Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Teilchen-Frage-Antwort

Physik der Elementarteilchen, Teilchenbeschleuniger; insbs. eine einführende Artikelserie in das Thema
Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 9634
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Teilchen-Frage-Antwort

Beitrag von tomS » 4. Mär 2014, 07:48

Skeltek hat geschrieben:
tomS hat geschrieben: Mich wurdert nur wieso das SM so selbstverständlich davon ausgeht.
Weil alles andere 'zig Symmetrien verletzen würde.
Gruß
Tom

«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3220
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Teilchen-Frage-Antwort

Beitrag von Skeltek » 4. Mär 2014, 09:28

Das erscheint mir einfach irgendwie nicht sinnig so zu schließen.
Es ist fast symmetrisch -> Theorie A der Symmetrie
nicht perfekt symmetrisch -> verletzt Theorie A
verletzte Theorie A -> es kann nicht "nur fast" symmetrisch sein
Aber ich lass euch jetzt mal weiterdiskutieren.
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Teilchen-Frage-Antwort

Beitrag von positronium » 4. Mär 2014, 10:31

tomS hat geschrieben:
positronium hat geschrieben:Vergleicht man die Massen, und das ist der Punkt, dann hat man eine Differenz von -0,19 +- 0,58 GeV.
Und damit darf man von Masse Null ausgehen.
Ja, man darf, aber...
tomS hat geschrieben:
positronium hat geschrieben:Das spricht natürlich noch lange nicht gegen das SM, aber eine Tendenz und vor allem möglicher Spielraum ist doch vorhanden.
Nein, da ist keine Tendenz vorhanden. Man darf denn Wert 0.19 GeV nicht isoliert (ohne Fehler) betrachten. Man sollte eigtl. nur sagen, dass die Massendifferenz im Bereich [-0.77,+0.39] GeV liegt. Das ist das Ergebnis der Messung, mehr nicht.
... bist Du Dir dabei sicher? Bedeutet diese Angabe nicht, dass man bei der Messung eine Verteilung erhalten hat, deren Maximum bzw. Mittelwert bei -0,19 GeV liegt, und deren Standardabweichung 0,58 GeV beträgt?

Hawkwind
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 221
Registriert: 10. Mai 2012, 16:28

Re: Teilchen-Frage-Antwort

Beitrag von Hawkwind » 4. Mär 2014, 11:32

tomS hat geschrieben:
positronium hat geschrieben:Vergleicht man die Massen, und das ist der Punkt, dann hat man eine Differenz von -0,19 +- 0,58 GeV.
Und damit darf man von Masse Null ausgehen.
Genauer gesagt: die Experimente sind kompatibel mit verschwindender Massendifferenz, was ja auch die Vorhersage des SM als CPT-invariante Theorie ist.
Wie man im SM unterschiedliche Vorhersagen für die Massen bekommen soll, ist mir allerdings ein Rätsel. Gibt es eine Publikation oder ein Preprint dazu?

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 9634
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Teilchen-Frage-Antwort

Beitrag von tomS » 4. Mär 2014, 11:36

positronium hat geschrieben:Bedeutet diese Angabe nicht, dass man bei der Messung eine Verteilung erhalten hat, deren Maximum bzw. Mittelwert bei -0,19 GeV liegt, und deren Standardabweichung 0,58 GeV beträgt?
Ja, du hast recht, genau das bedeutet es, die Frage ist nur, wie du das interpretierst. Ich behaupte, im Rahmen der Messungenauigkeiten wird experimentell ein mit der Vorhersage des Standardmodells verträglicher Wert von Null ermittelt.

Man darf den Messwert -0.19 GeV nicht isoliert betrachten. Es ist nicht so, dass das Messergebnis -0.19 GeV lautet. Das Messergebnis lautet zunächst einfach [-0.77,+0.39] GeV.
Gruß
Tom

«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Teilchen-Frage-Antwort

Beitrag von positronium » 4. Mär 2014, 12:10

Gut, Vielen Dank!
Ich werde mein Modell ändern, soz. Freiheitsgrade spiegeln und anders den Teilchen zuordnen - das dürfte Sinn machen. In ein paar Wochen kann ich dann voraussichtlich die Rechnungen zeigen.

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 9634
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Teilchen-Frage-Antwort

Beitrag von tomS » 4. Mär 2014, 13:56

Skeltek hat geschrieben:Das erscheint mir einfach irgendwie nicht sinnig so zu schließen.
Es ist fast symmetrisch -> Theorie A der Symmetrie
nicht perfekt symmetrisch -> verletzt Theorie A
verletzte Theorie A -> es kann nicht "nur fast" symmetrisch sein
Aber ich lass euch jetzt mal weiterdiskutieren.
Verstehe ich nicht.

Wir gehen aus von einer CPT-symmetrischen Theorie. Daraus folgt automatisch, dass Teilchen und Antiteilchen die selbeMasse haben müssen.

Natürlich kann man beliebige Symmetriebrechungen explizit konstruieren, aber warum sollte man das tun? Die Theorien werden hässlich, evtl. inkonsistent, die Konstruktionen sind nahezu beliebig, ... Und last but not least gibt es keinen experimentellen Hinweis.
Gruß
Tom

«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»

Hawkwind
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 221
Registriert: 10. Mai 2012, 16:28

Re: Teilchen-Frage-Antwort

Beitrag von Hawkwind » 4. Mär 2014, 15:21

Klar, Theoretiker sind unter Publikationszwang und man spielt auch mit solchen Modellen herum, aber irgendwie fehlt mir doch die Motivation für solche Arbeiten.

CPT-Verletzung als Basis für unterschiedliche Massen von Teilchen und Antiteilchen impliziert übrigens anscheinend auch zwangsläufig eine Verletzung der Lorentz-Invarianz:
CPT Violation Implies Violation of Lorentz Invariance

Ohne "empiririschen Druck" sollte man sich mit solchen Hässlichkeiten aber IMHO nicht abgeben. :)

Antworten