Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

planetare Killer

Galaxien, Sterne, Planeten...
Beobachtungen und Physik der Himmelskörper (außer Schwarzen Löchern)
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5705
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: planetare Killer

Beitrag von Frank » 22. Apr 2022, 06:59

Pippen hat geschrieben:
21. Apr 2022, 18:28
Hier nochmal der Link zu dem Impact Simulator der Purdue Universität: https://impact.ese.ic.ac.uk/ImpactEarth/ImpactEffects/

Gibt man zB einen 5000km Eisenbrocken an, der mit 60km/s in 45° Winkel auf Land trifft, dann kommt als Ergebnis: The Earth is completely disrupted by the impact and its debris forms a new asteroid belt orbiting the sun between Venus and Mars. :shock:
Danke für den Link.
So einen Brocken hält man aber auch nicht auf. Das wäre definitiv das Ende der Erde.
Ist das Geschlecht des Menschen biologisch bedingt oder ist es ein soziales Konstrukt? Im Tierreich ist das oft simpler. Wenn man dem weiblichen Borstenwurm das Gehirn entfernt, wird es zum Männchen.

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 809
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: planetare Killer

Beitrag von Herr5Senf » 22. Apr 2022, 11:41

;look ... aber wo schwirren 5'000km-Eisenbrocken unkontrolliert in der Natur rum?
Die Rechnung zeigt, wie viel man braucht, eine 12'000km_Erde zu zerhackstückeln :licht: das kann dauern - unbesorgt Dip

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5705
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: planetare Killer

Beitrag von Frank » 22. Apr 2022, 12:45

Herr5Senf hat geschrieben:
22. Apr 2022, 11:41
;look ... aber wo schwirren 5'000km-Eisenbrocken unkontrolliert in der Natur rum?
Die Rechnung zeigt, wie viel man braucht, eine 12'000km_Erde zu zerhackstückeln :licht: das kann dauern - unbesorgt Dip
Das ist richtig und genau um das geht es auch. Es soll ja aufzeigen, was von Nöten wäre, um die Erde wirklich zu zerstören. und solche Brocken fliegen zum Glück keine rum, von denen wir wüssten.
Ist das Geschlecht des Menschen biologisch bedingt oder ist es ein soziales Konstrukt? Im Tierreich ist das oft simpler. Wenn man dem weiblichen Borstenwurm das Gehirn entfernt, wird es zum Männchen.

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2053
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Re: planetare Killer

Beitrag von Pippen » 22. Apr 2022, 18:12

Naja, ca. 400.000km von uns entfernt wäre ein Kandidat. Aber ich vertraue auf die deutsche Rente und die Zentrifugalkraft. ;)

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5705
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: planetare Killer

Beitrag von Frank » 22. Apr 2022, 18:19

5000 hat der aber weitem nicht
Ist das Geschlecht des Menschen biologisch bedingt oder ist es ein soziales Konstrukt? Im Tierreich ist das oft simpler. Wenn man dem weiblichen Borstenwurm das Gehirn entfernt, wird es zum Männchen.

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 809
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: planetare Killer

Beitrag von Herr5Senf » 22. Sep 2022, 16:22

In 4 Tagen können wir zugucken, wie ein 600kg-Trumm versucht die Bahn eines 170m-Asteroidenmondes von 12h Umlaufzeit zu verändern:
am 27. September 2022 um 1.14 MESZ https://dart.jhuapl.edu/ :licht: Aufschlaggeschwindigkeit 22.000 km/h ~ 6 km/s
Asteroid Didymos 800m - Mond Dimorphos 170m - Abstand 1,1 km - Umlaufzeit 11:55h wird sich um wenige Minuten ändern
live dabei ist der "Schuhkarton" LICIACube im Abstand 50 km, das Fernsehsignal braucht bis zu Hause 45 Sekunden



Grüße Dip

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4975
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: planetare Killer

Beitrag von Skeltek » 24. Sep 2022, 01:45

Herr5Senf hat geschrieben:
22. Apr 2022, 11:41
;look ... aber wo schwirren 5'000km-Eisenbrocken unkontrolliert in der Natur rum?
Die Rechnung zeigt, wie viel man braucht, eine 12'000km_Erde zu zerhackstückeln :licht: das kann dauern - unbesorgt Dip
Gar nicht nötig. Es reicht ja die hauchdünne bewohnbare Schicht darüber vollständig zu zerstören. Da geht auch so einiges kleineres.
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5705
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: planetare Killer

Beitrag von Frank » 26. Sep 2022, 12:27

Skeltek hat geschrieben:
24. Sep 2022, 01:45
Herr5Senf hat geschrieben:
22. Apr 2022, 11:41
;look ... aber wo schwirren 5'000km-Eisenbrocken unkontrolliert in der Natur rum?
Die Rechnung zeigt, wie viel man braucht, eine 12'000km_Erde zu zerhackstückeln :licht: das kann dauern - unbesorgt Dip
Gar nicht nötig. Es reicht ja die hauchdünne bewohnbare Schicht darüber vollständig zu zerstören. Da geht auch so einiges kleineres.
Nun, du musst unterscheiden zwischen einem Planetenkiller und einem ,der das Leben oder die Bedingungen dafür "killt"
Ist das Geschlecht des Menschen biologisch bedingt oder ist es ein soziales Konstrukt? Im Tierreich ist das oft simpler. Wenn man dem weiblichen Borstenwurm das Gehirn entfernt, wird es zum Männchen.

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 809
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: planetare Killer

Beitrag von Herr5Senf » 26. Sep 2022, 14:56

... dafür reichen schon 8,3 Mrd Menschen x 63 kg, sind gleich 500 Mio Tonnen :devil:

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5705
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: planetare Killer

Beitrag von Frank » 26. Sep 2022, 16:17

Herr5Senf hat geschrieben:
26. Sep 2022, 14:56
... dafür reichen schon 8,3 Mrd Menschen x 63 kg, sind gleich 500 Mio Tonnen :devil:
63 Kg? ........... :lolol:
Ist das Geschlecht des Menschen biologisch bedingt oder ist es ein soziales Konstrukt? Im Tierreich ist das oft simpler. Wenn man dem weiblichen Borstenwurm das Gehirn entfernt, wird es zum Männchen.

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 7725
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: planetare Killer

Beitrag von seeker » 27. Sep 2022, 12:23

Frank hat geschrieben:
26. Sep 2022, 16:17
63 Kg? ...........
Das ist wohl so, eher noch weniger:
287 Millionen Tonnen wiegt die [erwachsene] Menschheit.
...
Der weltweit durchschnittliche Erwachsene wiegt 62 Kilogramm.
https://www.wissenschaft.de/geschichte- ... enschheit/
mit Anmerkung

Erstaunlich... aber es gibt ja auch kleinere Menschen, gerade in Asien und Frauen und nicht-adipöse und unterernährte Menschen, die alle weniger wiegen als der 1,85m große kräftige Mann...
Grüße
seeker


Gezielte Desinformation wird genutzt, um unsere Gesellschaft zu spalten, Hass zu verbreiten oder Geschäfte zu machen. Einseitige oder falsche Informationen kreieren verzerrte Weltbilder.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5705
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: planetare Killer

Beitrag von Frank » 27. Sep 2022, 12:30

seeker hat geschrieben:
27. Sep 2022, 12:23
Frank hat geschrieben:
26. Sep 2022, 16:17
63 Kg? ...........
Das ist wohl so, eher noch weniger:

Das war auch ned so ernst gemeint .
:wink:
Ist das Geschlecht des Menschen biologisch bedingt oder ist es ein soziales Konstrukt? Im Tierreich ist das oft simpler. Wenn man dem weiblichen Borstenwurm das Gehirn entfernt, wird es zum Männchen.

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 809
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: planetare Killer

Beitrag von Herr5Senf » 2. Nov 2022, 17:02

Und wieder gibt es Sturm im Blätterwald "Planetenkiller in Erdnähe" :licht:

Michael Khan stellt klar https://scilogs.spektrum.de/go-for-laun ... -2022-ap7/
"Erdbahnkreuzender Asteroid 2022 AP7" aber kein Schnittpunkt mit der Erdbahn, Minimum bei 7 Mio km
1,3 km groß ... Perihel 0.83 AU ... Aphel 5.01 AU nahe Jupiterbahn ... Umlaufperiode 5 Jahre = 5:1-Resonanz

die Bahn ist zur Ekliptik 13,8° geneigt, wenn der Sonnenabstand 1 AU ist, fliegt er über oder unter der Erde vorbei
https://scilogs.spektrum.de/go-for-laun ... 4x1012.png

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5705
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: planetare Killer

Beitrag von Frank » 3. Nov 2022, 10:46

Ja, das Internet ist wieder voll davon. Panikverbreiten ergibt viele Klicks und Werbeeinnahmen......
Ist das Geschlecht des Menschen biologisch bedingt oder ist es ein soziales Konstrukt? Im Tierreich ist das oft simpler. Wenn man dem weiblichen Borstenwurm das Gehirn entfernt, wird es zum Männchen.

Mit freundlichen Grüßen

Frank

Antworten