Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt

Bemannte und unbemannte Raumfahrt, Raumfahrzeuge, Antriebstechnik, Missionen zu anderen Himmelskörpern
Antworten
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3547
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt

Beitrag von Frank » 12. Jul 2016, 19:03

Welche Prioritäten haben die Bürger Europas in Sachen Raumfahrt? Die europäische Raumfahrtagentur ESA möchte dies herausfinden und veranstaltet dazu im September eine große Bürgerdebatte in allen 22 ESA-Mitgliedsstaaten. In Deutschland sollen dazu hundert Bürger in Darmstadt zusammenkommen. Für eine Teilnahme bewerben kann man sich noch bis Ende August.

http://www.astronews.com/news/artikel/2 ... -012.shtml

Würde da jemand mitmachen? Ich wohne nicht weit weg von Darmstadt.
Vielleicht könnte man ja hier auch auf dem Forum einige Fragen sammeln. :)
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt

Beitrag von gravi » 12. Jul 2016, 20:02

Das ist sicherlich eine gute Sache! Mögliche Teilnehmer sollten allerdings nach meiner Ansicht mit der Materie ziemlich gut vertraut sein, um auch entsprechend argumentieren zu können. Ich würde mir das eher nicht zutrauen...

Aber hier einen Fragenkatalog zu erstellen halte ich für eine exzellente Idee!

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3547
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt

Beitrag von Frank » 13. Jul 2016, 21:19

Wenn du dich schon nicht traust,wer dann ?
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3641
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt

Beitrag von Skeltek » 14. Jul 2016, 00:15

In jedem Fall wäre es mir deutlich mehr wert als 0,05% die Technologien und Dinge in dem Bereich voran zu treiben.
Wir haben seit der Mondlandung praktisch rein gar nichts in ernsthafte Weiterentwicklung in dem Bereich gesteckt.
Sogar die USA investieren gerade mal 0,4% ihres Budgets in Lust & Raumfahrt.
Wenn man das jetzt mit den Rüstungsinvestitionen vergleicht ist das ein Witz.
Gab es da nicht einmal eine Seite bzw Kampagne um das aufzubessern? penny4Nasa oder so ähnlich.
Erbärmlich, dass da so um Krümel gebettelt werden muss...
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt

Beitrag von positronium » 15. Jul 2016, 11:10

Ich habe das so verstanden, dass man einem gemischten Durchschnitt der Menschen die Möglichkeit geben möchte, Einfluss zu nehmen. Dafür muss man kein Fachmann sein, sondern nur seine Wünsche äussern. Mit Sicherheit soll das keine wissenschaftliche Debatte werden, sondern in erster Linie Marketing, um neue Argumente für neue und evtl. grössere Finanzierungen zu bekommen.
Wenn der Weg nicht weit, das Interesse gross, und die eigenen Vorstellungen gut sind: Warum nicht einfach mitmachen?

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3547
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt

Beitrag von Frank » 15. Jul 2016, 14:51

positronium hat geschrieben:Ich habe das so verstanden, dass man einem gemischten Durchschnitt der Menschen die Möglichkeit geben möchte, Einfluss zu nehmen. Dafür muss man kein Fachmann sein, sondern nur seine Wünsche äussern. Mit Sicherheit soll das keine wissenschaftliche Debatte werden, sondern in erster Linie Marketing, um neue Argumente für neue und evtl. grössere Finanzierungen zu bekommen.
Wenn der Weg nicht weit, das Interesse gross, und die eigenen Vorstellungen gut sind: Warum nicht einfach mitmachen?
Vollkommen meiner Meinung. Darum habe ich auch den Thread eröffnet. Hier geht es um "Volkesmeinung".
Vielleicht hat der Eine , oder Andere aber auch ein Problem mit, ein Forenmitglied auch mal real zu treffen. :wink:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt

Beitrag von positronium » 15. Jul 2016, 15:04

Ach, weisst Du, wir Techniker sind so schüchtern, dass wir nur Menschen vertrauen, die uns Nahrung durch die gesicherte Bürotür reichen.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3547
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt

Beitrag von Frank » 15. Jul 2016, 15:26

positronium hat geschrieben:Ach, weisst Du, wir Techniker sind so schüchtern, dass wir nur Menschen vertrauen, die uns Nahrung durch die gesicherte Bürotür reichen.
Ich bin kein Techniker :mrgreen: :devil:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt

Beitrag von Dares » 15. Jul 2016, 16:48

Also ich stehe dem Thema und des Zieles desselbigen mit etwas vorsichtig gesagt mit nicht ganz eindeutigen Gefühlen dahinter.

Man muss sehen: Wer von den "Bürgern" hat was zum Thema Universum und Raumfahrt schon etwas zu sagen? Meine Euphorie die ich vor gut 40 Jahren mal hatte ist mir mittlerweile leider vergangen. Damals konnte ich noch träumen und hatte Visionen wie sich alles weiterentwickelt, aber ich bin mit den Jahren mehr Realist geworden.

Man sollte das Thema nicht immer wieder negativ darstellen: wir haben nach den Mondlandungen doch auch schon viele Erfolge gehabt sei es nun die Mission zum "armen Pluto" oder jetzt die Mission zum Jupiter oder neue Marsroboter und alles Mögliche. Denkt doch mal bitte nach; solche dinge sind nur zu alltäglich geworden und keiner nimmt mehr genauer Notiz von solchen "Errungenschaften".

Augenscheinlich sind wir mit der Entwicklung stehengeblieben; das stimmt nur zum Teil. Was fehlt sind die neuen Highlights und die gibt es nicht mehr. Ausser Interessierte gibt es doch kaum noch Leute die sich für Kleinigkeiten interessieren obwohl es für uns eine grossartige technische Meisterleistung ist. Darüber sollte man nachdenken ohne zu meckern.

Das war mal wieder von mir und

Grüsse

Dares

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3547
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt

Beitrag von Frank » 17. Jul 2016, 08:58

Also eröffnen wir doch mal den Fragekatalog.

1. In wieweit wird künftig in alternative Antriebe investiert? Ionenantriebe könnte Flüge erheblich verkürzen und die Erforschung z.B. des Kuipergürtels würde in einer erträglichen Zeitspanne stattfinden.
2. Werden endlich mehr Gelder in die planetare Verteidgung gegen mögliche Impactszenarien investiert?

So ,dass fällt mir auf die Schnelle ein. (Kommt bestimmt noch vielmehr dazu.

Wenn rege Beteiligung entstehen sollte, kann man die Fragen ja vielleicht irgendwo bündeln.(?)
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt

Beitrag von gravi » 17. Jul 2016, 18:48

3. Gibt es Planungen/Fortschritte hinsichtlich der Entwicklung wiederverwendbarer Raumgleiter a la Space Shuttle?
4. Gibt es ein europäisches Mondprgramm für bemannte Flüge?

Gruß
gravi

P.S.: Leider werde ich zum Zeitpunkt der Diskussion nicht "verfügbar" sein.
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Antworten