Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Entstehung des Lebens auf der Erde

Entstehung und Entwicklung von Leben, Wahrscheinlichkeit für extraterrestrisches Leben
Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5997
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von seeker » 25. Mai 2018, 14:27

Hier ein Bericht über einen interessanten Ansatz, als Baustein zur Erklärung der Entstehung des Lebens auf der Erde:

Phasentrennung in der Ursuppe?
Ein verblüffend simpler Mechanismus könnte die ersten Lebensbausteine ermöglicht haben
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22 ... 05-25.html
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

ATGC
wohnt hier!
wohnt hier!
Beiträge: 381
Registriert: 13. Jul 2017, 15:33

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von ATGC » 25. Mai 2018, 18:28

Hier stand mal etwas anderes.
Zuletzt geändert von ATGC am 2. Jul 2019, 16:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3580
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von Frank » 17. Jun 2019, 20:11

Erbmolekül DNA könnte deutlich früher entstanden sein als gedacht .
Nach Ansicht der Forscher wirft dies ein neue Licht auf die Geschehnisse in der „Ursuppe“: „Unsere Ergebnisse erlauben uns den Schluss, dass die DNA-Welt sich weit früher entwickelte als bislang angenommen““, sagen Trapp und seine Kollegen. Schon vor knapp vier Milliarden Jahren könnte es demnach die ersten DNA-Moleküle parallel zur RNA gegeben haben – rund 400 Millionen Jahre früher als bisher gedacht.
https://www.scinexx.de/news/biowissen/u ... g-zur-dna/
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs ... .201903400

Ich denke immer, ist das jetzt eine Sensation und was bedeutet es für die Entstehung des Lebens, auf der Erde?
Sind wir jetzt dem Geheimnis des Lebens einen Schritt näher gekommen oder ist es einfach 400 Mio. Jahren früher entstanden? (Was jetzt erstmal nichts über die Entstehung des Lebens aussagen muss, also über den "Kick, der alles zum Laufen gebracht hat ?)
Fragen über Fragen.....
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5997
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von seeker » 29. Jun 2019, 08:33

Ich denke eine Sensation ist das laange nicht, aber es geht Schrittchen für Schrittchen voran in diesem Puzzlespiel.

Dazu passend, das hier fand ich auch interessant:

Heavy Bombardment :
Wie früh war Leben auf dem Mars wieder tot?
https://www.spektrum.de/news/wie-frueh- ... ot/1655506

Es geht dabei aber eigentlich gar nicht um den Mars, es geht um das Heavy Bombardment, wo man davon ausging, dass heutiges Leben erst danach entstanden sein kann und es geht um das hier:
nicht undenkbar, dass das Leben auf dem Mars und der Erde länger Zeit gehabt haben könnte, ungestört von Einschlagkatastrophen zu gedeihen.
Heißt auf Deutsch:
Es verdichten sich hier Hinweise, dass das Zeitfenster auf der Erde, bis erstmals Leben auftauchte, länger war als bisher gedacht.
Damit hätte es mehr Zeit zum Entstehen gehabt und es wäre weniger verwunderlich wie das doch recht "plötzliche Auftauchen" im bisherigen Bild.
Ich bin gespannt was sich in der Richtung in der Forschung noch tun wird und ob sich das bestätigen wird.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3689
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von Skeltek » 2. Jul 2019, 04:46

Es gibt auch den anderen Fall, dass Leute an einem Punkt sind, der über das, was die anderen noch verstehen können, hinaus geht. Hier interessiert einen was der Mainstream spicht kaum noch (wirkt dann irgendwie alles recht trivial; wie ein Kalauer, dessen Pointe zwar witzig ist, aber zu offensichtlich ist, um das Belohnungszentrum für die investrierte Mühe zum Erkennen zu aktivieren), während es praktisch niemanden gibt, mit dem man über seine eigenen Einsichten, Erkentnisse und Ideen sprechen kann.
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5997
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von seeker » 2. Jul 2019, 12:19

Hmm... ich verstehe den Zusammenhang zum Thread leider nicht, Skeltek.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5997
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von seeker » 24. Jul 2019, 18:34

Das hier ist wirklich spannend - und auch relevant für die Anfänge des Lebens auf der Erde:

Gibt es seit mehr als vier Milliarden Jahre Leben auf der Erde?

Fossilien werfen neues Licht auf irdische Frühzeit

Begann das Leben auf der Erde früher als bislang angenommen? Darauf deutet eine Reihe jüngst entdeckter Fossilien hin - und stellt zugleich die allgemein akzeptierte Theorie über die Anfangszeit des Sonnensystems in Frage.
https://www.spektrum.de/news/gibt-es-se ... de/1569952
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3689
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von Skeltek » 24. Jul 2019, 20:12

seeker hat geschrieben:
2. Jul 2019, 12:19
Hmm... ich verstehe den Zusammenhang zum Thread leider nicht, Skeltek.
Den sehe ich gerade auch nicht mehr, könnte aber wahrscheinlich sein, dass es thematisch zu dem passte was ATGC vorher geschrieben hatte. Er hat ja seine Posts alle im Nachhinein wieder gelöscht?
Möglicherweise ist der Beitrag auch im falschen Thread gelandet, was mir unwahrscheinlich erscheint.
Vielleicht ging es darum dass es immer noch News gibt, welche von anderen nicht erwartet werden, oder es nahm in irgendeiner Weise auf Franks Aussage Stellung, dass man jetzt dem Ursprung des Lebens einen Schritt näher gekommen sei. Jedenfalls kann ich das gerade mit den fehlenden Posts auch nicht nachvollziehen.
Wurde zwischenzeitlich mal jemand oder hat sich jemand gelöscht? Ich kann den Post später ja löschen, da er jetzt in keinem Kontext mehr zu stehen scheint.
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3580
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von Frank » 25. Jul 2019, 09:21

ATGC hat geschrieben:
25. Mai 2018, 18:28
Hier stand mal etwas anderes.
Die Frage lautet, warum stand hier mal etwas anderes und nun nicht mehr?
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Hansen
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 132
Registriert: 13. Dez 2017, 23:22

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von Hansen » 29. Jul 2019, 00:16

Frank hat geschrieben:
25. Jul 2019, 09:21
Die Frage lautet, warum stand hier mal etwas anderes und nun nicht mehr?
Ich glaube er hat sich damit verabschiedet. In vielen der Beiträgen steht diese Note wie ich gesehen habe.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3580
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von Frank » 30. Jul 2019, 09:42

Hansen hat geschrieben:
29. Jul 2019, 00:16
Frank hat geschrieben:
25. Jul 2019, 09:21
Die Frage lautet, warum stand hier mal etwas anderes und nun nicht mehr?
Ich glaube er hat sich damit verabschiedet. In vielen der Beiträgen steht diese Note wie ich gesehen habe.
Man kann sich ja verabschieden, aber warum löscht man dann seine Beiträge? Das finde ich nicht ok....
:?
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Herr5Senf
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 284
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von Herr5Senf » 30. Jul 2019, 14:18

Schade um die fundierten Beiträge, vielleicht hat irgend-was/wer geärgert?
Auf "astronews" sind noch alle Einträge da - rumwundernd Dip

Benutzeravatar
Hansen
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 132
Registriert: 13. Dez 2017, 23:22

Re: Entstehung des Lebens auf der Erde

Beitrag von Hansen » 6. Aug 2019, 00:44

Frank hat geschrieben:
30. Jul 2019, 09:42
Man kann sich ja verabschieden, aber warum löscht man dann seine Beiträge? Das finde ich nicht ok....
:?
Ich geb dir gern Recht, aber jeder Mensch tickt etwas anders.
Rage ist ein Beweggrund, Sauer sein reicht bei vielen auch.
Hab's schon öfter sehen können das sich verabschiedende die Mühe gemacht hatten alles auszulöschen.

Antworten