Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Physiker erzeugen "negative Masse"

Quantenmechanik, Unschärfenrelation, Welle-Teilchen-Dualismus, Rechenmethoden sowie Interpretation der Quantenmechanik, Quantenfeldtheorie
Antworten
Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5877
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Physiker erzeugen "negative Masse"

Beitrag von seeker » 8. Jun 2017, 10:46

Physiker erzeugen "negative Masse"
Atome bewegen sich beim Schubsen entgegengesetzt der normalen Masse
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21 ... 04-18.html

Dazu hätte ich eine Frage zum Verständnis:
Dieses künstlich erzeugte Objekt verhält sich ja, wie wie wenn es eine negative träge Masse hätte.
Wird es sich dann auch so verhalten, wie wenn es eine negative schwere Masse hätte?
Ist es prinzipiell denkbar, dass sowas auch Quelle von Antigravitation ist?
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Physiker erzeugen "negative Masse"

Beitrag von positronium » 8. Jun 2017, 11:15

Zwar verstehe ich nicht, was da passiert; ganz bestimmt darf man sich das aber nicht als Phänomen klassischer Teilchen vorstellen. Das ist sicher auf Welleneigenschaften zurückzuführen.
seeker hat geschrieben:
8. Jun 2017, 10:46
Wird es sich dann auch so verhalten, wie wenn es eine negative schwere Masse hätte?
Nein, es verhält sich ja nur so als hätte es negative träge Masse, also bei Beschleunigung. Es hat sie aber nicht tatsächlich. Von daher hat das keinen Bezug zur schweren Masse.
seeker hat geschrieben:
8. Jun 2017, 10:46
Ist es prinzipiell denkbar, dass sowas auch Quelle von Antigravitation ist?
Nachdem das nur eine effektive negative träge Masse ist, kann das keinen Einfluss auf Gravitation haben.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1518
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Physiker erzeugen "negative Masse"

Beitrag von ralfkannenberg » 8. Jun 2017, 12:05

Hallo zusammen,

hier kann man sich die Details dazu anschauen:
Negative mass hydrodynamics in a Spin-Orbit--Coupled Bose-Einstein Condensate (M. A. Khamehchi, Khalid Hossain, M. E. Mossman et al.)


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Physiker erzeugen "negative Masse"

Beitrag von gravi » 8. Jun 2017, 19:05

Interessanter Effekt! Aber an eine echte negative Masse mag ich nicht so recht glauben - gibt es die überhaupt? Falls doch, dann könnte man auch an Tachyonen glauben...

Könnte es evtl. nicht so sein, dass den Teilchen durch den Laserbeschuss eine Art Effet verliehen wurde, so dass sie sich entgegen der normalen Laufrichtung bewegten...? :wn:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Physiker erzeugen "negative Masse"

Beitrag von positronium » 8. Jun 2017, 19:52

gravi hat geschrieben:
8. Jun 2017, 19:05
Könnte es evtl. nicht so sein, dass den Teilchen durch den Laserbeschuss eine Art Effet verliehen wurde, so dass sie sich entgegen der normalen Laufrichtung bewegten...? :wn:
Vom Prinzip her dürfte es in diese Richtung gehen - der Zustand wurde offenbar derart präpariert, dass auch wenn der Impuls in die eine Richtung geht, das Wellenpaket sich in die andere Richtung bewegt.
Im von ralfkannenberg verlinkten Paper kann man das schon aus dem ersten Satz entnehmen: "A negative effective mass can be realized in quantum systems by engineering the dispersion relation."
Ich finde es aber ein bisschen übertrieben, in so einem Fall von einer negativen Masse zu schreiben.

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5877
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Physiker erzeugen "negative Masse"

Beitrag von seeker » 9. Jun 2017, 15:43

In dem verlinkten Artikel wird daher auch von effektiver "negativer Masse", mit Gänsefüßchen gesprochen.
Aber ja, danke!
Sieht ganz danach aus.
Ähnliches kennt man auch aus der Festkörperphysik:

https://de.wikipedia.org/wiki/Effektive_Masse
https://de.wikipedia.org/wiki/Dispersionsrelation

Trotzdem ein sehr interessanter Effekt.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

deltaxp
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1059
Registriert: 23. Sep 2010, 17:02

Re: Physiker erzeugen "negative Masse"

Beitrag von deltaxp » 9. Jun 2017, 19:28

seeker hat geschrieben:
8. Jun 2017, 10:46
Ist es prinzipiell denkbar, dass sowas auch Quelle von Antigravitation ist?
ich meine eher weniger.

was von meinem Studium noch übrig geblieben ist, ist dass im guantemechanischen verbund gebundener Teilchen die effektive masse über die form des energiepotentials zwischen den Teilchen definiert wird. konvexes potentia entspricht positiver effektiver masse, konkaves dann negativer. ich kenne das zwar nur von elekronen (blochwellen), doch anscheinend gibs das wohlauch für ganze Atome.

das 9ist einr ein quantenmechanischer Effekt aufgrund der welleneigenschaften in gebundenen Systemen. das hat mit der art, die klassisch ist, wenig zu tun. es klingt reisserischer als es wohl ist.

aber ich habe imstudium Festkörperphysik gehasst, also man sehe es mir nach, wenn ich nicht präzise bin.

Timm
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 719
Registriert: 15. Sep 2010, 17:41

Re: Physiker erzeugen "negative Masse"

Beitrag von Timm » 9. Jun 2017, 21:55

Rein formal folgt aus der Friedmann Gleichung mit negativer Massendichte Abtstoßung.

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 10115
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Physiker erzeugen "negative Masse"

Beitrag von tomS » 12. Jun 2017, 08:27

Ich habe vor vielen Jahren mal eine Theorie mit effektiver Masse untersucht.

Die Idee ist recht einfach: betrachtet man z.B. die Dirac-Gleichung, bzw. besser deren Lagrangedichte, so erkennt man, dass der Masseterm bilinear im Dirac-Feld ist. Man kann nun jeden derartigen Term als Masseterm interpretieren, wenn der Koeffizient, im einfachsten Fall "m" räumlich und zeitlich konstant ist.

1.) Higgs-artiger Massenterm
Man koppelt den im Dirac-Feld bilinearen Term an ein anderes Feld und sorgt dafür, dass dieser Term einen Vakuumerwartungswert ungleich Null hat. In der Dirac-Gleichung erscheint dann dieser Term, den man in Vakuumerwartungswert plus Fluktuationen entwickelt, als Masseterm.

2.) Massenterm durch Selbstwechselwirkung
Man führt neben dem im Dirac-Feld bilinearen Term noch einen zusätzlichen Term höherer Ordnung ein. Nun ist es das Dirac-Feld selbst, das einen Vakuumerwartungswert ungleich Null hat. Der Rest erfolgt wie oben.
Gruß
Tom

«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3509
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Physiker erzeugen "negative Masse"

Beitrag von Skeltek » 13. Jun 2017, 04:46

Klingt für mich nach der Entdeckung des Spins.
Was würde eigentlich passieren, wenn man so einem Kondensat eine Donut-förmige elektrische Flußdichte gibt?
Leicht sich dann ein sich entfernendes Teilchen daraus Energie, während der Rest des Kondensats versucht das Energiedefizit wieder zu erlangen?
Geometrisch würde das ganze sich doch so verhalten wie en Elektron, welches versucht aus einem von seiner Elektronengemeinschaft aufgespannten Magnetfeld auszubrechen? Nur das hier eben die elektrische abstoßung fehlt...
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Antworten