Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Galaxien, Sterne, Planeten...
Beobachtungen und Physik der Himmelskörper (außer Schwarzen Löchern)
Antworten
Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10116
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von tomS » 22. Jan 2011, 14:15

Ich nehme das Thema hier in einem neuen, neutralen Thread wieder auf.

Anlässlich der ernsthaften Meldungen, dass Bezeigeuze, einer der hellsten und nähesten Sterne, sich (langsam!) seinem Ende nähert, sei die Frage erlaubt, was die Explosion einer Supernova für uns bedeuten würde. Welche Erscheinunegn bzw. Effekte würden wir feststellen? gäbe es Auswirkungen auf die Atmosphäre, Lebewesen, technische und insbs. elektronische Einrichtungen, ...?

Siehe dazu
http://www.astronomie-heute.de/artikel/980177&_z=798889
http://www.scienceblogs.de/astrodicticu ... ergeht.php
http://www.gemini.edu/node/11206
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von Stephen » 22. Jan 2011, 16:00

Hallo zusammen,

die Frage ist wohl eher, ob die Menschheit sich diese in 1.000, 10.000 oder 100.000 Jahren noch stellen kann - die Meinungen der Experten gehen da weit auseinander. Selbst wenn Beteigeuze heute in einer Supernova enden würde, sind da noch mindestens 430 (Licht-)Jahre "Luft". Ich bin - bezogen auf eine längere Überlebensdauer unserer Zivilisation - eher ein Pessimist.

Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass die Auswirkungen einer Supernova in einer - relativ gesehen - so großen Entfernung die eines "großen Auslöschers" übertreffen könnte.

Gruß
Steffen
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von gravi » 22. Jan 2011, 17:54

Die Entfernung der Beteigeuze ist mit ~ 500 Lichtjahren eher gering!
Die Frage ist hier lediglich,
  • wann explodiert sie,
  • wieviel an Gammastrahlung erzeugt sie?
Bei Eta Carinae - der Stern ist 2500 Lichtjahre von uns entfernt - geht man davon aus, dass bei seiner Explosion die Erde auf der Tagseite eine letale Gammadosis abbekommen wird.
Wie groß die Gefahr bei Beteigeuze ist weiß ich nicht, aber dass sie Gammaemissionen haben wird, dessen bin ich mir sicher.

Der von Xathan zitierte Artikel (siehe hier) weist zwei entscheidende Fehler auf:
  • Die Behauptung, die Explosion findet in 2012 statt, ist purer Schwachsinn,
  • dass die Erde von einem Neutronenschauer getroffen wird halte ich für ein Gerücht. Noch mehr die Aussage, dass die Neutronen uns und die gesamte Erde einfach und unbemerkt durchlaufen.
Also, ich möchte nicht von Neutronenstrahlung getroffen werden! Das wäre eher unangenehm und höchst unbekömmlich! Dem aber reell von einer Supernova emittierten Neutrinoschauer hingegen würde ich mich völlig cool entgegenstellen - die beißen nämlich wirklich nicht :wink:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 823
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von belgariath » 22. Jan 2011, 19:20

gravi hat geschrieben:Die Entfernung der Beteigeuze ist [...]
Heißt es wirklich die Beteigeuze? Ich stelle mir Beteigeuze meist eher als einen männlichen Zeitgenossen vor :?
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10116
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von tomS » 22. Jan 2011, 19:52

belgariath hat geschrieben:Heißt es wirklich die Beteigeuze?
Siehe hier http://de.wikipedia.org/wiki/Beteigeuze ... mensformen
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Benutzeravatar
Xathan
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 184
Registriert: 15. Okt 2007, 23:23

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von Xathan » 22. Jan 2011, 22:15

tomS hat geschrieben:
belgariath hat geschrieben:Heißt es wirklich die Beteigeuze?
Siehe hier http://de.wikipedia.org/wiki/Beteigeuze ... mensformen
Also ich habe beim Lesen des Artikels und des von dir markierten Abschnitts zwar den Hinweis auf "Hand der Riesin" gefunden, aber in dem Artikel spricht man meist in der männlichen Form.
Beteigeuze ist von großem astronomischen Interesse. Sein Radius war der erste, der mittels Interferometrie bestimmt wurde.
Da das Wort "Stern" nicht fiel, denke ich, es bezieht sich auf den Namen selbst.

Und danke für die Infos zu dem von mir gepostetem Artikel. Ich kann mir nach wie vor nicht vorstellen, dass solch eine Explosion unsere Nacht in Tag verwandeln kann.
Then one day, our people set foot upon a dark world where a terrible enemy slept. Never before had we encountered beings with powers that rivaled our own. In our overconfidence, we were unprepared and outnumbered.

Zausel
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 141
Registriert: 28. Dez 2006, 08:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von Zausel » 23. Jan 2011, 07:26

Hallo liebes Forum,

in diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass es anscheinend keine eindeutige Regel für die Geschlechtereinteilung von Sternen gibt. Im Sternbild Orion, also da wo auch die Beteigeuze zu finden ist, gibt es als rechten (bzw. linken, je nach Sichtweise) Schulterstern "die" Bellatrix. Der Name Bellatrix impliziert etwas weibliches, weshalb wohl der Stern nicht als "der" Bellatrix bezeichnet wird.
Anders bei Rigel. Im Wikipedia Artikel wird sorgsam eine Geschlechtereinteilung vermieden. Es heisst immer nur "Rigel ist...", "Rigel hat...", Rigel wird...". Lediglich in der Anfangsbeschreibung wird gesagt:"Seine Leuchtkraft..." und "Obwohl er heller ist als...", das könnte sich aber auf den Begriff Stern beziehen, der am Anfang genannt wurde.

Ich wußte schon seit längerer Zeit, dass Beteigeuze nicht mehr lange zu leben hat und habe mir auch Gedanken darüber gemacht, was bei einer Supernova in ca. 600 Lichtjahren wohl passieren würde.
Das es nachts einige Zeit taghell werden wird finde ich faszinierend, und es klingt makaber, aber ich freue mich schon darauf. Ist bestimmt ein faszinierender Anblick mit dem Teleskop, welches ich mein Eigen nenne. Einzig auf den Gammastrahlen Ausbruch könnte ich verzichten, aber ist es nicht so, dass ein Gammastrahlenausbruch nur in eine bestimmte Richtung abgeschossen wird und wir doch sehr viel Pech haben müssten wenn die Achse genau auf uns gerichtet ist? So weit ich informiert bin liegt die Achse nicht Richtung Erde, somit können wir beruhigt dem kosmischen Schauspiel entgegen sehen.
In einer Fernsehsendung namens Geheimnisse des Universums (läuft auf dem Discovery channel) war jedoch mal in einer Folge von einen Wolf Rayet Stern (ich glaube WR 451) die Rede, bei dem die Achse tatsächlich in Richtung Erde verläuft. Dieser Stern gilt als Killer, da er tatsächlich schwere Schäden am Leben verursachen kann wenn uns seine Supernovaauswirkungen erreichen (gemeint ist hier der Gamma Ray Burst), auch wenn er viel weiter entfernt ist als Beteigeuze. Allerdings reicht ja bei dieser Entfernung eine Abweichung von ein paar Milligrad und der Strahl geht vorbei.

Na gut, dann harren wir mal der Dinge die da kommen, und sehr wahrscheinlich werden wir die Explosion gar nicht mehr erleben, denn "bald" hat in der kosmologischen Terminierung eine ganz andere Bedeutung als "Bald kommt der Bus ".

Gruß

Zausel

Zausel
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 141
Registriert: 28. Dez 2006, 08:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von Zausel » 4. Feb 2011, 08:12

Hallo liebes Forum,

schon wieder grabe ich einen älteren Thread aus, diesmal aber aus gegebenem Anlass.

Gestern ist etwas irres passiert, obwohl ich eher glaube, dass die Diskussion über Beteigeuze in diesem Thread mich ein wenig zu euphorisch werden ließ, so dass meine Beobachtung möglicherweise einer übersteigerten Phantasie zuzuschreiben ist und nicht echten Begebenheiten.

Zur Sache...

Mit meinem kleinen 90 mm Teleskop stehe ich ab und zu auf meinem Balkon und beobachte Sterne und Planeten. Jupiter verschwindet mittlerweile gegen 21 Uhr hinter dem Horizont, aber da es noch sehr früh dunkel wird kann man ihn bis dahin recht gut beobachten. Im Süden steht um diese Zeit Orion, und der rechte Schulterstern ist Beteigeuze (In Blickrichtung natürlich links). Bei meinen Jupiterbeobachtungen habe ich dann aus den Augenwinkeln einen kurzen Lichtblitz gesehen und sofort mein Teleskop auf den vermeintlichen Blitz gerichtet.
Ich habe den Blitz bei Beteigeuze lokalisiert, konnte aber mit dem Teleskop und auch mit bloßem Auge keine größere Helligkeit oder gar einen Lichtblitz mehr ausmachen.
Während dieser Aktionen und Begebenheiten glaubte ich tatsächlich, dass der Kollege nun explodiert ist. Im Nachhinein denke ich eher, dass ich einen Meteor gesehen habe, der zufällig Orion gekreuzt hat. Vielleicht war es auch bloß eine Irritation meiner Augen, da ich schon einige Zeit durch das Teleskop geschaut hatte, da sieht man dann auch schon mal den Mann im Mond winken :D

Egal was es war, die Lektüre dieser Diskussion hat mich veranlasst genauer hinzusehen, was wieder einmal für die Qualität dieser Homepage spricht.


Gruß Zausel

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von gravi » 4. Feb 2011, 18:31

Danke für Deine Nettigkeit bezüglich der Homepage!

Beteigeuze ist sicherlich noch nicht explodiert - eine Supernova sieht dann doch etwas anders aus. Das ist dann jedenfalls kein kurzer Lichtblitz, es sei denn, Deine Augen sind empfindlich im Gammastrahlenbereich - der Gammablitz eilt dem eigentlichen Aufleuchten der SN ja voraus.

Was Du gesehen hast war dann evtl. doch der Mann im Mond oder Santa Claus auf einem Testflug... ;a

Netten Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Zausel
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 141
Registriert: 28. Dez 2006, 08:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von Zausel » 5. Feb 2011, 04:14

Ha, stimmt. Ich glaube nicht das meine Augen Gammastrahlenblitze empfangen können.

Da hab ich mich von dem Begriff Gammastrahlenblitz täuschen lassen :D
Das englische "Gamma Ray Burst" ist da dann doch etwas unmißverständlicher.

Trotzdem war da was, und ein Meteor ist da doch wahrscheinlicher als Santa Claus oder der Mann im Mond :D

@ gravi,
zum Thema Homepage kann ich noch sagen, dass der Sohn eines Freundes an solchen Dingen sehr interessiert ist. Da ich im Freundeskreis als "Sternenspinner" verschrien bin, bittet er mich öfter darum, ihm ein bißchen was über die Entstehung und das Sterben von Sternen zu erzählen. Er ist 13 Jahre alt und echt aufgeweckt.
Immer wenn ich nicht weiter weiß verweise ich auf diese Homepage und letztens ließ er mir von seinem Physikerlehrer ausrichten, dass dieser von dem Sohn meines Freundes von deiner Homepage erfahren hat und mittlerweile selbst darin herumblättert- Deshalb auch der Hinweis in einem meiner anderen Posts, dass diese Homepage vielleicht Lehrmaterial sein sollte. :D
Also, weiter so.

Gruß Zausel

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von gravi » 5. Feb 2011, 17:21

Das ist schön zu hören!
Ich bin allerdings auch bemüht, die Seite so zu halten, dass sie auch von Schülern verstanden werden kann. Denn ich weiß, dass gerade viele junge Menschen hier zu Besuch sind.

Dann hat sich die Mühe ja gelohnt :beer:

Gruß
gravi

P.S.: Das kann natürlich eine Sternschnuppe gewesen sein. Wenn die genau in Deine Blickrichtung geflogen ist, siehst Du ja keine Bahn, sondern nur ein Aufblitzen. Vielleicht war es auch das Positionslicht eines Fliegers? Da könntest Du gerade ein Aufblitzen gesehen haben, wenn der gerade einen Kurswechsel machte, verschwnd das Licht aus Deinem Sichtbereich. Könnte aber auch ein UFO gewesen sein... :mrgreen:
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

deltaxp
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1062
Registriert: 23. Sep 2010, 17:02

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von deltaxp » 9. Feb 2011, 16:26

Stephen hat geschrieben:Selbst wenn Beteigeuze heute in einer Supernova enden würde, sind da noch mindestens 430 (Licht-)Jahre "Luft". Ich bin - bezogen auf eine längere Überlebensdauer unserer Zivilisation - eher ein Pessimist.
und was is wenn sie schon vor 429 jahren hochgegangen ist ? :P. ein eventueller gamma-ray burst genau auf die erde gerichtet hätte wohl schon folgen. v

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von gravi » 9. Feb 2011, 18:55

Das hätte es garantiert! Da wollen wir mal lieber nicht drüber nachdenken - es ist in der Tat jederzeit möglich.
Es gibt aber einen guten Schutz: Wenn man plötzlich einen hellen Lichtblitz am Himmel sieht, der auf diese Supernova schließen lässt, macht man das gleiche wie bei einem Atombombenangriff: Aktentasche über den Kopf halten... :lol:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Silberkater
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 250
Registriert: 28. Feb 2014, 17:47

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von Silberkater » 14. Aug 2014, 10:42

um das Thema mal wieder aufzugreifen
(scinexx brachte heute einen Artikel)
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-17 ... 08-13.html

so schlimm, daß wir uns eine Aktentasche über den Kopf halten müßten :? wirds wohl nicht werden,
aber da es ja schon morgen passieren könnte,
sollten wir uns auf einen Doppelblitz freuen, der auch am Tage zu sehen wäre.
Warum, das wird in dem Artikel erklärt.
B. hat eine gewaltige Gashülle, die als Shockwelle des Sternwindes mit dem interstellaren Medium nahezu stationär ist.
Wenn die Explosionstrümmer einige Monaten bis maximal drei Jahre nach der Supernova diese Hülle erreichen, kommt es dort zu einem gewaltigen Crash, der auf der Erde als weitere Explosion sichtbar werden dürfte.
Bild
Gruss vom Silberkater

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Was bedeutet eine nahe Supernova für die Menschheit?

Beitrag von gravi » 14. Aug 2014, 20:13

Das mag zutreffen, aber ein Gammablitz wie er von Eta Carinae ausgehen dürfte, könnte doch die Aktentasche erforderlich machen... ;a

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Antworten