Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

SUSY

Jenseits des etablierten Standardmodells der Elementarteilchenphysik und der Allgemeinen Relativitätstheorie, d.h. Quantengravitation, Supersymmetrie und Supergravitation, Stringtheorien...
Antworten
Benutzeravatar
Alberich
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 211
Registriert: 18. Mär 2015, 22:25
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

SUSY

Beitrag von Alberich » 17. Jan 2016, 18:52

Auf die Existenz des Susy-Teilchens würde ich nicht wetten!
Dass es demnächst in Genf gefunden wird, darauf wette ich schon :lol:
http://www.spektrum.de/news/praezisions ... de/1214120

Diskussion mit meinen Kindern vor vielen Jahren:
Kind: Warum ist der Elefant grau?
Ich: ????????
Kind: Damit man ihn besser sieht, wenn er durch die Erdbeeren läuft.
Ich: Da habe ich noch nie einen gesehen
Kind: Da siehste, wie gut das wirkt. ;j
MfG
Warum nicht mal lachen :P
Alberich
Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln
(Alexander von Humboldt)
Denken, statt denken lassen.

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10116
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: SUSY

Beitrag von tomS » 17. Jan 2016, 18:56

Ich fand die SUSY in ihrer realistischen, d.h. gebrochenen Form noch nie schön, elegant, erstrebenswert oder sonst was; ich habe sie nie herbeigesehnt und werde sie nicht vermissen ...

Andererseits sehe ich ohne SUSY natürlich auch Probleme für SUGRA und Strings, d.h. für die wesentlichen Kandidaten einer vereinheitlichten Theorie. Eine q-deformierte LQG mit topologischen Schleifen bzw. "Bändern" scheint nicht erfolgversprechend zu sein (zumindest habe ich davon seit Jahren nichts gehört). Und die nichtkommutative Geometrie von Connes verstehe ich zu wenig ...
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
Alberich
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 211
Registriert: 18. Mär 2015, 22:25
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: SUSY

Beitrag von Alberich » 17. Jan 2016, 23:27

tomS hat geschrieben:Ich fand die SUSY in ihrer realistischen, d.h. gebrochenen Form noch nie schön, elegant, erstrebenswert oder sonst was; ich habe sie nie herbeigesehnt und werde sie nicht vermissen ...

Andererseits sehe ich ohne SUSY natürlich auch Probleme für SUGRA und Strings, d.h. für die wesentlichen Kandidaten einer vereinheitlichten Theorie. Eine q-deformierte LQG mit topologischen Schleifen bzw. "Bändern" scheint nicht erfolgversprechend zu sein (zumindest habe ich davon seit Jahren nichts gehört). Und die nichtkommutative Geometrie von Connes verstehe ich zu wenig ...
Hallo TomS
Sorry! Das ist für mich "Aramäisch für Fortgeschrittene". Was bedeutet das für Laien im Hinblick auf SUGRA(?) und Stringtheorie?
;?
Dürstend
Alberich
Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln
(Alexander von Humboldt)
Denken, statt denken lassen.

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10116
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: SUSY

Beitrag von tomS » 18. Jan 2016, 07:48

Nun, einige Physiker erwarten, dass die Stringtheorie (und die SUGRA als Näherung) eine vereinheitlichte Theorie bzw. einen vereinheitlichen Rahmen zur Konstruktion von Eichtheorien (Standardmodell) plus Gravitation liefern.

Dabei werden auch hier supersymmetrische Theorien favorisiert (jedoch nicht zwingend gefordert). Ausbleiben der SUSY in einem bestimmten Energiebereich bedeutet, dass man kompliziertere Konstruktionen benötigt und dass die (ohnehin fragwürdige) Eleganz dieser Theorien noch weiter abnimmt.

Bereits das minimal supersymmetrisch erweiterte Standardmodell benötigt ca. 100 (!) Parameter, die gem. der Stringtheorie theoretisch berechenbar sein könnten. Außerdem wächst die Anzahl der Felder (also auch Teilchen), und die Mechanismen zur Brechung der SUSY sind deutlich komplizierter als der "einfache" Higgsmechanismus des Standardmodells.

Deshalb erscheint eine derartige SUSY zunehmend unattraktiv.

Zu den anderen Theorien suche ich noch Links...
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10116
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: SUSY

Beitrag von tomS » 18. Jan 2016, 07:54

Zu q-deformierter LQG siehe hier:

viewtopic.php?f=39&t=725
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1526
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: SUSY

Beitrag von ralfkannenberg » 29. Mai 2017, 13:31

Hallo Tom,

während ich Dein obiges Argument mit den ca. 100 zusätzlich benötigten Parametern nachvollziehen kann (und auch tue !) verstehe ich Deinen Einwand im astronews nun gar nicht:
SUSY wird am LHC (bis zur dort erreichbaren Energie) ebenfalls ausgeschlossen.
So sehr hoch sind die am LHC erreichten Energien ja nun auch wieder nicht: die würden gerade mal ein Teilchen zutage fördern, dessen Ruhemasse ein eher kleines Vielfaches des Higgs-Bosons beträgt.


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10116
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: SUSY

Beitrag von tomS » 29. Mai 2017, 16:37

ralfkannenberg hat geschrieben:
29. Mai 2017, 13:31
... verstehe ich Deinen Einwand im astronews nun gar nicht:
SUSY wird am LHC (bis zur dort erreichbaren Energie) ebenfalls ausgeschlossen.
So sehr hoch sind die am LHC erreichten Energien ja nun auch wieder nicht: die würden gerade mal ein Teilchen zutage fördern, dessen Ruhemasse ein eher kleines Vielfaches des Higgs-Bosons beträgt.
Mit "erreichbar" meine ich nicht die 13 TeV Schwerpunktsenergie, sondern die effektiv für eine Reaktion zur Verfügung stehende Energie, bei der dann ein SUSY-Teilchen involviert wäre. Das sind natürlich weniger als 13 TeV, laut CERN Courier mehr als 2 TeV:

http://cerncourier.com/cws/article/cern/68418
ATLAS pushes SUSY beyond 2 TeV
CERN Courier, Apr 13, 2017
The ATLAS experiment has released several new results in its search for supersymmetry (SUSY) using the full 13 TeV LHC data set from 2015 and 2016, obtaining sensitivity for certain new particles with masses exceeding 2 TeV.

Generell muss man jedoch bedenken, dass die möglichen Teilchen auch in Feynman-Diagrammen höherer Ordnung in Loops auftreten und dabei auch unterhalb ihrer physikalischen Masse bereits beitragen können (z.B. konnte man so den erlaubten Massebereich des Higgsbosons unabhängig und vor dessen Entdeckung einschränken).

Ein interessanter Effekt der SUSY wäre, dass sie die quadratische Divergenz der Higgsmasse eliminiert; diese wäre lediglich noch logarithmisch divergent (so wie alle fermionische Massen). Dadurch erhielte man einen Mechanismus, der die Higgsmasse vor großen Beiträgen der Strahlungskorrekturen "schützt" und garantiert, dass die Higgsmasse klein ggü. der Planckmasse bleibt; dies ist ein offenes Problem im Rahmen des Standardmodells (Naturalness, Hierarchy problem). Damit dieser Mechanismus jedoch funktioniert, dürfte die Masse der Superpartner nicht deutlich größer sein als der Higgs-Vakuumerwartungswert, d.h. die SUSY-Teilchen sollten sich im Bereich von einigen 100 GeV befinden. Mit einem Ausschluss der SUSY bis 2 TeV sind die einfachsten SUSY-Varianten bereits aus dem Rennen; es bleiben nur noch deutlich kompliziertere Kandidaten übrig.
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

deltaxp
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1062
Registriert: 23. Sep 2010, 17:02

Re: SUSY

Beitrag von deltaxp » 30. Mai 2017, 16:32

So "einfach" lässt sich die Natur wohl nicht in die karten schauen. So rasant wie in im 20 Jahrhundert geht es nun nicht mehr vor. Muß echt frustrierend sein für viele theoretische (na gut, rumspielen können sie imemr noch) und experimentelle Physiker. tausende Doktoranden am cern , die nur das higgsteilchen bis zum letzten ausquetschen können , um ihren doctor-grad zu erlangen.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1526
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: SUSY

Beitrag von ralfkannenberg » 30. Mai 2017, 16:48

deltaxp hat geschrieben:
30. Mai 2017, 16:32
Muß echt frustrierend sein für viele theoretische (na gut, rumspielen können sie imemr noch) und experimentelle Physiker. tausende Doktoranden am cern , die nur das higgsteilchen bis zum letzten ausquetschen können , um ihren doctor-grad zu erlangen.
Hallo deltaxp,

ich habe aufgrund Deiner Wortwahl eher den Eindruck, dass Du frustriert bist, weil Du nicht zu diesen tausenden Doktoranden am CERN gehörst. Die, mit denen ich mich unterhalten habe, waren jedenfalls begeistert von ihrer Arbeit.


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10116
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: SUSY

Beitrag von tomS » 30. Mai 2017, 16:49

Ich hatte mal ein augenöffnendes Gespräch, als ich vor vielen Jahren eine Diplomarbeit gesucht habe. Bei uns an der Uni gab es damals eine Arbeitsgruppe zum KARMEN-Neutrino-Experiment. Der zuständige Postdoc hat mir eine mögliche Aufgabe erklärt, nämlich den Detektor-Hintergrund besser zu simulieren; dazu gab es schon eine Diplomarbeit. Das wäre als Einstieg sinnvoll und kompliziert genug. Den Diplomanden habe er mal dabei erwischt, wie er auf anderen Bändern "nach Neutrinos gesucht habe". "Abber du kannst hald nedd nach Neudrienos such'n, wenn'sd nedd wassd wie's gedd!" Ich habe dann in der theoretischen Physik gearbeitet ...
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

deltaxp
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1062
Registriert: 23. Sep 2010, 17:02

Re: SUSY

Beitrag von deltaxp » 2. Jun 2017, 12:21

ralfkannenberg hat geschrieben:
30. Mai 2017, 16:48
deltaxp hat geschrieben:
30. Mai 2017, 16:32
Muß echt frustrierend sein für viele theoretische (na gut, rumspielen können sie imemr noch) und experimentelle Physiker. tausende Doktoranden am cern , die nur das higgsteilchen bis zum letzten ausquetschen können , um ihren doctor-grad zu erlangen.
Hallo deltaxp,

ich habe aufgrund Deiner Wortwahl eher den Eindruck, dass Du frustriert bist, weil Du nicht zu diesen tausenden Doktoranden am CERN gehörst. Die, mit denen ich mich unterhalten habe, waren jedenfalls begeistert von ihrer Arbeit.


Freundliche Grüsse, Ralf
ich war zu meiner zeit in den 90gern nicht am cern, aber am desy (beim cern war noch der lep drin). und das war natürlich etwas künstlerische Übertreibung. aber ich bin sicher, wenn man mehr finden würde als nur das higgs, würden dort die Sektkorken en masse knallen.

in irgendeiner doku über dem cern bevor der lhc an den start ging, war die antwort eines Physikers auf die frage: "was ist das schlimmste, was sie sich vorstellen können?". "das wir nur das higgs finden, dann lieber nicht mal das!" aber du hast natürlich insofern recht. es geht nicht nur um das higgs dort, auch nicht nur um susy-teilchen. da ist in der tat auch viel Physik im Standardmodell zu holen, wie dieser tetra-quark zustand.

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10116
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: SUSY

Beitrag von tomS » 2. Jun 2017, 15:36

Man darf nicht üersehen, dass die Physik tatsächlich Alternativen bietet, die das Standardmodell auf recht konservative Art erweitern und dabei maßgebliche Probleme lösen; keine SUSY,steriles Neutrino, ein zwei weitere Felder, asymptotic safe Quantum Gravity = UV-vollständige und endliche Theorie für SM plus Quantengravitation, Higgsmasse stabil unter Strahlungskorrekturen,...
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Antworten