Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Schwarzes Loch auf Zalando

Hier kann man alles posten, was nicht ganz zum Thema passt - Hauptsache es ist interessant!
Antworten
Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3627
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Schwarzes Loch auf Zalando

Beitrag von Skeltek » 14. Dez 2018, 19:49

Nun, habe mal Zeit gehabt mich durch Google etwas durchzuwühlen und mal zu schauen, ob unsere Webseite bei astronomischen Suchbegriffen aufgeführt wird und welches ranking diese dabei hat.
Bei Suchbegriffen wie 'Neutronenstern', 'schwarzes Loch', 'universum' oder Kombinationen aus ähnlichen Begriffen kommt die Webseite in den Rankings nur irgendwo unter den Top200, wenn übrhaupt.
Nur eine explizite Suche welche die Worte 'abenteuer' und 'universum' beinhaltet, sichert einen der vorderen Plätze.

Bei der letzten Testsuche 'schwarzes Loch' kam die Webseite unter den ersten 200 Begriffen bzw in der gesammten von google als relevante Ergebnisse betrachteten Menge gar nicht vor. Hier stehen dann z.B. Webseiten-Links zu Zalando Damen Stiefletten oder Herrenschuhen unter den top100 - in der gesammten Ergebnissliste kommt die Webseite allerdings kein einziges mal vor.

Unsere gesammte 'Konkurenz' wie z.B. abenteuer-leben, welt der physik oder weltall-urknall-und-das-leben verwenden google analytics. Hierbei wird auf dem Webserver ein skript installiert, welches dann die Besucherbrowser dazu anregt eine google-URI im Hintergrund aufzurufen die dann auch einen cookie auf dem Client installiert. So melden die Besucherbrowser selbst an google, dass sie die entsprechende Seite besucht haben. Über die cookies ist dann auch z.B. eine Zuordnung machbar, nach welchen Begriffen die Besucher vorher gesucht haben.

Bisher habe ich mich gescheut, Links von Drittseiten einzubauen, um unsere Besucher vor der ganzen Datensammelei abzukoppeln. Allerdings wird bei jetzigem Vorgehen wohl kaum jemand über die google-Suche auf unsere Webseite wirklich aufmerksam (es könnte jedenfalls viel besser sein). Unsere Forenmitglieder selbst googeln ja nicht einmal nach unserer Seite, sodass diese auf google auch kaum von jemandem gesucht und dann anschließend angeklickt wird.
Es gab früher mal ein besseres Ranking, wenn man viele 'Backlinks' auf die eigene Seite hatte und google-bots anhand dieser ungefähr ausmachen konnen, wie 'beliebt' die Seite insgesammt im Internet war (war jedenfalls nur ein leicht fälschbarer Indikator), jedoch wurde diese Art der Beliebtheitsermittlung durch google irgendwann einmal abgeschafft oder zumindest bis zur Unkenntlichkeit abgeschwächt.

Wollte fragen was ihr über die ganze Sache denkt. Meiner Meinung nach wird man kaum zufällig eine größere Anzahl von 'Laufkundschaft' bekommen, wenn man selbst bei wissenschaftlich relevanten Suchbegriffen auf unsere Seite stößt. Nicht nur 'google analytics'-nutzende Seiten verdrängen uns von den Plätzen... ganz normale News-Seiten bekommen täglich hunderttausende von Besuchern auf google registriert - selbst wenn diese nur zufällig in ihrer Handy-News-App einen dortig verandten Artikel anklicken.

Unsere meiner Meinung nach immer noch recht relevante und bewährte Seite kommt dagegen oft noch nicht einmal in den ersten hundert Suchergebnissen vor... wenn überhaupt.

Grüße, Skel
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1542
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Schwarzes Loch auf Zalando

Beitrag von ralfkannenberg » 16. Dez 2018, 00:14

Hallo Skel,

ich finde, die Seite ist sehr gut so wie sie ist und m.E. besteht auch keinerlei Anlass dafür, besser gefunden zu werden.

Oder vielleicht anders formuliert: das Publikum, welches (zumindest ich) hier sehen möchte findet den Weg hierhin.

Zur Zeit bringe ich mich wenig hier ein, bin aber nach wie vor stiller Mitleser; das hängt damit zusammen, dass ein Troll, der mir ein Stück weit sympatisch ist, im Astronomiebereich die Wikipedia behelligt und ich immer noch die Hoffnung habe, dass man ihn dort in konstruktive Arbeit mit einbinden kann. Und das kostet Zeit ...


Freundliche Grüsse, Ralf

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3627
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Schwarzes Loch auf Zalando

Beitrag von Skeltek » 16. Dez 2018, 03:20

Hmm, du hast da schon recht dass die Seite gut ist wie sie ist (klar sollte man weiter daran arbeiten).
Was mir auf gar keinen Fall unterkommen soll ist Werbung, und ich werde alles daran setzen dass auf der Seite auch nie Werbung oder sonstiges verwendet wird. Das mit den google-analytics Links läuft halt im Hintergrund ab und würde zumindest unsere Seite besser auffindbar machen.

Dass Leute die hier hin wollen auch hier hin finden ist zweifelhaft. Ich habe etliche male nach wirklich relevanten Astronomiebegriffen gesucht und musste mich auf Seite 30 durchwühlen, um dann irgendwann aufzugeben und einzusehen, dass unsere Webseite überhaupt nicht unter den Suchbegriffen ist. Habe da immerhin gezielt Begriffe eingegeben, gesucht und bin alle Seiten durchgegangen ohne etwas anzuklicken... mit dem Auge gezielt nur nach unserem Webseitennamen suchend. Wenn selbst ich bei gezielter Suche solche anstrengungen unternehmen muss um uns auf google zu finden, dann zweifle ich am geringen Erfolg anderer ziemlicht.
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Benutzeravatar
Job
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 281
Registriert: 18. Aug 2014, 09:22

Re: Schwarzes Loch auf Zalando

Beitrag von Job » 16. Dez 2018, 08:33

Hallo Skeltek,

ich würde es auch so lassen.

Viele Grüße
Job
Alles ist einfacher, als man denken kann, zugleich verschränkter, als zu begreifen ist.
J.W. von Goethe

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5962
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Schwarzes Loch auf Zalando

Beitrag von seeker » 16. Dez 2018, 11:45

Hi Skeltek, ich würde zunächst sagen: Du bist hier der Betreiber und du hast das Recht hier zu entscheiden, was immer dir richtig erscheint.
Und mit solchen Cookies kennst du dich auch besser aus als z.B. ich.
Skeltek hat geschrieben:
16. Dez 2018, 03:20
Ich habe etliche male nach wirklich relevanten Astronomiebegriffen gesucht und musste mich auf Seite 30 durchwühlen, um dann irgendwann aufzugeben und einzusehen, dass unsere Webseite überhaupt nicht unter den Suchbegriffen ist.
Ich hab mir das nun auch angeschaut, ja, das war heute dann auch mein Eindruck.
Und das war auch einmal anders, wir waren bei bestimmten Begriffen früher ganz weit oben.
Könnte das auch mit zeitlichen Dingen zusammenhängen? In letzter Zeit war es ja recht ruhig hier...
Rutscht man damit dann bei Google automatisch weiter nach hinten? Damit könnte sich eine Abwärtsspirale ergeben.

Auffällig ist, dass diese Website hier seit neuestem öfters ganz oben auftaucht, wenn man Stichworte wie z.B. "ereignishorizont forum" in Google eingibt:
https://www.urknall-weltall-leben.de/

Mit medienbekannten Zugpferden wie Lesch und Gaßner ist das auch wenig verwunderlich.

Bekannte Gesichter trifft man dort natürlich auch schon:
https://www.urknall-weltall-leben.de/ur ... terez.html

Ich habe langsam den Eindruck, dass es immer dieselben Leute sind, die sich überhaupt noch in Foren herumtreiben.
Und ich habe die Befürchtung, dass die Trolle und Spinner anteilig zu viele geworden sind, auch da oft aktiver als normale User und dass sie die Foren auf Dauer ganz allgemein kaputt machen, indem sie normale User auf Dauer vergraulen oder allgemein den Eindruck in den Köpfen der Allgemeinheit verankern, dass man in einem Forum "heutzutage eh nicht mehr vernünftig diskutieren kann".
Leider...
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3627
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Schwarzes Loch auf Zalando

Beitrag von Skeltek » 16. Dez 2018, 16:34

Hi & Danke für das Feedback.
seeker hat geschrieben:
16. Dez 2018, 11:45
Könnte das auch mit zeitlichen Dingen zusammenhängen? In letzter Zeit war es ja recht ruhig hier...
Rutscht man damit dann bei Google automatisch weiter nach hinten? Damit könnte sich eine Abwärtsspirale ergeben.
Da habe ich auch schon überlegt. Hatte gedachte, möglicherweise irgendwelche Tags im HTML oder Begriffe auf Seiten ändern zu müssen, damit die Suchmaschinen das besser archivieren und zuordnen können. Dann habe ich mir vor Kurzem mal etwas Zeit genommen zu lesen, wie das Ranking eigentlich genau entsteht.

Bei Google und allgemein bei Suchmaschinen gab es eine lange Geschichte von Versuchen den Platz zu manipulieren, damit die eigene Seite möglichst weit oben landet. Von nicht relevanten Tags, über Links auf Partnerseiten bis hin zu einer größeren Industrie, welche ganze Netzwerke von Pseudo-Seiten aufbauen, welche dann als 'Service' versucht haben, die Seite irgendeines zahlenden Kunden durch ihre vielen Links ganz oben erscheinen zu lassen (eine Art von Schneeballsystem in welchem ganz viele 'Pseudoseiten' ohne Inhalt vorgeben aufeinander und auf irgendeine Zielseite zu verlinken).

Google hat anscheinend schon viel probiert und versucht ihre Formeln und Algorithmen zur Beliebtheitsberechnung von Seiten geheim zu halten, mit teils mäßigem Erfolg. Mittlerweile wird soweit ich das beurteilen kann primär 'google analytics' verwendet um das Ranking zu determinieren. Dabei registriert man sich einen Account auf google analytics, gibt seine Webseite an und bekommt einen 'Link' bzw Code, welchen man dann auf seine Seiten einbaut.
So wird auch jeder Browser, welcher die Webseite besucht auch automatisch diesen Google-Link (ohne tatsächlichen Inhalt) im Hintergrund laden, wobei dann der Google-Server den Besuch des individuellen Browsers auf der Webseite registrieren kann (daran wird dann die Beliebtheit der Seite gemessen, über einen Cookie mit vorherigen google-Suchen in Verbindung gebracht und das Ranking verbessert). Würde die Webseite selbst den Besucher melden hätte das keinen Sinn, da der Webseitenbesitzer dann ja nach Belieben Besucher vortäuschen könnte - das müssen schon die Browser der Besucher selbst machen.

Eigentlich ist mir das zu Wider (schreibt man das so?), aber ich muss auch gestehen, dass ich ja selbst meine Infos fast ausschließlich durch Google-Suchen oder durch die News-Feeds auf meinem Handy überhaupt erst entdecke oder finde. Ich weiss ja nicht, wer sonst noch von euch 'uMatrix' für Firefox zum Blocken von Drittseiten, Werbung oder bestimmten Inhaltstypen verwendet, aber mir fällt eben auf, daß praktisch so gut wie jede Seite welche ich sonst besuche diese Google-Links verwendet um ihr Rankingberechnung zu ermöglichen. Die Google-Suche selbst kann Google keinen Aufschluss darüber geben, was nach einer Kombination von Suchbegriffen und Suchergebnissen denn nun tatsächlich vom Benutzer als für die Suchbegriffe relevant eingestuft und angeklickt wurde. Google bekommt beim Anklicken eines Ergebnisslinks und anschließendem Aufruf des Browsers der Seite ja gar nichts mit.

Möglicherweise stört es sonst kaum jemanden außer mir bzw die meisten Menschen welche im Internet unterwegs sind bekommen von den Dritt-Seiten, von welchen Bilder, Videos, Inhalte oder Links aufgerufen werden, ja gar nichts mit (passiert ja im Hintergrund). Für Google ist das Aufrufen des Links ein Indiz, wie oft eine Seite aufgerufen wurde und von wievielen verschiedenen Browsern. Persönliche Daten werden eigentlich nicht übertragen, außer eben der IP des Benutzers dessen Browser den Link aufruft, Browsereinstellungen (wie z.B. Browsertyp/version, gewünschte Anzeigesprache, Cookies welche nur von der erstellenden Webseite wieder gelesen werden können) und noch anderes, je nachdem um was für einen Links es sich handelt.
seeker hat geschrieben: Du bist hier der Betreiber und du hast das Recht hier zu entscheiden, was immer dir richtig erscheint.
Sehe mich eher als Verwalter. Bzw selbst wenn nicht, sehe ich zumindest das Forum als eine Art 'gemeinsamen Besitz' unserer Community an, weshalb ich dann eher im Interesse aller entscheiden möchte als in meinem eigenen. Klar kenne ich mich vermutlich besser mit Cookies usw aus als die meisten anderen (wobei ich eher Netzwerke, Internet und Technologie allgemein spezialisiert bin als auf tatsächliche Webseitengestaltung/technologien), trotzdem möchte ich eben gerne einen Meinungsquerschnitt einholen, auch wenn meine Meinung vermutlich etwas mehr einfließen würde.
Persönlich habe ich etwas gegen Cookies und Datensammelei, würde aber keinem diese 'Enthaltsamkeit' aufzwängen wollen - zumal es ja auf den anderen Webseiten ja kaum jemanden zu stören scheint. Diejenigen, die Datenschutzbewusst sind, verwenden ohnehin Blocker wie uMatrix für Firefox, denjenigen, welche keine Blocker verwenden, ist es in der Regel eigentlich auch egal.

Habe neulich mal an google eine EMail verschickt und mal angemerkt, dass man ohne ihre Links anscheinend praktisch so gut wie gar nicht in Suchergebnissen auftaucht. Mal sehen ob und wann die mal zurückschreiben.

Schönen Gruß,
Skel
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3534
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Schwarzes Loch auf Zalando

Beitrag von Frank » 22. Dez 2018, 20:59

Vieleicht sollte man nicht, wie eigentlich fast immer hier, dass Pferd vom Schwanz her aufzäumen....

Bevor man sich Gedanken über Google Analytics macht, sollte man sich erst einmal überlegen, was man überhaupt will.
Ich bin sehr stark mit diesen Tools unterwegs, aber nur geschäftlich.
Wenn man gefunden werden will, dann muss man etwas dafür tun. Natürlich ist das immer ein geben und nehmen. Wenn man vorne landen will in den Suchergebnissen, dann möchte derjenige auch etwas dafür. Das sind zum einen Daten, oder eben Werbung.

Der Tenor ist hier aber ganz klar, wir wollen so bleiben wie wir sind. Das zeigen die Antworten bis jetzt.
Es sind eh immer die Selben, die sich Gedanken machen. Ein paar Wenige sind im Grunde nur wegen eines Threads hier angemeldet und das auch nur, weil hier wahrscheinlich die einzige Plattform ist, auf der sie noch skurile Ansichten über die Enstehung der Welt(weil unter dem tun sie es ja nicht mehr)posten können und sich immer jemand ihrer annimmt.
Ansonsten posten hier drei bis vier Leute ständig und das war es.
Die tolle Hauptseite, von Werner in jahrelanger Arbeit erstellt, wird wahrscheinlich nicht mehr aktualisiert und in zwei Jahren kannst du das Ding ins Museum tun, weil sich eben so viel tut zur Zeit. Siehe Exoplaneten, Zwergplaneten, Gravitationswellen.....z.B. (sollte das von mir Behauptete nicht stimmen, dann teile man es mir mit).
Dafür ist das hier aber zu schade!
Darum würde "frisches Blut" hier mal ganz gut tun. Leider ist es aber so , dass die Nerds und Spinner ala Yukterez sich in allen möglichen Foren angemeldet haben und diese inzwischen von einfachen Leuten wie ich es bin "gesäubert" haben.
Diese Leute ziehen sich dann auf Facebook zurück , oder nutzen YouTube mit den unglaublich vielen Beiträgen über Astronomie.
Die Forenmumien, wie wir hier, haben aber meist schon so gut wie alles ausgetauscht und sind inzwischen so abgestumpft , dass uns wohl wahrscheinlich nur noch eine direkte Landung von Aliens, oder die Entdeckung des (realen)Warp Antriebes hinter dem Ofen vorlocken würde.

Wenn man sich mit Google Analytics beschäft, dann nur wenn man vor hat zu wachsen und 95 % Laien duldet(so wie mich)

Wenn man so bleiben will , wie man ist, dann macht man so weiter wie zur Zeit.
Ist halt nur ein bisschen fad auf Dauer....... :roll:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Antworten