Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Der Thread über Exoplaneten

Galaxien, Sterne, Planeten...
Beobachtungen und Physik der Himmelskörper (außer Schwarzen Löchern)
Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3561
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Skeltek » 6. Jun 2014, 21:21

Ja, die haben sogar mal aus 3 schwach aufgefangenen Photonen die Masse, Alter, Distanz, Richtung, Drehmoment, Dichte und Schwarzsschildradius eines SLs in einigen Milliarden Jahren Distanz hergeleitet. Das krieg ich nichtmal als Mathematiker hin ^^
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Benutzeravatar
Silberkater
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 250
Registriert: 28. Feb 2014, 17:47

first light for SPHERE

Beitrag von Silberkater » 7. Jun 2014, 11:31

eine Kamera amVLT, die ausdrücklich für Fotos von Exoplaneten konstruiert worden ist, hat erste Bilder geliefert.
zB von dem Begleiter des Sterns jota Sgr
SPHERE hat den Stern HR 7581 (Iota Sgr) im Durchmusterungsmodus (also zeitgleich im nahen Infrarot mit der abbildenden Kamera [links] und mit dem Integralfeldspektrografen [rechts]) beobachtet. Dabei wurde ein besonders massearmer Begleitstern in einem Winkelabstand von nur 0,24" entdeckt, der mehr als 4000 mal schwächer als der Hauptstern ist.
http://www.eso.org/public/germany/images/eso1417i/
und
http://www.eso.org/public/germany/news/eso1417/

wenn man diese rasante technische Entwicklung unserer Beobachtungstechnik bedenkt
(immerhin hat man noch vor einigen zig Jahren gedacht, es wäre schlicht unmöglich Exoplaneten direkt zu sehen)
sollte man sich auch fragen, ob wir nicht schon längst von technisch höherentwickelten Aliens aus unserer galaktischen Nachbarschaft direkt beobachtet werden :shock:
Gruss vom Silberkater

Benutzeravatar
Silberkater
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 250
Registriert: 28. Feb 2014, 17:47

Gliese 832c

Beitrag von Silberkater » 30. Jun 2014, 08:09

hier wird beschrieben, daß der kürzlich entdeckte Exoplanet Gliese 832c einer der drei erfolgversprechendsten Kandidaten für eine bewohnbare Welt in unserer Nachbarschaft ist... und nur 16 ly entfernt:
Today, astronomers announced the discovery of super-Earth planet orbiting this nearby star and say it might be the best candidate yet for habitable world.
Read more: http://www.universetoday.com/112806/nea ... z366EbWErU

Bild

vorausgesetz, es gibt eine mäßig dichte Atmosphäre, da wir ansonsten keine Super-Erde, sondern eine Super-Venus zu erwarten haben.
Ein Jahr dort dauert nur 36 Erdtage, weil
Since red dwarf stars shine dimly, the habitable zones around these stars would be very close in.
Gruss vom Silberkater

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von positronium » 30. Jun 2014, 11:08

Schade, dass das Bild nur eine "Artistic representation" ist.

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 30. Jun 2014, 19:49

Aufgrund der Masse könnte die Atmosphäre - soweit vorhanden - eine ziemlich hohe Dichte haben. Neben der höheren Gravitation für Erdline sicherlich beschwerlich!
Ansonsten könnte das kurze "Jahr" für ein sehr ausgeglichenes, gleichbleibendes Klima sorgen. Vielleicht eine Paradieswelt...?

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von positronium » 30. Jun 2014, 19:53

gravi hat geschrieben:Vielleicht eine Paradieswelt...?
Fahrgemeinschaft? - Ich wäre dabei. :wink:

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 1. Jul 2014, 19:42

Okay, wer fährt? Und womit... :wn:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von positronium » 1. Jul 2014, 20:43

gravi hat geschrieben:Okay, wer fährt? Und womit... :wn:
Details, nur Details. Damit sollten wir uns nicht aufhalten! ;a

Benutzeravatar
Silberkater
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 250
Registriert: 28. Feb 2014, 17:47

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Silberkater » 10. Jul 2014, 08:34

Die website sci-news
http://www.sci-news.com/astronomy/scien ... 02029.html
hat die Entdeckung von Gliese 832c zum anlaß genommen, alle derzeit bekannten "bewohnbaren" Exoplaneten aufzulisten und bildlich darzustellen:

Bild

es wird auch darauf hingewiesen, daß es einen "Exojupiter" dort gibt, der die Aliens vor den Bomben aus dem Weltall schützen kann :wink:
Gliese 832b and c are a scaled-down version of our own Solar System, with an inner potentially Earth-like planet and an outer Jupiter-like giant planet. Gliese 832b may well played a similar dynamical role in the system to that played by Jupiter in our Solar System.
Gruss vom Silberkater

Benutzeravatar
Silberkater
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 250
Registriert: 28. Feb 2014, 17:47

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Silberkater » 10. Jul 2014, 15:28

nun wurde ein weiteres Kapitel in der langjährigen Kontroverse aufgeschlagen, ob oder wie Exoplaneten und ihre Zentralsterne benannt werden sollen:

http://www.iau.org/news/pressreleases/detail/iau1404/

bis vor zwei Jahren galt:
“The IAU sees no need and has no plan to assign names to these objects at the present stage of our knowledge.” Since there was seemingly going to be so many exoplanets, the IAU saw it too difficult to name them all.
aber:
By August 2014, the IAU had introduced new rules for naming exoplanets, drastically changing their stance and surprising many.
Weil ja nun zumindest die Astroamateure den Drang haben, die Himmelsobjekte mit einem Namen zu benennen und nicht nur mit einer Ziffernfolge,
und man nur so einer Mehrfachbenennung gegensteueren kann, wird es nun ab September zunächst für a " list of 305 well-characterized exoplanets in 206 solar systems" in Zusammenarbeit mit der Organisation Zooniverse zu solchen Namensgebungen kommen.
Gruss vom Silberkater

Benutzeravatar
Silberkater
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 250
Registriert: 28. Feb 2014, 17:47

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Silberkater » 10. Jul 2014, 17:33

nicht alles, was wie Exoplaneten aussieht, sind Exoplaneten :wink:
einige Korrekturen sind schon fällig an der Exoplanetenliste, weil man sternflecken falsch interpretieert hat:
Das Planetensystem um den zwanzig Lichtjahre entfernten Stern Gliese 581 sorgt seit seiner Entdeckung im Jahr 2005 für Kontroversen: Besteht es aus vier, fünf oder sogar sechs Planeten? Für besonderes Aufsehen sorgte vor vier Jahren der – vermeintlich – sechste Planet: Gliese 581g schien seine Bahn mitten in der lebensfreundlichen Zone zu ziehen und galt als der bis dato erdähnlichste Exoplanet. Nun jedoch zeigt sich, das die Zweifler recht haben:
weiterlesen hier:
http://www.pro-physik.de/details/news/6 ... neten.html
Gruss vom Silberkater

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 10. Jul 2014, 19:47

Man kann ja nicht immer Glück haben... :wink:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 823
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von belgariath » 11. Jul 2014, 10:58

Silberkater hat geschrieben:nun wurde ein weiteres Kapitel in der langjährigen Kontroverse aufgeschlagen, ob oder wie Exoplaneten und ihre Zentralsterne benannt werden sollen:
[...]
By August 2014, the IAU had introduced new rules for naming exoplanets, drastically changing their stance and surprising many.
[...]
und man nur so einer Mehrfachbenennung gegensteueren kann, wird es nun ab September zunächst für a " list of 305 well-characterized exoplanets in 206 solar systems" in Zusammenarbeit mit der Organisation Zooniverse zu solchen Namensgebungen kommen.
:wn: ob das sinnvoll ist. Die Zahl der Exoplaneten wächst doch so schnell, dass uns wahrscheinlich in einigen Jahr(zehnt)en die Namen ausgehen.
Und davon abgesehen: was spricht denn gegen Mehrfachbenennung? Bei Menschen (die eine viel größere Individualität haben als irgendwelche langweiligen jupiterähnlichen Wasserstoffansammlungen) ist das doch auch üblich und niemand stört sich daran, dass es viele Leute gibt, die Michael Müller heißen.
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
Silberkater
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 250
Registriert: 28. Feb 2014, 17:47

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Silberkater » 11. Jul 2014, 11:48

für die interessantesten (und bei den Astroamateuren beliebtesten) Exemplare sollte es schon richtige Namen geben.
So, wie es auch bei den Kuiper-belt-Objekten gehandhabt wird.
Ich bevorzuge zB beim Zwergplaneten 2003 UB313 (wie die IAU ihn zunächst benannte) den Namen Eris, nachdem er von den Entdeckern zunächst Xena genannt wurde und auch 4 Jahre so hieß, bis
Im September 2006 erhielt 2003 UB313 dann die Kleinplanetennummer 136199.[4] Dem folgte die Vergabe des dauerhaften Namens. Seit dem 13. September 2006 trägt 2003 UB313 nun den Namen Eris
(Wiki)

Ich vermute, wenn dann mal so ein richtiger Zwilling der Erde oder ein anderer mit allen Ingredienzien für Leben gesegneter Planet gefunden wird, dann werden wieder verschiedene einprägsame Namen dafür populär sein, bis sich schließlich das Höchste Gremium entschließt, eine offizielle Taufe zu zelebrieren....
Gruss vom Silberkater

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 11. Jul 2014, 17:21

Ich plädiere da z.B. für Vulcan... :sp:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Silberkater
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 250
Registriert: 28. Feb 2014, 17:47

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Silberkater » 23. Jul 2014, 08:29

mittlerweile sind über 1800 Exoplaneten bekannt,
und so muß jede Neuentdeckung eine Besonderheit aufweisen, um besonders erwähnt zu werden.

Das besondere an Kepler 421b ist, daß er der Transit- Exoplanet mit der längsten Umlaufperiode ist, in 704 Tagen umrundet er seinen K-type Heimatstern in
1.2 AU, hat 60 Erdmassen und den vierfachen Erddurchmesser.... ein Uranus - ähnlicher also,
auch deshalb, weil er trotz des geringen Abstands zum kühlen Stern ziemlich unterkühlt ist.


http://www.cfa.harvard.edu/news/2014-19

Bild
Gruss vom Silberkater

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 23. Jul 2014, 19:48

Da hast due recht, eine kleine Besonderheit erwartet man ja stets. Aber ist es nicht generell schon etwas Besonderes, dass wir heute überhaupt in der Lage sind, Planeten in 1000 Lichtjahren Distanz aufzuspüren? Wie auch immer, ich freue mich schon auf die "Erde II"...

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Silberkater
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 250
Registriert: 28. Feb 2014, 17:47

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Silberkater » 7. Aug 2014, 10:03

die Meinungen der Experten über die "Bewohnbarkeit" (habitability) von "Supererden" gehen weit auseinander.
Es gibt wahrscheinlich allein in unserer Galaxis Milliarden von ihnen.
So schön es wäre, wenn auf vielen davon Aliens leben:
die thermische Entwicklung solcher Planeten verlief wohl anders als die der Erde und so fehlen viele Voraussetzungen, die wir für die Entstehung unserer Lebensform als notwenig erachten:
In massive super-Earths internal pressures are tens of times greater than those in the terrestrial interior and can lead to large viscosities and melting temperatures – which furthermore can negatively impact the habitability of a planet.
Surprisingly, the team’s calculations suggest that rocky super-Earths may even be undifferentiated – not separated into a metallic core and rocky mantle like Earth
http://annesastronomynews.com/are-super ... habitable/
Andererseits, meine ich, sollten wir unter Leben nicht nur immer erdähnliches Leben verstehen.
Hier einige Beispiele von potentiellen "belebten Planeten":
Bild
Gruss vom Silberkater

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 7. Aug 2014, 18:54

Zum Teil sind die ja heftig groß. Was aber auch bedeutet, dass sie imstande sind eine Atmosphäre zu halten. Zudem ist Leben ja nicht ausschließlich wie bei uns an die Erdschwere gebunden. Da ist sicher ein gaaanz breites Spektrum an Möglichkeiten denkbar!

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3470
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Frank » 19. Jan 2015, 11:11

Neues über Exoplaneten(ok, so neu auch wieder nicht mehr,aber erwähnenswert)

Weitere Planeten in habitabler Zone entdeckt


Auf der Tagung der American Astronomical Society haben Wissenschaftler nun neue Ergebnisse der Auswertung von Daten der Kepler-Mission vorgestellt: Acht entdeckte Welten könnten danach in einer habitablen Zone um ihren Zentralstern liegen und Gesteinsplaneten wie die Erde sein. Die Zahl der bestätigten Planetenfunde durch Kepler erhöhte sich inzwischen auf über 1000.

"Die meisten dieser Planeten haben eine gute Chance, dass es Gesteinsplaneten sind", ist Guillermo Torres vom Harvard Smithsonian Center for Astrophysics (CfA) überzeugt. Die höchste Wahrscheinlichkeit, wirklich "erdähnlich" zu sein, hätten dabei die Planeten Kepler-438b und Kepler-442b. Beide umkreisen einen roten Zwergstern, also einen Stern, der lichtschwächer ist als unsere Sonne. Für einen Umlauf benötigen sie 35 und 112 Tage.

Kepler-438b hat einen Durchmesser, der nur zwölf Prozent größer als der Durchmesser der Erde ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich dabei um einen Gesteinsplaneten handelt, schätzt das Team auf 70 Prozent. Kepler-442b ist etwa ein Drittel größer als die Erde, die Wahrscheinlichkeit, dass auch er ein Gesteinsplanet ist, liegt bei 60 Prozent.

Wirklich vergleichbar mit den Bedingungen auf der Erde sind die Gegebenheiten auf den zwei besten der jetzt vorgestellten Planeten also nicht. Außerdem erhält Kepler-438b etwa 40 Prozent mehr Strahlung von seiner Sonne als die Erde und Kepler-442b nur etwa zwei Drittel der Strahlung, die die Erde abbekommt. "Für unsere Berechnungen nehmen wir die extremstmöglichen Randbedingungen an, die noch zu einem lebensfreundlichen Planeten führen könnten", erklärt Torres.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Kepler-438b in der habitablen Zone liegt, beträgt danach 70 Prozent, die für Kepler-442b 97 Prozent. "Wir wissen nicht sicher, ob tatsächlich irgendeiner dieser Planeten lebensfreundliche Bedingungen aufweist", meint auch CfA-Kollege David Kipping, "alles was wir sagen können ist, dass es vielversprechende Kandidaten sind."

Quelle: http://www.astronews.com/news/artikel/2 ... -005.shtml
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 19. Jan 2015, 19:31

Es wird... :well:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3470
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Frank » 20. Feb 2015, 11:20

Na hier liest es sich schon etwas sensationeller oder. :roll:

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-18 ... 01-07.html
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 20. Feb 2015, 17:58

Das liest sich wirklich sehr gut. Ob wir jemals solche Planeten besuchen werden???

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3470
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Frank » 14. Apr 2015, 10:13

Der Planet HD 189733b ist mit einer Entfernung von nur 63 Lichtjahren einer der uns am nächsten gelegenen extrasolaren Planeten, bei dem sich ein Transit beobachten lässt. Entsprechend viele Studien gibt es bereits zu der fernen Welt. Jetzt nutzten Astronomen Daten des Instruments HARPS und konnten daraus detaillierte Informationen über die Atmosphäre des Planeten ableiten.

http://www.astronews.com/news/artikel/2 ... -011.shtml


Nein,dass ist kein Kandidat für mögliches Leben....... :devil:

Allerdings erstaunt mich immer wieder die wissenschaftlichen Methoden, die nun möglich sind.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Stephen » 14. Apr 2015, 11:19

3000 Grad sind etwas heiß und Windgeschwindigkeiten, gegen die jeder Orkan auf der Erde nur ein laues Lüftchen wäre, auch etwas unangenehm.
Ich mag mich täuschen - aber irgendwie bin ich nach jeder Neuentdeckung eines Exo-Planeten immer mehr der Meinung, dass unser Blauer Planet wirklich etwas extrem Seltenes im Universum sein muss. Aber bei den paar Mikro-Promille, die wir zurzeit an Planeten in unserer näheren Umgebung untersucht haben, muss das nichts heißen...
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Antworten