Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Bragg Reflexion

Quantenmechanik, Unschärfenrelation, Welle-Teilchen-Dualismus, Rechenmethoden sowie Interpretation der Quantenmechanik, Quantenfeldtheorie
Antworten
Benutzeravatar
Marcel
wohnt hier!
wohnt hier!
Beiträge: 382
Registriert: 16. Nov 2014, 21:42

Bragg Reflexion

Beitrag von Marcel » 8. Dez 2014, 18:11

Guten Abend,
wir hatten heute eine Aufgabe, bei der ich ein wenig Hilfe benötig:
Wir hatten eine Abbildung, wie man sie aus der Bragg Reflexion halt kennt. Mit Netzebenen und einem "Lichtstrahl" welcher an Netztebene 1 und 2 reflektiert wird nach der Wahrscheinlichkeistinterferenz (ich hoffe das ist klar). Bei diesem wurde mit Hilfe des Ausfallenden Strah I und einer auf den 2 Reflexionspunktzulaufenden Linie b (Gegenkathete) ein Dreieck gebildet. Jenes schließt mit dem Ausfallstral I und der letzten Linie b einen rechten Winkel ein.
Weiter wurde uns gesagt das der Gangunterschied durch c-a beschrieben wird (also aus dem Dreieck wobei c die Hypotenuse ist und a die Ankathete)
Und es galt das cos(2[Theta])=1-2*sin²([Theta])
Mit diesem sollten wir beweisen, das c-a=n[Lambda] <=> zu 2d*sin([Theta])=n[Lambda] ist.
Ich hab es noch nicht hinbekommen so richtig. Kann mir davon wer ne Lösung geben? :/
Mit freundlichen Grüßen
Marcel

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5518
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Bragg Reflexion

Beitrag von seeker » 9. Dez 2014, 12:57

Meinst du sowas hier(?):
http://www.abi-physik.de/buch/quantenme ... gleichung/

Was ist dir daran unklar?

Was vielleicht an den Zeichnungen etwas verwirrend sein kann ist der Umstand, dass keiner der eingezeichneten Strahlen mit einem der anderen eingezeichneten Strahlen interferiert - die sind ja schließlich räumlich voneinander getrennt.
Interferenz gibt's nur, wenn sich zwei Strahlen "treffen", also überlagern, also dieselben Orte durchlaufen.
Man muss sich das dann so vorstellen, dass z.B. der oberste Strahl, der an der ersten Netzebene reflektiert wird, mit einem zweiten Strahl, der an der zweiten Netzebene reflektiert wird, dann interferiert, wenn man sich den eingezeichneten zweiten Strahl so nach links parallel-verschoben denkt, dass er nach der Reflektion mit dem ersten Strahl zusammenfällt. Daraus ergibt sich dann die Verschiebung delta s zwischen diesen beiden sich überlagernden Strahlen. Das aber nur für die Vorstellung...
Mathematisch-rechnerisch ändert sich dadurch nix.

Grüße
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
Marcel
wohnt hier!
wohnt hier!
Beiträge: 382
Registriert: 16. Nov 2014, 21:42

Re: Bragg Reflexion

Beitrag von Marcel » 9. Dez 2014, 17:32

Jap, genau so hab ich mir das auch gedacht aber wie bringe ich da dann "cos(2[Theta])=1-2*sin²([Theta])" den teil rein :/
Mit freundlichen Grüßen
Marcel

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Bragg Reflexion

Beitrag von gravi » 9. Dez 2014, 17:56

@Marcel: Nur mal als Hinweis: Sieh dir mal das hier an

http://abenteuer-universum.de/mimetex-tutorium.html

Netten Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5518
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Bragg Reflexion

Beitrag von seeker » 10. Dez 2014, 08:42

Hi Marcel!
Marcel hat geschrieben:aber wie bringe ich da dann "cos(2[Theta])=1-2*sin²([Theta])" den teil rein :/
Mir ist leider nicht klar geworden, was da von dir verlangt wird.
Marcel hat geschrieben:Weiter wurde uns gesagt das der Gangunterschied durch c-a beschrieben wird
... ist mir nicht klar.

Ich beziehe mich auf die Buchstaben in dieser Grafik hier (damit wir nicht aneinander vorbeireden):
http://www.abi-physik.de/buch/quantenme ... gleichung/

Was du finden musst ist ja nicht c-a (dort d minus die rote Linie), sondern sigma. 2x sigma ist der Gangunterschied.
Marcel hat geschrieben:Und es galt das cos(2[Theta])=1-2*sin²([Theta])
Das ist eine trig. Umformung, die du auch in deiner Formelsammlung finden solltest. Nur: Warum so umformen?

Alles, was normalerweise hergeleitet werden muss, ist das hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bragg-Gleichung#Herleitung

Da muss man nur die eine Gleichung in die andere einstzen...


Grüße
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
Marcel
wohnt hier!
wohnt hier!
Beiträge: 382
Registriert: 16. Nov 2014, 21:42

Re: Bragg Reflexion

Beitrag von Marcel » 10. Dez 2014, 16:33

Jap damit ist das klar :D
ich hab mir das zu kompliziert vorgestellt :/
Vielleicht sollte ich das mathematische herleiten vor dem Studium nochmal üben :D
Mit freundlichen Grüßen
Marcel

Antworten