Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

nochmal ne Frage zu Zeitdilatation

Einstein über die Schulter geschaut: Fragestellungen zur Speziellen und Allgemeinen Relativitätstheorie, mathematische Methoden, Bedeutung und Interpretation
Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10129
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: nochmal ne Frage zu Zeitdilatation

Beitrag von tomS » 3. Apr 2009, 00:44

Hallo Delfi,

ich muss möchte mich Wilfried anschließen. Bitte versuche, unsere Erklärungen ernstzunehmen und nicht um Dinge herumzureden. Wenn du - wie du sagst - dich in der Formelwelt nicht so zurechtfindest, dann hast du zwei Alternativen:
- arbeite dich ein - es gibt dafür hier im Forum exzellente Beiträge!
- akzeptiere unsere Darlegungen
Wenn letztere teilweise nicht die notwendige Exaktheit haben, dann ist das kein grundsätzlicher Mangel, den du uns ankreiden solltest, sondern eben der Verzicht auf mathematische Formulierung. (ich kann dir das alles auch vorrechnen, aber ich glaube nicht, dass uns das weiterbringt)

"Mit Einschränkung der Invarianz meine ich den Lorenz-Faktor"
Ich kann nur nochmal wiederholen, was ich oben geschrieben habe: das ist keine Einschränkung der Invarianz, sondern Ausdruck bzw. mathematische Formulierung der Invarianz. Bitte versuche zu verstehen, was damit gemeint ist!
"Eine absolute Konstante wie c schränkt die Relativität ein ..."
Ich habe den Eindruck, dass du Relativität mit Beliebigkeit verwechselst.

"Zum Beispiel ist eine einfache Addition, wie im euklidischen Raum von Geschwindigkeiten nicht möglich"
Doch. Die Einstein-Addition der Geschwindigkeiten erfüllt alle (mathematischen) Axiome der Addition, auch wenn dir das seltsam vorkommt.

"Glauben ist ein schlechtes Argument."
Du hast kein anderes, solange du dich der exakten physikalischen Argumentation entziehst. Gut, du kannst noch den Zweifel anführen, aber ich habe den Eindruck, dass du eigentlich nicht objektiv benennen kannst, woran du genau zweifelst, sondern dass du eher generell an allem zweifelst, was ich dir hier schreibe.

Zu meinen Aussagen
"Außerdem hast du ein grundsätzlich falsches Verständnis von Physik, wenn du zu deiner Erfahrung bzgl. Rückkehr in die Vergangenheit ein physikalisches Prinzip forderst, das das verbietet. So funktioniert Physik nicht!"
und
"Jedenfalls wäre es grundfalsch, nur aufgrund einer Beobachtung, ein Prinzip einzuführen, das diese Beobachtung sicherstellt."
Nochmal zur Klarstellung: Der wesentliche Fortschritt der Physik (naturwissenschaftlichen Methode) besteht in der Einführung einiger weniger fundamentaler Prinzipien, aus denen sich eine Fülle von Beobachtungen ableiten lassen. Ein Prinzip "es gibt keine Zeitreisen" hilft dir nicht bei der Erklärung, dass es offenbar keine Zeitreisen gibt. Das ist Tautologisch - oder inhaltsleer - mehr nicht.

Zu meiner Argumentation mit der Wasseroberfläche: ich habe den Eindruck, dass du meine Argumente nicht wirklich durchdenkst, sondern Auswege suchst, dich nicht inhaltlich damit beschäftigen zu müssen:
"... und sie kann auch imho nicht so ohne weiteres aus den Bestandteilen konstruiert werden, das gäbe sofort einen Nobel-Preis, ..."
Du sprichst hier der Physik pauschal das Vermögen ab, erklären zu können, was eine Wasseroberfläche ist und wie in diesem speziellen Fall die "Reduktion" und die "Emergenz" Hand in Hand gehen.
Ich habe dieses Beispiel bewusst gewählt, weil in diesem Fall für einen Physiker evident ist, wie diese Prinzipien funktionieren - die intermolekularen Kräfte sind hervorragend verstanden und lassen z.B. eine Berechnung der Oberflächenspannung zu - und weil ich anregen wollte, bestimmte noch unverstandene Aspekte der Quantengravitation ähnlich zu analysieren.

Zum Abschluss: Du sprichst sicher spannende Themen an. Aber du musst auch mal zum Punkt kommen und darfst nicht immer vor unseren Argumenten weglaufen. Wenn du dich darauf einlassen möchtest, dann bist du mit konstruktiven Fragen herzlich willkommen - aber bitte akzeptiere dann auch unsere Antworten!
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

delfi

Re: nochmal ne Frage zu Zeitdilatation

Beitrag von delfi » 3. Apr 2009, 03:04

tomS hat geschrieben:Hallo Delfi,

ich muss möchte mich Wilfried anschließen. Bitte versuche, unsere Erklärungen ernstzunehmen und nicht um Dinge herumzureden. Wenn du - wie du sagst - dich in der Formelwelt nicht so zurechtfindest, dann hast du zwei Alternativen:
- arbeite dich ein - es gibt dafür hier im Forum exzellente Beiträge!
- akzeptiere unsere Darlegungen
Wenn letztere teilweise nicht die notwendige Exaktheit haben, dann ist das kein grundsätzlicher Mangel, den du uns ankreiden solltest, sondern eben der Verzicht auf mathematische Formulierung. (ich kann dir das alles auch vorrechnen, aber ich glaube nicht, dass uns das weiterbringt)

"Glauben ist ein schlechtes Argument."
Du hast kein anderes, solange du dich der exakten physikalischen Argumentation entziehst.
so so, ich entziehe mich der Argumentation? Wie höflich! Mir scheint ich argumentiere zu viel, ich soll lieber glauben, schäm dich was !
"Zum Beispiel ist eine einfache Addition, wie im euklidischen Raum von Geschwindigkeiten nicht möglich"
Doch. Die Einstein-Addition der Geschwindigkeiten erfüllt alle (mathematischen) Axiome der Addition, auch wenn dir das seltsam vorkommt.
Schon wieder dein Widerspruch, willst du also mit deinem "Doch" die "Einstein-Addition" mit der von Newton gleichsetzen?
http://homepage.univie.ac.at/Franz.Emba ... ition.html
Vielleicht kannst du diesen Herrn auch gleich beleidigen.

Also, dann will ich nicht weiter stören

Salve
Das hier ist ein Beispiel eines postings, wie wir es hier nun gar nicht mögen.
Ich frage mich, wieso sich Delfi überhaupt hier angemeldet hat, wenn seine Beiträge eine solche Entwicklung nehmen. Es würde mich aber freuen, wenn er doch noch zurück findet und sich verhält wie jedes andere Mitglied auch.
gravi

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10129
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: nochmal ne Frage zu Zeitdilatation

Beitrag von tomS » 3. Apr 2009, 07:15

Hallo Delfi,
Delfi hat geschrieben:so so, ich entziehe mich der Argumentation? ... Mir scheint ich argumentiere zu viel, ich soll lieber glauben ...
Nein, sondern am besten meine Argumente physikalisch nachvollziehen oder widerlegen - oder eben anderweitig akzeptieren bzw. glauben, solange du es nicht besser weißt.

Delfi hat geschrieben:Schon wieder dein Widerspruch, willst du also mit deinem "Doch" die "Einstein-Addition" mit der von Newton gleichsetzen?
Nein, du musst genau lesen was ich schreibe: "Die Einstein-Addition der Geschwindigkeiten erfüllt alle (mathematischen) Axiome der Addition". Das bleibt richtig auch wenn es sich nicht um die "simple Addition der Zahlenwerte der Geschwindigkeiten" handelt. Einfachheit gehört eben nicht immer zum Wesen der Naturgesetze.

Delfi hat geschrieben:Also, dann will ich nicht weiter stören
Dazu habe ich folgendes zu sagen: Sowohl deine unsachliche, unphysikalische und insgs. unpräzise Argumentation als auch dein Stil und deine persönlichen Angriffe passen nicht in dieses Forum - und stören tatsächlich! Wenn ich dir einen guten Rast geben darf: du solltest das insgs. für dein Leben überdenken, denn damit machst du dir keine Freunde. Ich jedenfalls kann auf die Kommunikation mit dir gerne verzichten (denn es gibt hier im Forum qualifiziertere und höflichere Diskussionspartnert als dich).

Ich möchte dir also nahelegen, dich hier im Forum nicht weiter zu betätigen, denn du wirst mit deinem Stil keine positive Resonanz finden.
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Antworten