Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Rohstoffe aus dem All?

Entstehung und Entwicklung von Leben, Wahrscheinlichkeit für extraterrestrisches Leben
Antworten
Astrone
Rookie
Beiträge: 24
Registriert: 17. Jun 2020, 14:06

Rohstoffe aus dem All?

Beitrag von Astrone » 17. Jun 2020, 15:31

Was hält ihr davon, dass die Rohstoffe z.B. für Elektroautosakkus etc. aus dem All, sprich den erreichbaren Planeten geholt werden? Dass man da eine Art neue Industrie aufbaut?

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4070
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Rohstoffe aus dem All?

Beitrag von Skeltek » 17. Jun 2020, 17:06

Weiß nicht. Wäre es nicht billiger die Rohstoffe dort vor Ort zu nutzen? Langfristig fällt sicherlich etwas für die Erde ab und Mehrwerte. Es ist nur unsinnig zu früh Profit aus einer sich in den Anfängen befindlichen Struktur zu ziehen. Wir sollten erstmal dort alles ausbauen und nicht unnötig für kurzfristigen Profit dieses Wachstum hemmen.
Das blöde ist, daß in unserer Wirtschaftsform der kurz- und mittelfristige Gewinn die Investmentmacht steuert. Wenn wir da jetzt schon alles ruinieren, wird in 80 Jahren keiner Bock haben die Rohstoffe wieder zurück auf den Mars zu schiffen.

Elektroautos sind die Verkörperung der Schnellatmigkeit. Sinnvoll wäre, auf Wasserstoff zu setzen, was aber viel mehr Solarzellen benötigen würde als wir sie jetzt haben. Und der Aufbau der Infrastruktur dauert einfach länger bzw pro Person mehr Arbeitsstunden. Es würde sicherlich technologisch einen massiven Fortschritt bei der Sauerstoffgewinnung auf dem Mars oder so bedeuten. Eisasteroid zum Mars karren und dort dann in Wasserstoff und Sauerstoff spalten. Den Wasserstoff könnte man anschließend sogar für kaskadierte Druckausgleichswände verwenden oder sonstige Anwendungen wie z.B. Fusionskraftwerke. Ich bin jedenfalls kein Fan davon, andere Planeten zu verschandeln, bevor wir die bisherige Entwicklung der Himmelskörper ausreichend untersucht und archiviert haben. Und selbst wenn, finde ich, daß man die Rohstoffe dort vorn Ort benutzen sollte.

Es ist letztlich nur die Anzahl der investierwilligen Arbeitsstunden, die uns davon abhält größere langfristige Projekte anzugehen.
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1899
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Rohstoffe aus dem All?

Beitrag von ralfkannenberg » 17. Jun 2020, 21:16

Astrone hat geschrieben:
17. Jun 2020, 15:31
Was hält ihr davon, dass die Rohstoffe z.B. für Elektroautosakkus etc. aus dem All, sprich den erreichbaren Planeten geholt werden? Dass man da eine Art neue Industrie aufbaut?
Hallo Astrone,

soviel ich weiss gibt es solche Überlegungen, allerdings nicht für Planeten, sondern für Planetoiden.


Freundliche Grüsse Ralf

Astrone
Rookie
Beiträge: 24
Registriert: 17. Jun 2020, 14:06

Re: Rohstoffe aus dem All?

Beitrag von Astrone » 22. Jun 2020, 11:37

...gut, Planetoide wären da wahrscheinlich bessere "Spender" als Planeten, da ziemlich "freie Wild" im All...

deltaxp
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1091
Registriert: 23. Sep 2010, 17:02

Re: Rohstoffe aus dem All?

Beitrag von deltaxp » 22. Jun 2020, 15:31

eher asteroiden,

aber bis jetzt ist das noch alles viel zu teuer als sich sowas wirtschaftlich lohnen würde

Astrone
Rookie
Beiträge: 24
Registriert: 17. Jun 2020, 14:06

Re: Rohstoffe aus dem All?

Beitrag von Astrone » 23. Jun 2020, 14:05

irgendwann, manchmal schnelle als man denkt, sind die notwendige Technologien doch vorhanden... wenn man jetzt schon den Blich darauf geworfen hat, wird es irgendwann ein größeres Thema sein...

Antworten