Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Mars doch keine Flüsse und Ozeane?

Galaxien, Sterne, Planeten...
Beobachtungen und Physik der Himmelskörper (außer Schwarzen Löchern)
Antworten
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3040
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Mars doch keine Flüsse und Ozeane?

Beitrag von Frank » 7. Dez 2017, 06:43

Mars: Dampfbad statt Ozeane?
Tonminerale des Roten Planeten könnten auch ohne flüssiges Wasser entstanden sein

Gab es auf dem Mars doch keine Seen und Ozeane? US-Forscher haben das wichtigste Indiz für solche Gewässer jetzt entscheidend geschwächt. Denn sie weisen nach, dass die marsianischen Tonminerale auch durch den Kontakt des Gesteins mit Wasserdampf entstanden sein könnten. Und ein solches "Dampfbad" könnte der Rote Planet beim Erstarren seines Magmaozeans durchlebt haben, wie die Forscher im Fachmagazin "Nature" berichten.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22 ... 12-07.html

Das ist wohl ein herber Rückschlag für die Freunde der Marsmännchen....
In der Anfangsphase war der Mars dann wohl durch ausgasen luftfeucht, dass sich nach abkühlen der Kruste dann wohl schnell erledigt hat.
Dann wird es wohl sehr schwierig mit jeglicher Art von Leben auf unserem Nachbarplaneten.
Man stecke also die Forschungsgelder lieber in die Eismonde, als auf dem Mars, mit Rover, spazieren zu fahren......
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5280
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Mars doch keine Flüsse und Ozeane?

Beitrag von seeker » 7. Dez 2017, 08:47

Abwarten, es bleibt spannend.
Dieser zugegeben interessante Erklärungsvorschlag heißt ja nicht, dass es auch so gewesen ist und dass es nie flüssiges Wasser auf Mars gab.
Es gibt ja auch noch einige andere Indizien.
Wir müssen wohl auf weitere Erkenntnisse warten.

Durch den Bericht bin ich auf das hier aufmerksam geworden: :D
https://de.wikipedia.org/wiki/Mars_2020_Rover_Mission

...da ist wohl offensichtlich schon wieder eine Mission in der Mache, die hoffentlich etwas mehr Licht in dieses Dunkel bringen wird.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3040
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Mars doch keine Flüsse und Ozeane?

Beitrag von Frank » 7. Dez 2017, 09:22

Diese ganzen Rover Geschichten sind ja ganz nett, aber das was ein Rover in drei Monaten erforscht, macht ein Mensch in drei Tagen. (und noch mehr, weil er kombiniert)
Wir müssen da hin, weil vorher wird da gar nichts näher geklärt werden. Wir haben ja gewisse Dinge auf der Erde noch nicht geklärt und hier sind wir ja vor Ort. Wie soll das so ein Rover dann auf dem Mars kläern?
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5280
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Mars doch keine Flüsse und Ozeane?

Beitrag von seeker » 7. Dez 2017, 10:32

Frank hat geschrieben:
7. Dez 2017, 09:22
Diese ganzen Rover Geschichten sind ja ganz nett, aber das was ein Rover in drei Monaten erforscht, macht ein Mensch in drei Tagen. (und noch mehr, weil er kombiniert)
Wir müssen da hin
Da bin ich völlig bei dir.
Frank hat geschrieben:
7. Dez 2017, 09:22
weil vorher wird da gar nichts näher geklärt werden.
Na ja, Stückchen für Stückchen hilft auch das weiter, besser als nichts.
Der neue Rover soll ja z.B. tiefer bohren können, stand in dem von dir verlinkten Bericht, da wird es sicher interessant.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3040
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Mars doch keine Flüsse und Ozeane?

Beitrag von Frank » 7. Dez 2017, 11:46

seeker hat geschrieben:
7. Dez 2017, 10:32

Na ja, Stückchen für Stückchen hilft auch das weiter, besser als nichts.
Der neue Rover soll ja z.B. tiefer bohren können, stand in dem von dir verlinkten Bericht, da wird es sicher interessant.
Wie du selbst in einem anderen Thread schreibst. Es gibt so viele Nischen und Areale auf einem Planeten, dass einzelne Bohrungen von Robotern dem berühmten pinkeln im Schnee gleichen. Nur der Mensch kann hier sich einen weitaus größeren Überblick beschaffen.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 660
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Mars doch keine Flüsse und Ozeane?

Beitrag von Dares » 7. Dez 2017, 12:49

Spannend wären auch Konzepte um Proben vom Mars zu holen.

Hier auf Wiki werden einige vorgestellt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mars_Sample_Return

Ob diese dann aber jemals stattfinden werden bleibt auch fraglich. Einmal wegen der Kosten und dann wegen der Gefahr
der Kontamination.

Dares

Benutzeravatar
ATGC
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 235
Registriert: 13. Jul 2017, 15:33
Wohnort: zu Hause

Re: Mars doch keine Flüsse und Ozeane?

Beitrag von ATGC » 7. Dez 2017, 13:54

Also wenn ich mir einige Oberflächendetails auf dem Mars anschaue, wo Strukturen erkennbar sind, die als Relikte einstiger Fließgewässer anzusehen sind, wird es für mich schwierig, die Existenz von Wasser auf der Oberfläche des frühen Mars von vornherein auszuschließen.

Bild

Bild

Bild

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3183
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Mars doch keine Flüsse und Ozeane?

Beitrag von Skeltek » 7. Dez 2017, 15:21

Wasser ist nicht die einzige Substanz die fließt.
Manche schlugen vor, einen gigantischen Eisbrocken vom äußeren Asteroidengürtel des Sonnensystems auf den Mars umzulenken um etwas Wasser hinzubringen.
Andere meinen, dass der Mars perfekt sei für die Erschaffung eines gigantischen Balls aus Treibsand... dann könnte man zumindest mit einem Boot drauf landen statt mit Fahrzeugen.
Vielzu erkunden gäbs dann aber nicht mehr.
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Antworten