wie Vulkan"? Die Existenz von Vulkan ist doch harte Realität im Kanon.
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Star Wars

Beitrag von gravi » 18. Dez 2015, 19:13

Ich kann den Film leider vorerst nicht sehen. Bis Ende Januar ist hier alles ausverkauft :cry:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3610
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Star Wars

Beitrag von Frank » 18. Dez 2015, 20:15

belgariath hat geschrieben:Wie meinst du das mit "Legende wie Vulkan"? Die Existenz von Vulkan ist doch harte Realität im Kanon.
Legende deshalb,weil Vulkan der Planet von Spock ist und wieviele Staffeln hat er überlebt? Niemand hätte es gewagt in zu zerstören. Abrams macht es eben.
Ein Bestandteil der zum Inventar von Star Trek gehört.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10129
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Star Wars

Beitrag von tomS » 20. Dez 2015, 10:47

Die Macht ist erwacht!

Geiler Film, war gestern mit der Family drin (3D, Dolby Atmos).

Anders als Teil I - III, und auch anders als IV - VI. MMn. besser als I und II, bei III bin ich mir noch nicht sicher (denn die Wandlung von Anakin Skywalker zu Darth Vader ist zwar vorhersehbar, jedoch dennoch faszinierend). IV ist und bleibt der Klassiker. Hinter V und VI muss sich VII nicht verstecken (keine blöden Ewoks, ...).

Der Film ist natürlich modern, schneller geschnitten, 3D, ... aber nicht plump mit Gimmicks und Effekten zugekleistert; hat immer wieder viel vom Flair der alten Teile. Der Regisseur (Abrams, auch die letzten zwei Star Trek Filme) schafft es, etwas Neues zu zeigen, dabei jedoch auf Bekanntes zu verweisen bzw. dies mit einzubeziehen - ohne dass es platt wirkt (siehe eben Star Trek, oder die letzten beiden Bond Filme). Mir gefällt das, aber das muss nicht für jeden gelten.

Das Ende ist etwas vorhersehbar, lässt aber genügend offene Enden, um daran anzuknüpfen, was sowohl die Charaktere als auch die Story betrifft.
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
seeker
Site Admin
Beiträge: 6005
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Star Wars

Beitrag von seeker » 20. Dez 2015, 11:37

Cool. Da bin ich dann mal gespannt, ist ja ein Plichtfilm. Wurde dieses Jahr schon mehrfach von Hollywoodstreifen enttäuscht. Geh wohl erst nach Weihnachten rein.

By the way... ich halte mich jetzt zwar schon wieder nicht streng an das Threadthema, aber ich habe kürzlich einen anderen Film im Kino gesehen und möchte euch hier (da es hier eh um Movies geht) darauf hinweisen:

Das brandneue Testament
http://www.dasbrandneuetestament-derfilm.de/
Gott existiert. Er lebt in Brüssel. Und er ist ein 'zensiert, Fäkalsprache!'... :)

Aus meiner Sicht sehr, sehr geil. Unbedingt anschauen! Großes Amusement!

Grüße
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1801
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Re: Star Wars

Beitrag von Pippen » 20. Dez 2015, 21:34

Habe mir gerade "Das Siebente Siegel" von Ingmar Bergmann angesehen. Vielleicht merkt man daran, dass man älter wird, wenn solche Filme anfangen, Star Wars den Rang abzulaufen^^. Allein die eindringlichen Dialoge und die ruhige Kameraeinstellung mit wenig Schnitt - mein Gott was für eine wohltuende Abwechslung zum cutting orgasm heutiger Filme - und vom Inhalt könnte sich Star Wars auch etwas abschneiden. Die Originalfilme versprühten noch die Mystik, die einen in den Bann des Weltraums zog, wie auch bei Star Trek, die drei nachfolgenden Filme waren belangloses Popcornmachwerk und ich wage zu behaupten, die positiven Kritiken wie von toms erklären sich dadurch, dass die Prequels die Latte so dermaßen erniedrigt haben, dass irgendwie allein schon die schiere Anwesenheit von Han Solo diesen Film besser aussehen lassen als alle drei Prequels zusammen.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3610
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Star Wars

Beitrag von Frank » 21. Dez 2015, 10:20

Pippen hat geschrieben:Habe mir gerade "Das Siebente Siegel" von Ingmar Bergmann angesehen. Vielleicht merkt man daran, dass man älter wird, wenn solche Filme anfangen, Star Wars den Rang abzulaufen^^. Allein die eindringlichen Dialoge und die ruhige Kameraeinstellung mit wenig Schnitt - mein Gott was für eine wohltuende Abwechslung zum cutting orgasm heutiger Filme -
Wie war das mit den Äpfeln und den Birnen? Willst du ein Kammerspiel,oder willst du einen Actionfilm ?

Pippen hat geschrieben: und vom Inhalt könnte sich Star Wars auch etwas abschneiden.
Was denn ? Star Wars hatte nie den Anspruch gehobene Kost zu sein. Im Gegenteil, eine neue Hoffnung wurde schon vorher von den selbsternannten "Spezialisten und Kritikern" zum Flopp des Jahrzehnts erklärt.
Nun, daraus wurde ja bekanntlich genau das Gegegenteil und sogar ein gesellschaftliches Phänomen.
G.Lucas hatte gekonnt überall geklaut, wo es nur zu klauen ging.(Selbst bei den griechischen Göttern und Shakespeare)

Im Grunde ist Star Wars ein Western der in einer high Tech Zeit spielt.

Pippen hat geschrieben:Die Originalfilme versprühten noch die Mystik, die einen in den Bann des Weltraums zog, wie auch bei Star Trek, die drei nachfolgenden Filme waren belangloses Popcornmachwerk
Auch die ersten Teile waren Popcornkino(sollte übrigens in keinem Kino fehlen.) Damals war die verwendete Technik so überragend und es war eine Generation die noch vom Mondflug inspiriert waren(und nicht die hundertausende von Spacken heutzutage , denen man gebetsmühlenartig erklären muss das die Apollomissionen stattgefunden haben, weil sie doof wie 10m Feldweg sind)
Um es mal zu verdeutlichen, habe ich zweit Fotos angehängt die zeigen sollen , gegen was Star Wars damals antreten musste und heute. :wink:

https://www.youtube.com/watch?v=6SkWIPKFrxk

https://www.youtube.com/watch?v=GLpvyfZ-AI4
Pippen hat geschrieben:und ich wage zu behaupten, die positiven Kritiken wie von toms erklären sich dadurch, dass die Prequels die Latte so dermaßen erniedrigt haben, dass irgendwie allein schon die schiere Anwesenheit von Han Solo diesen Film besser aussehen lassen als alle drei Prequels zusammen.
Hast du den Film schon gesehen , oder ist deine Behauptung eine Behauptung?
Die Neuverfilmungen haben nicht alle versagt. Der dritte und letzte Teil ist (obwohl mit mit logischen, aber nicht vermeidbaren Fehlern) nicht schlecht gewesen.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10129
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Star Wars

Beitrag von tomS » 21. Dez 2015, 20:53

Pippen hat geschrieben:Habe mir gerade "Das Siebente Siegel" von Ingmar Bergmann angesehen. Vielleicht merkt man daran, dass man älter wird, wenn solche Filme anfangen, Star Wars den Rang abzulaufen^^. Allein die eindringlichen Dialoge und die ruhige Kameraeinstellung mit wenig Schnitt ...
Das ist so wie Dürer oder Disney, Hamlet oder Harry Potter, ...
Pippen hat geschrieben:... und ich wage zu behaupten, die positiven Kritiken wie von toms erklären sich dadurch, dass die Prequels die Latte so dermaßen erniedrigt haben, dass irgendwie allein schon die schiere Anwesenheit von Han Solo diesen Film besser aussehen lassen als alle drei Prequels zusammen.
Schau den Film und bilde dir danach eine Meinung
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 839
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Star Wars

Beitrag von belgariath » 26. Jan 2016, 13:41

Habe jetzt endlich auch Star Wars Episode 7 - Das Erwachen der Macht gesehen.

Es ist ein gelungener Einstand für Abrams. Der Film wird zu keiner Zeit langweilig, er nimmt den Zuschauer mit in das klassische Star Wars-Universum und man kann zu 100 % in die Fantasiewelt eintauchen. Der Film ist verständlich und begreifbar, auch für einen 0815-Zuschauer.

Der Film fügt sich (größtenteils) konsistent in die Storyline von Episode 1 bis 6 ein. Es gibt keine harten logischen Widersprüche.

Es ist natürlich schön, die alten Helden wieder zu sehen. Sie sind naturgemäß alle gealtert (außer C3PO :-), haben aber alle ihre typischen Eigenschaften behalten und wirken somit authentisch. Einem Fan von Episode 4 bis 6 blüht da wahrscheinlich das Herz auf.

Es tut mal gut eine weibliche Yedi als Hauptcharakter zu haben. Rae ist hübsch, unerschrocken, intelligent und tough, aber nicht so übercool und übersexy wie eine Lara Croft.

Jetzt zu dem was mir nicht so gefallen hat:

Episode 7 ist sehr, sehr, sehr ähnlich wie Episode 4 bzw. 6. Es gibt Szenen und Handlungselemente in Episode 7, die man 1 zu 1 Episode 4 oder 6 zuordnen kann.
Beispiele:
  • Ein armes, perspektivenloses Kind, das auf einem Wüstenplanet lebt, entdeckt Macht und wird in galaktische Geschehnisse verwickelt.
  • Kneipenszene.
  • Ablauf des Angriffs auf Todesstern.
Insofern ist Episode 7 nur ein Abklatsch schon existierender Teile. Dafür dass es Abrams erster Star Wars ist, ist es gerade noch akzeptabel, finde ich. In den kommenden Filmen muss er sich aber mehr und Neues einfallen lassen.

Es gibt Stellen, die doch relativ unglaubhaft wirken.
Beispiele:
  • Rae hat gerade eben die Macht entdeckt und kann schon gegen einen ausgebildeten Sith bestehen. Wohl kaum.
  • Ein dessertierter Stormtrooper, der ein Lichtschwert in die Hand kriegt, kann länger als 1s gegen einen ausgebildeten Sith bestehen. Nicht mal wenn der Sith-Lord taub-blind wäre würde ich das glauben.
  • Nachdem schon zweimal ein Todesstern zerstört wurde, kann der neue Todesstern wieder so einfach zerstört werden. Sehr nachlässige Arbeit der Konstrukteure ;-) Man soll doch aus Fehlern lernen.
  • Wie konnte der verkohlte Helm von Darth Vader aus dem zweiten Todesstern geborgen werden?
  • Was hat die Ausbilder der Stormtrooper dazu bewogen keine Klone mehr zu nehmen sondern von Müttern geborene Kinder? Klone sind doch viel leichter so zu "programmieren" dass sie eben uneingeschränkt loyal und folgsam sind und eben nicht desertieren.
Und als Kuriosum, was ich erst mal weder positiv noch negativ bewerte: Der Oberböse nennt sich "Snoke". Hey, soll das ein Witz sein? Das kann kein Sith-Lord sein, sondern wohl eher Goofy's Onkel. :lol:

Zum Weiterdenken bietet Episode 7 einiges an offenen Fragen:
  • Wer ist dieser Snoke? Ein neuer Sith oder einer, der schon seit vor Episode 1 im Hintergrund stand?
  • Wie konnte es wieder zu einer Schreckensherrschaft kommen, nach alldem was in der Galaxie passiert ist?
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10129
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Star Wars

Beitrag von tomS » 31. Jan 2016, 10:40

belgariath hat geschrieben:Habe jetzt endlich auch Star Wars Episode 7 - Das Erwachen der Macht gesehen.
Ich war jetzt - mit ca. einem Monat Abstand - zum zweiten Nal in den Film.
belgariath hat geschrieben:HabeEs ist ein gelungener Einstand für Abrams. Der Film wird zu keiner Zeit langweilig, er nimmt den Zuschauer mit in das klassische Star Wars-Universum und man kann zu 100 % in die Fantasiewelt eintauchen.

Der Film fügt sich (größtenteils) konsistent in die Storyline von Episode 1 bis 6 ein. Es gibt keine harten logischen Widersprüche.

Es ist natürlich schön, die alten Helden wieder zu sehen. Sie sind naturgemäß alle gealtert (außer C3PO :-), haben aber alle ihre typischen Eigenschaften behalten und wirken somit authentisch. Einem Fan von Episode 4 bis 6 blüht da wahrscheinlich das Herz auf.
Absolute Zustimmung
belgariath hat geschrieben:HabeEs tut mal gut eine weibliche Yedi als Hauptcharakter zu haben. Rae ist hübsch, unerschrocken, intelligent und tough, aber nicht so übercool und übersexy ...
Auch Zustimmung (Lara Croft habe ich nach 10 Min. ausgeschaltet; ich fand's doof)
belgariath hat geschrieben:Episode 7 ist sehr, sehr, sehr ähnlich wie Episode 4 bzw. 6. Es gibt Szenen und Handlungselemente in Episode 7, die man 1 zu 1 Episode 4 oder 6 zuordnen kann.
Beispiele:
  • Ein armes, perspektivenloses Kind, das auf einem Wüstenplanet lebt, entdeckt Macht und wird in galaktische Geschehnisse verwickelt.
  • Kneipenszene.
  • Ablauf des Angriffs auf Todesstern.
Insofern ist Episode 7 nur ein Abklatsch schon existierender Teile. Dafür dass es Abrams erster Star Wars ist, ist es gerade noch akzeptabel, finde ich. In den kommenden Filmen muss er sich aber mehr und Neues einfallen lassen.
Ich hab's nicht so negativ empfunden, aber in der Sache hast du recht: "etwas mehr als nur Filmzitate".
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Star Wars

Beitrag von Stephen » 31. Jan 2016, 12:11

Mich ärgert, dass Harrison Ford eine Gage von ca. 15 Millionen $ gefordert hat, um erneut in die Rolle des Han Solo zu schlüpfen. Der Mann ist 73, steinreich und der braucht die Kohle einfach nicht mehr! Ich finde das unverschämt und aberwitzig...

Ich hätte das (in seiner Position) umsonst gemacht...
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 839
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Star Wars

Beitrag von belgariath » 31. Jan 2016, 18:56

@ Stephen
Da hast du recht. 15 Mio. als Gage für einen Film ist echt viel. Aber sämtliche Geldbeträge, die im Zusammenhang mit Star Wars genannt werden, sind für uns "Fußvolk" ja fast unvorstellbar. Gemessen an dem Gesamtgewinn, den der Film einspielt, ist 15 Mio wahrscheinlich nur ein minimaler Bruchteil.

@ TomS
Während ich den Film gesehen hab, hat es mich auch nicht gestört. Erst nachher, sind mir die Parallelen so aufgefallen.
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Antworten