Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Tiangong 1 kommt zurück

Bemannte und unbemannte Raumfahrt, Raumfahrzeuge, Antriebstechnik, Missionen zu anderen Himmelskörpern
Antworten
Benutzeravatar
Wotan
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 124
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von Wotan » 29. Mär 2018, 11:12

über Ostern wird der Himmelspalast Atmosphäre schnüffeln und abstürzen.

Tiangong 1 ist die 1. Chinesische Weltraumstation, 2016 hat man den Funkkontakt zur Station verloren,
seitdem bewegt sich die Station ohne Kontrolle auf ihrer Umlaufbahn.
Laut ESA wir es zwischen 31.3 und 1.4 passieren.
Die 8,5 t werden nicht komplett verglühen.

Aktuell ist Tiangong 1 noch 194 km hoch und 28000 km/h schnell
und bewegt sich in Richtung Indien, Sri Lanka
Grüße Wotan

Benutzeravatar
Wotan
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 124
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Re: Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von Wotan » 29. Mär 2018, 12:57

Bin gerade dabei die erwarteten Bahndaten und die Blickrichtung, für meinen Standort hier am Ing River, auszuwerten.
;look
31.03.2018 um 3:23 Ortszeit ist die Station 35 Grad über Horizont und durchstreift das Sternbild Großer Bär, befindet sich aber im Erdschatten.
Zu diesen Zeitpunkt ist Tiangong-1 weniger als 300 km von hier entfernt und ist noch 178 km Hoch. Da müsste schon was von der Reibung in der Atmosphäre zu sehen sein. Nach den Bahndaten ist sie dann für 5 Minuten sichtbar.
Grüße Wotan

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5966
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von seeker » 29. Mär 2018, 13:10

Hier noch ein paar Infos dazu:

https://www.merkur.de/welt/absturz-tian ... 75732.html

Das Teil wird zwischen kommendem Freitag und Sonntag runterkommen und die Station wird (bzw. seine Einzelteile werden) in einem Bereich 43 Grad südlich bis 43 Grad nördlich des Äquators abstürzen.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
Wotan
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 124
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Re: Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von Wotan » 30. Mär 2018, 07:31

Hallo,

ich beobachte die Bahndaten ;look , es gibt einige Internetseiten die Satelliten tracken.
Auch heute Nacht gab es hier ein Beobachtungsfenster von 5 Minuten da war das Teil Luftlinie 310 km von hier entfernt und hat eine vorausgesagte Höhe von 184 km. Zum Vergleich die ISS ist aktuell 405 km Hoch. Aber hier war es leicht bewölkt und ein fast Vollmond stand am Himmel, da konnte ich keine Sterne sehen.
Die ersten Prognosen {1.4.2018} liegen noch 24h auseinander nur bei der Höhe ist man gleich um die 135 km soll es passieren.
:wn: Tiangong-1 ist noch über 28000 km/h schnell benötigt weniger als 90 Minuten für eine Erdumrundung,
deshalb wird es schwieg bleiben einen Ort vorauszusagen.
Grüße Wotan

Benutzeravatar
Wotan
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 124
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Re: Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von Wotan » 30. Mär 2018, 14:07

seeker hat geschrieben:
29. Mär 2018, 13:10
... Das Teil wird zwischen kommendem Freitag und Sonntag runterkommen und die Station wird (bzw. seine Einzelteile werden) in einem Bereich 43 Grad südlich bis 43 Grad nördlich des Äquators abstürzen.
Hallo,

Tiangong-1 hat eine Bahnneigung von 42.77 Grad daher diese „Eingrenzung“.


Ich habe noch 2 Beobachtungsfenster unter 300 km Entfernung, jeweils 5 Minuten.
Ortszeit Ing River:
31.03.2018 3:26 Luftlinie 290km
01.04.2018 2:56 Luftlinie 250km

Da würde ich gerne einen Sternschnuppenregen sehen. :)
Grüße Wotan

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3632
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von Skeltek » 30. Mär 2018, 16:10

Mir kommt gerade der Gedanke, wieso die Stationen usw immer so nah an der Erdatmosphäre gehalten werden, obwohl man da ständig Korrekturmanöver und Energiezufuhr braucht.
Der ganze Weltraumschrott der sich weiter oben befindet würde fast ewig weiter kreisen bis er eine Katasprophe an einer Station auslöst. Nur die Schrauben und der Abfall, der den Erdorbit streift wird abgebremst und langsam raus gefiltert. So stellt man sicher, dass man nur in relativ Weltraumschrott-armen Höhen stationiert ist, oder zumindest in einer Höhe, in der Weltraummüll nach und nach abgebremst wird bis er in der Erde verglühen kann.
Irgendwie hat man in letzter Zeit ja kaum noch etwas davon gehört von den Forschungsbemühungen Müll voll inelastisch in Gelee oder Knetmasse kollidieren und heraus filtern zu lassen.
Es ist schade, dass man solche Stationen nicht einfach mit kaum Kosten oben lassen kann für eine etwaig spätere mögliche Verwendung (z.B. als Baumaterial oder ähnlich).
Aber ich wollte das nur nebenher einwerfen, will den Thread ja nicht off-topic führen.
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Benutzeravatar
Wotan
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 124
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Re: Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von Wotan » 30. Mär 2018, 19:46

Hallo,
die Tiangong-1 ist in kurzer Zeit kein Weltraummüll, da sie wieder in die Atmosphäre eintaucht und überwiegend verglühen wird. Das passiert zwar vollkommen unkontrolliert aber sie verschwindet aus dem Orbit.

Für alle Satelliten gilt der Safe mode muss 100 prozentig funktionieren.
Safe mode:
1. Lage stabilisieren.
2. Energieversorgung, Solarzellen zur Sonne ausrichten.
3. Antennen zur Erde ausrichten und auf Befehle warten.

Das muss vollkommen autark funktionieren, sonst ist der Satellit nur noch Weltraumschrott.
Die Bauteile für den Safe mode müssen redundant vorhanden sein.
Bei der Tiangong-1 hat auch der Safe mode versagt, sie hat den Funkkontakt zur Erde nicht mehr herstellen können.
Grüße Wotan

Benutzeravatar
Wotan
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 124
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Re: Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von Wotan » 1. Apr 2018, 06:17

Hallo,

Tiangong-1
UTC = 1.4.2018 3:07 Höhe = 160 km v = 20084 km/h

Heute Nacht 2:09 befindet sich die Station im Zenit für meinen Beobachtungsstandort.
Das bedeutet sie wird in einer Höhe von 150 km genau über mir sein.
Sie wird im SW aufsteigen und dann nach 5 Minuten im NO untergehen.

Morgen gegen 11:30 habe ich ein Beobachtungsfenster bei 430 km Entfernung.

Das könnte hinkommen nach den aktuellen Prognosen, aber das Wetter ist suboptimal.

Zeitangaben Ortszeit Ing River oder UTC.
Grüße Wotan

Benutzeravatar
Wotan
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 124
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Re: Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von Wotan » 1. Apr 2018, 20:03

Hallo,
Aktualisierung
bei der Nächten Erdumrundung wird sie genau 142 km über mir sein.
Wetter: Bewölkt, teilweise sehe ich den Mond aber kaum Sterne.
Ich werde einige Fotos versuchen, vielleicht erwische ich eine Wolkenlücke . :)
Grüße Wotan

Benutzeravatar
Wotan
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 124
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Re: Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von Wotan » 2. Apr 2018, 06:42

Hallo,

im letzten Beobachtungsfenster war die Station genau 142 km über mir {nach Datenlage}.
Meine Fotos haben nichts sinnvolles ergeben die Wolkendecke war zu dicht.

Tiangong-1 ist mittlerweile im Südpazifik abgestürzt.

Warten wir einfach auf Tiangong-2 die muss ja auch irgendwann runter kommen. :wink:





[::]
[::]
[::::::}o*
[::]
[::]
Grüße Wotan

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von Dares » 2. Apr 2018, 10:06

Danke für die Info`s.

Zum Glück ist das Ding ja im Pazifik abgestürzt und nicht über bewohntem Gebiet.

Hoffentlich konnte Sandra Bullock noch rechtzeitig den Kontakt mit Houston herstellen damit man sie schnell findet.
(Hab den Film gerade gestern gesehen)

Dares

Benutzeravatar
Wotan
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 124
Registriert: 29. Jan 2017, 18:31

Re: Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von Wotan » 2. Apr 2018, 11:05

Dares hat geschrieben:
2. Apr 2018, 10:06
...Zum Glück ist das Ding ja im Pazifik abgestürzt und nicht über bewohntem Gebiet...
Hallo,

für einen unkontrollierten Wiedereintritt war das perfekt.
Grüße Wotan

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1547
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Tiangong 1 kommt zurück

Beitrag von ralfkannenberg » 2. Apr 2018, 22:24

Wotan hat geschrieben:
2. Apr 2018, 06:42
Meine Fotos haben nichts sinnvolles ergeben die Wolkendecke war zu dicht.

Tiangong-1 ist mittlerweile im Südpazifik abgestürzt.
Hallo Wotan,

lass' Dich nicht entmutigen - die Liste meiner geplanten Beobachtungen, die dann wetterbedingt entfielen, ist lang ...

... die prominenteste davon war die SoFi 1999, bei der mir schliesslich das Regenwasser zu den Schuhen hinauslief (ich hatte aber Reserveschuhe dabei).

Zwar gehört der Komet Tabur (Oktober 1996) zu den erfolgreichen Beobachtungen, doch musste ich dafür auch einen Monat lang nachts um 4 Uhr aufstehen (was ich hasse); mit 3 Ausnahmen war es immer bewölkt; ein weiteres Mal waren die Wolken zu dicht, noch ein anderes Mal sah alles ok aus, doch dann zog es vor meinen Augen zu, ehe ich auch nur die Chance hatte, zu einer Beobachtung anzusetzen, und ein anderes Mal schliesslic gelang die Beobachtung. Ich habe mich leer gefühlt, als ich das Ding schliesslich endlich gesehen habe.


Freundliche Grüsse, Ralf

Antworten