Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Himmelserscheinung

Galaxien, Sterne, Planeten...
Beobachtungen und Physik der Himmelskörper (außer Schwarzen Löchern)
Antworten
BruceBanner
Rookie
Beiträge: 3
Registriert: 8. Sep 2021, 13:54

Himmelserscheinung

Beitrag von BruceBanner » 10. Okt 2021, 07:37

Hallo liebe Nutzerinnen und Nutzer des Forums,

dies ist mein erster Beitrag hier, deshalb habt bitte etwas nachsehen.

Ich möchte euch gerne von einem Ereignis berichten, welches sich vor ein paar Jahren abgespielt hat; leider weiß ich nicht mehr genau, wann es war. Es dürfte so zwischen 2014 und 2016 gewesen sein.

Ich hatte an diesem Tag Nachtschicht und bin zum Rauchen vor die Tür gegangen. Es war eine kühle Sommernacht, mit einem komplett klaren Himmel. Als ich so den Himmel betrachtet habe, ist plötzlich ein sehr heller Punkt erschienen, der für ein paar Sekunden zu sehen war, bevor er wieder erlosch. Ca 5 Minuten später, war an exakt der gleichen Stelle wieder dieses Aufleuchten zu sehen. Also es ist 2x komplett gleich abgelaufen. Ich glaube mich zu erinnern, dass es in Richtung Osten war.

Bis heute kann ich mir absolut nicht erklären, was dies war.
Ich denke eine Sternschnuppe kann nicht gewesen sein, da sich dieses Licht nicht am Himmel bewegt hat, sondern ein einer Stelle
verharrte.

Da ich ein eher ängstlicher Mensch bin, habe ich in diesem Moment fast Panik bekommen und auch heute lässt mich dieses Ereignis noch immer nicht los; weshalb ich mich an Euch wende.

Vielleicht ist ja hier jemand, der eventuell eine Erklärung dazu hat. Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen und hoffe, dass ich dieses Ereignis verständlich beschrieben habe.

Viele Grüße und einem schönen Sonntag!

Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 7237
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Himmelserscheinung

Beitrag von seeker » 10. Okt 2021, 08:31

Guten Morgen BruceBanner und willkommen!

Jaa... aus den Informationen... könnte alles Mögliche gewesen sein...

Ideen:

- ein Satellit (evtl. ein geostationärer, vielleicht ein Iridium-Flare: https://de.wikipedia.org/wiki/Iridium-Flare)
- eine Stern oder Planet, der zeitweise mal kurz nicht von einer Wolke verdeckt wurde
- ein Flugzeug, das genau auf dich zuflog
- ein Hubschrauber (evtl. mit Suchscheinwerfer)
- Sternschnuppen, die direkt auf dich zuflogen
- ein kosmisches Ereignis wie eine Supernova

Das fällt mir spontan ein... es gibt sicher weitere Möglichkeiten.
Grüße
seeker


Kritisches Denken bedeutet nicht, sich einseitig nur aus kritischen Quellen zu versorgen und die dortigen Darstellungen unkritisch zu übernehmen. Viele überschätzen ihre eigene Medienkompetenz massiv. Dies wird von Verführern ausgenutzt.

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 954
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Himmelserscheinung

Beitrag von belgariath » 10. Okt 2021, 12:18

Also Supernova würde ich ausschließen. Wenn eine Supernova oder Nova so hell wird, dass sie mit bloßem Auge sichtbar ist, würde das ganz sicher in der Presse erwähnt und besprochen werden.

Zwei Sternschnuppen, die direkt auf dich zuflogen, können es gewesen sein. Eine Sternschnuppe kann durch Weltraumschrott verursacht sein, der beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglüht. (Und du musst wissen dass die Erde von vielen Tausend Stücken Weltraumschrott umgeben ist. Das sind einfach Reste von Raketen und alten Satelliten, die unkontrolliert die Erde umkreisen. Durch Reibung mit der Erdatmosphäre werden sie gebremst und werden heiß und fallen schließlich wieder zu Boden.) Dass ein Weltraumschrottfragment in zwei Teile zerbricht, erscheint mir nicht unplausibel. Die zwei Teile können dann in zeitlichem Abstand an (ungefähr) derselben Stelle am Himmel verglühen.

Eine Sternschnuppe kann auch ein Meteoroid (also ein kleiner Gesteinsbrocken aus dem Sonnensystem) sein, der beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglüht. Dass sowas dann aber zweimal innerhalb weniger Minuten an genau derselben Stelle am Himmel passiert, wäre schon ein seltener Zufall. (Diese Theorie ist aber doch nicht soooo unwahrscheinlich, wenn zum Zeitpunkt der Beobachtung das Aufleuchten auf der Frontseite der Erde stattgefunden hat. [Also die Seite der Erde, die bei der Bewegung der Erde um die Sonne vorwärts gerichtet ist. Das ist immer dort wo gerade Sonnenaufgang ist. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Meteor#Meteorrate] Da du sagst es war im Osten zu sehen, müsste das kurz nach Mitternacht bzw. am sehr frühen Morgen gewesen sein, also vielleicht 01 Uhr oder 02 Uhr. War das so?)

Hubschrauber, naja normalerweise hört man die doch auch und es ist für mich schwer vorstellbar dass ein Hubschrauber zweimal an derselben Stelle sichtbar ist und zwischendurch nicht sichtbar ist. Das müsste schon eine ungewöhnliche Flugbahn gewesen sein. Dann würde ich eher auf eine Drohne tippen.

Aber klar könnte es auch durch einen Satellit verursacht gewesen sein. Objekte die in großer Höhe fliegen können Strahlen der noch unter dem Horizont stehenden Sonne auf die Nachtseite der Erde spiegeln. Das passiert halt, wenn die reflektierende Fläche an dem Satellit in einer ganz bestimmten Orientierung zu dir und der Sonne steht. Wenn die Orientierung durch eine Lageänderung des Flugobjekts dann nicht mehr passt oder wenn sich das Flugobjekt in den Erdschatten reinbewegt hat, hört das Leuchten auf. Diese Theorie wäre auch wieder vor allem dann plausibel wenn es in den Morgenstunden im Osten passiert ist, wobei es schon ein Zufall ist dass es zweimal an derselben Stelle passiert.

Eine Bedeckung eines Planeten oder Fixsterns könnte es schon auch gewesen sein. Vielleicht war zwar wie du sagst der größte Teil des Himmels völlig klar, aber an einer Stelle haben sich doch zwei kleine Wolken aufgehalten
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 626
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: Himmelserscheinung

Beitrag von Herr5Senf » 10. Okt 2021, 15:01

Ich kann die Beobachtungen von BruceBanner vor einigen Jahren bestätigen, seitdem aber später nicht mehr aufgepaßt.

In lauen Sommernächten so gegen 23 Uhr sitze ich mit Bierchen und Zigarettchen immer auf der Terrasse und mache Deep Sky.
Bei entspannter Guckhaltung Richtung Nordosten habe ich in ca 45° Höhe dieses punktförmige helle Aufleuchten auch gesehen.
Merkwürdig war zuerst, als ich an vielen Tagen aufmerksam war, daß die "Erscheinung" immer an derselben Stelle passierte.
Wollte damals selbst irgendwo zB bei den Raumfahrern nachfragen, hab mich dann aber durchgegoogelt und durchgewurstelt.
Denke, es waren höher fliegende Erdbeobachtungssatelliten auf fast polaren Umlaufbahnen, die noch nicht im Erdschatten waren.
Iridium-Flares und andere Satelliten auf "schrägen" Bahnen hinterlassen eine längere Spur, die kann man verfolgen.
Die kurze sehr helle Reflexion kommt zustande, wenn große Solarflächen oder Radarantennen in gerade richtigem Winkel stehen.
So erklärt sich bestimmt auch das zweimalige Aufblinken kurz hintereinander bei mehreren spiegelnden Flächen.
:rostar: Grüße Dip

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4792
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Himmelserscheinung

Beitrag von Skeltek » 10. Okt 2021, 19:58

Zwei Starlink Sateliten kurz hintereinander im selben Winkel zu sehen eher unwahrsheinlich. Die fliegen zwar nach dem Aussetzen direkt hintereinander usw, aber die wurden erst 2018 gestartet. Iridium Flares vom alten Staelitentelefon-Netzwerk auch unwahrscheinlich, da diese eine so glatte Oberfläche haben, daß sie wirklich nur für den Bruchteil einer Sekunde kurz aufblitzen.

Gegebenenfalls wurde da gerade ein Stern von einem SL verschluckt und nach einem Umlauf um das SL sind die hineinfallenden Reste zu sehen gewesen, was ich auch für relativ unwahrscheinlich halte, da der Stern da eher zu einer längere Wolke drumrum gerissen wird.

Solar Flares sind manchmal mit bloßem Auge zu sehen (kam ein einziges mal bisher vor 2016), aber könnte mir nicht vorstellen, daß das dann zweimal aufleuchtet.

Könnte auch eine Polizei-Drohne gewesen sein, die sieht man öfter mal stationär irgendwo schweben und etwas beobachten. Habe ich selbst erst einmal an einem Abend mehrmals gesehen - hatte eine rote Beleuchtung und ich hielt die kurz für einen Stern oder sowas. Meist sieht man die dann aber länger an der Stelle schweben als nur wenige Sekunden.
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 626
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: Himmelserscheinung

Beitrag von Herr5Senf » 10. Okt 2021, 22:45

Hallo, heute abend ist es bei mir sternenklar.
Hab mal wieder zu der Stelle geguckt, es könnte ja noch da sein, wo Bruce und ich vor Jahren unser "Phänomen" gesehen haben.
Dafür um 22:32 leicht links neben Ost in 60° Höhe eine ca 5° lange schnelle S->N Sternschnuppe mit etwa 3 mag Helligkeit.

Werde die nächsten Nächte auf Satelliten achten, seit 2019 gibt es kaum 20sec-Iridiumspuren (noch 30 unkontrollierte Satelliten).
Februar/März 2018 konnten Flares von Humanity Star beobachtet werden, eine 1m-Kugel, die extra dafür in 82,9° gestartet wurde.

Grüße Dip
sonst hier gucken https://da-oben.de/satellitenradar/

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 954
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Himmelserscheinung

Beitrag von belgariath » 11. Okt 2021, 11:48

Skeltek hat geschrieben:
10. Okt 2021, 19:58
[...]
Gegebenenfalls wurde da gerade ein Stern von einem SL verschluckt und nach einem Umlauf um das SL sind die hineinfallenden Reste zu sehen gewesen, was ich auch für relativ unwahrscheinlich halte, da der Stern da eher zu einer längere Wolke drumrum gerissen wird.

Solar Flares sind manchmal mit bloßem Auge zu sehen (kam ein einziges mal bisher vor 2016), aber könnte mir nicht vorstellen, daß das dann zweimal aufleuchtet.
[...]
Was genau meinst du in diesem Zusammenhang mit Solar Flares?

Dass ein Stern von nem Schwarzen Loch verschluckt wurde (ohne dass es irgendwelche astronomischen Detektoren registriert haben) halte ich für nahezu ausgeschlossen. Denke wenn ein Stern als ganzes verschluckt worden wäre, hätten die damaligen Gravitationswellendetektoren das auch schon gemessen. Und wie du schon sagst, wenn der Stern zerrissen wurde (tidal disruption event) und sich seine Materie in einer Akkretionsscheibe angesammelt hätte, hätte das Ding ganz hell im Röntgenbereich aufgeleuchtet und wäre wahrscheinlich detektiert worden.
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 7237
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Himmelserscheinung

Beitrag von seeker » 11. Okt 2021, 13:03

belgariath hat geschrieben:
10. Okt 2021, 12:18
Also Supernova würde ich ausschließen. Wenn eine Supernova oder Nova so hell wird, dass sie mit bloßem Auge sichtbar ist, würde das ganz sicher in der Presse erwähnt und besprochen werden.
Das stimmt wohl. Außerdem würde das wohl länger leuchten und auch nicht in der Form an- und ausgehen.
belgariath hat geschrieben:
10. Okt 2021, 12:18
Hubschrauber, naja normalerweise hört man die doch auch und es ist für mich schwer vorstellbar dass ein Hubschrauber zweimal an derselben Stelle sichtbar ist und zwischendurch nicht sichtbar ist. Das müsste schon eine ungewöhnliche Flugbahn gewesen sein.
Ein Hubschrauber kann auch einfach an Ort und Stelle schweben oder in gerader Linie zu dir hin oder von dir wegfliegen. Wenn er weit genug weg ist, hörst du den nicht. Wenn er sich dreht oder mit Suchscheinwerfer arbeitet, kann es sein, dass du 2x nen hellen Punkt an derselben Stelle siehst.
belgariath hat geschrieben:
10. Okt 2021, 12:18
Eine Sternschnuppe kann auch ein Meteoroid (also ein kleiner Gesteinsbrocken aus dem Sonnensystem) sein, der beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglüht. Dass sowas dann aber zweimal innerhalb weniger Minuten an genau derselben Stelle am Himmel passiert, wäre schon ein seltener Zufall.
Nicht wenn das Objekt unterwegs zerbricht und ne Perlenkette bildet, die direkt auf dich zufliegt: Dann fliegt das zweite Objekt dem ersten recht genau hinterher und du siehst es dann 2x an derselben Stelle aufleuchten.
belgariath hat geschrieben:
10. Okt 2021, 12:18
Aber klar könnte es auch durch einen Satellit verursacht gewesen sein. Objekte die in großer Höhe fliegen können Strahlen der noch unter dem Horizont stehenden Sonne auf die Nachtseite der Erde spiegeln. Das passiert halt, wenn die reflektierende Fläche an dem Satellit in einer ganz bestimmten Orientierung zu dir und der Sonne steht. Wenn die Orientierung durch eine Lageänderung des Flugobjekts dann nicht mehr passt oder wenn sich das Flugobjekt in den Erdschatten reinbewegt hat, hört das Leuchten auf. Diese Theorie wäre auch wieder vor allem dann plausibel wenn es in den Morgenstunden im Osten passiert ist, wobei es schon ein Zufall ist dass es zweimal an derselben Stelle passiert.
Wenn es ein geostationärer Satellit war, dann ist das kein Zufall, sondern muss so sein. (Der muss dann nur ein wenig hin- und her wackeln, sodass das Licht 2x genau beim selben Beobachter ankommt.)
Ich halte diese Variante "Iridiumflare von einem Geosat" momentan für am wahrscheinlichsten.

Habe noch das hier gefunden:
https://forum.astronomie.de/threads/geo ... ost-242130

Evtl. auch ne Iridiumflare von tiefer fliegenden Satelliten, in Kombination mit Höhenwolken (oder es war in Blickrichtung eben doch etwas diesig), die dir unten am Boden nicht unbedingt auffallen. So siehst du dann u.U. keinen Strich, sondern nur einen Punkt, mehrmals dann dadurch, dass dann einfach der nächste Satellit kommt.
belgariath hat geschrieben:
10. Okt 2021, 12:18
Eine Bedeckung eines Planeten oder Fixsterns könnte es schon auch gewesen sein. Vielleicht war zwar wie du sagst der größte Teil des Himmels völlig klar, aber an einer Stelle haben sich doch zwei kleine Wolken aufgehalten
Ja. Das halte ich für die zweitwahrscheinlichste Lösung.
Herr5Senf hat geschrieben:
10. Okt 2021, 15:01
Denke, es waren höher fliegende Erdbeobachtungssatelliten auf fast polaren Umlaufbahnen, die noch nicht im Erdschatten waren.
Iridium-Flares und andere Satelliten auf "schrägen" Bahnen hinterlassen eine längere Spur, die kann man verfolgen.
Die kurze sehr helle Reflexion kommt zustande, wenn große Solarflächen oder Radarantennen in gerade richtigem Winkel stehen.
So erklärt sich bestimmt auch das zweimalige Aufblinken kurz hintereinander bei mehreren spiegelnden Flächen.
So etwas könnte es auch gewesen sein.
Skeltek hat geschrieben:
10. Okt 2021, 19:58
Zwei Starlink Sateliten kurz hintereinander im selben Winkel zu sehen eher unwahrsheinlich. Die fliegen zwar nach dem Aussetzen direkt hintereinander usw, aber die wurden erst 2018 gestartet. Iridium Flares vom alten Staelitentelefon-Netzwerk auch unwahrscheinlich, da diese eine so glatte Oberfläche haben, daß sie wirklich nur für den Bruchteil einer Sekunde kurz aufblitzen.
Nö, kann auch länger dauern. Schau:

Stationär erscheinend:
https://www.youtube.com/watch?v=np1GHVLm_aI

Beweglich erscheinend:
https://www.youtube.com/watch?v=gl7ow5-gcVM
Skeltek hat geschrieben:
10. Okt 2021, 19:58
Gegebenenfalls wurde da gerade ein Stern von einem SL verschluckt und nach einem Umlauf um das SL sind die hineinfallenden Reste zu sehen gewesen, was ich auch für relativ unwahrscheinlich halte, da der Stern da eher zu einer längere Wolke drumrum gerissen wird.
Halte ich auch für unwahrscheinlich. Passiert auch nicht grad oft in unserer Nähe, sodass man das mit bloßem Auge sehen könnte.
Kosmische Ereignisse sind wohl, nach nochmaligem Nachdenken (s.o.), eher unwahrscheinlich.

Allgemein: Ein stationärer Leuchtpunkt am Himmel geht dann an und aus, wenn:

a) es ein Objekt ist, das tatsächlich "blinkt" oder sein Licht mehrmals genau in deine Richtung lenkt
b) es zwei Objekte sind, die an derselben Stelle bzw. Sichtlinie kurz aufleuchten
c) wenn das Leuchten zeitweise von etwas anderem in Sichtlinie verdeckt wird
d) Kombinationen von a) - c)
Grüße
seeker


Kritisches Denken bedeutet nicht, sich einseitig nur aus kritischen Quellen zu versorgen und die dortigen Darstellungen unkritisch zu übernehmen. Viele überschätzen ihre eigene Medienkompetenz massiv. Dies wird von Verführern ausgenutzt.

BruceBanner
Rookie
Beiträge: 3
Registriert: 8. Sep 2021, 13:54

Re: Himmelserscheinung

Beitrag von BruceBanner » 19. Okt 2021, 23:05

Stationär erscheinend:
https://www.youtube.com/watch?v=np1GHVLm_aI

Entschuldigt bitte die späte Antwort. Erst einmal vielen Dank, für die vielen Antworten - damit habe ich nicht gerechnet.
Schade, dass ich mich nicht schon früher an Euch gewendet habe, denn ich glaube, dass meine Beobachtung nun endlich aufgeklärt wurde. Es sah nämlich exakt so aus, wie in diesem Video!
Nach all den Jahren, endlich eine Gewissheit :lol:
Vielen Dank! ;th

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5134
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Himmelserscheinung

Beitrag von Frank » 20. Okt 2021, 09:19

BruceBanner hat geschrieben:
19. Okt 2021, 23:05
Stationär erscheinend:
https://www.youtube.com/watch?v=np1GHVLm_aI

Entschuldigt bitte die späte Antwort. Erst einmal vielen Dank, für die vielen Antworten - damit habe ich nicht gerechnet.
Schade, dass ich mich nicht schon früher an Euch gewendet habe, denn ich glaube, dass meine Beobachtung nun endlich aufgeklärt wurde. Es sah nämlich exakt so aus, wie in diesem Video!
Nach all den Jahren, endlich eine Gewissheit :lol:
Vielen Dank! ;th

Ich hoffe das dein "Hunger" zum Thema Astronomie nicht schon gestillt ist? :)
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 7237
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Himmelserscheinung

Beitrag von seeker » 20. Okt 2021, 09:41

BruceBanner hat geschrieben:
19. Okt 2021, 23:05
ich glaube, dass meine Beobachtung nun endlich aufgeklärt wurde. Es sah nämlich exakt so aus, wie in diesem Video!
Nach all den Jahren, endlich eine Gewissheit :lol:
Vielen Dank!
Prima! Das freut uns! :)
Grüße
seeker


Kritisches Denken bedeutet nicht, sich einseitig nur aus kritischen Quellen zu versorgen und die dortigen Darstellungen unkritisch zu übernehmen. Viele überschätzen ihre eigene Medienkompetenz massiv. Dies wird von Verführern ausgenutzt.

BruceBanner
Rookie
Beiträge: 3
Registriert: 8. Sep 2021, 13:54

Re: Himmelserscheinung

Beitrag von BruceBanner » 24. Okt 2021, 12:53

Frank hat geschrieben:
20. Okt 2021, 09:19
BruceBanner hat geschrieben:
19. Okt 2021, 23:05
Stationär erscheinend:
https://www.youtube.com/watch?v=np1GHVLm_aI

Entschuldigt bitte die späte Antwort. Erst einmal vielen Dank, für die vielen Antworten - damit habe ich nicht gerechnet.
Schade, dass ich mich nicht schon früher an Euch gewendet habe, denn ich glaube, dass meine Beobachtung nun endlich aufgeklärt wurde. Es sah nämlich exakt so aus, wie in diesem Video!
Nach all den Jahren, endlich eine Gewissheit :lol:
Vielen Dank! ;th

Ich hoffe das dein "Hunger" zum Thema Astronomie nicht schon gestillt ist? :)

Nein, noch lange nicht!😄
Womit ich auch schon zum nächsten Thema komme: In letzter Zeit habe ich öfters den Eindruck, dass die Sonne tagsüber sporadisch an Helligkeit verliert. Wenn ich zum Beispiel am Küchentisch sitze, und die Sonne durchs Fenster auf den Tisch scheint, kommt es mir manchmal so vor, als ob sie dunkler wird. Kurze Zeit später sieht es irgendwie wieder heller aus.

Gut möglich, dass ich mir dies einfach nur einbilde, aber es ist schon irgendwie unheimlich. Habt ihr vielleicht ähnliches beobachtet?

Antworten