Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Erdatmosphäre reicht bis zum Mond(Neuer Ansatz für Panspermie?

Galaxien, Sterne, Planeten...
Beobachtungen und Physik der Himmelskörper (außer Schwarzen Löchern)
Antworten
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3298
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Erdatmosphäre reicht bis zum Mond(Neuer Ansatz für Panspermie?

Beitrag von Frank » 11. Mär 2019, 21:18

1972 beobachteten Apollo-Astronauten einen ultravioletten Lichthof rund um die Erde. Nun stellt sich heraus, dass er viel weiter ins All reicht als gedacht.
https://www.spektrum.de/news/erdatmosph ... nd/1628026

Die Frage die sich mir stellt: Ist das nicht ein ganz neuer Ansatzpunkt für die Panspermie?

Ich ging immer davon aus das größere Einschläge Material aus einem Planeten herausschleudern müsse, dami t es sich im All dann weiter bewegen kann.
Nun reicht die Atmosphäre der Erde soweit nach draussen, dass gelöste Spuren mit Wasserstoffelementen allein durch den Sonnenwind weiter transportiert werden könnten.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

deltaxp
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1049
Registriert: 23. Sep 2010, 17:02

Re: Erdatmosphäre reicht bis zum Mond(Neuer Ansatz für Panspermie?

Beitrag von deltaxp » 12. Mär 2019, 13:15

eher nicht, das noch als Atmosphäre zu bezeichnen bei 1 Atom auf 5 cm^3. so ist das halt mit den exponentiellen abfall. ganz 0 wird der nicht

Herr5Senf
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 246
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: Erdatmosphäre reicht bis zum Mond(Neuer Ansatz für Panspermie?

Beitrag von Herr5Senf » 12. Mär 2019, 21:38

warum nicht? https://arxiv.org/abs/1903.04095 "Earth wind as a possible source of lunar surface Hydration"
... Solar wind is shielded over a period of 3-5 days as the Moon passes through the Earth's magnetosphere, during which a significant loss of hydration is expected from previous works.Here we study lunar hydration inside the magnetosphere using orbital spectral data, which unexpectedly found that the polar surficial OH/H2O abundance remains at the same level when in the solar wind and in the magnetosphere. We suggest that particles from the magnetosphere (Earth wind, naturally different from solar wind) contribute to lunar hydration. From lunar orbital plasma observations, we find the existence of optimal energy ranges, other than 1 keV as previously thought, for surface hydration formation. ...

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3298
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Erdatmosphäre reicht bis zum Mond(Neuer Ansatz für Panspermie?

Beitrag von Frank » 17. Mär 2019, 13:39

Also ist mein Gedankengang gar nicht so abwegig. :wink:
Wenn ich mir überlege wie auf der Erde sich Sporen verbreiten, dann ist das Prinzip im All im Grunde das Gleiche. Vorallem kommt es über Milliarden Jahre in alle in die entlegensten Bereiche des Univesrum und kann sich niederlassen wo es passt.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Herr5Senf
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 246
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: Erdatmosphäre reicht bis zum Mond(Neuer Ansatz für Panspermie?

Beitrag von Herr5Senf » 17. Mär 2019, 15:48

Alles möglich, aber noch nicht so endgültig klar :wn: auf der ISS wird sowas gesammelt
https://www.fr.de/wissen/muecke-ueberle ... 54150.html eine Mücke hat's 1,5 Jahre geschafft ;i auch Elefanten?
https://www.galileo.tv/science/an-der-a ... hem-leben/ die DNA-Spuren außen sind mit "Wind" hochgekommen.

Grüße Dip

Benutzeravatar
ATGC
wohnt hier!
wohnt hier!
Beiträge: 358
Registriert: 13. Jul 2017, 15:33
Wohnort: zu Hause

Re: Erdatmosphäre reicht bis zum Mond(Neuer Ansatz für Panspermie?

Beitrag von ATGC » 20. Mär 2019, 14:36

Hallo Frank,
Vor allem kommt es über Milliarden Jahre in alle in die entlegensten Bereiche des Univesrum und kann sich niederlassen wo es passt.
Vor allen Dingen ist bereits nach wenigen Hundert Jahren alles was an Erbsubstanz vorhanden gewesen ist, irreparabel geschädigt, so dass nach dem Auftauen aus dem gefriergetrockneten Zustand nur noch ein winziges Matschfleckchen übrigbleibt, welches sich dann in den Weiten der Planetenoberfläche zerstreut ... ;a

Antworten