Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Rätsel um „undunkle“ Galaxien vertieft sich

Galaxien, Sterne, Planeten...
Beobachtungen und Physik der Himmelskörper (außer Schwarzen Löchern)
Antworten
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5241
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Rätsel um „undunkle“ Galaxien vertieft sich

Beitrag von Frank » 7. Dez 2021, 21:44

Eigentlich unmöglich: Astronomen haben erneut eine Galaxie entdeckt, die auch bei genauerem Nachmessen keine Dunkle Materie zu enthalten scheint. Ihre Masse und Rotation sind allein mit der „normalen“ Materie aus Gas und Sternen erklärbar. Das aber widerspricht den gängigen Modellen zur Galaxienbildung und auch dem etablierten kosmologischen Modell der kalten Dunklen Materie, wie das Team erklärt. Warum es diese „undunklen“ Galaxien trotzdem gibt und wie sie zustande kamen, ist weiterhin rätselhaft.
https://www.scinexx.de/news/kosmos/raet ... ieft-sich/

Haben wir es nicht mit einer einzigen Physik zu tun? Was bedeutet das nun?

Stellt es im Grunde nicht die ganze Dunkle Materie infrage?

Mehr Fragen als Antworten..... :wn:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 964
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Rätsel um „undunkle“ Galaxien vertieft sich

Beitrag von belgariath » 12. Dez 2021, 11:53

Ich kann leider keine deiner Fragen beantworten. Aber ist es nicht so dass Ausnahmen fast überall auftreten, also auch in der Galaxienentstehung. Aber klar, das sollte dann auch in den Simulationen passieren.

Ich denke aber nicht dass es generell die DM in Frage stellt. Deren Notwendigkeit kommt aus so vielen verschiedenen Überlegungen, dass ein paar Ausreißer das nicht über den Haufen werfen.

Aber aufregend ist das schon. Ich glaube kürzlich wurde auch was veröffentlicht, was die Hubble Tension (Diskrepanz in der Messung der Hubble-Konstanten bei verschiedenen Messmethoden) einmal mehr erhärtet.
;look
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5241
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Rätsel um „undunkle“ Galaxien vertieft sich

Beitrag von Frank » 21. Dez 2021, 11:34

belgariath hat geschrieben:
12. Dez 2021, 11:53
Ich kann leider keine deiner Fragen beantworten. Aber ist es nicht so dass Ausnahmen fast überall auftreten, also auch in der Galaxienentstehung. Aber klar, das sollte dann auch in den Simulationen passieren.

Ich denke aber nicht dass es generell die DM in Frage stellt. Deren Notwendigkeit kommt aus so vielen verschiedenen Überlegungen, dass ein paar Ausreißer das nicht über den Haufen werfen.

Aber aufregend ist das schon. Ich glaube kürzlich wurde auch was veröffentlicht, was die Hubble Tension (Diskrepanz in der Messung der Hubble-Konstanten bei verschiedenen Messmethoden) einmal mehr erhärtet.
;look
Ich finde das auch total aufregend, da die DM für mich (mit der DE) das größte Mysterium im All ist. Ich erhoffe mir mit dem Entdecken, der wahren Natur der DM, dass die Menschheit hier sogar auf eine neue Bewusstseinsebene kommen kann.
Das klingt jetzt sehr abgehoben, aber einen Stoff zu verstehen, der sich allem entzieht, was die Realität so vorgibt, halte ich für einen Evolutionssprung. :)
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Struktron
hat sich hier eingelebt
hat sich hier eingelebt
Beiträge: 119
Registriert: 25. Okt 2016, 10:07
Kontaktdaten:

Re: Rätsel um „undunkle“ Galaxien vertieft sich

Beitrag von Struktron » 24. Dez 2021, 10:25

Hallo mal wieder,

auf "umwelt-wissenschaft.de" haben wir zwei Themen und viele zusätzliche, wo so etwas diskutiert wird:https://umwelt-wissenschaft.de/forum/na ... m-elektron sowie https://umwelt-wissenschaft.de/forum/ne ... rd-modells.

Einen Ansatz für das Diskrete Standard Modell habe ich auf meiner Homepage.

Viele Grüße und alles Gute zu den Feiertagen,
Albert Lothar Wiese
https://struktron.de/
Szenario der Entwicklung des Universums

Hawkwind
hat sich hier eingelebt
hat sich hier eingelebt
Beiträge: 243
Registriert: 10. Mai 2012, 16:28

Re: Rätsel um „undunkle“ Galaxien vertieft sich

Beitrag von Hawkwind » 3. Jan 2022, 19:31

Frank hat geschrieben:
7. Dez 2021, 21:44
Eigentlich unmöglich:
Wieso schreibt man "eigentlich unmöglich", wenn man merkt, dass seine Vorurteile falsch sind? :)
Frank hat geschrieben:
7. Dez 2021, 21:44
Astronomen haben erneut eine Galaxie entdeckt, die auch bei genauerem Nachmessen keine Dunkle Materie zu enthalten scheint. Ihre Masse und Rotation sind allein mit der „normalen“ Materie aus Gas und Sternen erklärbar. Das aber widerspricht den gängigen Modellen zur Galaxienbildung und auch dem etablierten kosmologischen Modell der kalten Dunklen Materie, wie das Team erklärt. Warum es diese „undunklen“ Galaxien trotzdem gibt und wie sie zustande kamen, ist weiterhin rätselhaft.
https://www.scinexx.de/news/kosmos/raet ... ieft-sich/

Haben wir es nicht mit einer einzigen Physik zu tun? Was bedeutet das nun?

Stellt es im Grunde nicht die ganze Dunkle Materie infrage?

Mehr Fragen als Antworten..... :wn:
Gibt es denn wirklich so etwas wie das "etablierte kosmologische Modell der kalten Dunklen Materie"?
Man hat doch keinen Schimmer, was die DM überhaupt ist: es wird doch nur spekuliert.
Anscheinend würde diese Beobachtung (wenn sie denn stimmt), ein paar dieser Spekulationen ausschließen.
Na und ... .
---
Nachtrag: in den "Conclusions" ihres Papers diskutieren sie, welche DM-Modelle warum Probleme mit der Beobachtung haben (u.a. auch eine modifizierte Newtonsche Gravitationstheorie :) ).

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5241
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Rätsel um „undunkle“ Galaxien vertieft sich

Beitrag von Frank » 4. Jan 2022, 19:14

Hawkwind hat geschrieben:
3. Jan 2022, 19:31


Gibt es denn wirklich so etwas wie das "etablierte kosmologische Modell der kalten Dunklen Materie"?
Man hat doch keinen Schimmer, was die DM überhaupt ist: es wird doch nur spekuliert.
Anscheinend würde diese Beobachtung (wenn sie denn stimmt), ein paar dieser Spekulationen ausschließen.
Na und ... .
---
Nachtrag: in den "Conclusions" ihres Papers diskutieren sie, welche DM-Modelle warum Probleme mit der Beobachtung haben (u.a. auch eine modifizierte Newtonsche Gravitationstheorie :) ).
Ich verstehe noch viel weniger als du. :wn:
Die DM hat was von modernen Geistern. :lol: Keiner hat sie bis jetzt gesehen........
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Hawkwind
hat sich hier eingelebt
hat sich hier eingelebt
Beiträge: 243
Registriert: 10. Mai 2012, 16:28

Re: Rätsel um „undunkle“ Galaxien vertieft sich

Beitrag von Hawkwind » 5. Jan 2022, 14:48

Ja, keiner hat sie gesehen und niemand weiß, was es ist. Dennoch macht man wohl Simulationen, wie sie sich denn verteilen würde, wenn man irgendwelche plausibel erscheinenden Annahmen macht.

Antworten