Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Was ist dran am Helium-3-Hype?

Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftstheorie bzw. -philosophie, Technik
Antworten
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5042
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Was ist dran am Helium-3-Hype?

Beitrag von Frank » 24. Jun 2021, 22:14

»Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Helium-3-Fusion eine brauchbare Energiequelle ist. Im Gegenteil, es sprechen gute physikalische Gründe dafür, dass eine Fusion mit diesem Brennstoff sogar schwieriger ist als mit Wasserstoffisotopen«, erklärt Frank Close, emeritierter Professor der University of Oxford, in einer E-Mail. Damit bezieht er eine klare Haltung zu dem Hype um das seltene Isotop.
https://www.spektrum.de/news/kernfusion ... pe/1886305
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3304
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Was ist dran am Helium-3-Hype?

Beitrag von ralfkannenberg » 28. Jun 2021, 11:00

Hallo zusammen,

ich persönlich favorisiere die Aussage des letzten Satzes im Artikel:
Es gibt aber auch einen weiteren entscheidenden Grund, das Isotop auf unserem Trabanten zu belassen. »Ich persönlich würde ungern sehen, wenn man den Mond auf diese Weise nutzte«, sagt Planetenforscher Spohn. »Wenn Sie die Mondoberfläche so stark verändern, zerstören Sie im Prinzip die Aufzeichnung der Frühgeschichte des Sonnensystems und des Erde-Mond-Systems.«

Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5042
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Was ist dran am Helium-3-Hype?

Beitrag von Frank » 29. Jun 2021, 06:59

ralfkannenberg hat geschrieben:
28. Jun 2021, 11:00
Hallo zusammen,

ich persönlich favorisiere die Aussage des letzten Satzes im Artikel:
Es gibt aber auch einen weiteren entscheidenden Grund, das Isotop auf unserem Trabanten zu belassen. »Ich persönlich würde ungern sehen, wenn man den Mond auf diese Weise nutzte«, sagt Planetenforscher Spohn. »Wenn Sie die Mondoberfläche so stark verändern, zerstören Sie im Prinzip die Aufzeichnung der Frühgeschichte des Sonnensystems und des Erde-Mond-Systems.«

Freundliche Grüsse, Ralf
Ich sehe das bei weitem nicht so "ethisch", denn dann dürften wir auch auf der Erde nichts verändern.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 7131
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Was ist dran am Helium-3-Hype?

Beitrag von seeker » 29. Jun 2021, 08:45

Unterm Strich nehme ich da mit:

- He-3-Fusion hätte gegenüber der H-Fusion Vorteile als auch Nachteile
- Fusion ist eh noch Zukunfstmusik, wobei die He-Fusion z.T. schwieriger ist als die H-Fusion, sie ist uns daher noch ferner
- He-Abbau auf dem Mond wäre a) sehr aufwändig/teuer und b) ein massiver Eingriff dort

Von daher:
Ja, ein He3-Hype scheint mindestens derzeit nicht angebracht zu sein.
Grüße
seeker


Kritisches Denken bedeutet nicht, sich einseitig nur aus kritischen Quellen zu versorgen und die dortigen Darstellungen unkritisch zu übernehmen. Viele überschätzen ihre eigene Medienkompetenz massiv. Dies wird von Verführern ausgenutzt.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3304
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Was ist dran am Helium-3-Hype?

Beitrag von ralfkannenberg » 29. Jun 2021, 11:04

Frank hat geschrieben:
29. Jun 2021, 06:59
Ich sehe das bei weitem nicht so "ethisch", denn dann dürften wir auch auf der Erde nichts verändern.
Hallo Frank,

zwischen "verändern" und "verändern" gibt es noch verschiedene Abstufungen.

Allerdings kann man sich auf den Standpunkt stellen, dass es erhaltenswerte Himmelskörper gibt und nicht erhaltenswerte, und dass der Erdmond eben zu letzterer Kategorie gehört. Konsequent, sprich egoistisch weitergedacht würden dann ausser dem Mars wohl alle anderen Mitglieder unseres Sonnensystems zur letzten Kategorie gehören. Vorsicht aber, dass man durch die Manipulation nicht Planetoiden so ablenkt, dass sie ein paar tausend Jahre später die Erde treffen.

Die möglicherweise den Jupitermond Europa und Saturnmond Enceladus vorhandenen Mikroben und deren von weltfremden Theoretikern angestrebte Erforschung rechtfertigt auch nicht, dass sich der Homo sapiens auf der Erde einschränken muss.


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 7131
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Was ist dran am Helium-3-Hype?

Beitrag von seeker » 29. Jun 2021, 13:38

ralfkannenberg hat geschrieben:
29. Jun 2021, 11:04
Allerdings kann man sich auf den Standpunkt stellen, dass es erhaltenswerte Himmelskörper gibt und nicht erhaltenswerte, und dass der Erdmond eben zu letzterer Kategorie gehört.
Kann man, so oder so, muss man nicht, das hängt wohl von uns ab, was wir wünschen, denn dem Erdmond selber wirds ja wohl egal sein.
Sicher ist der auch steril.
Grüße
seeker


Kritisches Denken bedeutet nicht, sich einseitig nur aus kritischen Quellen zu versorgen und die dortigen Darstellungen unkritisch zu übernehmen. Viele überschätzen ihre eigene Medienkompetenz massiv. Dies wird von Verführern ausgenutzt.

Antworten