Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

SpaceX' Starship neuer Testflug

Bemannte und unbemannte Raumfahrt, Raumfahrzeuge, Antriebstechnik, Missionen zu anderen Himmelskörpern
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4981
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

SpaceX' Starship neuer Testflug

Beitrag von Frank » 11. Dez 2020, 18:47

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 7065
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: SpaceX' »Starship« explodiert bei Testlandung

Beitrag von seeker » 12. Dez 2020, 08:20

Frank hat geschrieben:
11. Dez 2020, 18:47
Unbedingt Video anschauen....
:well:

Das Ding gibt die Oberstufe der BFR, einer richtig großen Rakete.
Ich hatte es Anfang der Woche mitbekommen, dass sie einen automatischen Startabbruch hatten, 1,3s vor dem Liftoff.
Ist das Teil also so schnell schon wieder startbereit gewesen und hat diesmal abgehoben!
Coole Sache, auch wenn die Landung diesmal noch nicht geklappt hat, ist das ein klarer Erfolg. Es geht voran bei Space X... und zwar recht gut und schnell, nach meinem Emfinden. :)
Grüße
seeker


Kritisches Denken bedeutet nicht, sich einseitig nur aus kritischen Quellen zu versorgen und die dortigen Darstellungen unkritisch zu übernehmen. Viele überschätzen ihre eigene Medienkompetenz massiv. Dies wird von Verführern ausgenutzt.

Diamant
erkundet das Forum
erkundet das Forum
Beiträge: 54
Registriert: 23. Mai 2019, 13:51

Re: SpaceX' »Starship« explodiert bei Testlandung

Beitrag von Diamant » 20. Dez 2020, 17:35

Diese Dinge passieren, und jetzt wissen sie, dass die Aufsetzgeschwindigkeit hoch ist, und es liegt auch nicht an einem Rechenfehler, sondern daran, dass das Triebwerk des Raptors kaputt war, so dass sie ihn abschalten mussten

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4981
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: SpaceX' »Starship« explodiert bei Testlandung

Beitrag von Frank » 3. Feb 2021, 22:42

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3249
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: SpaceX' »Starship« explodiert bei Testlandung

Beitrag von ralfkannenberg » 3. Feb 2021, 22:48

Da ich Elon Musk nicht mag stören mich solche Feuerbälle nicht weiter, solange niemand dabei zu Tode kommt.

Wer Freude hat, das zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=klT3YcrG7K4


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4981
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: SpaceX' »Starship« explodiert bei Testlandung

Beitrag von Frank » 4. Feb 2021, 06:15

ralfkannenberg hat geschrieben:
3. Feb 2021, 22:48
Da ich Elon Musk nicht mag stören mich solche Feuerbälle nicht weiter, solange niemand dabei zu Tode kommt.

Wer Freude hat, das zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=klT3YcrG7K4


Freundliche Grüsse, Ralf
Im Anbetracht deiner ursprünglichen Antwort hast du aber gerade noch mal die Kurve bekommen....... :wink:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4752
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: SpaceX' »Starship« explodiert bei Testlandung

Beitrag von Skeltek » 4. Feb 2021, 07:59

Hab es mir kurz angesehen. Wie es aussieht ist sie getaumelt, das zweite Triebwerk zündete nicht und das erste war zudem noch zu sehr mit Stabilisation beschäftigt um bremsen zu können. Ich denke es wurde bei dem Bremsen durch die Triebwerke nur 1/4 der geplanten Geschwindigkeit reduziert, wenn überhaupt.
Ich gehe davon aus, daß ohne den Gegendruck des Verbrennungskegels der Treibstoff zu schnell herausgeschleudert wird und die Zündung fast unmöglich macht, weil die Verbrennung nicht zu weit weg von der Düse initiiert werden kann.
Ein Verbrennungskegel müsste recht stabil sein und die verbrennung sorgt selbst für den nötigen Gegendruck und Kegelform, aber ohne den nötigen Gegendruck ist auch die Zündung erschwert.
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3249
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: SpaceX' »Starship« explodiert bei Testlandung

Beitrag von ralfkannenberg » 4. Feb 2021, 09:23

Frank hat geschrieben:
4. Feb 2021, 06:15
ralfkannenberg hat geschrieben:
3. Feb 2021, 22:48
Da ich Elon Musk nicht mag stören mich solche Feuerbälle nicht weiter, solange niemand dabei zu Tode kommt.

Wer Freude hat, das zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=klT3YcrG7K4


Freundliche Grüsse, Ralf
Im Anbetracht deiner ursprünglichen Antwort hast du aber gerade noch mal die Kurve bekommen....... :wink:
Hallo Skel,

meiner ursprünglichen Antwort ? ;?

Ich habe den Beitrag einfach nach und nach aufgebaut. Bei den "Probeflügen" kann meines Wissens ohnehin niemand zu Tode kommen, d.h. es gibt je nach Treibstoffrest mehr der weniger grosse Feuerbälle, aber der Vollständigkeit halber habe ich das noch ergänzt, falls das jemand nicht weiss. - Ich selbe rbin ohnehin nur deswegen auf dem Laufenden, weil ich im astronews-Forum mitlese und da

Und ausserdem habe ich noch ein YouTube-Filmchen herausgesucht, falls sich das jemand noch ganz konkret anschauen möchte.


Wenn es nach mir ginge können die Elon Musk'schen Raketen am Boden bleiben, seine Autos in der Garage bleiben und seine Starlink-Satelliten eingesammelt und in irgendein Technologie-Museum gebracht werden - gibt ja genügend von denen, so dass jedes interessierte Museum vermutlich sogar zwei Exemplare ausstellen könnte.


Freundiche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4981
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: SpaceX' »Starship« explodiert bei Testlandung

Beitrag von Frank » 4. Feb 2021, 10:06

ralfkannenberg hat geschrieben:
4. Feb 2021, 09:23

Da ich Elon Musk nicht mag stören mich solche Feuerbälle nicht weiter.
Das war dein ursprünglicher Post. (Also rede dich nicht wieder raus ;j )

Du Hast aus dem "Pöbel-Thread" anscheinend nicht viel gelernt, oder?
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3249
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: SpaceX' »Starship« explodiert bei Testlandung

Beitrag von ralfkannenberg » 4. Feb 2021, 10:18

Frank hat geschrieben:
4. Feb 2021, 10:06
ralfkannenberg hat geschrieben:
4. Feb 2021, 09:23

Da ich Elon Musk nicht mag stören mich solche Feuerbälle nicht weiter.
Das war dein ursprünglicher Post. (Also rede dich nicht wieder raus ;j )
Hallo Frank,

das ist korrekt, danach habe ich noch (mindestens) 2 Ergänzungen vorgenommen. Das kommt öfter vor, dass ich einen Beitrag ergänze, vor allem wenn ich abends unterwegs bin. Sicherlich hast Du auch bemerkt, dass ich zunächst einen anderen, viel längeren YouTube-Film eingestellt habe, ich bin aber nicht ganz sicher, ob ich das auch abgespeichert habe.

Bei meinem letzten (?) Mond-Beitrag habe ich noch Stunden später Ergänzungen vorgenommen, und das, obgleich ich ihn bereits vorher erstellt und bei mir lokal auf dem PC abgespeichert hatte.

Frank hat geschrieben:
4. Feb 2021, 10:06
Du Hast aus dem "Pöbel-Thread" anscheinend nicht viel gelernt, oder?
Den Bezug sehe ich ebenfalls nicht.


Aber was stört Euch daran, dass ich Elon Musk, seine Methoden und seine Technologie nicht mag ?


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3249
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: SpaceX' »Starship« explodiert bei Testlandung

Beitrag von ralfkannenberg » 4. Feb 2021, 10:45

Hallo Frank,

vielleicht ist es hilfreicher, wenn Du einfach die Zeitstempel meiner verschiedenen "Versionen" meines Beitrages von gestern abend 22:48 Uhr mitteilst, dann ist transparent offengelegt, wieviel Zeit zwischen den Versionen vergangen ist.

Dann lässt sich auch besser darüber diskutieren.


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4981
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: SpaceX' »Starship« explodiert bei Testlandung

Beitrag von Frank » 4. Feb 2021, 11:43

ralfkannenberg hat geschrieben:
4. Feb 2021, 10:18

Frank hat geschrieben:
4. Feb 2021, 10:06
Du Hast aus dem "Pöbel-Thread" anscheinend nicht viel gelernt, oder?
Den Bezug sehe ich ebenfalls nicht.
Es war mir schon bewusst, dass du keinen Bezug siehst..... :roll:

ralfkannenberg hat geschrieben:
4. Feb 2021, 10:18
Aber was stört Euch daran, dass ich Elon Musk, seine Methoden und seine Technologie nicht mag ?
Es geht nie um das Was, sondern um das Wie.

Und hierbei möchte ich es auch belassen. :wink:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4752
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: SpaceX' »Starship« explodiert bei Testlandung

Beitrag von Skeltek » 4. Feb 2021, 21:24

ralfkannenberg hat geschrieben:
4. Feb 2021, 10:18
Aber was stört Euch daran, dass ich Elon Musk, seine Methoden und seine Technologie nicht mag ?
Uns? Du verallgemeinerst ^^
Ich kenne die Firmenstruktur und Organisation zu wenig um mir ein Urteil über seine Befähigung zu erlauben. Der großteil des Erfolges ist denke ich den Forschern und Beratern zu schulden. Musk wird wohl einer der wenigen Manager sein, die sich auch mal Kritik anhören und sich ein Urteil bilden ohne sich zu sehr von Ja-Sagern einlullen zu lassen.

Ob die Firmenziele & Projekte gut oder schlecht sind ist debatierbar, wir hatten das ja mit Pros und Contras auf beiden Seiten.
Es wäre doch witzig, wenn Elon Musks Anstrengungen dazu führen, daß wir am Ende mehr High-Tech Teleskope im Orbit haben statt auf der Erde.
Ich persönlich halte das Starlink-Netzwerk schön zum mit dem Auge beobachten (eigentlich ein Weltwunder), für richtige Astronomie oder Himmelsfogoraphien wohl eher störend bis u.U. anmaßend.

Persönlich halte ich es für gut, aber offiziell würde ich weder die eine noch andere Meinung unterstützen, wenn es darum geht für oder gegen die An-/Abschaffung zu argumentieren. Hier trenne ich persönliche Präferenz von dem was ich für alle als Gut befinde.
Das ist als ob man gerne in der Wüste einen persönlichen Brunnen hätte, aber dann doch die Deklaration zum Gemeingut des Dorfes unterstütze.
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4981
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: SpaceX' neuer Testflug

Beitrag von Frank » 4. Mär 2021, 19:45

Geht doch! Grandios :well: :sp:
So geht Raumfahrt in Zukunft!

Die ersten 5 Min. kann man überspringen.

https://www.youtube.com/watch?v=ODY6JWzS8WU
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3249
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: SpaceX' neuer Testflug

Beitrag von ralfkannenberg » 4. Mär 2021, 20:19

Frank hat geschrieben:
4. Mär 2021, 19:45
Die ersten 5 Min. kann man überspringen.
Die letzten Minuten sollte man auch weglassen, sonst gibt es da ein Feuerchen zu bewundern.

Und habe ich einen Knick in der Optik oder steht das Ding am Ende schräg da ?

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4981
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: SpaceX' neuer Testflug

Beitrag von Frank » 4. Mär 2021, 20:35

ralfkannenberg hat geschrieben:
4. Mär 2021, 20:19
Frank hat geschrieben:
4. Mär 2021, 19:45
Die ersten 5 Min. kann man überspringen.
Die letzten Minuten sollte man auch weglassen, sonst gibt es da ein Feuerchen zu bewundern.

Und habe ich einen Knick in der Optik oder steht das Ding am Ende schräg da ?
Man könnte ja auch mal toll sagen..... :roll:
Wenn es jetzt nicht von Musk wäre :wink:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 570
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: SpaceX' Starship neuer Testflug

Beitrag von Herr5Senf » 4. Mär 2021, 21:28

Ich hab von 16:00 bis 1:00 vorm Schirm gehockt, weil die Ansagen zu Startzeit spärlich waren, wollte nichts verpassen. :nö:

Das Aufsetzen war wohl ein bißchen unsaft, Schräglage, so daß es zu Struktur-Beschädigungen der Tanks bzw. Leitungen kam.
Nach dem ersten Löschversuch hat sich das austretende Methan-Sauerstoff-Gemisch explosionsartig entzündet und den Hüpfer gemacht.

Immerhin war es der erste SN-Prototyp, der zweimal "geflogen" ist, und hat dann selbst die Verschrottung übernommen.
Grüße Dip - SN11 ist schon auf dem Weg

Bild

es haben wohl 3 der 6 Landebeinchen nicht verriegelt, das Aufsetzen erfolgte mit 25 km/h Bums

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3249
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: SpaceX' neuer Testflug

Beitrag von ralfkannenberg » 4. Mär 2021, 23:43

Frank hat geschrieben:
4. Mär 2021, 20:35
Man könnte ja auch mal toll sagen..... :roll:
Wenn es jetzt nicht von Musk wäre :wink:
Hallo Frank,

warum soll ich etwas toll finden, was die NASA schon vor 40 Jahren besser konnte ?


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4981
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: SpaceX' neuer Testflug

Beitrag von Frank » 5. Mär 2021, 06:01

ralfkannenberg hat geschrieben:
4. Mär 2021, 23:43


warum soll ich etwas toll finden, was die NASA schon vor 40 Jahren besser konnte ?


Freundliche Grüsse, Ralf
Du vergleichst also eine antriebslose Landung, mit einer mit Antrieb?
Na dann......... :wink:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3249
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: SpaceX' neuer Testflug

Beitrag von ralfkannenberg » 5. Mär 2021, 09:18

Frank hat geschrieben:
5. Mär 2021, 06:01
ralfkannenberg hat geschrieben:
4. Mär 2021, 23:43
warum soll ich etwas toll finden, was die NASA schon vor 40 Jahren besser konnte ?
Du vergleichst also eine antriebslose Landung, mit einer mit Antrieb?
Na dann......... :wink:
Hallo Frank,

ok, dann korrigiere ich meine Aussage wie folgt:

warum soll ich etwas toll finden, was die NASA schon vor 52 Jahren besser konnte ?


Freundliche Grüsse, Ralf

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 570
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: SpaceX' Starship neuer Testflug

Beitrag von Herr5Senf » 5. Mär 2021, 11:02

... die haben aber damals nur eine Blechbüchse auf vier Beinen gelandet,
und keine ganzen wiedereinsetzbaren Raketenstufen :desnemma: zuversichtlich Dip

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4981
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: SpaceX' neuer Testflug

Beitrag von Frank » 5. Mär 2021, 11:07

ralfkannenberg hat geschrieben:
5. Mär 2021, 09:18
Frank hat geschrieben:
5. Mär 2021, 06:01
ralfkannenberg hat geschrieben:
4. Mär 2021, 23:43
warum soll ich etwas toll finden, was die NASA schon vor 40 Jahren besser konnte ?
Du vergleichst also eine antriebslose Landung, mit einer mit Antrieb?
Na dann......... :wink:
Hallo Frank,

ok, dann korrigiere ich meine Aussage wie folgt:

warum soll ich etwas toll finden, was die NASA schon vor 52 Jahren besser konnte ?


Freundliche Grüsse, Ralf
Du kannst dich winden wie du willst. Du hast hier zwei verschiedene paar Schuhe verglichen. :wink:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4981
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: SpaceX' Starship neuer Testflug

Beitrag von Frank » 5. Mär 2021, 11:08

Herr5Senf hat geschrieben:
5. Mär 2021, 11:02
... die haben aber damals nur eine Blechbüchse auf vier Beinen gelandet,
und keine ganzen wiedereinsetzbaren Raketenstufen :desnemma: zuversichtlich Dip
Das Problem für Ralf ist hier Elon Musk, nicht der Erfolg. :wink: Das wird aber die Zukunft sein, ob es den Kritikern passt, oder nicht ;j
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 7065
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: SpaceX' Starship neuer Testflug

Beitrag von seeker » 5. Mär 2021, 12:19

ralfkannenberg hat geschrieben:
4. Mär 2021, 23:43
warum soll ich etwas toll finden, was die NASA schon vor 40 Jahren besser konnte ?
ralfkannenberg hat geschrieben:
5. Mär 2021, 09:18
warum soll ich etwas toll finden, was die NASA schon vor 52 Jahren besser konnte ?
Deshalb:
Durch Pionierleistungen bei der Landung, Bergung und Wiederverwendung von Raketenteilen gelang eine Reduzierung der Kosten für Satellitenstarts um den Faktor 7.
https://de.wikipedia.org/wiki/SpaceX
Die Systemkosten des Spaceshuttle, die auch Entwicklung und Bau der Shuttles und nicht nur die reinen Startkosten umfassen, lagen bei 1,5 Milliarden US-Dollar pro Flug. Die reinen Startkosten betrugen etwa 500 Millionen US-Dollar pro Flug. Die Startkosten der Falcon 9 für Nutzlast ohne Raumschiff liegen bei etwa 50 Millionen US-Dollar mit Wiederverwendung und 60 Millionen US-Dollar ohne. Die Selbstkosten von SpaceX sollen bei rund 30 Millionen US-Dollar pro Start liegen.
https://www.golem.de/news/spacex-die-ra ... 823-2.html
Grüße
seeker


Kritisches Denken bedeutet nicht, sich einseitig nur aus kritischen Quellen zu versorgen und die dortigen Darstellungen unkritisch zu übernehmen. Viele überschätzen ihre eigene Medienkompetenz massiv. Dies wird von Verführern ausgenutzt.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3249
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: SpaceX' Starship neuer Testflug

Beitrag von ralfkannenberg » 5. Mär 2021, 13:13

seeker hat geschrieben:
5. Mär 2021, 12:19
Deshalb:
Hallo seeker,

das ist ja alles schön und gut, aber als "Kunde" bin ich primär am Resultat interessiert.

Natürlich ist ein letztlich auch "aufgeblasener" Staatsbetrieb wie die NASA weniger flexibel und weniger kostengünstig als ein Privatunternehmen, und die Idee der Wiederverwendbarkeit wird bei SpaceX noch konsequenter designed als bei der NASA; das ist alles gut und schön und vielleicht auch notwendig, und klar - die Umsetzung solcher Konzepte benötigt selbstverständlich ihre Zeit.

Nur löst es bei mir keine Begeisterungsstürme aus, wenn ein privater Hersteller mit verbesserter Effizienz "Erfolge" vorweisen kann, die es schon vor über 50 Jahren gab.

Erfolge deswegen in doppelten Anführungsstrichen, weil diese Erfolge sicherlich aus Projektsicht Meilensteine darstellen, aber so ein kleines Feuerchen am Rande ist noch nicht ganz der Stand, wie man ihn zu Apollo-Zeiten und dann später zu Space Shuttle-Zeiten hatte.

Kurz und gut: ich soll etwas toll finden, was ich nicht toll finde, und ich habe begründet, warum ich es nicht toll finde. Natürlich kann man es so drehen, dass man es toll finden kann, und ja, die Fans werden das - völlig zurecht - auch toll finden.


Ich aber finde so etwas wie die kürzlich erfolgte Landung eines High-Tech-Rovers auf dem Mars toll. Wenn die von SpaceX dann auch mal einen schönen Rover auf den Mars bringen, dann werde ich das auch toll finden, aber das was wir jetzt sehen sind einfach nur bedeutsame Projekt-Meilensteine, die aus Kundensicht aber noch nicht viel bringen.

Und an diejenigen von Euch, für die der Mars-Rover eine Selbstverständlichkeit ist: die ESA hat es noch nicht geschafft, einen Rover so zum Mars zu bringen, dass er nicht abgestürzt ist.


Freundliche Grüsse, Ralf

Antworten