Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Neutronenstern in RCW 86 hat Begleiter

Galaxien, Sterne, Planeten...
Beobachtungen und Physik der Himmelskörper (außer Schwarzen Löchern)
Antworten
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3856
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Neutronenstern in RCW 86 hat Begleiter

Beitrag von Frank » 26. Apr 2017, 09:59

Diese Anreicherung lässt sich jedoch mit den gängigen Theorien der Supernova-Entstehung nicht erklären. Sie deutet stattdessen auf ein besonderes Szenario hin, bei dem mehr Kalzium erzeugt wird. Dieses Szenario wiederum hätte weitreichende Konsequenzen: So haucht nicht jeder Stern sein Leben in einer Supernova-Explosion aus; nur besonders massereiche Exemplare verabschieden sich mit einem solch spektakulären Ende.

Die neuen Beobachtungen korrigieren dieses Bild: "Möglicherweise können doch auch masseärmere Sterne als bisher angenommen eine Supernova-Explosion erzeugen", erklärt Langer. "Der Begleitstern liefert uns wichtige Daten, mit denen wir unsere Theorien zu Supernova-Explosionen neu bewerten können." Über ihre Untersuchung berichten die Forscher in einem Fachartikel, der in der Zeitschrift Nature Astronomy erschienen ist.

http://www.astronews.com/news/artikel/2 ... -017.shtml

Ich dachte immer das eine Supernovae immer eine bestimmte Masse voraussetzt?

http://abenteuer-universum.de/sterstern ... .html#mass

Wie ist das eigentlich mit der Schockwelle? Wie kann sich der Begleitstern den dann noch in einer gemeinsamen Umlaufbahn um den Neutronenstern halten?
Oder hat ein Stern selbst sowiel Masse, dass ihn eine solche Explosion in seiner Nähe überhaupt nicht beeindrucken ´kann?
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Neutronenstern in RCW 86 hat Begleiter

Beitrag von gravi » 26. Apr 2017, 19:08

Das ist schon sehr interessant. Wo nun genau die Massengrenze liegt, ab der ein Stern als Supernova endet, kann man wohl nicht exakt festlegen. Neben der Masse spielt sicherlich auch der Metallgehalt eine Rolle. Allgemein kann man von 8- 10 Sonnenmassen ausgehen. Ob kleinere Sterne auch explodieren können, weiß ich momentan nicht (abgesehen von Weißen Zwergen, wenn sie in einer SN I vergehen). Leider kennen wir auch nicht, wie es ursprünglich zu der heutigen Situation kam. Hat evtl. der ehemalige Stern Materie von seinem Begleiter abgezogen? Es ist ja auch nicht bestimmbar, welche Ursprungsmasse der Stern überhaupt hatte. Gänzlich ausschließen lässt sich vermutlich auch nicht, ob der Neutronenstern zuvor "solo" war und den Begleiter erst später einfing. Häufig bekommen ja Sterne bei der SN- Explosion einen regelrechten Kick, der Neutronenstern eilt dann schnell vom Ort des Geschehens davon (wenn die SN asymmetrisch verläuft). Deshalb meine ich, dass sich die beiden erst später begegnet sein könnten.

Wenn die abgestoßene Hülle auf einen anderen Stern trifft, so ist wohl zu bedenken, dass das Gas der Schockfront recht dünn sein wird. Ich weiß nicht, ob dieser Gasdruck ausreichen würde, einen gravitativ gebundenen Begleiter abzustoßen. Ich glaube es eher nicht.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1899
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Neutronenstern in RCW 86 hat Begleiter

Beitrag von ralfkannenberg » 26. Apr 2017, 19:35

gravi hat geschrieben:
26. Apr 2017, 19:08
abgesehen von Weißen Zwergen, wenn sie in einer SN I vergehen
Hallo gravi,

bitte Vorsicht mit der Nomenklatur: diese Typ-Bezeichnungen beziehen sich auf das, was man beobachtet, nicht auf das, was physikalisch dahintersteckt.

So ist eine Supernova vom Typ I dadurch gekennzeichnet, dass ihr frühes Spektrum keine Wasserstofflinien enthält, während eine Supernova vom Typ II eine solche ist, deren frühes Spektrum Wasserstofflinien enthält.

Eine Supernova vom Typ I und vom Untertyp a, also eine Supernova vom Typ Ia, ist eine Supernova, deren frühes Spektrum keine Wasserstofflinien und zusätzlich enthält ihr Spektrum Silizium.

Nur die Supernova vom Typ Ia ist also die, bei der mindestens ein Weisser Zwerg involviert ist ! - Auch die Supernovae vom Typ Ib oder Ic sind andere Supernovae-Typen.


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Neutronenstern in RCW 86 hat Begleiter

Beitrag von gravi » 27. Apr 2017, 17:57

Ja okay, ich hatte mich nicht ganz exakt ausgedrückt, es hätte SN Ia heißen sollen. :oops:
SN Ib und c haben massereiche Sterne als Vorläufer, die vor der Explosion in die Wolf- Rayet-Phase eintreten - dabei quasi ihre Hüllen "entsorgen".

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1899
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Neutronenstern in RCW 86 hat Begleiter

Beitrag von ralfkannenberg » 28. Apr 2017, 09:41

gravi hat geschrieben:
27. Apr 2017, 17:57
Ja okay, ich hatte mich nicht ganz exakt ausgedrückt, es hätte SN Ia heißen sollen. :oops:
SN Ib und c haben massereiche Sterne als Vorläufer, die vor der Explosion in die Wolf- Rayet-Phase eintreten - dabei quasi ihre Hüllen "entsorgen".
Hallo gravi,

dass Du das richtig kennst weiss ich, aber es wird stille Mitleser geben, die das nicht so genau kennen. Nur deswegen habe ich Deine Angabe, die übrigens keineswegs falsch ist, präzisiert.


Freundliche Grüsse, Ralf

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4070
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Neutronenstern in RCW 86 hat Begleiter

Beitrag von Skeltek » 28. Apr 2017, 14:40

Also wenn ein Stern daneben explodiert, ksnn das schon ordentlich Druckwellen im Nachbarstern verursachen...
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1899
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Neutronenstern in RCW 86 hat Begleiter

Beitrag von ralfkannenberg » 28. Apr 2017, 14:51

Skeltek hat geschrieben:
28. Apr 2017, 14:40
Also wenn ein Stern daneben explodiert, ksnn das schon ordentlich Druckwellen im Nachbarstern verursachen...
Hallo Skeltek,

natürlich ist das vorstellbar. Dennoch sind beispielsweise alle bekannten Millisekunden-Pulsare sowie die meisten (alle ?) bekannten Helium Weissen Zwerge Beispiele dafür, dass ein Partnerstern die Supernova "überlebt" hat.

Erstere, weil sonst der Neutronenstern keine Möglichkeit gehabt hätte, einem nahen Begleitstern Masse abzusaugen, und letztere, weil das Alter des Universums nicht alt genug ist, solche zu erzeugen, und es meines Wissens (wenn überhaupt) nur wenige wenigstens mittelschwere Weisse Zwerge gibt, die einem nahestehenden Hauptreihenstern hätten wirkungsvoll Masse absaugen können.


Freundliche Grüsse, Ralf

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4070
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Neutronenstern in RCW 86 hat Begleiter

Beitrag von Skeltek » 28. Apr 2017, 21:38

Ja, gebe ich dir recht. Eine Dreifach-Stern-Konstellation ist extremst selten und kommt in der Regel praktisch nicht vor, wenn es überhaupt genug davon gibt, um ein solches Ereigniss alle paar Tausend Jahre zu beobachten.
Trotz allem sehe ich die Möglichkeit als existent an.
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1899
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Neutronenstern in RCW 86 hat Begleiter

Beitrag von ralfkannenberg » 1. Mai 2017, 09:27

Skeltek hat geschrieben:
28. Apr 2017, 21:38
Eine Dreifach-Stern-Konstellation ist extremst selten und kommt in der Regel praktisch nicht vor
Hallo Skeltek,

das verstehe ich nicht: was für eine Dreifach-Stern-Konstellation meinst Du konkret ? Meinst Du solche Systeme wie das Galactic Millisecond Pulsar Triple System PSR J0337+1715, das aus einem Neutronenstern und zwei Weissen Zwergen besteht und das ich hier einmal angesprochen habe, oder meinst Du etwas anderes ?


Freundliche Grüsse, Ralf

Antworten