Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

#5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Basisforum, in dem immer wieder spannende Themen wie Urknall, schwarze Löcher, Quantenphysik usw. auf Einsteiger-Niveau als kurze Artikel vorgestellt und diskutiert werden

Moderatoren: tomS, seeker

Antworten

Was ist denn nun euer Favorit, eure wichtigste ungelöste Frage in der Physik bzw. Astrophysik?

Maclane: Wie groß ist bzw. war die Wahrscheinlichkeit, dass ich existiere bzw. existierte?
0
Keine Stimmen
TomS: Wie sieht die mathematische Struktur einer vereinheitlichten Theorie (die alle bekannten Wechselwirkungen umfasst) aus?
4
15%
wilfried: wie sieht die volkommen geschlossene Beschreibung der ToE aus?
2
8%
seeker: Ist die Natur prinzipiell mathematisch vollständig beschreibbar? => Gibt es eine ToE als eine Theorie, die die komplette Natur vollständig beschreibt - und falls ja, wie lautet sie?
2
8%
seeker: Aus was ist das Universum im Innersten gemacht bzw. wie lässt sich dieses Etwas am besten beschreiben?
2
8%
PeterM: Was ist das GRUNDLEGENDE im sichtbaren und unsichtbaren Universum?
1
4%
Tensor: Lässt sich die gesamte Physik konsistent geometrisieren?
3
12%
AlTheKingBundy: Lässt sich die gesamte Physik konsistent quantisieren?
3
12%
Stephen: Gibt es Gravitonen? Und wenn ja, können wir sie wirklich einmal nachweisen?
1
4%
Skeltek: Wie reagieren Gravitonen eigentlich mit den Teilchen? Gibts da nen Botenteilchen dafür?
0
Keine Stimmen
AlTheKingBundy: Wie berechnen sich die Massen der Elementarteilchen?
5
19%
gravi: Angenommen, die Higgs- Teilchen können vom LHC nicht nachgewiesen werden. Woher könnten dann die Teilchen wie Quarks ihre Masse beziehen? Gibt es Theorien, in denen die Masse grundsätzlich anders definiert wird?
1
4%
derNeugierige: Was ist Dunkle Energie?
2
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 26

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10114
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

#5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von tomS » 20. Sep 2010, 08:48

Hallo zusammen,

ich habe mal alle bisherigen Fragen zusammengestellt und lade zu einer kleinen Abstimmungsrunde ein. Die Fragen sind dabei ein bisschen anders sortiert, da es einige ähnliche Themen gab.

Mal sehen, was sich daraus ergibt ...
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10114
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von tomS » 21. Sep 2010, 00:26

Wir haben eine Spitzengruppe mit 2* drei Stimmen und 4* zwei Stimmen.

Ich bin überrascht, dass die Masse der Elementarteilchen so weit vorne liegt ...
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 571
Registriert: 10. Dez 2005, 23:06
Kontaktdaten:

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von AlTheKingBundy » 21. Sep 2010, 07:57

Ich könnte mir vorstellen, dass die Elementarteilchenmasse deshalb von Interesse ist, da sie ein lange ungelöstes Problem darstellt, wo das Experiment alles kennt und die Theorie keine Antwort hat. ich glaube auch, dass die Berechnung der Massen quasi nur durch eine universelle Theorie gelingen wird. Man könnte sogar so weit gehen, dass die Lösung dieses Problems die Bewährungsprobe einer großen vereinheitlichten Theorie sein wird.

Die beiden Fragen, die Du unter meinem Namen führst, gehören quasi zusammen. Mit der konsistenten Quantisierung meinte ich immer die Quantisierung der Ruhemasse. Dies könnte dann auch eine Antwort auf gravis Frage sein.
Gruß Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10114
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von tomS » 21. Sep 2010, 08:42

OK, verstanden.

Ja, du hast recht. Evtl. ist deine Frage einfach die physikalische Form der Frage nach einer ToE.
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3492
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von Skeltek » 21. Sep 2010, 09:28

Ich hätte ja gefragt, ob die Architektur des menschlichen Gehirns überhaupt jemals in der Lage ist, die wesentlichen Funktionsweisen der Welt als ganzes überhaupt zu erfassen/begreifen. ^^
Ich stimme mal für Seekers Frage mit der Beschreibbarkeit, weil das am ehesten zu dem passt was mich interessiert. Meine Frage mit den Botenteilchen war eher scherzhaft gedacht =)
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10114
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von tomS » 21. Sep 2010, 10:38

Deine neue Frage ist sehr interessant. Also selbst wenn es eine mathematische ToE gäbe, könnten wir sie erkennen, verstehen, anwenden, konstruieren?
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3492
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von Skeltek » 21. Sep 2010, 13:57

Unser Blickwinkel ist begrenzt, man sieht die Proteinfaltung, das Blatt, den Baum, das Ökosystem. Man kann jede einzelne Komponente eines Systems betrachten und logisch durchgehen und verstehen. Allerdings ist unser Gehirnn nicht in der Lage alles gleichzeitig zu erkennen.

Vieles wird nachdem es bewiesen/erkannt wurde verinnerlicht, man denkt mit dem Resultat/dem Gelernten aus der Erfahrung weiter. Man kann niemals den ganzen Baum auf einmal betrachten, die Proteinfaltung, Zellteilung, Blätter, Baum und das Ökosystem.
Selbst bei einem ewig langen Beweis, kann man sich am Ende nie sicher sein, ob man nicht irgendwo einen Fehler gemacht hat, weil das Gehinr immer nur einen Sachverhalt gleichzeitig logisch durchgehen und betrachten kann und die Zwischenergebnisse bis dorthin lediglich Erinnerung sind, die man bei Bedarf abrufen kann(wie verlässlich sind die?).

Was machen wir, wenn ein Beweis oder Sachverhalt so kompliziert ist, dass wir gar nicht in der Lage sind, ihn als ganzes zu verstehen(z.B. Beweis für x³+y³=z³ stößt an die Grenzen menschlicher Vorstellungskraft) oder unser dimensional limitiertes Vorstellungsvermögen nicht in der Lage ist, die Zusammenhänge zu erkennen?

Selbst wenn wir auf eine ToE stoßen, und erkennen, daß alle Kräfte und Systeme der Natur nur phänomenologische Erscheinungen voneinander sind, sehen wir am Ende unseres 7000 Seiten Beweises 7 dimensionaler Zusammenhänge nur noch das Ergebniss, ohne das ganze überhaupt fassen zu können oder den Zusammenhang am Schluß von Beweisanfang und Ende greifen zu können.
Sicher gibt es auch Logik, die wir gar nicht begreifen können, weil unser Gehirn im 3dimensionalen objektorientierten Denken gefangen ist.
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10114
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von tomS » 21. Sep 2010, 14:05

Jetzt haben wir einen Spitzenreiter; Al hat für seine Frage die Werbetrommel gerührt - ich habe ihn auch noch dabei unterstützt - jetzt liegt er in Führung.

Ich bin natürlich nach wie vor der Meinung, dass meine Frage alle weiter unten stehenden Fragen umfasst, dass sie gewissermaßen die Master-Frage ist. seeker und Peter entkommen mir evtl. durch die philosophische Hintertür, aber nur da; mathematisch - physikalisch ist alles wasserdicht.

Na denn - ich freue mich auf weitere stimmen (insbs.natürlich für meine Frage :-)
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
Maclane
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1182
Registriert: 16. Jan 2006, 15:46
Wohnort: mal hier, mal dort

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von Maclane » 21. Sep 2010, 14:17

Schon richtig Skeltek. Aber ich dachte, genau darum haben wir ja die Schrift, die Mathematik, das Papier und den Computer erfunden. ;)

Ein Mathematiker muss überhaupt nicht kapieren, was er da macht. Er bastelt halt an seinen Formeln rum, anhand der Regeln, die er dafür gelernt hat und er macht es Schritt für Schritt. Am Ende hat er vielleicht was rausbekommen und denkt sich: "Hey! die kurze Formel hier macht genau das Gleiche wie die ellenlange Rechnerei vorher!" ;)

Und wenn du ein Computerprogramm schreibst, machst du im Prinzip auch nichts anderes als ein großes Anfangsproblem in immer kleinere Unterprobleme aufzuteilen und diese Schritt für Schritt abzuarbeiten. Wenn man sich dabei an ein paar grundlegende Regeln hält, kommt am Ende ein fertiges Programm raus. Natürlich kannst du das Programm nicht in dein Gehirn laden und von dort starten, aber dafür ist's ja auch gar nicht gemacht. ;)

Und so ist das mit der TOE auch. Die kannst du vermutlich nicht im Kopf ausrechnen und möglicherweise kannst du sie nichtmal in im stärksten Supercomputer der Welt ausrechnen. Aber wenn alle Einzelschritte richtig sind, kannst du immerhin sagen, du hättest da was ganz Tolles, nämlich die heilige TOE, gefunden. :mrgreen:

Und es ist halt wichtig, große Probleme in kleinere Unterprobleme zu unterteilen. Weil der Mensch (und auch der Computer) kann sich verrechnen - aber die Natur verrechnet sich niemals, die macht keine Fehler (wie auch immer das funktioniert, ich hab's noch nicht kapiert).

PS: Ich bin wiedermal von der Umfrage ausgeschlossen. :( "mein Formular war ungültig" .... gemein... :evil:

Gruß
Mac
Das Gehirn ist nur so schlau wie sein Besitzer.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 571
Registriert: 10. Dez 2005, 23:06
Kontaktdaten:

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von AlTheKingBundy » 22. Sep 2010, 08:30

Stimmt Tom, Deine Frage deckt alle anderen Fragen ab, eine Theorie für alles, muss halt alles erklären können. Wobei sich hier noch die interessante Unterfrage stellt, wie viel reale Physik lässt sich aus so einer Theorie gewinnen. Um aus einer Theorie greifbare Ergebnisse zu extrahieren, damit man sie mit dem Experiment vergleichen kann, muss man oft Vereinfachungen vornehmen. Schon die einfache gleichmäßige Beschleunigungsformel für ein Auto ist so in der Realität nicht exakt anwendbar (Luft- und Bodenreibung sind nicht exakt formulierbar).

Zu der etwas anderen Formulierung der Universaltheorie. Vielleicht ist die Fragestellung nach der Universaltheorie dann etwas "interessanter", wenn man sie direkt mit einem zentralen, ungelösten Problem der Physik verbindet - ist vielleicht greifbarer.

Gruß Al
Gruß Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10114
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von tomS » 22. Sep 2010, 08:34

War etwas ironisch gemeint ...

... ich habe übrigens auch u.a. für deine Frage gestimmt; ich könnte das natürlich noch ändern ;-]
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 571
Registriert: 10. Dez 2005, 23:06
Kontaktdaten:

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von AlTheKingBundy » 22. Sep 2010, 09:02

:D
Gruß Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 571
Registriert: 10. Dez 2005, 23:06
Kontaktdaten:

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von AlTheKingBundy » 22. Sep 2010, 17:38

Nein, nein, ich bin für jede Stimme dankbar :lol:

Die entscheidende Frage ist, welchen Ansatz man wählt, um die Geheimnisse der großen Theorie zu lüften. Man kann natürlich bei der AR von Einstein beginnen und einen allgemeineren geometrischen Ansatz machen. Ein anderer Ansatz, den ich für vielversprechender halte, ist die Quantisierung der Ruhemasse, die in der Quantentheorie nur als freier Parameter eingeht. Schaut man sich die (nach heutigem Stand punktformigen) Elementarteilchen an, so kann man deutlich eine Quantenskala erkennen, wenn auch eine sehr eigentümliche. Mit der Quantisierung der Ruhemasse würde auch die zwanglose Einführung eines Spin-0-Feldes gelingen, welches streng genommen noch bei den Austauschfelder fehlt. Auch niederenergetische Ansätze in der QCD sprechen für ein skalares Potential, welches den Confinementanteil im Trichterpotential ausmachen würde.
Gruß Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 816
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von belgariath » 22. Sep 2010, 18:32

Sorry aber das Formular funktioniert bei mir nicht. Da kommt dann immer die Meldung
"Das übermittelte Formular war ungültig. Versuche erneut, das Formular abzusenden."
Ich würde für die Fragen von wilfried und derNeugierige stimmen.
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10114
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von tomS » 22. Sep 2010, 20:30

komisch; was ist mit aus- nd neu wieder einloggen? oder einem anderen Browser?
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 816
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: #5 Zentrale ungelöste Fragen ... - Umfrage

Beitrag von belgariath » 27. Sep 2010, 19:10

sorry aber das hilft auch nicht, hab's mit Mozilla und IE probiert und mich ab- und angemeldet. :|
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Antworten