Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

CERN meldet Fund des lang gesuchten Higgs-Bosons

Physik der Elementarteilchen, Teilchenbeschleuniger; insbs. eine einführende Artikelserie in das Thema
Antworten
Benutzeravatar
Xenia
hält sich ran...
hält sich ran...
Beiträge: 51
Registriert: 19. Apr 2008, 01:16
Wohnort: Wien

CERN meldet Fund des lang gesuchten Higgs-Bosons

Beitrag von Xenia » 4. Jul 2012, 11:01

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Albert Einstein

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 9634
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: CERN meldet Fund des lang gesuchten Higgs-Bosons

Beitrag von tomS » 4. Jul 2012, 16:30

Gruß
Tom

«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5330
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: CERN meldet Fund des lang gesuchten Higgs-Bosons

Beitrag von seeker » 4. Jul 2012, 17:11

:D
Man muss noch abwarten, ob dieses neu gefundene Teilchen auch das Higgs-Boson ist. Man rechnet mit 3-4 Monaten bis zur Klärung dieser Frage.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/tech ... 42561.html

Grüße
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 9634
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: CERN meldet Fund des lang gesuchten Higgs-Bosons

Beitrag von tomS » 4. Jul 2012, 18:17

Die zwei Zerfallskanäle → 2γ, 2Z°entsprechen sehr gut dem Standardmodell; aber seeker hat recht, man muss noch etwas abwarten ...
Gruß
Tom

«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: CERN meldet Fund des lang gesuchten Higgs-Bosons

Beitrag von gravi » 4. Jul 2012, 19:52

Das Warten sind wir ja inzwischen gewohnt.
Schade, ich dachte schon...

Aber gut Ding' braucht eben Weile :wink:

Trotzdem Danke für die viele Links!

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

breaker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1539
Registriert: 14. Jan 2006, 18:23

Re: CERN meldet Fund des lang gesuchten Higgs-Bosons

Beitrag von breaker » 5. Jul 2012, 01:00

Die gemessenen Wirkungsquerschnitte scheinen innerhalb des Fehlers auch ziemlich gut mit dem erwarteten Wirkungsquerschnitt eines SM-Higgs übereinzustimmen (wenn der Fehler auch relativ groß ist).
So klare Ergebnisse hatte ich tatsächlich nicht erwartet.

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5330
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: CERN meldet Fund des lang gesuchten Higgs-Bosons

Beitrag von seeker » 5. Jul 2012, 13:19

Einen interessanten Kommentar gibt auch hier zu lesen:
Teilchen-Entdeckung
Der Higgs-Hype vertuscht die Wahrheit


...
Nach den strengen Regeln der Teilchenphysik fehlt noch eine Haaresbreite, damit man von einer Entdeckung sprechen kann. Die nötige Signifikanz von fünf Sigma kann bisher nur der Atlas-Detektor vermelden, einer von zwei Messsystemen. Das CMS-Experiment, dessen Ergebnisse bereits in den vergangenen Tagen publik wurden, scheitert hingegen knapp an der Hürde.
Hinzu kommt, dass eine Frage bisher unbeantwortet ist: Handelt es sich bei dem Fund tatsächlich um das Higgs-Teilchen? Um sie zu beantworten, müssen noch weitere Messungen und Analysen durchgeführt werden, die nur mit sehr viel Glück Monate, sehr viel wahrscheinlicher aber Jahre dauern werden. Rätselhaft ist etwa, wieso noch kein Überschuss an sogenannten W-Bosonen aus den Teilchenkollisionen in dem unterirdischen Kreisbeschleuniger hervorging. Ohne ihn werden Zweifel bestehen bleiben, ob man es nicht mit etwas ganz anderem als dem Higgs zu tun hat. Auch muss in mühsamer Arbeit der Spin (eine Art Eigendrehimpuls) des Teilchens vermessen werden, genauso wie die bevorzugte Richtung, in die die Zerfallsprodukte schießen.

Längst wird zwischen öffentlicher und wissenschaftlicher Wahrheit getrennt

Solch eine elend lange Spurensuche lässt sich nicht mehr vermitteln. Schon gar nicht einer Öffentlichkeit, die seit Jahren nach dem Higgs lechzt und der schon mehr als einmal erzählt wurde, man habe das "Gottesteilchen" fast am Wickel – diesmal wirklich! So ist es nur konsequent, dass man sich heute schon für die Flucht nach vorne entschieden hat. Als Folge gibt es jetzt zwei neue Teilchen am Cern: Das Higgs-Teilchen, aufgebahrt auf dem Altar der Popkultur. Und ein rätselhaftes Partikel, das Physiker noch viele Jahre beschäftigen wird.

Die Trennung von wissenschaftlicher und öffentlicher Wahrheit ist eine logische Entwicklung in einer Zeit, in der Forschung unter permanentem Rechtfertigungsdruck steht.
...
http://www.zeit.de/wissen/2012-07/higgs ... ar/seite-1
http://www.zeit.de/wissen/2012-07/higgs ... ar/seite-2

Ob es nun das Higgs ist oder nicht: Die Entdeckung dieses neuen Teilchens ist so oder so eine Sensation.
Wenn es nicht das Higgs des Standardmodells wäre, so wäre die Sensation sogar noch größer.
Aufregende Zeiten...

Grüße
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

deltaxp
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1023
Registriert: 23. Sep 2010, 17:02

Re: CERN meldet Fund des lang gesuchten Higgs-Bosons

Beitrag von deltaxp » 11. Jul 2012, 10:02

falls es das higgs ist, wieder einmal mehr pro-std-modell.
ich fände es viel spannender, wenns überhaupt nicht ins std-modell passen würde. abwarten. jetzt komen erstmal zehrende detaillierte analysen.

das ist halt das problem mit den modernen hadron-beschleunigern. die zeiten des direkten nachweises von neuen teilchen aus teilchenspuren ist schon lang vorbei. die kurzlebigen gehen eben nur über deren zerfallskanäle. zudem hat man nicht mehr den "clean initial state" der e+/e- kollisionen des lep, was mühsammes aufsammeln von statistik bedeutet um den resonanzpeak im gigantischen untergrund zu finden, wenn sich der impulsübertrag der invarianten masse des gesuchten teilchens nähert. das dauert halt alles nen weilchen.

die meisten leute denken bei teilchenentdeckung halt immer noch, dass man es direkt oder seine spur sieht, wie in den hübschen blasenkammer-aufnahmen, sozusagen ein photo von ihm schiesst. das das nicht der fall ist und der prozess mühsam ist wir kaum vermittelt, auch nicht von populärwissenschaftlichen sendungen. es ist halt nicht sehr spektakulär sondern erinnert eher an einen buchhalter.

Hawkwind
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 221
Registriert: 10. Mai 2012, 16:28

Re: CERN meldet Fund des lang gesuchten Higgs-Bosons

Beitrag von Hawkwind » 11. Jul 2012, 12:31

deltaxp hat geschrieben:falls es das higgs ist, wieder einmal mehr pro-std-modell.
ich fände es viel spannender, wenns überhaupt nicht ins std-modell passen würde. abwarten. jetzt komen erstmal zehrende detaillierte analysen.

das ist halt das problem mit den modernen hadron-beschleunigern. die zeiten des direkten nachweises von neuen teilchen aus teilchenspuren ist schon lang vorbei. die kurzlebigen gehen eben nur über deren zerfallskanäle. zudem hat man nicht mehr den "clean initial state" der e+/e- kollisionen des lep, was mühsammes aufsammeln von statistik bedeutet um den resonanzpeak im gigantischen untergrund zu finden, wenn sich der impulsübertrag der invarianten masse des gesuchten teilchens nähert. das dauert halt alles nen weilchen.

die meisten leute denken bei teilchenentdeckung halt immer noch, dass man es direkt oder seine spur sieht, wie in den hübschen blasenkammer-aufnahmen, sozusagen ein photo von ihm schiesst. das das nicht der fall ist und der prozess mühsam ist wir kaum vermittelt, auch nicht von populärwissenschaftlichen sendungen. es ist halt nicht sehr spektakulär sondern erinnert eher an einen buchhalter.
So ist es. Es gibt übrigens bereits auch Analysen, die zu dem Ergebnis kommen, dass die beobachtete Breite des Higgs für zusätzliche supersymmetrische Zerfallskanäle spricht:
Are There Hints of Light Stops in Recent Higgs Search Results?

Ist - wie man sieht - als Frage formuliert; die Statistik ist wohl noch etwas "dünne".

Antworten