Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Jupitersonde Juno

Bemannte und unbemannte Raumfahrt, Raumfahrzeuge, Antriebstechnik, Missionen zu anderen Himmelskörpern
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3616
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Jupitersonde Juno

Beitrag von Frank » 11. Jun 2016, 14:44

Anfang Juli soll die NASA-Sonde Juno den Gasriesen Jupiter erreichen und in eine polare Umlaufbahn um den Planeten einschwenken. Etwas mehr als 17 Millionen Kilometer vom Ziel entfernt bereitet sich das Team gegenwärtig auf die Ankunft vor. Die Sonde soll neue Daten über das Innere des Gasplaneten und damit auch über die Geschichte des Sonnensystems liefern.


http://www.astronews.com/news/artikel/2 ... -015.shtml
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von gravi » 11. Jun 2016, 22:02

Ja, das ist sicher wieder eine interessante Mission. Man darf gespannt sein, was da an neuen Erkenntnissen gewonnen wird.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3703
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Skeltek » 12. Jun 2016, 07:41

Weiss jemand wie groß der gemessene Äquatorial-Winkel ist? Alsowie breit ist der Streifen, den sie pro Umlauf vermisst?
Man kann ja entweder in einer hohen auflösung einen ganz schmalen Streifen messen oder
eher in einer kleineren Auflösung einen breiteren Streifen messen und dann die Messwerte über mehrere Umläufe mitteln...
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3616
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Frank » 14. Jun 2016, 13:02

Wo/Wie könnte man das rausbekommen?

Übrigens, ein Umlauf ist ja der Wahnsinn...... :shock:
Wenn ich den abgplattenden Durchmesser von Pol zu Pol rechne , also 133.984 Km , dann komme auf einen Umlauf von 420.923 km, also mehr als der 10,5 fache Erdumfang.
Wobei ich eigentlich noch berechnen müsste, dass Juno ja eine Umlaufbahn hat und somit ja noch einen weiteren Weg zurücklegen muss pro Umlauf. Außerdem nähert sich die Sonde ja bis auf 5000 Km, also entfernt sie sich auch wieder etwas weiter, also alles sehr elliptisch,
Bin ich bis jetzt richtig, oder mache ich da einen Denkfehler? (Meiner Meinung nach kann man den genauen Weg , den Juno bei einem Umlauf zurücklegt wohl gar nicht berechnen).

Dazu kommt ja noch die Datenmenge bei so einem Giganten. Hat Juno eine riesen Festplatte an Board, oder gehen die Daten gleich pro Runde via Streaming Richtung Erde?


http://abenteuer-universum.de/planeten/ ... .html#schw
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3616
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Frank » 27. Jun 2016, 20:14

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3616
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Frank » 1. Jul 2016, 21:29

NASA-Sonde Juno hat Magnetosphäre des Jupiter erreicht

Kurz vor ihrem Eintritt in eine Umlaufbahn um den Jupiter hat die NASA-Sonde nun dessen Magnetosphäre erreicht. Die Umgebung der Sonde wird jetzt also bereits von dem Gasriesen dominiert. Der Übergang selbst hielt Überraschungen bereit.

Wie die Forscher erläutern, ist die jovianische Magnetosphäre nach der der Sonne das größte Objekt im Sonnensystem. Würde sie im sichtbaren Licht leuchten, erschiene sie an unserem Nachthimmel doppelt so groß wie der Vollmond. Die sich tränenförmig hinter den Jupiter erstreckende Struktur ist demnach insgesamt fünf Astronomische Einheiten lang, also fünf mal so lang wie die Entfernung zwischen Erde und Sonne. :shock: :shock:


http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 52385.html
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von gravi » 3. Jul 2016, 17:00

Ja, Jupiters Magnetfeld ist das größte Objekt im Sonnensystem. Es schließt Jupiters Monde mit ein, verursacht hier manche Erscheinungen (siehe auch Jupiters Magnetfeld) und reicht sogar bis zur Saturnbahn.

Ich bin gespannt, was wir noch von dieser Mission erwarten dürfen.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3616
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Frank » 3. Jul 2016, 20:26

Hier mal die genauen Missionsdaten

https://de.wikipedia.org/wiki/Juno_(Raumsonde)
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3616
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Frank » 4. Jul 2016, 21:59

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 839
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von belgariath » 8. Jul 2016, 18:30

Hier eine kurzweilige Erklärung der Missionsziele von Juno und des bisherigen Kenntnisstands... über metallischen Wasserstoff, den großen roten Fleck und die Atmophäre Jupiters.
http://www.compoundchem.com/2016/07/08/jupiter/
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3616
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Frank » 13. Jul 2016, 21:15

Jupiter-Sonde Juno: Das erste Foto aus dem Orbit

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 65536.html
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von gravi » 14. Jul 2016, 17:17

Schön. Jetzt geht's los! :D

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von positronium » 15. Jul 2016, 11:20

Ich mag ja Photos, aber die Kamera soll offenbar nur für einfach gestrickte Menschen mit an Bord sein. :oops:

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3616
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Frank » 15. Jul 2016, 15:05

positronium hat geschrieben:Ich mag ja Photos, aber die Kamera soll offenbar nur für einfach gestrickte Menschen mit an Bord sein. :oops:
Muss ich das jetzt verstehen? ;?
Mit freundlichen Grüßen

Frank

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von positronium » 15. Jul 2016, 15:17

Frank hat geschrieben:Muss ich das jetzt verstehen?
Irgendwo habe ich gelesen, dass die Kamera nicht als wissenschaftliches Instrument geführt wird, sondern nur eingebaut wurde, um den Medien und damit uns einfachen Menschen Bildmaterial liefern zu können. Für die wissenschaftlichen Untersuchungen sei die Kamera unnötig.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3616
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Frank » 15. Jul 2016, 15:29

Ich finde das Auge isst mit und solche Bilder , in der Auflösung , hat man normalerweise immer nur in Sifi Filmen gesehen.
Aber die Wissenschaftler lernen dazu. Immerhin weis man inzwischen, dass man dem "Fussvolk" etwas bieten muss, um sich auch noch später der Steuermittel zu erfreuen.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3616
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Frank » 1. Aug 2016, 21:11

Jupiter-Sonde Juno: Erste Annäherung mit aktivierten Instrumenten :well:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 82404.html
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3616
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Frank » 4. Sep 2016, 19:18

Neuigkeiten von Juno.

Nordpol des Jupiter völlig anders als erwartet

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 13387.html
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von gravi » 5. Sep 2016, 18:49

Ja, das sind fantastische Bilder!
Danke für die Hinweise.
Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3616
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Frank » 26. Mai 2017, 20:01

Schon vor der Mission sei außerdem bekannt gewesen, dass der Jupiter das intensivste Magnetfeld des Sonnensystems hatte, aber der genaue Wert ist offenbar noch größer, als bislang ermittelt. Außerdem sei es deutlich unregelmäßiger geformt, als bisherige Modelle nahegelegt hätten. Messungen der Sonde legen demnach eine magnetische Flussdichte von fast 7800 Gauß nahe – das Erdmagnetfeld kommt dagegen am Kern auf 25 Gauß. Wo genau dieses Magnetfeld erzeugt wird, ist noch unklar. Aber die ungleiche Stärke lege nahe, dass es näher zur Oberfläche erzeugt wird. Mit jedem Vorbeiflug komme man einer Antwort näher, schreibt die NASA.
Wären 7800 Gauß für mich als Mensch den spürbar?

Die Bilder sind auch sehenswert.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... &hgf=false
Mit freundlichen Grüßen

Frank

nvb
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 107
Registriert: 23. Mai 2017, 01:35

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von nvb » 26. Mai 2017, 22:45

Hallo Frank

Ich denke mal, das hängt davon ab, wieviel ferromagnetisches Zeug du an oder in dir hast. Wenn du dich "gesund" ernährt hast, könnte es dich ungewollt Richtung Pole ziehen denk ich mal. :D
Ansonsten hat Magnetismus auf den menschlichen Körper afaik keinen Einfluss.

Aber dass man sich unklar darüber ist, woher das Magnetfeld kommt, finde ich äußerst interessant. Weiß man etwa nicht genau, wie diese Magnetfelder entstehen?

Gerade gestern habe ich mich noch mit etwas befasst und zwar mit Lorenztkraft und dem Faradayschen Paradoxon. Dabei bin ich zu folgendem Schluß gekommen:
Rotierende Körper erzeugen parallel zur Rotationsachse ein Magnetfeld, dessen Stärke von der Rotationsgeschwindigkeit und der Permeabilität des Körpers abhängt. Deltarotationen von Planetenkernen und Magma verstärken oder schwächen dieses Magnetfeld.
Befindet sich dieser Körper bereits in einem Magnetfeld - idealerweise in einem zur Rotationsachse parallelem - wird das Gesamtmagnetfeld nicht mehr zu den radialen Zusammenhaltskräften (vgl. Lorentzkraft) im Gefüge des Körpers passen und zwischen Rotationsachse und äußerem Radius wird eine Spannung messbar.

Bisher werden afaik nur Planeten mit flüssigem Kern, Deltarotationen und genügen ferromagnetischem Material Magnetfelder zugesprochen. Es ist aber vollkommen egal, wie und worin sich Elektronen der Moleküle bewegen, diese Bewegung stört die Bilanz der Lorentzkaft im Gefüge und das äußert sich mMn in einem Magnetfeld.

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Dares » 27. Mai 2017, 09:48

Hallo nvb,
nvb hat geschrieben:
26. Mai 2017, 22:45
Ansonsten hat Magnetismus auf den menschlichen Körper afaik keinen Einfluss.
Bist Du Dir da sicher?

https://de.wikipedia.org/wiki/Strahlungsg%C3%BCrtel

Interessant ist beim Jupiter auch dass er offensichtlich mehr Wärmeenergie abstrahlt als er selbst von der Sonne bekommt.

http://www.astropage.eu/sonnensystem/pl ... mosphaere/

Somit könnte Jupiter ggf. sogar schrumpfen wenn er Masse in Form von Wärme abgibt? Oder kann man sagen dass sich Strahlungsdruck und
Gravitation im Gleichgewicht befinden? Interessant wäre auch die Frage womit oder wie er Wärme erzeugt?

Man sieht malwieder nicht nur in den Weiten des Alls gibt es Überraschungen. Was meint ihr dazu?

Freundliche Grüsse

Dares

nvb
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 107
Registriert: 23. Mai 2017, 01:35

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von nvb » 27. Mai 2017, 11:14

Hallo Dares
Nein, da bin ich mir nicht sicher, deswegen steht da ja auch "afaik" (as far as i know, soweit ich weis).

Ein Link zum Thema Strahlung oder Strahlungsgürtel hilft da gar nicht, weil man selbst bei EM-Strahlung nicht weiß, ob nur der E-Teil schädlich ist, oder auch der M-Teil. Sicher ist, dass ich beim Hantieren mit Permanentmagneten weit weniger Schaden nehme als beim Hantieren mit elektrischem Strom.

Wenn Jupiter in irgend einer Form "feuert", wie die Erde im Inneren, wird er auch Wärme abstrahlen. Aber bedeutet Wärmestrahlung immer gleich Masseverlust? Naja... und wenn schon. Viel wirds dann wohl nicht sein.

Ich weiß btw. immer noch nicht, wie man Magnetfelder von Himmelskörpern berechnet, soweit ich weiß, muss der Himmelskörper dazu bisher stets einen festen ferromagnetischen Kern haben, der gegenüber seiner Oberfläche eine relative Rotationsgeschwindigkeit aufweist. Wenn dem so ist, hielte ich dies, wenn auch nicht grundsätzlich, für falsch. Dafür hätte ich eine Erklärung, für die unklaren 7800 Gauss. Siehe hier: viewtopic.php?f=39&t=3567

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von Dares » 27. Mai 2017, 11:44

nvb hat geschrieben:
27. Mai 2017, 11:14
soweit ich weiß, muss der Himmelskörper dazu bisher stets einen festen ferromagnetischen Kern haben
Hallo nvb,
nicht ganz richtig, komprimierter Wasserstoff wird und wirkt ähnlich wie eine metalliscge Substanz.

Zu Deinen Rechenaufgaben sind dann hier Spezialisten gefragt.

Dares

nvb
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 107
Registriert: 23. Mai 2017, 01:35

Re: Jupitersonde Juno

Beitrag von nvb » 27. Mai 2017, 12:06

Dares hat geschrieben:
27. Mai 2017, 11:44
nicht ganz richtig, komprimierter Wasserstoff wird und wirkt ähnlich wie eine metalliscge Substanz.
Dazu kann ich jetzt nichts sagen. Metallische Eigenschaften (Permittivität) sind, soweit ich weiß, nicht gleichbedeutend mit Magnetisierbarkeit (magnetische Permeabilität). Kupfer oder Blei sind Metalle aber diamagnetisch. Platin und Kobalt sind ebenfalls Metalle aber ferromagnetisch. Wenn ich nach komprimierten Wasserstoff suche, dann finde ich nur Informationen darüber, dass sich die Leitfähigkeit ändert.
Es kann aber auch sein, dass ich die Lorentzkraft noch nicht ganz auf dem Schirm habe und nicht bloß die Magnetisierbarkeit, sondern auch die Leitfähigkeit darauf Einfluß nimmt.

Antworten