Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Amateur-Raumfahrt?!?

Bemannte und unbemannte Raumfahrt, Raumfahrzeuge, Antriebstechnik, Missionen zu anderen Himmelskörpern
Antworten
Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1807
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Amateur-Raumfahrt?!?

Beitrag von Pippen » 10. Jul 2015, 20:21

Wie realistisch wäre es einzuschätzen, mal eine Rakete selbst zu bauen und mit einer Nutzunglast von 100g in den Weltraum zu schießen. Oder ist das faktisch unmöglich, weil man dazu - wie zB zum Bau einer Atombombe - Materialien und Techniken braucht, die nicht so einfach zu erwerben sind oder weil einfach der Energieaufwand zu hoch wäre und man schon 10 Tankstellen dafür ausplündern müsste^^.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3648
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Amateur-Raumfahrt?!?

Beitrag von Frank » 10. Jul 2015, 20:30

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Amateur-Raumfahrt?!?

Beitrag von gravi » 12. Jul 2015, 17:33

Es dürfte schon allein die Treibstoffbeschaffung ein Problem sein. Man kommt ja nicht leicht mal eben an Flüssig- Sauerstoff/Wasserstoff, Hydrazin usw. (abgesehen von den Kosten!).
Zudem braucht es eine Menge an Know How und technischem Aufwand, um Steuerung, Stabilisierung und Flugüberwachung umzusetzen.
Für eine Privatperson ist das nicht zu schaffen.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

slano
Rookie
Beiträge: 11
Registriert: 3. Sep 2015, 00:53

Re: Amateur-Raumfahrt?!?

Beitrag von slano » 6. Sep 2015, 23:38

gravi hat geschrieben:Es dürfte schon allein die Treibstoffbeschaffung ein Problem sein. Man kommt ja nicht leicht mal eben an Flüssig- Sauerstoff/Wasserstoff, Hydrazin usw. (abgesehen von den Kosten!).
Zudem braucht es eine Menge an Know How und technischem Aufwand, um Steuerung, Stabilisierung und Flugüberwachung umzusetzen.
Für eine Privatperson ist das nicht zu schaffen.

Gruß
gravi
Das sehe ich auch genau so

Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1807
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Re: Amateur-Raumfahrt?!?

Beitrag von Pippen » 8. Sep 2015, 03:07

Verständnisfrage: Wenn ich mit einer Taschenlampe raus ins All leuchte, fliegen dann die Photonen aus dem G-Feld der Erde ins All oder werden sie von Mond oder Sonne durch deren Gravitation aufgesaugt? MaW: Wenn ich heute "rausleuchte", kommen dann "meine Teilchen/Wellen" in 4 Jahren zu A- Centauri?

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3648
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Amateur-Raumfahrt?!?

Beitrag von Frank » 8. Sep 2015, 12:51

Das Photon ist ein Elementarteilchen mit der Masse m=0. Diese Tatsache ist durch Messungen sehr gut abgesichert und liegt den Formeln zugrunde, mit denen Photonen in der theoretischen Physik behandelt werden. Hiervon ist zu unterscheiden, dass jedem Photon aufgrund seiner Energie E eine Größe E/c^2 zugeordnet werden kann, die die Dimension einer Masse besitzt und sich in vielen physikalischen Systemen auch wie ein Beitrag zur Gesamtmasse des Systems auswirkt. Um Missverständnissen vorzubeugen sei daran erinnert, dass hier wie im modernen Sprachgebrauch der Physik mit Masse ausschließlich das bezeichnet wird, was in Abgrenzung zur nicht mehr verwendeten „relativistischen Masse“ auch Ruhemasse genannt wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Photon

Ich glaube also nicht das der Mond oder die Sonne die Lichtstrahlen "einsaugen" können. Schwere Massen können Licht aber sehr wohl ablenken, soweit ich weis.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Amateur-Raumfahrt?!?

Beitrag von positronium » 8. Sep 2015, 13:12

@Pippen: Jetzt verstehe ich erst, was Du mit Deiner Frage meinst - das ist m.M.n. recht unglücklich formuliert.
Licht kann dem Sonnensystem mit Leichtigkeit entkommen. Wir müssten uns hinter einem Ereignishorizont befinden, damit Licht "aufgesaugt" würde. Du kannst also bedenkenlos eine Nachricht morsen. ;-)

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Amateur-Raumfahrt?!?

Beitrag von gravi » 8. Sep 2015, 19:42

Ja, sie werden das G- Feld der Erde verlassen. Da sie aber quasi gegen die Gravitation "ankämpfen" müssen, werden sie um einen winzigen Betrag rotverschoben. Wenn sie nach Alpha Centauri sollen, wird die Rotverschiebung noch etwas größer sein, da sie von der Gesamtgravitation des Sonnensystems beeinflusst werden.
Tragisch wird das aber nicht sein, damit also: Fröhliches Morsen! :well:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1807
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Re: Amateur-Raumfahrt?!?

Beitrag von Pippen » 8. Sep 2015, 23:13

Super, das wird mein ganz persönlicher "Fußabdruck" im Universum :). Es ist doch aber schon so, dass Photonen der Gravitation unterliegen und daher von Planeten oder Sternen angezogen (und dann verschluckt) werden können, wenn sie nicht gerade nur abgelenkt werden, oder?

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Amateur-Raumfahrt?!?

Beitrag von positronium » 9. Sep 2015, 10:47

Pippen hat geschrieben:Super, das wird mein ganz persönlicher "Fußabdruck" im Universum :). Es ist doch aber schon so, dass Photonen der Gravitation unterliegen und daher von Planeten oder Sternen angezogen (und dann verschluckt) werden können, wenn sie nicht gerade nur abgelenkt werden, oder?
"verschluckt" könnte man nur bei einem SL sagen. Bei Sternen, Planeten, Staub, allen möglichen weiteren Himmelskörpern, Satelliten, Weltraumschrott, Alien-Raumschiffen usw. hängt das weitere Schicksal der Photonen von ihrer Wellenlänge und vom Material, auf das sie treffen, ab. Wenn es um das Versenden von Nachrichten geht, brauchst Du aber eigentlich nur darauf achten, dass Sichtverbindung besteht, wobei bei so langen Signallaufzeiten natürlich die Veränderung der Position der Objekte eine Rolle spielt. Das sollte aber nicht das Problem sein. Das Problem ist: Die Leistung Deiner Taschenlampe. Ich fürchte, dass selbst der dickste Akkupack nicht reicht... vielleicht ein AKW? Ich glaube, derzeit gibt es in Deutschland einige als second-hand zu bekommen, nur das viele lästige Formulare ausfüllen, die Genehmigung durch die Nachbarn usw. wird Dir die Lust wahrscheinlich vermiesen. Und das nötige Glühbirnchen erst... ;a

Benutzeravatar
seeker
Site Admin
Beiträge: 6064
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Amateur-Raumfahrt?!?

Beitrag von seeker » 9. Sep 2015, 13:31

Na ja, wenn die dort auf Alpha Centauri ein sehr leistungsfähiges Hyperteleskop hätten, sowas in der Art hier: http://www.heise.de/tp/artikel/31/31101/1.html
... dann wäre es prinzipiell möglich auch die Taschenlampe auf der Erde noch zu sichten, auch ohne AKW als Energieversorgung derselben. :)

Grüße
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Amateur-Raumfahrt?!?

Beitrag von positronium » 9. Sep 2015, 15:24

Dann könnten die vielleicht sogar unser Fernsehen empfangen. Es wäre toll, wenn wir deren schauen könnten.

Antworten