Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Basisforum, in dem immer wieder spannende Themen wie Urknall, schwarze Löcher, Quantenphysik usw. auf Einsteiger-Niveau als kurze Artikel vorgestellt und diskutiert werden

Moderatoren: tomS, seeker

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3164
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von Skeltek » 10. Sep 2010, 21:50

Dielektrizität? Wobei mir auch das schon recht spekulativ zu sein scheint...
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5263
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von seeker » 10. Sep 2010, 23:58

Nein
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 9597
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von tomS » 11. Sep 2010, 08:56

Virialtheorem und Jeans-Masse
Gruß
Tom

«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5263
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von seeker » 11. Sep 2010, 09:19

Nein, zu kompliziert gedacht.

Wenn man die richtigen Stichworte googelt hat man es in 1 min gefunden.

An was denken wir denn zuerst, wenn wir an die Sonne denken? Was kommt primär "da raus"?
Was macht dies mit einem kleinen (aber nicht extrem kleinen - da führt es zu etwas anderem) Körnchen in einer Umlaufbahn?

Wie heißt der gesuchte Effekt?

Grüße
seeker
Zuletzt geändert von seeker am 11. Sep 2010, 09:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 546
Registriert: 10. Dez 2005, 23:06
Kontaktdaten:

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von AlTheKingBundy » 11. Sep 2010, 09:35

Es wird wahrscheinlich von der Photonenkanone Sonne aus seiner Umlaufbahn geschossen :lol:
Gruß Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5263
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von seeker » 11. Sep 2010, 09:53

In welche Richtung bei welcher Größe?
Wie heißt der Effekt?
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3164
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von Skeltek » 11. Sep 2010, 11:31

Ich glaube was du meinst bezieht sich nur auf einen Bruchteil des ursprünglichen Staubs in der stellaren Scheibe.
Ausserdem ist es auch vom Typ des Sternes abhängig denke ich. Ist der Strahlungsdruck wesentlich größer als die Gravitation, wird das Zeug weg geblasen, egal was es macht(Der Strahlungsdruck nimmt wie auch die Gravitation quadratisch mit r ab).
Ein winziger Bruchteil von dem Staub der die Fluchtgeschwindigkeit nicht erreicht und auch nicht die nötige Bahngeschwindigkeit hat um den Radius zu halten, bleibt aber trotzdem weiter entfernt als es ein stabiler Orbit eines größeren Objektes wäre(Strahlungsdruck).

Die Bahngeschwindigkeit wird zwar abgebremst durch die Relativbewegung zum Stern(Wie bei ner Laserpinzette, nur anders, also durch Impulsaustausch mit den Photonen in Transversaler Richtung zum Stern.), aber das ist ein langsamer Prozess, der erst endet, wenn das Zeug auf einen Planeten oder die Sonne knallt. Es gibt keinen Ort, ausser Lagrange Punkten(z.B. Sonne-Jupiter L4&5) wo sich das Zeug langfristig sammeln kann. Entweder es landet in so nem Gravitationstopf, oder auf einem Planeten.

Gehe jetzt schlafen, schönen Tag euch noch
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5263
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von seeker » 11. Sep 2010, 13:12

Wir kommen der Sache näher...

Das ganz kleine Zeug wird einfach direkt von Strahlungsdruck der Sonne weggeblasen - richtig!
Der etwas gröbere Staub ist dafür zu schwer...

Dem nicht ganz so feinen Staub widerfährt dies:
Skeltek hat geschrieben:Die Bahngeschwindigkeit wird zwar abgebremst durch die Relativbewegung zum Stern(Wie bei ner Laserpinzette, nur anders, also durch Impulsaustausch mit den Photonen in Transversaler Richtung zum Stern.), aber das ist ein langsamer Prozess ...
Jep! :D

... aber soo langsam ist das gar nicht bei Körnchen < 1mm und halbwegs nahe an der Sonne.
Und ich habe nur nach dem interplanetaren Raum gefragt. Ich wollte nicht wissen, was in ganz großen Abständen zur Sonne los ist.

Jetzt möchte ich nur noch wissen, wie dieser Effekt genannt wird, dann bin ich glücklich!

Grüße
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von gravi » 11. Sep 2010, 19:52

Ich geb mal 'nen Hinweis für ganz Suchfaule - es muss ja mal wenigstens ein Ende der Wurst erreicht werden.

Hier könnte man etwas dazu finden:

http://abenteuer-universum.de/planeten/sosys.html

Na, jetzt ist es aber richtig leicht :stan:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3164
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von Skeltek » 12. Sep 2010, 02:35

Poynting- Robertson- Effekt

Wobei ich selber mir über die Größenverhälntisse nicht im klaren bin. Es wäre für mich auch vorstellbar, dass es Situationen gibt, wo dieser Effekt genau das gegenteil bewirkt. Wird das Teilchen durch den radialen Impuls auf eine höhere Umlaufbahn gebracht, braucht es aber auch weniger Transversale Geschwindigkeit um seinen Orbit zu halten.

Der Poynting- Robertson- Effekt sagt aus, dass weit entfernte Objekte durch ihre Bahngeschwindigkeit um die Sonne nicht im 90° Winkel zur Flugbahn von den Photonen getroffen werden, sondern leicht schräg von vorne, wodurch diese abgrebremst werden.
Anscheinend ist der abbremsende Effekt weitaus größer als der radiale Abstandszuwach zur Sonne. Das Teilchen wird erst auf eine höhere Bahn geblasen, wo es aber aufgrund der leicht reduzierten Geschwindigkeit aber die notwendige Zentripetalkraft um die Sonne nicht aufrecht erhalten kann und deshalb wieder runter "fällt"

Jemand der möchte kann ja dann die nächste Frage stellen, mir fällt nix gutes ein.
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5263
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von seeker » 12. Sep 2010, 02:56

:verygood:

Der Poynting- Robertson- Effekt ist auch hier anschaulich beschrieben:
http://de.wikipedia.org/wiki/Poynting-Robertson-Effekt
Auswirkungen auf die interplanetare Materie
Während bei größeren Körpern der Poynting-Robertson Effekt vernachlässigbar ist, werden insbesondere die kleinen (ca. 1 Millimeter und kleiner) Partikel des interplanetaren Staubs durch den Poynting-Robertson-Effekt beeinflusst. Durch den Verlust spezifischer Bahnenergie werden ihre Bahnen um die Sonne immer enger und nähern sich der Sonne in einer Spiralbahn. Ein Teilchen von 1 Mikrometer Radius benötigt z. B. aus dem Gürtel der Kleinplaneten rund 10.000 Jahre.

Die Teilchen verdampfen oder zerfallen in kleinere Teilchen, bevor sie die Sonne erreichen und werden dann zu klein für den P-R-Effekt und durch den Strahlungsdruck radial von der Sonne weggedrängt. Die dauernde Nachschubquelle für interplanetare Materie wird in der Auflösung von Kometen und dem Zerfall von Kleinplaneten gesehen.
Da das Sonnensystem mehrere Milliarden Jahre alt ist, ist alle Materie der Urwolke, die nicht verklumpt ist, inzwischen aus dem interplanetaren Raum entfernt worden. Gäbe es den Effekt nicht, so müssten wir heute noch etwas von dem gröberen, ursprünglichen Staub in unserer Umgebung finden.

Grüße
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5263
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von seeker » 12. Sep 2010, 03:08

Ich habe hier noch etwas, das zwar nur am Rande hier rein passt, aber schön zum Knobeln ist:

Ein Hochspringer kann auf der Erde eine Messlatte von 2m Höhe überspringen.

Frage:
Wie hoch dürfte ich die Latte (ungefähr) legen, wenn ich ihn auf dem Mond springen lassen könnte, sodass er sie gerade noch überspringen kann?
Die fehlende Atmosphäre soll vernachlässigt werden.

Grüße
seeker

P.S.:
Ich denke, wir werden morgen das Sonnensystem verlassen und uns den Galaxien zuwenden...
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3164
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von Skeltek » 12. Sep 2010, 07:48

Da er sich im Raumanzug praktisch nicht bewegen kann nicht sehr hoch :P
Außerdem stelle ich mir grade vor wie er verzweifelt versucht Anlauf zu nehmen und dabei auf die Nase fällt ^^
Naja, ich kenn die Antwort, aber denke mal das ist an die gerichtet, die Spaß am knobeln(?) haben.
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5263
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von seeker » 14. Sep 2010, 22:20

@Skeltek:
Wie es scheint, weiß außer dir keiner die Antwort... ;a

Nenne mir doch bitte einfach die Lösungszahl und bitte ohne jede Erklärung.
Dann weiß ich, ob du die Anwort wirklich kennst... dann sehen wir weiter. :mrgreen:
(Vielleicht interessierts dann doch noch jemand...)


Danke & Grüße
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3164
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von Skeltek » 15. Sep 2010, 01:17

Lageenergie hier von 2m entspricht dort 12 Metern glaub ich.

Allerdings kannst du dir mal folgenden Link rein ziehen, da ist das etwas ausfürhlicher.
http://www.wissenschaft-technik-ethik.de/moonjump.html
Geschätzt werden Sprunghöhen im Raumanzug, zusätzlichen Gewicht, Muskeldegeneration auf dem Hinflug, Extreme Vorsicht den Raumanzug nicht zu beschädigen, fehlender Anlauf um Schwung zu nehmen usw von ca 15-60 cm.
Ausserdem kann der Springer genauso wie auf der Erde maximal auf einer Strecke von ca 30-40 cm beschleunigen.
Auf dem Mond musst du die Schwerkraft von der Sprungkraft abziehen während er springt(wie auf der Erde auch). Da kommt dann sogar ein etwas höherer Beschleunigungswert hinzu.
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5263
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von seeker » 15. Sep 2010, 01:48

Hui!
Ich muss ins Bett, daher konnte ich mir den Link nur kurz anschauen.
Er ist sehr interessant. Dahin wollte ich eigentlich gar nicht mit meiner Frage...

Es ist nämlich wirklich eine Denksportaufgabe.

Nehmen wir an, dass der Astronaut auf der Erde und auf dem Mond beim Absprung die gleiche Geschwindigkeit hätte und dass auch die sonstigen Verhältnisse (bis auf die Schwerkraft) gleich wären.

Und jetzt kommt es: 12 m ist dann nämlich trotzdem falsch! :devil:

Warum und was ist die richtige Lösung?
(Zum Finden der Lösung könnte es helfen die ursprüngliche Frage noch einmal genau zu lesen und auch auf die Formulierung zu achten... Hat was mit Physik zu tun...)

Grüße
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3164
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von Skeltek » 15. Sep 2010, 08:46

okay, da du sagtest es wär ne Knobelfrage sag ich einfach mal 384000km +/- 20000km
du hängst sie ja hier auf und er springt dort ab.

Ich hatte mir überlegt raus zu suchen, welche Monde keine Atmosphäre haben. Normalerweise sagt man ja Erdmond, wenn man unseren meint ^^

Okay, alle Scherze mal beiseite:
Die beschleunigende nach oben resultierende Kraft ist viel höher(Muskelkraft minus Schwerkraft), während andererseits die Beschleunigungsstrecke gleich bleibt. Was für die Sprunghöhe relevant ist, ist lediglich Kraft mal Weg. Da die beschleunigende Kraft höher als auf der Erde ist, könnte man genausogut auf 30m kommen ^^
meine Vermutung ist aber, daß die Leistungsfähigkeit von Muskelfasern beim Sprung mit abnehmender Schwerkraft nur logarythmisch steigt...
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5263
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von seeker » 16. Sep 2010, 23:14

Du denkst zu kompliziert und in die falsche Richtung und übersiehst dabei das Naheliegende...

Wenn man die gleiche Sprungkraft annimmt, dann lautet die korrekte Antwort: ca. 7m.
Die Rechnung 2m x 6 = 12m ist hier falsch.
Kommt ihr darauf warum?
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3164
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von Skeltek » 16. Sep 2010, 23:47

Vergiss nur nicht, daß man ohne Drehimpuls auch schon 1,50 schafft ;P
Okay, ich lös es mal auf, damit es weiter geht: der Körperschwerpunkt eines Hochspringers liegt auch schon auf 1m Höhe will er sagen. Also springt er auf der Erde nur 1m hoch
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5263
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von seeker » 16. Sep 2010, 23:52

Jetzt! Genau!
Die richtige Rechnung lautet:
1m + 1m x 6 = 7m (bei einem Springer, der seinen Schwerpunkt auf 1m Höhe hat. Das dürfte aber ca. passen - die sind ja groß...)

Grüße
seeker

P.S.: Es darf wieder eine Frage gestellt werden!
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5263
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von seeker » 12. Jan 2012, 14:02

Quizfrage:

Bild

Was ist das?
Was tut es?
Wo ist es?

Viele Grüße
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von gravi » 12. Jan 2012, 18:17

Sieht mir nach einem dieser Mars- Rover aus...??

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

rick
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 279
Registriert: 19. Mai 2011, 22:06

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von rick » 12. Jan 2012, 18:36

Ich würde auf das gleiche wie gravi tippen +
Was soll es tun? -> Bilder machen, Bodenproben oder ähnliches entnehmen, analysieren, Daten zur Erde schicken.
Wo ist es? ->Schwer zu sagen, wahrscheinlich ein Testgelände in USA,Indien, China oder Japan :D.

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5263
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von seeker » 12. Jan 2012, 18:38

Bingo!
Es wiegt 900 kg und hat die Größe eines Kleinwagens! :D
Weißt du (oder jemand) auch, wo das Teil gerade ist und wie es wohl heißt?

Grüße
seeker

P.S.: Nein, es ist NICHT auf nem Testgelände...
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

MaxG
Rookie
Beiträge: 42
Registriert: 30. Jun 2011, 16:53

Re: Einsteiger-Quiz#1: Das Sonnensystem

Beitrag von MaxG » 12. Jan 2012, 18:50

http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/n ... 11201.html

Curiosity - Ist er das?

Dann wäre er nämlich in 261 Tagen auf dem Mars...

Antworten