Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Farbwahrnehmung

Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftstheorie bzw. -philosophie, Technik
Antworten
Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 6303
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Farbwahrnehmung

Beitrag von seeker » 6. Mai 2020, 02:20

Einfach weil es sehr interessant/spannend ist:

https://www.youtube.com/watch?v=r0jXfwPQW9k

Glaubt nicht, dass ihr das schon alles wisst, ihr wisst es wahrscheinlich noch nicht... :)
Grüße
seeker


Kritisches Denken bedeutet nicht, sich einseitig nur aus kritischen Quellen zu versorgen und die dortigen Darstellungen unkritisch zu übernehmen. Viele überschätzen ihre eigene Medienkompetenz massiv. Dies wird von Verführern ausgenutzt.

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4046
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Farbwahrnehmung

Beitrag von Skeltek » 6. Mai 2020, 06:07

Ja mai,
kenne ich schon. Hab mal eine ziemliche lange Zeit ihre Videos immer wieder geguckt.
Hatte eigene Überlegungen zum 4-Farben-sehen, wusste nur nicht, daß es tatsächlich welche gibt und der Sehnerv das verarbeiten kann. Früher hatten Menschen glaube ich weitaus mehr unterschiedliche Farbrezeptoren.
Mai hat allgemein ziemlich gute Videos, so wie Peter Lustig für Erwachsene. Stimme manchmal bei Details nicht it ihrer Meinung überein, aber es muss ja auch massentauglich bleiben. Tolle Aufklärungsarbeit, schaue die Videos meist gerne.
Leider ist man ja mittlerweile in einem Alter, wo man die meisten Themen bereits kennt... falls du mehr interessante Sachen von ihr findest, gerne her damit :-)
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 6303
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Farbwahrnehmung

Beitrag von seeker » 6. Mai 2020, 09:07

Skeltek hat geschrieben:
6. Mai 2020, 06:07
Hatte eigene Überlegungen zum 4-Farben-sehen, wusste nur nicht, daß es tatsächlich welche gibt und der Sehnerv das verarbeiten kann.
Die Verschaltungszellen hinter unseren Rezeptoren müssen das vor allen Dingen verarbeiten können. Vögel sind tetrachromatisch.
Ich wusste auch, dass unsere Säugetier-Vorfahren bichromatisch waren (hatten wohl als kleine nachtaktive Erdbewohner in Dinosaurierzeiten zwei der vier Farbrezeptorzellen evolutionär verloren) und dass dann durch eine spätere Mutation daraus wieder drei wurden, deshalb sind die Wellenlängen-Empfindlichkeiten der Grün- und Rotrezeptoren auch so nahe beieinander und so weit vom Blaurezeptor weg. Was aber geil war, ist die Sache mit der Wahrnehmung, dass vieles dafür spricht, dass noch vor nicht allzu langer Zeit kein blau gesehen wurde, dass es sogar heute noch Kulturen gibt, wo das so ist (und dass diese Leute dafür Grüntöne klar unterscheiden können, wo wir völlig versagen) obwohl der Rezeptor dafür biologisch vorhanden war und ist, dass die subjektive Wahrnehmung hier auch eine große Rolle spielt und dass die wiederum stark mit unserer Sprache und Kultur verquickt ist.
Schön ist auch herausgearbeitet, dass wir 'physikalisch-real' nicht wirklich "gelb" sehen können (wir haben für diese Wellenlänge keinen eigenen Rezeptor) und dass wir Menschen, sogar die Normalsichtigen in derselben Kultur, Farben in unserem Kopf (Bewusstsein) verschieden wahrnehmen (und dann auch benennen), um nicht zu sagen 'konstruieren' und dass wir nicht wirklich wissen können, wie unser Nachbar Farben genau wahrnimmt.
Wichtig ist die Erkenntnis, wie erstaunlich stark Sprache und Kultur unser Bewusstsein formen, bis in die Basics hinunter, das ist schon stark.
Grüße
seeker


Kritisches Denken bedeutet nicht, sich einseitig nur aus kritischen Quellen zu versorgen und die dortigen Darstellungen unkritisch zu übernehmen. Viele überschätzen ihre eigene Medienkompetenz massiv. Dies wird von Verführern ausgenutzt.

Antworten