Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Gravitoelectromagnetism

Allgemeine physikalische Fragestellungen, z.B. Newtonsche Mechanik, Elektrodynamik, Thermodynamik...
Antworten
Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4046
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Gravitoelectromagnetism

Beitrag von Skeltek » 23. Apr 2020, 15:38

Hi,
ich dachte mir, da solche Anschauungen mittlerweile in der physikalischen Community gesellschaftsfähig sind, wollte ich nachfragen, ob Interesse daran besteht, die Parallelen zwischen Elektromagnetismus und Gravitation näher zu diskutieren.
Manche sehe darin eine mögliche Brücke, um die beiden auch kausal miteinander in Verbindung zu bringen bzw auf eine gemeinsame Ursache, welche sich makroskopisch in der Summation unterschiedlich äußert.
Wikipedia - Gravitoelectromagnetism
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1868
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Gravitoelectromagnetism

Beitrag von ralfkannenberg » 23. Apr 2020, 16:43

Skeltek hat geschrieben:
23. Apr 2020, 15:38
ich dachte mir, da solche Anschauungen mittlerweile in der physikalischen Community gesellschaftsfähig sind, wollte ich nachfragen, ob Interesse daran besteht, die Parallelen zwischen Elektromagnetismus und Gravitation näher zu diskutieren.
Hallo Skel,

war das nicht die "Weltformel", die Albert Einstein gesucht hat ?


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10473
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Gravitoelectromagnetism

Beitrag von tomS » 24. Apr 2020, 07:23

Ist das nicht auf genügend schwache Gravitation / Krümmung beschränkt?
Gruß
Tom

Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4046
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Gravitoelectromagnetism

Beitrag von Skeltek » 24. Apr 2020, 17:58

Inwiefern Tom? 'das' und 'genügend'? Meinst du die Tatsache, daß Gravitation den Raum krümmen kann und Elektrizität nicht?
Ich wüsste nicht, inwieweit man die beiden trennen könnte? Das Neutralisieren der Wirkung der beiden Ladungsvorzeichen in statischen Anordnungen bedeutet nicht zwansgläufig, daß diese nicht möglicherweise auch zur Krümmung beitragen. Aber vielleicht interpretiere ich zu viel in deinen Satz hinein.
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10473
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Gravitoelectromagnetism

Beitrag von tomS » 24. Apr 2020, 20:37

Die Analogie zwischen Gravitation und Elektromagnetismus gelten m.M.n. nur für genügend schwache Gravitationsfelder bzw. Krümmung. Phänomenologisch unterscheiden sie sich ohnehin, und mathematisch sind die Strukturen i.A. völlig verschieden.
Gruß
Tom

Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4046
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Gravitoelectromagnetism

Beitrag von Skeltek » 25. Apr 2020, 00:02

Hmm,
ich nahm bisher immer an, daß das Beschleunigen eines elektrisch neutralen Teilchens trotzdem ein mit c propagierendes Feld induziert, auch, wenn es makroskopisch keine statische Wirkung zeigt.
Um ein Elektron zu beschleunigen, muss man gegen die Induktion ankämpfen, genauso bei einem Proton. Ich weiß nicht, wieso das verschwinden sollte, wenn man diese paarweise beschleunigt. Klar gibt es dann keine meßbare makroskopische Wirkung auf eine endliche Umgebung, aber der Widerstand gegen die Flußänderung müsste doch trotzdem noch da sein? Könnte das nicht dem normalen Trägheitsmoment entsprechen oder ähnlich?
Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber da stecken genau die gleichen Gedanken dahinter wie daß alle Körper gleich schnell fallen. Zwei Federn fallen im Vakuum nicht doppelt so schnell wie eine einzelne Feder. Entsprechend würde ich auch bei einem elektrisch in der Summe neutralen Teilchen annehmen, daß man die Einzelteile für sich betrachten muss. Lediglich da fehlen eines makroskopisch meßbaren elektrischen Flußes würde fehlen. Auch kann ich mir nicht vorstellen, daß die gegenseitige Neutralisation elektrischer Ladungen instantan erfolgt (auch wenn sie sich am selben Ort befinden).

Ich kenne die Gleichungen der Standardphysik. Ich bin eben nur jemand, der gerne hinterfragt, was zu lange bereits als selbstverständlich trivial gilt.
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Antworten