Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

"Vorstellung einer ..."

Jenseits des etablierten Standardmodells der Elementarteilchenphysik und der Allgemeinen Relativitätstheorie, d.h. Quantengravitation, Supersymmetrie und Supergravitation, Stringtheorien...
Antworten
ullrich
Rookie
Beiträge: 13
Registriert: 23. Mai 2006, 12:32

"Vorstellung einer ..."

Beitrag von ullrich » 26. Feb 2017, 15:50

Ich will das nicht weiter ausbreiten - nur eine kurze Information, insbesondere darüber, dass der Aidschent die Frage nach einem experimentellen Nachweis der Abstoßung der Positronen auch im Astrotreff gestellt hat und diese dort schon erschöpfend beantwortet wurde. Dass sie hier nun erneut gestellt wurde, bezeugt nicht nur die Resistenz gegenüber wissenschaftlichen Arbeiten, sondern auch die komplette Abwesenheit von Verständnis grundlegender physikalischer Zusammenhänge. Nachdem er drohte, seine eigenen Beiträge (anzunehmenderweise sinnentstellend) zu löschen, wurde das Thema ebenso wie hier geschlossen.
Aus dem anderen Thread hat er sich zurückgezogen, nachdem er zuviel Gegenwind bekam.

Das nennt sich wohl cross-bombing.... :roll:

AgentOrange
Rookie
Beiträge: 41
Registriert: 21. Feb 2017, 23:04

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von AgentOrange » 26. Feb 2017, 17:55

ullrich hat geschrieben:
26. Feb 2017, 15:50
Ich will das nicht weiter ausbreiten - nur eine kurze Information, insbesondere darüber, dass der Aidschent die Frage nach einem experimentellen Nachweis der Abstoßung der Positronen auch im Astrotreff gestellt hat und diese dort schon erschöpfend beantwortet wurde. Dass sie hier nun erneut gestellt wurde, bezeugt nicht nur die Resistenz gegenüber wissenschaftlichen Arbeiten, sondern auch die komplette Abwesenheit von Verständnis grundlegender physikalischer Zusammenhänge. Nachdem er drohte, seine eigenen Beiträge (anzunehmenderweise sinnentstellend) zu löschen, wurde das Thema ebenso wie hier geschlossen.
Aus dem anderen Thread hat er sich zurückgezogen, nachdem er zuviel Gegenwind bekam.

Das nennt sich wohl cross-bombing.... :roll:
Wenn man seinen Feind kennt, hat der Tag Struktur (Volker Pispers)

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1282
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von ralfkannenberg » 28. Feb 2017, 09:32

Hallo zusammen,

auch wenn der Thread geschlossen ist, so möchte ich diese Äusserung doch noch richtig stellen, denn es könnten hier im Forum doch noch User mitlesen, die die Begriffe nicht "alternativ" verwenden, wie AgentOrange das des öfteren zu tun pflegt.
AgentOrange hat geschrieben:Wenn du nicht nachvollziehen kannst, dass Kredite Wetten sind, und demnach wir ein Volk von Zockern sind, dann kann ich dir auch nicht mehr helfen.
Vermutlich bezieht er sich hier auf Wertpapiere. Mit "Kredite" meint er vermutlich Darlehen und solche sind Obligationen. "Wetten" indes sind Derivate, also ein anderer Typ Wertpapier.


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von gravi » 28. Feb 2017, 16:36

Nur zur Information:

den thread Vorstellung einer Ortho-Physik werde ich in den nächsten Tagen in einen speziellen Ordner verschieben, so dass er dann nicht mehr im Forum auftaucht. Damit ist er nicht gelöscht, bleibt erhalten aber ist quasi unsichtbar - auch für die Suchmaschinen. Da dieser AgentOrange scheinbar nicht belehrbar war, habe ich zudem seinen Zugang zum Forum gesperrt.

Ich werde dann auch diesen thread verschieben, da er keine sinnvolle Ergänzung zu unseren anderen Diskussionen darstellt.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

AstroFan
Rookie
Beiträge: 23
Registriert: 25. Feb 2017, 19:57

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von AstroFan » 28. Feb 2017, 23:20

Hallo Gravi!
Ich bin ja neu hier im Forum angemeldet, aber seit einigen Jahren Mitglied im Astrotreff. Das Problem der Trolle und Crackpots, ist in der Zeit des Internets, ein, uns ständig begleitendes, Phänomen. Wir hatten im Herbst 2015, einen echten "Hardcore" Flacherdeanhänger bei uns.(Ullrich weiß wen ich meine...). Der war so exemplarisch trollig und gefährlich...das extremste Beispiel von Ignoranz, Dummheit, geprägt mit einer rassistischen, menschenverachtenden Ideologie. Dieser Thread wurde dann völlig unsichtbar gemacht. ..Leider...Als abschreckendes Lehrbeispiel, wäre es meines Erachtens, sinnvoll gewesen, ihn lesbar zu lassen.
So auch mit Agents Gefasel. Jeder könnte sich dann selbst ein Bild über die suboptimale Denkweise, dieser Leute machen.
Also...da ich neu bin und nicht weiß wo und ob überhaupt sein Schmarrn bleibt, bzw. evtl. völlig unlesbar wird, wäre ich für eine weiterhin bestehende Lesbarkeit.
Vielleicht in einem Ordner ähnlich unserem
"Seltsam & Kurios" Board.

Viele Grüße an Euch Alle...
der Neuling
Armin

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1282
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von ralfkannenberg » 1. Mär 2017, 00:29

AstroFan hat geschrieben:
28. Feb 2017, 23:20
Viele Grüße an Euch Alle...
der Neuling
Armin
Hallo Armin,

Du hast mir geschrieben, dass wir uns von früher kennen. Ich müsste meine Umzugskisten ausräumen, aber auch ohne das: beziehst Du Dich auf meinen Leserbrief, den ich Ende 1997 in der Causa "Kathodenstrahlkometen" an das SuW geschrieben habe ?

Momentan erinnere ich mich nur, dass wir zwei Leserbriefschreiber waren, ¨der andere warst aber nicht Du, sowie an einen Briefwechsel mit einem anderen Leserbreifschreiber, der - vorin ich ihm im vollen Umfang zustimme - die Auffassung vertrat, dass man Wissenschaftler nicht posthum verunglimpfen dürfe, weil diese sich dann nicht mehr zur Wehr setzen können. Das warst aber auch nicht Du. Warst Du möglicherweise der Redaktor des SuW, der sich dann in der Einleitung einer späteren Monatsausgabe ausführlich zu Wort gemeldet hat ? Der hatte natürlich völlig recht, leider kann ich mich aber nicht mehr an seinen Namen erinnern.


Freundliche Grüsse, Ralf

AstroFan
Rookie
Beiträge: 23
Registriert: 25. Feb 2017, 19:57

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von AstroFan » 1. Mär 2017, 02:59

Hallo Ralf,
wir hatten mal vor ca. 3 Jahren eine Unterhaltung bei Astrotreff zum Thema Christian Poths Buch über den Urknall. Dabei schrieb ich dir auch über die Leserbriefe in SuW von dir und Michael Gottwald. Damals gabs dann ja drei empörte Vollmer-Anhängerleserbriefe und einen von mir, der ich mich gegen den Kathodenschmarrn äußerte. Ich verglich Vollmer damals mit v. Däniken und v.Buttlar. Das war in SuW 1/1998.

Viele Grüße
Armin

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1282
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von ralfkannenberg » 1. Mär 2017, 09:21

AstroFan hat geschrieben:
1. Mär 2017, 02:59
Dabei schrieb ich dir auch über die Leserbriefe in SuW von dir und Michael Gottwald. Damals gabs dann ja drei empörte Vollmer-Anhängerleserbriefe und einen von mir, der ich mich gegen den Kathodenschmarrn äußerte. Ich verglich Vollmer damals mit v. Däniken und v.Buttlar. Das war in SuW 1/1998.
Hallo Armin,

ich wollte keine Namen nennen, aber ich weiss, dass Herr Gottwald der andere war. Vollmer hat dann ja 7 Thesen gegen die "Leserbriefschreiber Gottwald und Kannenberg" formuliert und ich war überrascht, dass mein Leserbrief solche Reaktionen ausgelöst hat.

Völlig überrascht war ich dann, dass sich gleich 3 empörte Leserbriefschreiber zu Wort gemeldet haben und ich war froh um den einen Leserbrief, den ich als sehr grosse Unterstützung empfunden hatte und woran ich mich heute noch erinnere.

Das warst Du ... - auch fast 20 Jahre später nochmals ein herzliches Dankeschön dafür :)


Internet war für mich damals ja noch ein Fremdwort und die Kometendaten - der Hyakutake'sche Komet 1996 war ja gerade vorbei und die beiden Kometen Hale-Bopp und Tabur waren aktuell - bekam man, indem man eine Telefonnummer des SuW anrief und dort ein Band die aktuellen Infos mitteilte. Herr Vollmer hatte ja dann diese Kometen (ok, den "nur" Feldstecher-Kometen Tabur natürlich nicht) als "Beweis" für seine Kathodenstrahl-Theorie angeführt und hierfür teure Werbeseiten im SuW gekauft, auf denen er im selben Schrifttyp wie die Fachartikel und einem winzigen Hinweis "Werbung" in einer Ecke der Seite seine Thesen kundtat.

Das ist nun fast 20 Jahre her ... der Komet Tabur war der 5.Komet meines Lebens, den ich beobachten konnte; mittlerweile ist diese "Liste" auf 21 Kometen angewachsen.


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 772
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von belgariath » 1. Mär 2017, 11:53

AstroFan hat geschrieben:
28. Feb 2017, 23:20
[...]
Wir hatten im Herbst 2015, einen echten "Hardcore" Flacherdeanhänger bei uns.(Ullrich weiß wen ich meine...). Der war so exemplarisch trollig und gefährlich...das extremste Beispiel von Ignoranz, Dummheit, geprägt mit einer rassistischen, menschenverachtenden Ideologie. Dieser Thread wurde dann völlig unsichtbar gemacht. ..Leider...Als abschreckendes Lehrbeispiel, wäre es meines Erachtens, sinnvoll gewesen, ihn lesbar zu lassen.
So auch mit Agents Gefasel. Jeder könnte sich dann selbst ein Bild über die suboptimale Denkweise, dieser Leute machen.
[...]
Mit dem Unterschied, dass Agents Meinungen und Theorien weder rassistisch noch menschenverachtend war/ist. Meinungsfreiheit ist (gerade in diesen Tagen) ein wichtiges Gut und fundamentaler Bestandteil unserer Kultur und Verfassung. Andersdenkende einfach mundtot zu machen finde ich höchst fragwürdig. Sowas machen eigentlich nur Erdogan und Konsorten. Auch wenn dir/euch die Meinung des Gegenüber nicht passt / sie physikalisch nicht stimmig ist, muss man sie aushalten können. Wenn ihr das nicht fertig bringt, seid ihr auf einer Ebene mit Erdogan und Co. Also, denkt mal drüber nach, wer hier ignorant ist und wer nicht...

Als Tipp: Wenn Leute hier abstruse Theorien veröffentlichen oder einfach unbelehrbar sind, würde ich einfach nicht mit ihnen reden. Nach ein paar Posts hören sie dann auf, denn nur die allerwenigsten Leute führen lang dauernde Selbstgespräche. Wenn man solchen Leuten aber Widerrede leistet, dann legen sie meist erst recht los und reden sich in Rage.
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1282
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von ralfkannenberg » 1. Mär 2017, 12:15

belgariath hat geschrieben:
1. Mär 2017, 11:53
Meinungsfreiheit ist (gerade in diesen Tagen) ein wichtiges Gut und fundamentaler Bestandteil unserer Kultur und Verfassung. Andersdenkende einfach mundtot zu machen finde ich höchst fragwürdig. Sowas machen eigentlich nur Erdogan und Konsorten. Auch wenn dir/euch die Meinung des Gegenüber nicht passt / sie physikalisch nicht stimmig ist, muss man sie aushalten können.
Hallo belgariath,

nein, warum muss ich sie aushalten können ? Diese Leute halten meine Meinung ja auch nicht aus, obgleich ich sogar das Fachargument auf meiner Seite habe. Ich sehe nicht, warum ich schlechter gestellt sein muss als sie.

belgariath hat geschrieben:
1. Mär 2017, 11:53
Wenn ihr das nicht fertig bringt, seid ihr auf einer Ebene mit Erdogan und Co. Also, denkt mal drüber nach, wer hier ignorant ist und wer nicht...
Wie gesagt, ich stimme dem nicht zu. Im Falle von AgentOrange deswegen nicht, weil er seine "Meinung" nicht in der Rubrik "freie Meinungsäusserung", sondern in der Rubrik "Jenseits des Standardmodells" kungetan hat; kommt erschwerend hinzu, dass er durch den Missbrauch der Fachbegriffe seiner Leserschaft eine Naturwissenschaftlichkeit vorgaukelt, die in keiner Weise gegeben ist.

Diskussionen müssen "symmetrisch" verlaufen, und bei den meisten "alternativen Wissenschaftlern" ist dem nicht so.


belgariath hat geschrieben:
1. Mär 2017, 11:53
Als Tipp: Wenn Leute hier abstruse Theorien veröffentlichen oder einfach unbelehrbar sind, würde ich einfach nicht mit ihnen reden. Nach ein paar Posts hören sie dann auf, denn nur die allerwenigsten Leute führen lang dauernde Selbstgespräche. Wenn man solchen Leuten aber Widerrede leistet, dann legen sie meist erst recht los und reden sich in Rage.
Grundsätzlich ist das die richtige Vorgehensweise, doch leider haben diese Leute da auch schon eine Methodik dagegen entwickelt: sie verkünden dann draussen, also ausserhalb des Forums, vollmundig, auf diesem Forum wären selbst die Fachleute nicht in der Lage gewesen, sie zu widerlegen. Deswegen ist es wichtig, die Unzulänglichkeit ihrer Theorien schonungslos offenzulegen; zwar werden sie diese Kritik nicht anerkennen, aber dazu sind sie natürlich auch nicht verpflichtet.

Nur: wer offenkundige Mängel aussitzt, verliert seine Gesprächspartner.


Freundliche Grüsse, Ralf

AstroFan
Rookie
Beiträge: 23
Registriert: 25. Feb 2017, 19:57

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von AstroFan » 1. Mär 2017, 13:26

Hallo Belgariath!
Hier kannst du Agents Gelaber im Astrotreff nachlesen. Mußt aber registriert sein.

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPI ... hichpage=2

Wer sich selbst als, nur der Statur nach, menschlich und sonst den Pflanzen, Tieren und grünen Marsmännchen näher fühlt und
außerdem uns Menschen (er selber sei ja keiner), alle als Diebe und verblödete Kampfmaschinen bezeichnet...da ist schon ne deutliche Menschenverachtung zu spüren.
So deutlich kam das allerdings nur bei uns raus. Das Board ist ja ein Internes beim Astrotreff und nicht öffentlich einsehbar. Das konntest du und ihr nicht wissen.
Meinungsfreiheit ist eines unser höchsten Güter in der Demokratie. Deshalb sprach ich mich auch gegen ein völliges Unsichtbarmachen aus.

Gruß Armin

AstroFan
Rookie
Beiträge: 23
Registriert: 25. Feb 2017, 19:57

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von AstroFan » 1. Mär 2017, 17:19

Hallo Ralf,
da ich die Zitatfunktion noch nicht richtig weiß, antworte ich mal auf deinen Dank nach fast zwanzig Jahren....Immer wieder gerne!

Viele Grüße
Armin

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von gravi » 1. Mär 2017, 18:02

Hallo AstroFan,
erst mal willkommen hier im Forum! Ein Zitat stellst du her, indem du einfach auf die Anführungszeichen (") des Beitrages klickst, den du zitieren willst.

Dann noch zum Agenten: Leute, die sich nach und nach mehr der Fäkalsprache bedienen, sich selber als Depp bezeichnen, sich aber abseits der übrigen Menschheit sehen, die sind hier nicht willkommen.
Wir (ich) diskutieren gerne mit jedem, der andere Vorstellungen von der Welt hat als andere, dazu ist ein Forum ja da. Aber mein Gegenüber muss auch mal meinen Argumenten zugänglich sein, vor allem wenn sie hieb- und stichfest, wissenschaftlich untermauert sind. Ich habe auch die Argumentation vom Agenten in anderen Foren gesehen - und das hat mich veranlasst, nach einiger Zeit der Geduld den entsprechenden thread zu schließen. Er hat ja genau die Entwicklung genommen, die ich schon vorhersah und ich wollte nicht mehr erfahren, wohin sich das noch entwickeln könnte.

Im Gegensatz zum Astrotreff haben wir ein öffentlich einsehbares Forum. Das bedeutet, dass auch viele Suchmaschinen täglich hier sind und neue Beiträge aufzeichnen. Und sehr viele Gastleser. Ich möchte aber nicht (vermutlich stehe ich nicht allein mit meiner Meinung), dass solche unfruchtbaren, nach und nach ausufernden Diskussionen ihren permanenten Weg in die Öffentlichkeit finden.

Wie auch hier weiter oben zu sehen, gibt es natürlich unterschiedliche Auffassungen. Die ich auch akzeptiere! Doch schwebt mir eine recht klare Linie des Forums vor, wenn von dieser abgewichen wird, greife ich halt ein. Dieses Recht nehme ich mir ein wenig heraus, da ich das board betreibe, allein dafür bezahle und letzten Endes auch rechtlich dafür verantwortlich bin. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mit Erdogan verglichen werde.
Vielleicht sollte man in diesem Zusammenhang auch mal bedenken, dass ich mir eine Menge Arbeit (und manchmal Ärger) ersparen könnte, wenn ich "den Laden" hier einfach schließen würde. Doch sind hier so viele nette Leute versammelt und man kennt sich schon soooo lang untereinander, weshalb ich das nicht mache. Hin und wieder will uns aber scheinbar jemand ärgern, der soll das dann aber bitte woanders machen.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

ullrich
Rookie
Beiträge: 13
Registriert: 23. Mai 2006, 12:32

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von ullrich » 1. Mär 2017, 18:49

Kleine Anmerkung: Die Foren im Astrotreff sind auch alle öffentlich bis auf eben das Forum 'Seltsames und Kurioses' . Damit können wir eben solche Dinge quasi unter Ausschluß der Öffentlichkeit weiter laufen lassen. Der angesprochene Flacherde-Thread...ja, ich weiß *seufz*
Gravi - Du machst das perfekt - da gibts nichts dran zu rütteln. Hat nun überhaupt nichts mit einem türkischen Diktator zu tun, sondern einzig und allein mit dem Hausrecht des Betreibers.
Ich möchte aber nicht (vermutlich stehe ich nicht allein mit meiner Meinung), dass solche unfruchtbaren, nach und nach ausufernden Diskussionen ihren permanenten Weg in die Öffentlichkeit finden.
Definitiv stehst Du nicht allein. Und das ist gut so.

Edit meinte, ich sollte doch besser auf Rechtschreibung und Interpunktion aufpassen... :wink:
Zuletzt geändert von ullrich am 2. Mär 2017, 05:56, insgesamt 1-mal geändert.

MHammerKruse
Rookie
Beiträge: 9
Registriert: 25. Feb 2017, 19:35

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von MHammerKruse » 1. Mär 2017, 21:55

Da stehst du wirklich nicht allein. Ich bin ganz deiner Ansicht dazu.

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 9642
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von tomS » 1. Mär 2017, 22:45

Ich bin ja nun auch schon seit ca. 10 Jahren dabei und habe Mitglieder kommen und gehen sehen. Dabei gibt es m.E. mehrere Muster:

"Kommt - bleibt aktiv"
"Kommt - ist ein bisschen dabei - passt irgendwie nicht so recht - geht nach kurzer Zeit wieder ..."
"Kommt - eckt an - ... passt schon - bleibt ..."
"Kommt - eckt an - nervt - wird ermahnt - eskaliert - fliegt raus oder geht freiwillig"

Werner ist beim letzten Muster ziemlich konsequent, was dazu führt, dass wir ein paar weniger Mitglieder aber dafür bedeutend weniger Stress als andere Foren haben. Wir sind weniger Moderatoren als früher, aber wir machen uns da schon auch Gedanken. Und Werner ist hier eindeutig der Gastgeber; es ist SEIN Forum.

Einige gaaaaanz wenige Fälle aus dem zweiten Muster gehen sicher auch zu Lasten des letzten Musters.

Sehr bedauerlich und leider deutlich mehr bekannte Fälle sind langjährige Mitglieder, die das Forum aufgrund geänderter Interessen oder anderen Umständen verlassen bzw. hier nicht mehr aktiv sind: Hawkwind, Ray, gradient, AlTheKingBundy, MacLane, wilfried, ...

Wer weiß eigtl., was mit diesen "Ehemaligen" los ist? Zu Ray hatte ich schon länger keinen Kontakt; so alle ein bis zwei Jahre ein bis zwei Mails ...; bei Wilfried ist es ähnlich.
Gruß
Tom

«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 772
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von belgariath » 2. Mär 2017, 11:27

Es gab doch noch diesen tensor. Dem war letztlich das Niveau hier zu niedrig. Er hat ganz offen gesagt, dass es ihn hier nicht mehr weiterbringt, was ich ein wenig arrogant finde.

Wilfried hat, glaube ich, sein Leben komplett verändert. Zumindest hatte er das vor. Keine Wissenschaft mehr sondern Umweltschutz. Das hat er dann scheinbar konsequent und zu 100 % durchgezogen.

Und Ray hat wahrscheinlich beruflich auch genug zu tun und nicht noch die Muse sich auch noch in einem Forum mit Astro zu beschäftigen.

Stephen wurde unfreiwillig aus dem Leben gerissen. :(
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von gravi » 2. Mär 2017, 17:22

Tensor ist weiterhin im Forum vertreten, allerdings unter anderem Benutzernamen. Er schreibt nach wie vor hin und wieder sehr fachliche Beiträge auf hohem Niveau. Richtig, Wilfried widmet sich nur noch dem Schutz der Meere, insbesondere der Wale. Von vielen der "Ehemaligen" konnte ich leider nichts erfahren (msueper, MacLane usw.), ich hatte sie angeschrieben, aber nie mehr Antwort bekommen. Über Stephen wisst ihr Bescheid, aber auch andere sind inzwischen verstorben, wie z.B. Snoopy. Ich nehme an, auch Silberkater weilt nicht mehr unter uns. Er hatte zwar sehr rege teilgenommen, war aber von einem Moment zum anderen nicht mehr erreichbar. RüdigerGnann ist an Demenz erkrankt... weitere Schicksale sind mir jetzt nicht geläufig.

Besten Dank aber für eure positiven Einstellungen. Zugegeben, ich habe einen Fehler gemacht. Bezüglich meines Vorgehens gegen den Agenten hätte ich mich besser zuvor mit den Moderatoren abstimmen sollen, so wie wir es normalerweise auch handhaben. Werde ich auch künftig wieder machen. Hier aber sah ich es für angezeigt, die Notbremse zu ziehen, weil die Äußerungen des Agenten auf ein immer primitiveres Niveau absackten.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 9642
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: "Vorstellung einer ..."

Beitrag von tomS » 2. Mär 2017, 23:17

Nein, du hast keinen Fehler gemacht.
Gruß
Tom

«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»

Antworten