Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Gibt es eine maximale Temperatur im Universum? | Harald Lesch

Allgemeine physikalische Fragestellungen, z.B. Newtonsche Mechanik, Elektrodynamik, Thermodynamik...
Antworten
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3856
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Gibt es eine maximale Temperatur im Universum? | Harald Lesch

Beitrag von Frank » 5. Jul 2019, 12:28

Fast jeder kennt den absoluten Nullpunkt bei −273,15 °C. Kälter wird es nicht, nirgendwo im Universum. Der absolute Nullpunkt bedeutet schließlich „keinerlei atomare Bewegung mehr“ und weniger als Stillstand gibt es nicht. Aber gibt es solch eine Grenze auch für Hitze? Kann doch nicht sein, wenn etwas 1.000.000 Grad heiß ist kann es doch auch 1.000.001 Grad heiß werden, oder 1.000.002 Grad usw. – oder? Lassen wir mal Kostenfragen und technische Grenzen beiseite und stellen uns vor, wir hätten für unser Experiment unendliche Energie zur Verfügung: Wie heiß könnten wir etwas machen? Tatsächlich stoßen wir auf eine Grenze der Temperatur, die wir auch mit der verrücktesten Alientechnologie nicht überschreiten können.
https://www.youtube.com/watch?v=n_Et5oV7SXk

Tolle Video von Harald Lesch. Zeigt anschaulich, dass es auch nach oben nicht unendlich weitergeht, mit der Temperatur. :well: :sp:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

nettire
Rookie
Beiträge: 7
Registriert: 10. Jul 2019, 14:23

Re: Gibt es eine maximale Temperatur im Universum? | Harald Lesch

Beitrag von nettire » 12. Jul 2019, 10:01

Sehr sehr interessant!

Benutzeravatar
Hansen
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 234
Registriert: 13. Dez 2017, 23:22

Re: Gibt es eine maximale Temperatur im Universum? | Harald Lesch

Beitrag von Hansen » 3. Nov 2019, 22:50

Eventuell kommt wieder Bewegung bei den Atomen nach minus 300?
Wer weiß das?

Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 6306
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Gibt es eine maximale Temperatur im Universum? | Harald Lesch

Beitrag von seeker » 6. Nov 2019, 13:15

Der absolute Temperatur-Nullpunkt liegt bei 0 Kelvin, das sind auf der Celsius-Skala -273,15° C.
Er ist deshalb absolut, weil Wärme mikroskopisch gesehen einer ungeordneten Bewegung von Teilchen entspricht, das ergibt sich aus der Thermodynamik.
Bei 0 Kelvin gibt es keine Bewegung mehr und weniger bewegen als nicht bewegen können sich Teilchen nicht.
Auch kann dieser Punkt nicht ganz erreicht werden, man kann ihm nur sehr nahe kommen (-> Nernst-Theorem).
Grüße
seeker


Kritisches Denken bedeutet nicht, sich einseitig nur aus kritischen Quellen zu versorgen und die dortigen Darstellungen unkritisch zu übernehmen. Viele überschätzen ihre eigene Medienkompetenz massiv. Dies wird von Verführern ausgenutzt.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3856
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Gibt es eine maximale Temperatur im Universum? | Harald Lesch

Beitrag von Frank » 6. Nov 2019, 19:39

Es ist den meisten Menschen so nicht geläufig, dass Temperatur Bewegung ist. (einfach ausgedrückt)
Da ist eben, genau wie du sagtest , bei 0 Kelvin Schluss. Das interessante ist aber, dass es nach oben hin eben auch eine Grenze gibt,bei der sich Teilchen eben nicht unendlich schnell bewegen können. (Einfach ausgedrückt)
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10489
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Gibt es eine maximale Temperatur im Universum? | Harald Lesch

Beitrag von tomS » 13. Nov 2019, 10:15

Muss ich mir jetzt das ganze Video anschauen?

Ich kenne die Hagedorn-Temperatur; diese stellt keine absolute Obergrenze dar, lediglich eine theoretische Obergrenze im Rahmen einer bestimmten Theorie. Die Divergenz bei der Hagedorn-Temperatur ist lediglich das Indiz eines Phasenübergangs, jenseits dessen neue Freiheitsgrade und damit eine andere Theorie ins Spiel kommen.
Gruß
Tom

Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

FKM
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 101
Registriert: 15. Dez 2013, 18:48

Re: Gibt es eine maximale Temperatur im Universum? | Harald Lesch

Beitrag von FKM » 20. Feb 2020, 12:14

tomS hat geschrieben:
13. Nov 2019, 10:15
Muss ich mir jetzt das ganze Video anschauen?
Am Ende geht es eigentlich nur um die Planck-Temperatur von 1.4*1032K, die nicht überschritten werden könne, weil dazu die Wellenlänge die Planck-Länge unterschreiten müsste. Wie weit man sich der Planck-Temperatur annähern kann und was bis dahin passieren würde, darauf geht das Video nicht ein.
tomS hat geschrieben:
13. Nov 2019, 10:15
Ich kenne die Hagedorn-Temperatur; diese stellt keine absolute Obergrenze dar, lediglich eine theoretische Obergrenze im Rahmen einer bestimmten Theorie. Die Divergenz bei der Hagedorn-Temperatur ist lediglich das Indiz eines Phasenübergangs, jenseits dessen neue Freiheitsgrade und damit eine andere Theorie ins Spiel kommen.
Nach dem, was ich mir kurz angelesen habe, werden bei der Hagedorn-Temperatur Quarks so schnell auseinander gerissen, dass neue Quark-Antiquark Paare entstehen. Deswegen kann die durchschnittliche Geschwindigkeit der Teilchen erst mal nicht weiter ansteigen. Statt dessen steigt die Dichte durch das Erzeugen neuer Quarks/Antiquarks - bis sich ein Quark-Gluonen-Plasma bildet, in dem die Quarks schneller miteinander zusammenstoßen als das sie weit genug auseinandergerissen werden könnten. Dann müsste die Temperatur bei weiterer Energiezufuhr wieder ansteigen können. Im Gegensatz zur Planck-Temperatur kann die Hagedorn-"Temperatur" und das Quark-Gluon-Plasma für Sekundenbruchteile in Beschleunigern erreicht werden.

Was bei weiterer Energiezufuhr passieren würde: :wn:

Eine andere Frage ist, ob der Temperatur-Begriff für hohe, relativistische Geschwindigkeiten überhaupt noch sinnvoll ist. Bewegt man sich in einer Umgebung, die eine bestimmte Temperatur hat, z.B. 2,728K, dann gilt die streng genommen ja nur für einen Beobachter, der bezüglich dessen in Ruhe ist. Sonst ist die Temperatur in Bewegungsrichtung höher als in entgegen gesetzter Richtung. Deswegen gibt es auch eine maximale Geschwindigkeit unterhalb der Lichtgeschwindigkeit, die Materie erreichen kann: Was ist die wirkliche maximale Reisegeschwindigkeit im Universum?

Antworten