Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Hayabusa2

Bemannte und unbemannte Raumfahrt, Raumfahrzeuge, Antriebstechnik, Missionen zu anderen Himmelskörpern
Antworten
Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4750
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Hayabusa2

Beitrag von Skeltek » 26. Sep 2018, 21:18

Ist auf dem Asteroiden gelandet.
Bin eigentlich nur zufällig über den Artikel gestolpert.
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-23 ... 09-24.html

Die beiden Sonden bewegen sich hüpfend und sollen Stereo-Aufnahmen machen um Landeplätze für den Nachfolgesatelit zu machen.
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3244
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Hayabusa2

Beitrag von ralfkannenberg » 27. Sep 2018, 00:39

Skeltek hat geschrieben:
26. Sep 2018, 21:18
Die beiden Sonden
:well: :well:

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4750
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Hayabusa2

Beitrag von Skeltek » 27. Sep 2018, 06:06

Vielleicht wäre 'Dronen' der korrektere Ausdruck, aber eine Rückkehr der Mini-Probes zum Sateliten ist nicht geplant :)
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
Wotan
hat sich hier eingelebt
hat sich hier eingelebt
Beiträge: 131
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Re: Hayabusa2

Beitrag von Wotan » 27. Sep 2018, 08:47

Hallo,

Skeltek hat geschrieben:
27. Sep 2018, 06:06
Vielleicht wäre 'Dronen' der korrektere Ausdruck ...
Hüpfe-Rover oder Hoppel-Sonden finde ich besser. :D

Die zwei Rover, Rover-1A und Rover-1B wurden von Hayabusa2 abgeworfen und landeten auf der Oberfläche des Asteroiden Ryugu.

Die Hüpfe-Rover, MINERVA-II1 Rovers (Rover-1A, 1B), sind mit Kameras, Temperatursensoren, Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop ausgerüstet.
Solarzellen für die Energieversorgung.
Zur Fortbewegung wird ein Hopping-Mechanismus verwendet.


MINERVA-II ( “Micro Nano Experimental Robot Vehicle for Asteroid)
Grüße Wotan

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4750
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Hayabusa2

Beitrag von Skeltek » 27. Sep 2018, 14:07

Wurden die eigentlich extra vollkommen Achsen- und Flächen-symmetrisch gebaut, weil man die Landung nicht kontrollieren kann? Ich stelle mir das Hüpfen eher zufällig vor mit einer anschließenden unkontrollierten 'Bruchlandungen'. Kann man das 'Crash' nennen bei z.B. 0.01m/s Aufprallgeschwindigkeit?
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
Wotan
hat sich hier eingelebt
hat sich hier eingelebt
Beiträge: 131
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Re: Hayabusa2

Beitrag von Wotan » 4. Okt 2018, 09:04

Hallo,
mit Mascot ist ein weiterer Hüpfe-Lander auf der Oberfläche des Asteroiden Ryugu gelandet.

Ist Ryugu so etwas wie eine Hüpfburg ? :wn:


Skeltek hat geschrieben:
27. Sep 2018, 14:07
... Ich stelle mir das Hüpfen eher zufällig vor mit einer anschließenden unkontrollierten 'Bruchlandungen'. Kann man das 'Crash' nennen bei z.B. 0.01m/s Aufprallgeschwindigkeit?

Einen Crash würde ich das nicht nennen, die auftretenden Kräfte werden nur gering sein.
Grüße Wotan

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4750
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Hayabusa2

Beitrag von Skeltek » 5. Okt 2018, 09:06

Wotan hat geschrieben:
4. Okt 2018, 09:04
Skeltek hat geschrieben:
27. Sep 2018, 14:07
... Ich stelle mir das Hüpfen eher zufällig vor mit einer anschließenden unkontrollierten 'Bruchlandungen'. Kann man das 'Crash' nennen bei z.B. 0.01m/s Aufprallgeschwindigkeit?
Einen Crash würde ich das nicht nennen, die auftretenden Kräfte werden nur gering sein.
Es sind trotzdem 15 Minuten Sturzflug glaube ich ^^
Da oben könnte man mit einer Spielzeugpistolen-Knallstreifen-Platzpatrone eine Kanonenkugel auf die andere Seite des Äquators ballern :-D
Da könnte man lustige Artillerie-Spielchen mit Spielzeugrobotern fabrizieren :-)
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
Wotan
hat sich hier eingelebt
hat sich hier eingelebt
Beiträge: 131
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Re: Hayabusa2

Beitrag von Wotan » 7. Okt 2018, 08:24

Hallo,
mit folgenden Daten errechnet man eine Landegeschwindigkeit 0,178 m/s ( 0,641 km/h ) für den Lander Mascot. Das ist nicht schnell, ein gehender Mensch bewegt sich mit 5 km/h.

Annahmen:
Asteroid Ryugu
rRyugu = 450 m
mRyugu = 4,5*1011 kg

Mascot
Feier Fall tf = 20 min

und der Gravitationskonstante G = 6,673*10-11 N m2 / kg2


Gravitationsbeschleunigung gRyugu


gRyugu = G*m / r2 = 0,000148 m / s2 ( zum Vergleich gErde = 9,81 m / s2 )

wirkt diese Beschleunigung 20 min (freier Fall) erreicht Mascot eine Geschwindigkeit von 0,178 m/s
(vereinfachte Annahme Beschleunigung konstant da nur 50 m Höhenunterschied.)
Grüße Wotan

Benutzeravatar
Wotan
hat sich hier eingelebt
hat sich hier eingelebt
Beiträge: 131
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Re: Hayabusa2

Beitrag von Wotan » 8. Okt 2018, 12:18

Hallo,

berechnen wir noch die Kreisbahngeschwindigkeit und die Fluchtgeschwindigkeit für Ryugu.

Kreisbahngeschwindigkeit

= 0,26 m/s
Fluchtgeschwindigkeit

= 0,37 m/s
Erreicht ein Lander mit einem Hüpfer die Kreisbahngeschwindigkeit so wird der Lander auf einer Kreisbahn Ryugu umrunden und nicht landen. Bei höheren Geschwindigkeit als die Kreisbahngeschwindigkeit wird die Bahn des Landers zur Ellipse und bei erreichen der Fluchtgeschwindigkeit wir die Bahn zur Hyperbel und Mascot verlässt somit den Asteroid.
Grüße Wotan

Antworten