Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftstheorie bzw. -philosophie, Technik
Antworten
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5042
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Beitrag von Frank » 7. Mär 2021, 18:17

Zu den Merkmalen, die den Menschen von seinen nächsten Verwandten unterscheiden, gehört offenbar auch die Effizienz unseres Körpers im Umgang mit Wasser, geht aus einer Studie hervor. Wir verbrauchen demnach 30 bis 50 Prozent weniger Wasser am Tag als Schimpansen, Gorillas und Orang-Utans. Auf welchen physiologischen Merkmalen diese erhöhte Sparsamkeit beruht, ist noch unklar. Doch vermutlich bildete ein geringerer Wasserbedarf im Lauf der Evolution des Menschen einen Vorteil und so entwickelten sich unsere Vorfahren zum „Low-Flow-Modell“, sagen die Wissenschaftler.
https://www.wissenschaft.de/umwelt-natu ... par-affen/

Das macht mich doch ein wenig sprachlos :shock:
Dachte ich doch bis jetzt, unsere Spezies ist in allen Belangen in Sachen Verschwendung führend. ;a
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 588
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Beitrag von Herr5Senf » 7. Mär 2021, 18:36

Der Durchschnittsdoitsche verschwendet am Tag 125 l Wasser, braucht kein Affe :schoen

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4776
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Beitrag von Skeltek » 7. Mär 2021, 18:46

Außer Stuttgarter. Die sparen so viel Wasser, daß sie die Umwelt kaputt machen. Als Stuttgart gebaut wurde (das meiste Wasser wird importiert, eigentlich gibt es hier keins bzw kaum) wurden die zuführenden Wasserleitungen und die ganze Wasserversorgung großzügig überdimensioniert nach dem Motto 'nicht kleckern, großzügig gestalten'. Da das bereits damals überdimensioniert war und die Leute irgendwann auch noch anfingen Wasser zu sparen, steht das in den Leitungen und es bilden sich Erreger -> entsprechend muss man deutlich mehr Chlor rein kippen.
Weniger Wasserverbrauch -> mehr Chlor ins Abwasser.

Also eigentlich ist das Sparprinzip des menschlichen Körpers gar nicht wirklich nötig. Aber der geringe Wasserbedarf lässt sich vielleicht(!) gegebenenfalls durch Schweißdrüsen erklären. Durch eine konstantere Körpertemperatur sind möglicherweise die Nieren viel besser auf eine optimale Betriebstemperatur optimiert... und irgendwie sind beim nackten Menschen die Nieren auch am gefährdetsten gegen Unterkühlung.
Aber vielleicht hat der Wasserbedarf einfach auch durch die viele Salz- und Kalium-reiche Nahrung und das bessere Essen etwas abgenommen?
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5042
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Beitrag von Frank » 7. Mär 2021, 18:55

Es geht um den Wasserhaushalt des Körpers..........Mannmannmann
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 588
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Beitrag von Herr5Senf » 7. Mär 2021, 19:31

... ja, das meiste verbrauchen wir auf'm Klo, Affen nicht, die geh'n in den Wald :wc:

Diagnostiker
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 648
Registriert: 7. Nov 2020, 10:28

Re: Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Beitrag von Diagnostiker » 7. Mär 2021, 20:07

Aus meiner Sicht macht das Sinn, da Menschen aus der Savanne kommen, wo Wasser zeitweise knapp ist, während Menschenaffen im tropischen Regenwald leben, wo keine Wasserknappheit herrscht.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5042
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Beitrag von Frank » 7. Mär 2021, 20:25

Diagnostiker hat geschrieben:
7. Mär 2021, 20:07
Aus meiner Sicht macht das Sinn, da Menschen aus der Savanne kommen, wo Wasser zeitweise knapp ist, während Menschenaffen im tropischen Regenwald leben, wo keine Wasserknappheit herrscht.
Ich wage sogar zu behaupten, dass diese Eigenschaft uns zu dem gemacht hat , was wir sind.
Das macht das Überwinden von größeren Entfernungen überhaupt erst möglich.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Diagnostiker
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 648
Registriert: 7. Nov 2020, 10:28

Re: Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Beitrag von Diagnostiker » 7. Mär 2021, 20:27

Frank hat geschrieben:
7. Mär 2021, 20:25
Ich wage sogar zu behaupten, dass diese Eigenschaft uns zu dem gemacht hat , was wir sind.
Das macht das Überwinden von größeren Entfernungen überhaupt erst möglich.
Ja, das in Kombination mit den Schweißdrüsen, die längere Laufstrecken in heißen Gegenden möglich machen, indem sie für Abkühlung sorgen, während das gehetzte Wild infolge Hitzschlags unter dichtem Fell irgendwann schlapp macht.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5042
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Beitrag von Frank » 7. Mär 2021, 20:40

Der Mensch ist ein besserer Ausdauerläufer als die meisten Säugetiere. Dürften bei Marathonrennen Pferde starten, hätten sie kaum Chancen
https://www.focus.de/gesundheit/news/te ... 12176.html

Warum das so ist, ist allerdings umstritten.

Die einen Pro Hetzjagd, die anderen Pro verendetes Tier, um schneller dort zu sein als die anderen Fleischfresser. :wn:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Diagnostiker
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 648
Registriert: 7. Nov 2020, 10:28

Re: Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Beitrag von Diagnostiker » 7. Mär 2021, 20:46

Frank hat geschrieben:
7. Mär 2021, 20:40
Die einen Pro Hetzjagd, die anderen Pro verendetes Tier, um schneller dort zu sein als die anderen Fleischfresser.
Oder um schneller vor den anderen Fleischfressern wegzurennen ...

Vermutlich waren hier mehrere Selektionsdrücke am Werk, die die schwitzenden Wasserspar-Affen in der Savanne eine Überlebens-Chance ließen, während die anderen Vorfahren entweder in den Regenwald auswichen oder in der Savanne schneller verdurstet sind als ihre genetisch fitteren Artgenossen. Dass man dann noch länger laufen konnte, um Tiere bis zur Erschöpfung zu hetzen, so dass man dann selber jagen konnte, statt mit dem vorlieb zu nehmen, was Löwen und Hyänen übrig gelassen haben, war wohl noch ein Bonus-Effekt der effizienteren Wasserverwertung.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5042
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Beitrag von Frank » 7. Mär 2021, 21:30

Das erforderte auch eine besondere physiologische Ausstattung. Bei andauernder intensiver Bewegung überhitzt der Körper rasch, wenn er die Wärme nicht irgendwie los wird. Uns kühlt stark wasserhaltiger Schweiß, der auf nackter Haut schnell verdunsten kann. Nina Jablonski von der Pennsylvania State University in University Park vermutet, dass der Homo ergaster (auch afrikanischer H. erectus genannt) vor 1,6 Millionen Jahren schon kein Fell mehr besaß, aber eine Menge Schweißdrüsen zum starken Schwitzen.
https://www.spektrum.de/news/der-mensch ... er/1312935

Richtig interessanter Artikel über das beste "Raubtier"der Welt :wink:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4776
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Wir sind offenbar „Wasserspar-Affen“

Beitrag von Skeltek » 8. Mär 2021, 06:15

Frank hat geschrieben:
7. Mär 2021, 18:55
Es geht um den Wasserhaushalt des Körpers..........Mannmannmann
Mir ging es darum, daß da schneller Wasser aus der Leitung kommt als man trinken kann ^^
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Antworten