Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Jupiters Wanderung enträtselt

Galaxien, Sterne, Planeten...
Beobachtungen und Physik der Himmelskörper (außer Schwarzen Löchern)
Antworten
Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5872
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Jupiters Wanderung enträtselt

Beitrag von seeker » 27. Mär 2019, 07:18

Jupiters Wanderung enträtselt
Riesenplanet driftete schon vor Bildung seiner Gashülle nach innen
https://www.scinexx.de/news/kosmos/jupi ... traetselt/
https://www.aanda.org/articles/aa/abs/2 ... 13-18.html

Auch sehr interessant: Eine Untersuchung mithilfe auch der Simulation der Jupiter-Trojaner und nachheriger Abgleich mit der heute gefunden Asymmetrie bei der Verteilung dieser Objekte.
Ob damit Jupiters Wanderung wirklich schon enträtselt ist, weiß ich nicht, aber es scheinen sich Hinweise zu verdichten.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3437
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Jupiters Wanderung enträtselt

Beitrag von Frank » 27. Mär 2019, 09:08

Habe den Bericht schon vor ein paar Tagen gesehen und finde ihn höchst interessant.

Wenn Jupiter viermal weiter draussen enstanden ist, wie seine jetzige Position , dann ist er bei einer heutigen mittleren Entfernung zur Sonne von ca.778 Mio Km , damals 3, 112 Milliarden KM weg gewesen.(oder 20,812 AE)
Da der Kuipergürtel nach Wikipediadaten ab 30 AE beginnen soll, stelle ich mir die Frage, ob nicht Jupiter in seiner Entstehungphase ,für das Chaos unter den Zwergplaneten verantwortlich sein kann?
Ich spiele da auf die vieldiskutierten Umlaufbahnen der Zwerplaneten an.
Man sucht heute nach einem Planet Neun, der nach einigen Thesen dafür verantworlich sein soll.
Seine Masse soll nach Wikipediadaten ca. 10 M haben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Planet_Ne ... Helligkeit

Das könnte damals gut Jupiter ohne Gashülle gewesen sein.
Von knapp 21 AE bis zu 30 AE ist es natürlich auch ein weiter Weg und ich kann nicht berechnen , inwieweit da 10 Erdmassen einen Einfluss ausüben. Allerdings kann man auch nicht wissen, ob die ganzen Objekte des Kuipergürtels schon immer erst ab 30 AE zu finden waren, oder ob hier nicht Jupiter alles auf seiner Bahn nach außen geschubst hat.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1514
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Jupiters Wanderung enträtselt

Beitrag von ralfkannenberg » 27. Mär 2019, 10:49

Frank hat geschrieben:
27. Mär 2019, 09:08
Da der Kuipergürtel nach Wikipediadaten ab 30 AE beginnen soll
Hallo Frank,

das steht da nur, weil es mir nicht gelungen ist, den inzwischen (zu meinem grossen Bedauern !) infinit gesperrten "Schweizer Astronom/Astro-Troll" zu bändigen, der alle meine Korrekturversuche torpediert hat und auch erreicht hat, dass ich meinen Wikipedia-Artikel über die Inner Oort-Cloud-Planetoiden habe löschen lassen.

Wobei der "Schweizer Astronom/Astro-Troll" mit seinen Ausführungen keineswegs komplett falsch liegt - die "Literatur", wenn man die Publikationen der vergangenen 20 Jahre als solche bezeichnen darf, ist da auch nicht eindeutig. Man wird also bei einer Wikipedia-gerechten Darstellung die verschiedenen Konventionen zu berücksichtigen haben. Ich habe das auf den zugehörigen Diskussionsseiten zwar in die Wege geleitet, will da aber nicht im Alleingang tätig sein und habe das deswegen nicht weiter verfolgt.

Viele Worte, doch was will ich Dir überhaupt sagen:

Es gibt nicht einfach so "den Kuipergürtel", sondern der hat verschiedene Teilbereiche, die sich mit der Planeten-Migration erklären lassen könnten (ich hoffe, ich habe da genügend viele Konjunktive eingebaut).


Bei Interesse mehr Details, aber das kann ich nicht einfach so während einer kurzen Kaffeepause aufschreiben.


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1514
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Jupiters Wanderung enträtselt

Beitrag von ralfkannenberg » 29. Mär 2019, 14:47


Antworten