Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

"Mars-Menschen" in Dachstein-Höhlen gelandet

Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftstheorie bzw. -philosophie, Technik
Antworten
Xenia
hält sich ran...
hält sich ran...
Beiträge: 55
Registriert: 19. Apr 2008, 01:16
Wohnort: Wien

"Mars-Menschen" in Dachstein-Höhlen gelandet

Beitrag von Xenia » 29. Apr 2012, 10:47

Quelle Krone at.
Was mich nun persönlich interessiert. Kann man tatsächlich schon als Mensch unbeschadet zum Mars fliegen? Werden sie nicht von der Sonne gefressen?
Also hier stand Folgendes.
In den Dachstein- Höhlen in Oberösterreich sind "Mars- Menschen" gelandet. Das Österreichische Weltraum Forum hat Forscher aus zehn Ländern und drei Kontinenten versammelt, die bis 1. Mai insgesamt zwölf Experimente zur Vorbereitung einer bemannten Mars- Mission durchführen. Unter anderem wird ein Raumanzug- Simulator getestet.
Seit einigen Jahren ist bekannt, dass es auch auf dem Mars Höhlensysteme gibt. Falls jemals auf dem Roten Planeten Leben existiert hat, könnte es dort noch zu finden sein. Denn sie bieten Schutz vor kosmischer Strahlung, stabile Umweltbedingungen, hohe Luftfeuchtigkeit und geringe Temperaturschwankungen. Die Versuche in Dachstein- Höhlen sind nach Angaben von Gernot Grömer, Vorstand des Österreichischen Weltraum Forum, die weltweit ersten unter realistischen Bedingungen.

Getestet wird unter anderem der Prototyp des vom Weltraum Forum Österreich konzipierten "Aouda.X Raumanzug". Weltweit arbeiten vier Teams an derartigen Bekleidungen. Dabei geht es darum, zu erforschen, welche Anforderungen sie wie erfüllen müssen. Laut Grömer ist der Anzug ein "Raumschiff und Computer zum Anziehen". Er ist mit lebenserhaltenden Systemen wie Heizer, Lüfter sowie Sensoren und Elektronik ausgestattet und rund 45 Kilogramm schwer, schildert er.

Für seinen Träger stelle er alleine schon eine große körperliche und psychische Belastung dar. Darin auch noch Arbeiten außerhalb eines Raumschiffes unter Weltraumbedingungen auszuführen, sei extrem anstrengend. "Weltraumspaziergang" als deutsche Übersetzung von "Extra- vehicular Activity" treffe deshalb gar nicht zu.

Am Dachstein wird auch eine Sprachsteuerung des Anzuges getestet, die auch noch funktionieren muss, wenn sein Träger heiser wird. Auch seine Eignung zur Bedienung anderer Komponenten einer Mission, beispielsweise eines Mars- Autos und Messgeräten, wird überprüft.

Test unter realistischen Bedingungen
Zudem stehen Versuche mit einem Radar auf dem Programm, das einen Blick in die ersten paar Meter des Mars- Bodens ermöglichen soll, um Risse, eingelagertes Gestein sowie Eis und damit eventuelle Gefahrenstellen aufzuspüren. Fahrzeuge zur Fortbewegung auf dem Roten Planeten und dem Mond werden ebenso einem Test unter realistischen Bedingungen unterzogen wie Systeme zur medizinischen Überwachung der Raumfahrer und zur Entnahme von Bodenproben.

Auch ein Kommunikationsproblem zwischen einem Kontrollzentrum auf der Erde und einer Astronauten- Gruppe auf dem Mars und das "Umschalten" zur Leitung einer gleichzeitig stattfindenden Mars- Mission wird simuliert: Die Mars- Crew in den Dachstein- Höhlen wechselt dabei zu einem Zentrum in Wellington in Neuseeland.

AG/red

Liebe Grüße
Xenia
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Albert Einstein

rick
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 279
Registriert: 19. Mai 2011, 22:06

Re: "Mars-Menschen" in Dachstein-Höhlen gelandet

Beitrag von rick » 29. Apr 2012, 11:30

Ist "Krone at" ein Satire Magazin? :)
Amüsanter Artikel

Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 6446
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: "Mars-Menschen" in Dachstein-Höhlen gelandet

Beitrag von seeker » 29. Apr 2012, 22:15

Nein, keine Satire, sondern Tatsache.
Das ist auch nicht weit hergeholt (wie es vielleicht auf den 1. Blick scheinen kann).
Für eine bemannte Marsmission sind noch viele Details zu klären; es muss ja nicht alles die NASA in Hightech-Labors machen.

Hier der Link:
http://www.krone.at/Wissen/Mars-Mensche ... ory-319807

Österreichisches Weltraum Forum ÖWF:
http://www.oewf.org/cms/index.php?index
bzw. wer die sind:
http://www.oewf.org/cms/oewf.phtml

Find ich gut, solche Aktivitäten...

Grüße
seeker
Grüße
seeker


Kritisches Denken bedeutet nicht, sich einseitig nur aus kritischen Quellen zu versorgen und die dortigen Darstellungen unkritisch zu übernehmen. Viele überschätzen ihre eigene Medienkompetenz massiv. Dies wird von Verführern ausgenutzt.

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4278
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: "Mars-Menschen" in Dachstein-Höhlen gelandet

Beitrag von Skeltek » 30. Apr 2012, 06:59

Das sieht bestimmt lustig aus, wenn ein Astronaut seinen Anzug an einem spitzen Stein in ner Höhle anpiekst ^^ Je nach Lochgröße verhält er sich wie ein Luftbalon, der durch die Gegend düst =)
Das dumme ist, wegen dem Druck im Anzug kann er sich kaum bewegen um das Loch zuzuhalten...
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Xenia
hält sich ran...
hält sich ran...
Beiträge: 55
Registriert: 19. Apr 2008, 01:16
Wohnort: Wien

Re: "Mars-Menschen" in Dachstein-Höhlen gelandet

Beitrag von Xenia » 30. Apr 2012, 07:56

Dankeschön, für die Antworten. Wer weis, vielleicht dauert es ja nicht mehr lange und man kann auf dem Mars landen.

Liebe Grüße

Xenia
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Albert Einstein

deltaxp
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1104
Registriert: 23. Sep 2010, 17:02

Re: "Mars-Menschen" in Dachstein-Höhlen gelandet

Beitrag von deltaxp » 30. Apr 2012, 09:46

hallo xenia,

aufgefressen von der sonne werden potentielle astronauten sicherlich nicht, da er noch weiter weg von der sonne ist als die erde und man wird beim flug auch gut darauf achten, dass das auch fürs raumschiff gilt.
aber es gibt natürlich einiges zu bedenken bei einem solchen flug. man verlässt die schützenden hülle des erdmagnetfeldes und ist somit dem sonnenwind, einen strom von teilchen, der stetig von der sonne abgegben wird
ausgesetzt gegen die man sich schon abschirmen sollte. da der mars selbst auch kein magnetfeld hat und seine atmosphäre nur ein zehntel so dick ist wie unsere, ist die natürliche abschirmnung dort auch nicht so effektiv. das suchen unter der oberfläche macht daher sinn.

technologisch wäre die menschheit durchaus heute dazu in der lage, menschen dorthin zu bringen. allerdings ist der finanzielle aufwand enorm gross, dass es wohl kaum ein land alleine stämmen könnte (ausser die chinesen vielleicht :)).
befor man also wirklich sowas in angriff nimmt, muss man sich über den nutzen einer solchen mission klar sein. ich red jetzt nicht von wirtschaftlichen nutzen, den wird es wohl auf sehr laaaange zeit ohnehin nicht geben, ich rede vom wissenschaftlichen nutzen.

der gewaltige akt der mondlandung der amis seinerzeit war getrieben vom prestige-nutzen im klalten krieg gegen die sowjetunion. der nutzen war eher politischer natur als wissenschaftlicher. unbemannte satteliten hättens auch getan. den kalten krieg gibt es nicht mehr. ein politischen nutzen für eine solche aktion sehen die führenden politiker derzeit kaum. daher sollte es schon ein enormer wissenschaftlicher sein und das muss man abwägen. immo reicht es wohl noch nicht um die grossen geldgeber davon zu überzeugen. aber was nicht ist kann ja noch werden.

ich persönlich sähe auch einen grossen politischen nutzen. wenn man eine reise zum mars als wirkliches welt-projekt gestalten würde, könnte es uns doch zeigen, wozu wir in der lage wären, wenn wir an einem strang ziehen würden und uns nicht in religiösen und ökonomischen streitereien aufreiben würden. allerdings wäre das kein politischer nutzen einer nation, sondern einer für die gesamte menschheit. und da sind wir wohl noch leider nicht erwachsen genug als gattung. ich hoffe wir werdens bevor wir uns selbst zerstören

Xenia
hält sich ran...
hält sich ran...
Beiträge: 55
Registriert: 19. Apr 2008, 01:16
Wohnort: Wien

Re: "Mars-Menschen" in Dachstein-Höhlen gelandet

Beitrag von Xenia » 3. Mai 2012, 20:46

Dankeschön lieber deltaxp, Ihre Antwort gefällt mir gut.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Albert Einstein

Antworten