Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

James Webb Space Teleskop

Bemannte und unbemannte Raumfahrt, Raumfahrzeuge, Antriebstechnik, Missionen zu anderen Himmelskörpern
Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 809
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: James Webb Space Teleskop

Beitrag von Herr5Senf » 22. Sep 2022, 14:14

... und hier noch ein Vergleich Voyager2 1989, Hubble 2021, JWST 2022, aber JWST hat Probleme mit "Überbelichtungen"

Bild

https://www.theguardian.com/science/202 ... -telescope
Triton umkreist Neptun falsch herum, wurde wahrscheinlich aus dem nahen Kuipergürtel eingefangen

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5705
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: James Webb Space Teleskop

Beitrag von Frank » 28. Sep 2022, 18:16

Herr5Senf hat geschrieben:
22. Sep 2022, 14:14
... und hier noch ein Vergleich Voyager2 1989, Hubble 2021, JWST 2022, aber JWST hat Probleme mit "Überbelichtungen"
Die Ringe sindspekatkuär , aber ansonsten hat mein Neffe gefragt, ob das ein Geisterplanet sei. :mrgreen:
Herr5Senf hat geschrieben:
22. Sep 2022, 14:14
Triton umkreist Neptun falsch herum, wurde wahrscheinlich aus dem nahen Kuipergürtel eingefangen
Mich würde sowieso mal interessieren, welche Monde um die Planeten wirklich auch dort entstanden sind?
Die Tatsache, dass sie "richtig" herum kreisen, sagt ja im Grunde auch nichts aus.
Ist das Geschlecht des Menschen biologisch bedingt oder ist es ein soziales Konstrukt? Im Tierreich ist das oft simpler. Wenn man dem weiblichen Borstenwurm das Gehirn entfernt, wird es zum Männchen.

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 809
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: James Webb Space Teleskop

Beitrag von Herr5Senf » 6. Okt 2022, 19:23

JWST kümmert sich jetzt um den Pluto "Neuentdeckung"

Bild

„New Horizons“ war 2015 am Pluto vorbeigeflogen und hatte den auffälligen Fleck aus Eisenoxid entdeckt.
Die Oberfläche besteht aus Stickstoff, Wasserstoff und Gestein, die Eisenoxid-Fläche ist jetzt größer als bekannt.

Benutzeravatar
belgariath
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: James Webb Space Teleskop

Beitrag von belgariath » 8. Okt 2022, 18:37

Hier ein weniger bekanntes Bild von Webb von Stephans Quintett.
https://webbtelescope.org/contents/medi ... ?news=true
Die obere (lila-farbene) Galaxie heißt NGC 7319 und beherbergt einen aktiven Galaxienkern. Deswegen auch die helle, gelb-weiße Emission aus dem Galaxienzentrum, die fast wie ein Vordergrund-Stern aussieht.

Aber, weiß jemand warum hier acht (statt sechs) Beugungsstrukturen auftreten?

Oh, sorry, habe die Antwort schon hier gefunden. Sechs Spikes kommen von den sechseckigen Spiegelsegmenten und dann kommen noch mal sechs von der Sekundärspiegel-Aufhängung. Vier der zweiten sechs Spikes überlagern aber die Spikes der Spiegelsegmente, sodass insgesamt acht zu sehen sind.
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 809
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: James Webb Space Teleskop

Beitrag von Herr5Senf » 12. Okt 2022, 22:19

JWST hat einen "Fingerabdruck" fotografiert
https://www.newscientist.com/article/23 ... ying-star/
Das Sternsystem WR140 mit konzentrischen Staubringen, die durch die 8jährige stark exzentrische Umlaufbahn entstehen, wie Baumringe.
leider läßt sich das Bild nicht "extrahieren", mal noch woanders suchen - Dip
gefunden :D https://www.jpl.nasa.gov/news/star-duo- ... webb-finds

Bild

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 809
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: James Webb Space Teleskop

Beitrag von Herr5Senf » 19. Okt 2022, 23:11

JWST hat ein neues Bild der Säulen der Schöpfung aufgenommen https://www.newscientist.com/article/23 ... -creation/

Bild
NASA, ESA, CSA, STScI; J. DePasquale, A. Koekemoer, A. Pagan (STScI)

Die hellsten Sterne haben sich "vor Kurzem" in den Säulen gebildet und das umgebende Gas weggeblasen, JWST sieht durch den Staub.
Einige Sterne sind von acht Lichtstralen umgeben, die durch Beugung an den Rändern der Spiegel bei größerer Helligkeit entstehen.

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 809
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: James Webb Space Teleskop

Beitrag von Herr5Senf » 5. Nov 2022, 22:26

hier sieht man den Unterschied von Hubble und JWST

Bild
Credits: WISSENSCHAFT: NASA, ESA, CSA, STScI und Tiger Hsiao (Johns Hopkins University) BILDVERARBEITUNG: Alyssa Pagan (STScI)

Im Vordergrund ist der Galaxienhaufens MACS0647 und dahinter die junge Galaxie MACS0647-JD 400 Mio Jahre nach dem Urknall.
Das System ist dreifach gelinst, Hubble sah nur einen "unscharfen Punkt", JWST löste jetzt in zwei auf, die ggf gerade verschmelzen.
https://blogs.nasa.gov/webb/2022/10/26/ ... -universe/

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 809
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: James Webb Space Teleskop

Beitrag von Herr5Senf » 17. Nov 2022, 16:53

JWST hat einen sich bildenden Stern in seiner Gas- und Staubwolke in Sanduhrform zu den Polen hin "abgelichtet"

Bild
der noch wachsende Protostern in der dunklen Wolke von L1527 selbst ist nicht zu sehen, die Fusion hat noch nicht eingesetzt :sun:
In dieser (waagerechten) dunklen Scheibe (groß wie unser Sonnensystem) als "Band" vor dem Zentrum wird es Planeten geben.
https://webbtelescope.org/contents/news ... 2-055.html

Antworten