Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Interessante Idee

Mathematische Fragestellungen
Antworten
Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1810
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Interessante Idee

Beitrag von Pippen » 28. Jul 2015, 17:27

Ausgehend von einem hier gesperrten Thread (dessen Inhalt ich nicht wirklich verstanden habe^^) und der Definition der komplexen Zahl über i = V-1 hatte ich folgende Spontanidee (was nur vorwarnen soll, dass es wohl Unfug ist):

Wir definieren: w = 1/0. Mehr nicht. Wenn nun Gleichungen der Art: 6 + 1/0 - 1/0 = x vorkommen, dann gilt: 6+w-w = x. 'w' kürzt sich weg und wir haben eine Lösung 6. Der Vorteil wäre, dass die Gleichung vorher undefiniert, sinnlos und unlösbar wäre, mit meiner Idee definiert und sinnvoll und lösbar. Man könnte vllt. auch noch definieren, was w/w oder w*w sein soll (obwohl ich mir das weit schwieriger vorstelle). Wenn zB im Rahmen irgendwelcher Singularitäten mehrere w's vorkommen, die sich aufheben, dann könnte man so zu sinnvollen Ergebnissen kommen, während die heutige Physik da nicht weiterkommt. Wieso wird das nicht gemacht?

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4049
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Interessante Idee

Beitrag von Skeltek » 29. Jul 2015, 01:30

Nur, um sich mal auf die Idee halbwegs ernsthaft einzulassen...
Das Problem ist, dass die Null bezüglich der Multiplikation nicht eindeutigt ist. So gesehen ist dann auch dein w mehrdeutig.
Du kannst nicht w von w subtrahieren, solange du nicht weisst dass es das gleiche ist.

Die Null ist deshalb mehrdeutig, da du nicht weisst aus welchem Grenzwertprozess mit welcher Konvergenzgeschwindigkeit sie hervorgegangen ist.


Noch simpler ausgedrückt: 2/0=w 4/0=w
w-2w= w-w= ? = w^2-w^3 ?!?

Es ist einfach sinnfrei so etwas zu machen...
Du kannst nicht einfach limes[n->unendlich] von 2n und limes[n->unendlich] von 3n^7 dividieren, das wäre ja dann w/w...
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1810
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Re: Interessante Idee

Beitrag von Pippen » 2. Aug 2015, 17:07

@skeltek: Dann wollen wir mal 'w' nur hinsichtlich Addition und Subtraktion definieren, also: w = 1/0, 2w = 2/0 usw. Wir legen lediglich fest, dass sich x_w und -x_w zu Null wegkürzen, mehr nicht! Ich fände das sehr einleuchtend! Ich will damit Gleichungen der Form lösen: 6 * 4/0 - 4/0 = x, deren Lösung dann x = 6 wäre. Wenn ich es richtig verstehe, dann wäre die Gleichung mit bisheriger Mathematik undefiniert bzw. unlösbar und das finde ich sehr unlogisch, denn was immer x/0 sein mag, wenn es einmal positiv und einmal negativ vorkommt, dann sollte man es aufheben können.

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4049
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Interessante Idee

Beitrag von Skeltek » 2. Aug 2015, 17:48

Das ist aber der Punkt. Jede 0 bedeutet bei dir etwas anderes...
Ausdrücke wie 4/0 kommen in der Natur oder Mathematik gar nicht vor. Sie existieren gar nicht.
4/0 kann höchstens als Grenzwertbetrachtung entstehen, wenn das obere gegen 4 geht und das untere immer weiter gegen 0 strebt(aber nie null wird).
Selbst Formeln wie y=x²/x sind bei x=0 nicht definiert. Sie können höchstens stetig ergänzt werden, indem man zeigt, dass Grenzwert von links als auch von rechts gleich ist(Hebbare Singularität).

Es ist nett über sowas nachzudenken, aber Implikationen aus etwas ableiten, was eigentlich gar nicht existiert ist letztlich leider nur von únterhaltsamem Nutzen...
Schau dir mal die Natur an... unendlich kleine Dinge und unendlich große Dinge existieren einfach nicht.
Alles was existiert hat ein endliches Größenverhältniss zueinander. (Das ist wohl auch der Grund, weshalb das Universum als ganzes nicht existiert, sondern nur sein Inhalt; es ist einfach offen bzw ohne Grenzen in jeder Raumzeitrichtung)
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1810
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Re: Interessante Idee

Beitrag von Pippen » 5. Aug 2015, 19:28

Skeltek hat geschrieben:Das ist aber der Punkt. Jede 0 bedeutet bei dir etwas anderes...
Eben nicht. Meine Regel lautet: Gegeben ein Term 'x/0' und gegeben eine Gleichung mit dem Term 'x/0 - x/0', dann darf man stattdessen einfach eine Null hinschreiben. Also 15/0 - 15/0 = 0, aber nicht!!! 15/0 - 3/0 = 0. Damit wäre eine Gleichung der Form x/0 - x/0 = y lösbar, während sie nach den üblichen Regeln unlösbar wäre.
Ausdrücke wie 4/0 kommen in der Natur oder Mathematik gar nicht vor. Sie existieren gar nicht.
Na klar, kommt sowas in der Mathematik vor und auch in der Natur, zB bei Singularitäten.

Skeltek
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4049
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Interessante Idee

Beitrag von Skeltek » 6. Aug 2015, 19:08

Pippen hat geschrieben:
Skeltek hat geschrieben:Das ist aber der Punkt. Jede 0 bedeutet bei dir etwas anderes...
Eben nicht. Meine Regel lautet: Gegeben ein Term 'x/0' und gegeben eine Gleichung mit dem Term 'x/0 - x/0', dann darf man stattdessen einfach eine Null hinschreiben. Also 15/0 - 15/0 = 0, aber nicht!!! 15/0 - 3/0 = 0. Damit wäre eine Gleichung der Form x/0 - x/0 = y lösbar, während sie nach den üblichen Regeln unlösbar wäre.
Aeh, nein. Bei dir wäre 1/0 - 7/0 = w - w = 0
wegen:
7/(0) = 1/(7*0)
Die Null kann nur als Grenzwert in den Nenner kommen.
Pippen hat geschrieben:
Ausdrücke wie 4/0 kommen in der Natur oder Mathematik gar nicht vor. Sie existieren gar nicht.
Na klar, kommt sowas in der Mathematik vor und auch in der Natur, zB bei Singularitäten.
Singulär = Alleine/Einzeln
Ein singulärer Punkt steht für sich und hängt nicht mit den ihn Umgebenden Punkten zusammen oder steht mit diesen in irgendeiner Relation.
Eine Singularität ist eine Mathematische Grenzwertbetrachtung, da hier die Formeln zusammenbrechen.
Wenn alles auf einen Punkt zusteuert, ihn von Außen gesehen aber nie erreicht, dann ist das statische "Endprodukt" Singularität umstritten.

Die Überlegung "Wenn der Nenner Null wird" hat nur Sinn, wenn der Nenner vorher nicht Null war. Und 1/x für x->0 ist nicht wirklich definierbar...
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1810
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Re: Interessante Idee

Beitrag von Pippen » 19. Aug 2015, 18:36

Skeltek hat geschrieben:
Pippen hat geschrieben:
Skeltek hat geschrieben:Das ist aber der Punkt. Jede 0 bedeutet bei dir etwas anderes...
Eben nicht. Meine Regel lautet: Gegeben ein Term 'x/0' und gegeben eine Gleichung mit dem Term 'x/0 - x/0', dann darf man stattdessen einfach eine Null hinschreiben. Also 15/0 - 15/0 = 0, aber nicht!!! 15/0 - 3/0 = 0. Damit wäre eine Gleichung der Form x/0 - x/0 = y lösbar, während sie nach den üblichen Regeln unlösbar wäre.
Aeh, nein. Bei dir wäre 1/0 - 7/0 = w - w = 0
wegen:
7/(0) = 1/(7*0)
Die Null kann nur als Grenzwert in den Nenner kommen.
1/0 - 7/0 wäre undefiniert, denn das wäre sowas wie x/0 - y/0, ich verlange jedoch x/0 - x/0 = 0, wobei x die gleiche Zahl sein muss. Es ginge nur 7/0 - 7/0 = 0.

Singulär = Alleine/Einzeln
Eine Singularität ist für mich irgendwie synonym mit einer Division durch Null....

Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1810
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Re: Interessante Idee

Beitrag von Pippen » 16. Aug 2017, 23:07

Neue Idee: Der Term x/0 wird einfach als Zahl behandelt, es entsteht ein neuer Zahlbereich, den man vorerst IR + x/0 nennen kann. Wichtig ist, dass x/0 keiner reellen Zahl entspricht, doch ansonsten kann man mit dem Term alle Operationen ausführen, zB 6/0 + -(6/0) = 0 oder 6/0 / 6/0 = 1 oder 6/0 * 2 = 6/0 * 2 oder 6/0 + 89/0 = 89/0 + 6/0. Die Idee dahinter wäre, dass man die Division durch Null einfach irgendwie mit dem IR-Körper verbindet, um für den Fall: x/0 / x/0 zu Lösungen zu kommen. Was wären Einwände?

Antworten