Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Klimaänderung

Allgemeine physikalische Fragestellungen, z.B. Newtonsche Mechanik, Elektrodynamik, Thermodynamik...
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3433
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Klimaänderung

Beitrag von Frank » 11. Feb 2016, 13:09

Stephen hat geschrieben:


Aber ich glaube, jetzt sind wir (wieder mal) vom Thema abgekommen :roll:

Nein überhaupt nicht.
Wo hat denn der hart arbeitende Mensch einen Realitätsbezug zum Klima?
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Klimaänderung

Beitrag von Stephen » 11. Feb 2016, 13:16

Weil er (der arbeitende Mensch) das alles auszubaden hat, die Veränderungen in einigen Zonen der Erde teilweise hautnah spürt und in der Natur lebt (im Gegensatz zu denen, die sich in klimatisierten Luxuskarossen durch die Gegend fahren lassen).
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3433
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Klimaänderung

Beitrag von Frank » 11. Feb 2016, 13:45

Stephen hat geschrieben:Weil er (der arbeitende Mensch) das alles auszubaden hat, die Veränderungen in einigen Zonen der Erde teilweise hautnah spürt und in der Natur lebt (im Gegensatz zu denen, die sich in klimatisierten Luxuskarossen durch die Gegend fahren lassen).
Hast du noch mehr Klischees parat?
Lieber Stephen
Die Arbeiter hatten das ganze 20.Jh. zeit,ihre Ideen von der Herrschaft des Proletariats umzusetzen. Überall endete es in einer wirtschaftlichen,sozialen und menschlichen Katastrophe.
Es gehört ein Weltklimarat gewählt,der hat dann Entscheidungskompetenz und los gehts.
Wichtig ist das überhaupt mal was passiert.

Jeden Vollpfostem mit abstimmen zu lassen kann doch wohl nicht das Ziel sein....

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Klimaänderung

Beitrag von Stephen » 11. Feb 2016, 14:34

Lieber Frank,

Gesetze werden von Leuten erlassen, die von Treibhauseffekt, atmosphärischer Zirkulation, Wärmeinhalt der Ozeane, Nordatlantischer Oszillation, globalem Förderband, IPPC, SOI, ENSO etc. keine Ahnung (höchstens Berater) haben.
Wenn kompetente Leute vor Ort mehr Rechte hätten, wäre das meiner Ansicht nach besser. Nur – sie hätten eben nicht die Kohle dazu, das umzusetzen.
Frank hat geschrieben:Jeden Vollpfostem mit abstimmen zu lassen kann doch wohl nicht das Ziel sein....
Das ist bei uns bei jeder Wahl so, wenn jemand über 18 und Bundesbürger ist hat er/sie seine Stimme, egal ob Volltrottel oder Intelligenzbestie...
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3433
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Klimaänderung

Beitrag von Frank » 11. Feb 2016, 16:15

Stephen hat geschrieben:Lieber Frank,

Gesetze werden von Leuten erlassen, die von Treibhauseffekt, atmosphärischer Zirkulation, Wärmeinhalt der Ozeane, Nordatlantischer Oszillation, globalem Förderband, IPPC, SOI, ENSO etc. keine Ahnung (höchstens Berater) haben.
Wenn kompetente Leute vor Ort mehr Rechte hätten, wäre das meiner Ansicht nach besser. Nur – sie hätten eben nicht die Kohle dazu, das umzusetzen.
Frank hat geschrieben:Jeden Vollpfostem mit abstimmen zu lassen kann doch wohl nicht das Ziel sein....
Das ist bei uns bei jeder Wahl so, wenn jemand über 18 und Bundesbürger ist hat er/sie seine Stimme, egal ob Volltrottel oder Intelligenzbestie...

Dafür gibt es Berater,auch die Alleinherrscher im Mittelalter hatten Berater, weil auch die nicht alles wissen konnten. Selbst die Sozialisten haben Berater. Hör doch mal mit deinem Reichen,Obrigkeits und Politikergebashe auf........

Aufpassen!
Es geht hier mitnichten um das Wahlrecht!!
Es sollten sich aber nur Leute mit einem Thema befassen und es auch bewerten und können und verstehen.

Heute meint aber jeder, Dank Inet und Boulevardpresse, er müsse zum jedem Thema eine Meinung haben. Obwohl er noch nicht mal versteht um was es überhaupt geht.
Solche Leute haben bei einer Abstimmung um fundamentalen Dingen nichts (!) verloren.

Wer allerdings eine direkte Demokratie möchte, der schaue sich die Schweiz an. Da wird jedem sein Darmwind berücksichtigt und das Ergebnis ist ein Stillstand ohnesgleichen. Das hat aber früher nichts ausgemacht, weil die Schweiz ihren Reichtum damit gemacht hat, dass Geld eben nicht stinkt und es egal ist wo es herkommt. Da sind sich auch alle Direktdemokratieler seltsam einig :wink:
Nur jetzt, da die Scsweiz immer mehr unter Druck gerät, die Rendite im Keller ist,rächt es sich das Reformen jahrzehntelang verdiskutiert und verschlafen worden sind.

Des Wegen wird es auch nichts bewegendes zur Bekämpfung des Temperaturanstieg geben.
Wir sollten uns viel lieber dem sich verändernden Klima anpassen.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Klimaänderung

Beitrag von Stephen » 11. Feb 2016, 17:55

Frank hat geschrieben:Hör doch mal mit deinem Reichen,Obrigkeits und Politikergebashe auf........
Ich habe nur gefordert, dass sich kompetente Leute vor Ort um die Angelegenheiten kümmern sollten und nicht irgendwelche Leute aus Brüssel, die den Hintern kaum noch hochkriegen.

Politikergebashe wäre, wenn ich die in Hamburg geborene Kanzlerin oder irgendeneinen anderen aus der Sippe persönlich angreifen würde...
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
badom
Rookie
Beiträge: 10
Registriert: 10. Okt 2015, 16:21

Re: Klimaänderung

Beitrag von badom » 7. Jun 2016, 18:34

Die Klimaänderung bekommen wir ja gerade bestens in einigen Teilen von Deutschland zu spüren...
Wer die Zukunft fürchtet verdirbt sich die Gegenwart

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Klimaänderung

Beitrag von gravi » 7. Jun 2016, 18:41

Stimmt! Das werden wir in den nächsten Jahren sicher noch deutlicher zu spüren bekommen...

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3433
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Klimaänderung

Beitrag von Frank » 8. Jun 2016, 10:22

Halt,bitte nicht die Vorgänge in der letzten zeit gleich auf die Klimaerwärmung schieben. Das ist nämlich so nicht ganz richtig.

Gab es solche Wetterlagen schon immer ? Ja

Wird es diese Wetterlagen jetzt öfters geben ? Nein

Das Problem von gradientarmen Wetterlagen(kaum Bewegung und Dynamik) gab es schon immer . Wenn dann eine feuchtwarme Waschküchenluft dazu kommt, regnen sich unglaubliche Mengen auf ein einziges Gebiet ab, weil die Gewitter sich kaum vom Fleck bewegen.

Das einzig beziehbare zur Klimaerwärmung ist die Dauer(fast 14 Tage schon). Das haben die Klimaforscher vorausberechnet. Die letzten drei Jahre staubtrockenen Frühjahre waren da auch ein Beleg. (Nur in die andere Richtung)
Wetterlagen dauern länger an , aber häufiger kommen sie nicht vor.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 816
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Klimaänderung

Beitrag von belgariath » 8. Jun 2016, 11:16

Aber es heißt doch die Welterwärmung verursacht immer mehr extreme Wetterlagen. Oder ist das nicht mehr Stand der Wissenschaft?
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Klimaänderung

Beitrag von Stephen » 8. Jun 2016, 11:20

@belgariath
Ich hatte mich hier einmal darüber informiert (erst gestern ist der Artikel aktualisiert worden, wie ich gerade sehe).
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3433
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Klimaänderung

Beitrag von Frank » 8. Jun 2016, 12:35

belgariath hat geschrieben:Aber es heißt doch die Welterwärmung verursacht immer mehr extreme Wetterlagen. Oder ist das nicht mehr Stand der Wissenschaft?
Richtig,wie du schon richtig erwähnst geht es um das WELTKlima. Leider wird Klima und Wetter allzugern in einen Topf geworfen und umgerührt.
Es gan schon früher(80er Jahre)
Katastrophale Sturzfluten im Schwarzwald ...usw.
Man kann aber von regionalen Ereignissen nicht automatisch auf eine Klimaveränderung schliessen.
Einzig die Dauer ewaiger Ereignisse zeigt in Richtung Klimaveränderung.
Beispiel Ostlagen die bei uns sehr lange anhalten,weil wir eher Atlantik geprägt sind, sie also Westlagen.
Bei Temps ,abschmelzenden Eisvolumen,Hurrikane,Taifune etc. sieht das freilich ganz anders aus. Das sin Ereignisse über stellenweise tausend km und mehr.

@Stephen
Wikipedia versucht dieses komplexe Thema irgendwie sinnvoll uu bündeln,schafft es aber nicht so richtig.
Hier muss man sich schon sehr mit beschäftigen.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Klimaänderung

Beitrag von Stephen » 8. Jun 2016, 15:00

@Frank
Ich kenne mich mit dieser Problematik leider nicht aus und die Wikipedia hat (noch) einen einigermaßen guten Ruf.

Folgendes Zitat (untermauert durch andere Verweise) brachte mich aber ins Grübeln:
Bei der Abschätzung der Folgekosten eines ungebremsten Klimawandels bestehen große Unsicherheiten. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) schätzt dennoch, dass bis zum Jahr 2050 Schäden von bis zu 200 Billionen US-Dollar auftreten könnten.[154] Der von der britischen Regierung in Auftrag gegebene Stern-Report hält fest, dass die Gesamtkosten und -risiken, die sich aus dem Klimawandel ergeben, heute und auf Dauer einer Einbuße in Höhe von 5 % des Welt-Bruttosozialprodukts entsprechen, möglicherweise sogar bis zu 20 % – was in etwa den Folgen der Weltwirtschaftskrise der 1930er entspräche.[155]
Quelle: obiger Link

Da ist also was "im Busch", das kann man sich nicht einfach so aus den Fingern saugen...
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3433
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Klimaänderung

Beitrag von Frank » 8. Jun 2016, 19:25

Hier wird die Problematik ganz gut erklärt.

http://m.spiegel.de/wissenschaft/natur/ ... referrrer=
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Antworten