Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Wetterbericht für Fortgeschrittene

Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftstheorie bzw. -philosophie, Technik
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Frank » 18. Jul 2017, 20:24

Die User die länger dabei sind wissen ja das ich auch als Hobbymeteorologe tätig bin.

Hier mal die synoptische Übersicht,die zweimal am Tag kommt. Wer Lust hat einfach mal durchlesen. Wer fragen hat einfach loslegen hier. Ich finde es auch spannend, weil die Computermodelle zur Zeit wirklich gut sind, aber ohne die synoptische Erfahrung eines Mets geht es immer noch nicht.
Ich finde es auf jedenfall spannend und ist hier auf dem Board mal ein kleiner Ausflug in eine andere Wissenschaft. :beer:

http://www.dwd.de/DE/fachnutzer/hobbyme ... ?nn=499004
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von gravi » 19. Jul 2017, 09:47

Echt interessant, danke für den Link! Das ist doch mal Wetter ganz anders...
Bei Gelegenheit will ich mich mal näher damit beschäftigen, momentan hinkt's ein wenig.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

ATGC
wohnt hier!
wohnt hier!
Beiträge: 381
Registriert: 13. Jul 2017, 15:33

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von ATGC » 19. Jul 2017, 10:01

Hier stand mal etwas anderes.
Zuletzt geändert von ATGC am 2. Jul 2019, 15:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Frank » 19. Jul 2017, 10:27

Danke für euer Interesse.

Hier noch eine gute Hilfe wegen den Abkürzungen.

http://www.dwd.de/DE/fachnutzer/hobbyme ... ?nn=499004
Mit freundlichen Grüßen

Frank

ATGC
wohnt hier!
wohnt hier!
Beiträge: 381
Registriert: 13. Jul 2017, 15:33

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von ATGC » 19. Jul 2017, 10:34

Hier stand mal etwas anderes.
Zuletzt geändert von ATGC am 2. Jul 2019, 15:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Frank » 28. Jul 2017, 21:41

Ähnlichkeiten bei Galaxienverschmelzungen sind natürlich rein zufällig. :wink: ;i


http://www.wetteronline.de/wetternews/2017-07-28-fe
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Frank » 31. Jul 2017, 20:00

Morgen Schwergewitterlage möglich. Klar ist, es wird nicht jeden treffen, aber wo es hinhaut, da wird esmit höchster Wahrscheinlichkeit heftig.

Also öfter mal den Himmel im Auge haben. :wink:

http://www.dwd.de/DE/fachnutzer/hobbyme ... ?nn=499004
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von gravi » 1. Aug 2017, 10:06

Ja, die Nacht war bei uns schon heftig. Starkregen und Gewitter - von 23:00 Uhr bis 5:00 Uhr morgens.
Waren das Wassermassen...!

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Frank » 1. Aug 2017, 12:23

Glaube ich dir gerne. Alle die im Gebiet 3 leben können sich auf einen unruhige/n Tag/Abend und Nacht einstellen(je nach Wohnort). Aber auch Stufe 2 und das ist ja fast ganz Deutschland, kann auch mit viel Action rechnen.

http://estofex.org/
2017080206_201707312212_3_stormforecast_xml.png
2017080206_201707312212_3_stormforecast_xml.png (32.14 KiB) 8602 mal betrachtet
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von gravi » 16. Aug 2017, 12:42

Ich habe mir inzwischen diesen Minicomputer Raspberry zugelegt. Zufällig fand ich eine interessante Anwendung für ihn, nämlich kann man damit und ein wenig Equipment auch selber direkt Biolder der Wettersatelliten NOAA empfangen. Etwas für Experimentierfreudige:

https://www.pcwelt.de/ratgeber/Wetter-D ... 24225.html

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 823
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von belgariath » 26. Sep 2017, 12:08

Hier ein ganz guter Bericht über die Fähigkeiten (und Unfähigkeiten) von Wettervorhersagen / Wetterapps. (Ich stimme den Autoren darin zu, dass es viele Leute [Frank würde sie wahrscheinlich als Googlestudierte bezeichnen] gibt, die ihren Wetterapps blind vertrauen und sich dann wundern wenn die 14-Tage-Vorschau letztlich nicht zutrifft.
http://www.spektrum.de/news/wettervorhe ... er/1505237
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von gravi » 26. Sep 2017, 12:59

Ja, das ist ein interessanter Artikel!
Da ich kein Smartphone habe bin ich auch nicht auf Wetter- Apps angewiesen. Ich habe da für mich eine andere Lösung gefunden: Ich sehe einfach mal aus dem Fenster und weiß sofort was Sache ist ;i

Schelmischen Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Frank » 26. Sep 2017, 14:21

Als Wetter (v. althochdt.: wetar = Wind, Wehen) bezeichnet man den spürbaren, kurzfristigen Zustand der Atmosphäre (auch: messbarer Zustand der Troposphäre) an einem bestimmten Ort der Erdoberfläche, der unter anderem als Sonnenschein, Bewölkung, Regen, Wind, Hitze oder Kälte in Erscheinung tritt.

Die Meteorologie klassifiziert das örtliche Wetter einer bestimmten Zeit anhand der verschiedenen Phänomene in der Troposphäre, dem unteren Teil der Atmosphäre. Den Verlauf des Wetters bestimmt die von Sonnenstrahlung und regionaler Energiebilanz geprägte atmosphärische Zirkulation.

Physikalisch lässt sich ein Wetter durch thermodynamische Zustandsgrößen wie etwa Druck, Temperatur, Dichte beschreiben. Ein „Wetter“ in diesem Sinne kann auch in einem Labor erzeugt werden. Darüber hinaus gibt es solche Zustände und Wetterphänomene (zum Beispiel Winde) auch auf anderen Planeten, die eine Atmosphäre haben.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wetter
Heute ist eine Prognose für die kommende Woche ungefähr so zuverlässig, wie sie es vor dreißig Jahren für den nächsten Tag war. Die 24-Stunden-Vorhersage erreicht eine Eintreffgenauigkeit von gut 90 %. Die Treffsicherheit für die kommenden 3 Tage beträgt etwas mehr als 75 %.

Die Zuverlässigkeit schwankt jedoch sehr stark in Abhängigkeit von der Wetterlage. So ist es bei einer stabilen Winterhochdrucklage manchmal problemlos möglich eine Woche mit 90 % Sicherheit zu prognostizieren. Dagegen liegt die Prognosegüte bei einer instabilen Gewitterlage im Sommer oft deutlich unter 70 % für 24 Stunden. Ebenfalls muss man bei der Prognosegüte zwischen Temperatur und Niederschlag unterscheiden. Temperaturen können deutlich genauer als Niederschlag prognostiziert werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wettervorhersage

Wettervorhersagen für 14 Tage sind absolut unseriös. Man kann aber einen Trend beschreiben, was z.B. Wetteronline immer betont.

Hier der Kampf gegen den alljährigen wiederkehrenden Quatsch der Langzeitprognose.
Wie aber wird der Winter nun wirklich? Gibt es überhaupt seriöse Prognosen für seinen Verlauf? Die Antwort ist ein klares Nein! Wetter unterliegt dem sogenannten Chaos-Prinzip, was nichts anderes bedeutet, als dass schon geringfügige Störungen eines Musters völlig gegensätzliche Entwicklungen anstoßen können, aber nicht müssen. Daher sind Vorhersagen über Wochen und Monate hinaus schlichtweg nicht möglich
https://www.wetteronline.de/wetternews/2017-09-26-wv

Die Appgläubigkeit der Menschen ist aber stellenweise schon beängstigend.

http://www.silicon.de/blog/zwischen-tec ... fe2a8b46bb
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Frank » 4. Okt 2017, 23:03

Der erste Herbststurm zieht auf. Die Frontalzone zeigt uns die Jahreszeit nun immer mehr an undachtvsich auf gen Süden.


Morgen wird es stürmisch in ganz Deutschland. Für den Norden und Nordosten sind auch Orkanböen drin. Also aufpassen bei Fahrten durch den Wald, beim Gassigehen und allgemeinem aufhalten im Freien.

Hier die synoptische Übersicht. (und endlich kein Klima mehr)

https://www.dwd.de/DE/fachnutzer/hobbym ... frist.html

Update.

Auweia auch ein Sting Jet ist möglich. Das ist nun wirklich gefährlich. Wissenschaftlich sind Sting Jets äußerst interessant, aber auch noch Gegenstand der Forschung.

http://wetterkanal.kachelmannwetter.com ... sting-jet/
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von gravi » 5. Okt 2017, 12:37

Interessant! Bis heute wusste ich noch nichts von einem Sting Jet. Da wird man alt wie 'ne Kuh, und lernt immer noch dazu!
Mögen wir davon verschont bleiben!

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

FKM
hält sich ran...
hält sich ran...
Beiträge: 95
Registriert: 15. Dez 2013, 18:48

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von FKM » 5. Okt 2017, 20:45

Frank hat geschrieben:
4. Okt 2017, 23:03
Auweia auch ein Sting Jet ist möglich. Das ist nun wirklich gefährlich. Wissenschaftlich sind Sting Jets äußerst interessant, aber auch noch Gegenstand der Forschung.

http://wetterkanal.kachelmannwetter.com ... sting-jet/
Danke für den Link. Der Begriff und das Phänomen "Sting Jet" war mir auch ganz neu. Offenbar hat der Stachel Berlin heute zwischen 16:30 und 18:00 Uhr voll getroffen mit Orkanböen über 120km/h (Flughafen Schönefeld) und zahllosen umgestürzten Bäumen.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Frank » 5. Okt 2017, 20:51

Richtig, Schönefeld hatte Orkanböe um 122 KM

Leider auch 6 Tote bis jetzt. :(
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Frank » 15. Okt 2017, 13:02

Ich denke das passt hier rein, da wir morgen wohl Zeuge eines Ereignisses werden, dass es seit der Wetteraufzeichnung so noch nicht gegeben hat.

Man beachte die Böenkarte und ja die Zahlen sind Km/h!
Ich wünsche den Menschen in Irlandviel Glück und das es hoffentlich doch nicht so heftig kommt.
Da die Wälder in Irland noch zum größten belaubt sind, wird dieser Sturm ein Holzkiller. Bei einem ähnlichen Ereignis, was aber nicht so stark war wie Ophelia, wurden schon 1961 25 % des Baumbestandes vernichtet und 18 Menschen kamen ums Leben.

Aktuell Hurrikan Ophelia CAT 3 – morgen gefährlicher Orkan für Irland!

http://wetterkanal.kachelmannwetter.com ... er-irland/
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von gravi » 15. Okt 2017, 18:45

Das ist ja richtig böse! Nur gut, dass wenigstens wir davon verschont bleiben...

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Dares » 15. Okt 2017, 21:52

Immerhin macht nicht der Kachelmann das Wetter sondern das Wetter macht Kachelmann :D .

Das aktuelle von vor 7 Sunden besser hier:

http://www.t-online.de/nachrichten/pano ... uropa.html

Was interessant ist, dass sich der Sturm offensichtlich A-typisch zu bewegen scheint. Dem ist aber nicht so, wenn
man sich im folgendel Link mal den Verlauf des Golfstromes anschaut:

https://www.youtube.com/watch?v=ILtCDO-Sxhs.

Also bitte nicht auf den Beitrag als solches achten, sondern eher auf die graphische Darstellung des Golfstromes.
Das wäre ja auch natürlich und keine grosse Unregelmässigkeit.

Aber um das Ganze mal besser zu dokumentieren wäre es sinnvoll sich mal die Jetstreams anzuschauen welche sich durch die
Klimaerwärmung verschieben. Nämlich richtung gen Nord und Ophelia wird kein Einzelfall bleiben.

Der Lesch hatte schon das vor einigen Jahren mal gesagt und beschrieben. Ich finde das jetzt dummerweise auf YT nicht
so schnell. Aber vlt. macht jemand mit und stellt es als Link dann unten ein.?

Freundliche Grüsse

Dares

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Frank » 16. Okt 2017, 09:56

Dares hat geschrieben:
15. Okt 2017, 21:52
Immerhin macht nicht der Kachelmann das Wetter sondern das Wetter macht Kachelmann :D .
Jörg Kachelmann ist es zu verdanken, dass wir heute ein Warnsystem haben, dass seinesgleichen sucht. Seine Seite die ich verlinkt habe, ist das Beste, was es kostenlos auf dem Markt gibt. Hier sind so gut wie alle Daten frei verfügbar. :wink:

Dares hat geschrieben:
15. Okt 2017, 21:52
Das aktuelle von vor 7 Sunden besser hier:

http://www.t-online.de/nachrichten/pano ... uropa.html
Mainstreamquark at ist best. Unser warmes Wetter hat überhaupt nicht mit Ophelia zu tun.
Der Rücken(Hoch) steuert die Warmluft zu uns und letzlich auch Ophelias Lauf (und nicht umgekehrt)

Siehe hier,

https://kachelmannwetter.com/de/modellk ... ittel.html
Dares hat geschrieben:
15. Okt 2017, 21:52
Was interessant ist, dass sich der Sturm offensichtlich A-typisch zu bewegen scheint. Dem ist aber nicht so, wenn
man sich im folgendel Link mal den Verlauf des Golfstromes anschaut:

https://www.youtube.com/watch?v=ILtCDO-Sxhs.


Also bitte nicht auf den Beitrag als solches achten, sondern eher auf die graphische Darstellung des Golfstromes.
Das wäre ja auch natürlich und keine grosse Unregelmässigkeit.
Die Ähnlichkeit im Verlauf ist zufällig und hat nichts mit dem Golfstrom zu tun.
Dares hat geschrieben:
15. Okt 2017, 21:52
Aber um das Ganze mal besser zu dokumentieren wäre es sinnvoll sich mal die Jetstreams anzuschauen welche sich durch die
Klimaerwärmung verschieben. Nämlich richtung gen Nord und Ophelia wird kein Einzelfall bleiben.
Richtig ist, die Jetstreams machen unser Wetter.

Daraus auf das Klima, oder die Klimaerwärmung zu schliessen, ist wissenschaftlich nicht falsifiziert und steht auch gar nicht zur Debatte. Einer der Gründe ist, dass beim momentanen Wissensstand, die Sonneneinstrahlung als Hauptantriebsfeder des Jetstream gilt.


Wetter und Klima

Jetstreams sind maßgeblich für die Luftdruckverteilung und somit für die Ausbildung der Wind- und Luftdruckgürtel auf der Erde verantwortlich. Sie stellen also die wesentliche Ursache für die Wetterentwicklung und ein wichtiges Element für den globalen Wärmeübergang zwischen Tropen und Polen dar: Bei ausreichend großen Temperaturunterschieden der Luftmassen aus den Subtropen (z. B. Wüsten) und den Polen wird der Windstrom an der Polarfront stark abgelenkt. Das liegt in der höheren Dynamik der Polarfront begründet und wird durch kontinentale Hindernisse wie beispielsweise hohe Gebirgsketten (Himalaya und Rocky Mountains) noch wesentlich verstärkt. Dieser Effekt führt zur Ausbildung der sogenannten Rossby-Wellen, die in der oberen Abbildung vereinfacht blau dargestellt sind. Die Darstellung ist dabei idealisiert, da die Faltung des Jetstreams in der Realität uneinheitlich ist und sich der Polarfrontjetstream auch nicht geschlossen um die gesamte Erde windet. Der Jetstream befindet sich außerdem zwischen warmer Luft mittlerer Breiten und kalter Luft höherer Breiten. Ein realistischeres und aktuelles Bild der mäandrierenden Bänder des PFJ ist in den Weblinks einsehbar.

Der Jetstream reißt zusätzlich die unteren Luftschichten mit, wobei entsprechend der Verwirbelung der Rossby-Welle stets dynamische Tiefdruckgebiete (Zyklonen) in Richtung Pol (im Gegenuhrzeigersinn verdreht über den ‚Wellentälern‘, sogenannte Tröge) und in Richtung Äquator Hochdruckgebiete (im Uhrzeigersinn verdreht unter den ‚Wellenbergen‘, sogenannte Rücken) ausscheren. Allerdings tendiert lediglich der polare Strahlstrom zur Ausbildung von Rossby-Wellen, auch sind diese auf der Nordhalbkugel wesentlich ausgeprägter als auf der Südhalbkugel, da sich auf der nördlichen Hemisphäre deutlich mehr kontinentale Hindernisse befinden.

Eine bekannte Auswirkung der Jetstreams ist ihre Stabilisierung Ende Juni/Anfang Juli auf der Nordhalbkugel: Je nachdem, ob sie sich weiter südlich oder nördlich ‚einnisten‘, stabilisiert sich auch die Wetterlage in Mitteleuropa. Diese Erfahrung spiegelt sich in der Bauernregel über den Siebenschläfertag wider.

„Ein subtiler Resonanzmechanismus, der Wellen in den mittleren Breiten festhält und sie deutlich verstärkt,“wurde 2014 als Ursache unter anderem für die seit der Jahrtausendwende gestiegene Anzahl der Wetterextreme im Sommer – wie etwa die Rekord-Hitzewelle 2010 in Osteuropa, die mit Ernteeinbußen und verheerenden Waldbränden um Moskau einherging – in Verbindung gebracht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Jetstream ... _und_Klima
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Dares » 16. Okt 2017, 10:52

Frank hat geschrieben:
16. Okt 2017, 09:56
Richtig ist, die Jetstreams machen unser Wetter.

Daraus auf das Klima, oder die Klimaerwärmung zu schliessen, ist wissenschaftlich nicht falsifiziert und steht auch gar nicht zur Debatte. Einer der Gründe ist, dass beim momentanen Wissensstand, die Sonneneinstrahlung als Hauptantriebsfeder des Jetstream gilt.
Richtig, was ich sagen wollte war, dass sich die Jetstreams in Folge der Klimaerwärmung verschieben werden und zwar gen Norden

und wie hier auf Bild c sehr schön zu sehen ist

https://de.wikipedia.org/wiki/Jetstream



dieser Kaltluftpropfen oder auch ein Warmluftpropfen wegen des Bestrebens des Temperaturausgleiches künftig deutlich grösser
ausfallen werden als bisher und es somit mehr Wetteranomalien gibt.

Vielleicht ist "Ophelia" ein Vorgeschmack davon was uns zukünftig erwartet und die USA und die Karibik haben Glück.

Dares

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Dares » 16. Okt 2017, 11:09

Immerhin gibt es hier auch noch so Einiges zum Jetstream und welchen einfluss eine Klimaveränderung auf diesen hat

http://www.spektrum.de/magazin/der-jets ... en/1224874

und das ist auch nochmal interessant

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21 ... 03-28.html

Und wir befinden uns mittendrin.

Dares

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Frank » 16. Okt 2017, 11:18

Dares hat geschrieben:
16. Okt 2017, 10:52


Richtig, was ich sagen wollte war, dass sich die Jetstreams in Folge der Klimaerwärmung verschieben werden und zwar gen Norden
Sagt wer?

Dares hat geschrieben:
16. Okt 2017, 10:52
und wie hier auf Bild c sehr schön zu sehen ist

https://de.wikipedia.org/wiki/Jetstream ... _und_Klima

dieser Kaltluftpropfen oder auch ein Warmluftpropfen wegen des Bestrebens des Temperaturausgleiches künftig deutlich grösser
ausfallen werden als bisher und es somit mehr Wetteranomalien gibt.

Vielleicht ist "Ophelia" ein Vorgeschmack davon was uns zukünftig erwartet und die USA und die Karibik haben Glück.

1. Gibt es nur Kaltlufttropfen, was auch im Grunde ein Höhentief ist. Einen Warmlufttropfen gibt es nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kaltlufttropfen

2. Das Hurrikans , oder tropische Stürme sich Europa nähern, ist im Grunde auch keine Seltenheit.

http://wetterkanal.kachelmannwetter.com ... he-kommen/

Das sie allerdings auch auf Europa treffen ist eine Seltenheit.

(Debbie 1961 an der englischen Küste)

Hierbei muss aber auch unterschieden werden das die tropischen Stürme längst keine mehr sind, wenn Sie in Europa ankommen. Es sind dann Orkantiefs, oder schwächen sich ganz ab.
Bei Ophelia ist das besondere das er sich auf dem Weg nach Europa zum ersten Major Hurricane(so nennt man die Stürme ab Kategorie 3) entwickelt hat in diesen Breiten und als sehr starker Orkan heute Irland treffen wird.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Wetterbericht für Fortgeschrittene

Beitrag von Dares » 16. Okt 2017, 12:02

Frank hat geschrieben:
16. Okt 2017, 11:18
Dares hat geschrieben: ↑
16. Okt 2017, 10:52


Richtig, was ich sagen wollte war, dass sich die Jetstreams in Folge der Klimaerwärmung verschieben werden und zwar gen Norden

Sagt wer?
Sagt (ich weiss nicht, ob ich den Namen ohne Verifizierung nennen darf). Zumindest gab es mal einen Beitrag von Lesch auf YT, den
ich nicht mehr finde, sorry. Und genau das was hier momentan mit Ophelia passiert hat er prognostiziert. Vielleicht auch nur
dummer Zufall. Er sagte, wenn ich mal aus dem Kopf zitiere, dass sich in den letzten Jahren die Jetstreams nach oben also
Richtung Norden verschoben hätten und das diese Ausbuchtungen des Jetstreams ( also wenn Du willst diese Tropfen) immer
grösser und heftiger ausfallen würden und somit auch die Wetterextremen zunehmen und heftiger ausfallen.
Frank hat geschrieben:
16. Okt 2017, 11:18
1. Gibt es nur Kaltlufttropfen, was auch im Grunde ein Höhentief ist. Einen Warmlufttropfen gibt es nicht.
OK, Warmlufttropfen war eine Wortwahl von mir. Da es logischerweise ja auch in die umgekehrte Richtung geht wobei sich
Warmluft und Kaltluft wohl physikalisch etwas anders verhalten.

Antworten