Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Wieviele moderne elektronische Hilfsmittel will ich haben ?

Hier kann man alles posten, was nicht ganz zum Thema passt - Hauptsache es ist interessant!

wieviele moderne elektronische Hilfsmittel will ich haben ?

Umfrage endete am 11. Aug 2018, 15:08

(1) back to the roots - während 4 Millionen Jahren sind die Menschen ohne jegliche Elektrizität ausgekommen
1
11%
(2) nur das, was unbedingt notwendig ist: Handy und Prepaid
3
33%
(3) ich möchte die modernen Technologien sinnvoll nutzen können und bin auch bereit, dafür zu bezahlen
5
56%
(4) mein Smartsphone muss besser als das meines Nachbarn sein - die Zusatzkosten im Vertrag im Kleingedruckten sind zweitrangig
0
Keine Stimmen
(5) ich bin ein voll-cooler Typ: das Neueste ist gerade gut genug für mich
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 9

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Wieviele moderne elektronische Hilfsmittel will ich haben ?

Beitrag von Dares » 25. Jul 2018, 12:15

Skeltek hat geschrieben:
25. Jul 2018, 11:43
Mir reicht ein einziges elektronisches Hilfsmittel.... das alles kann :)
Das wäre natürlich sehr sinnvoll, aber gibt es das schon?

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Wieviele moderne elektronische Hilfsmittel will ich haben ?

Beitrag von Dares » 25. Jul 2018, 12:20

Hallo Ralf,

Du als Fragesteller wirst doch auch eine Vorstellung haben von dem was nützlich ist oder nicht. (Nehmen wir die Handys mal raus)
Welche würdest Du denn bevorzugen und als nützlich empfinden?

Freundliche Grüsse

Dares

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1525
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Wieviele moderne elektronische Hilfsmittel will ich haben ?

Beitrag von ralfkannenberg » 25. Jul 2018, 12:49

Skeltek hat geschrieben:
25. Jul 2018, 11:43
Mir reicht ein einziges elektronisches Hilfsmittel.... das alles kann :)
Hallo Skeltek,

ich glaubte das früher auch, aber ich komme immer mehr zur Überzeugung, dass eine Trennung der Funktionalität auch sinnvoll sein kann. Nicht muss, aber kann. - Tatsächlich möchte ich kein Handy haben, welches auch fotografieren kann, sondern ich möchte ein Handy haben und einen Fotoapparat.

Dass das Handy indes eine Uhr integriert hat nutze ich inzwischen auch, nämlich deswegen, weil ich seit einigen Jahren so eine Nickel-Allergie habe und mich die klassische Armbanduhr am Handgelenk leider stört. Aber diese Integration ist auch lästig: wenn der Akku leer ist oder die Sonne auf das Display scheint und ich in Eile bin (z.B. morgens auf dem Weg zum Zug), dann habe ich keine Möglichkeit, die Uhrzeit herauszufinden, ob ich schon zum Zug rennen muss oder noch gemütlich gehen kann.


Ich spreche an dieser Stelle für mich und andere mögen das ganz anders gewichten.


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1525
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Wieviele moderne elektronische Hilfsmittel will ich haben ?

Beitrag von ralfkannenberg » 25. Jul 2018, 13:06

Dares hat geschrieben:
25. Jul 2018, 12:20
Du als Fragesteller wirst doch auch eine Vorstellung haben von dem was nützlich ist oder nicht. (Nehmen wir die Handys mal raus)
Welche würdest Du denn bevorzugen und als nützlich empfinden?
Hallo Dares,

Du hattest ja einige Gegenstände aufgelistet und ich wollte ohnehin noch darauf eingehen:
Dares hat geschrieben:
22. Jul 2018, 17:38
Ansonsten könnte man auch fragen welchen Stellenwert unsere technischen Errungenschaften haben. Es gibt viele Beispiele dazu z.B. mein Fernseher oder meinen PC und Telefon, Herd und Waschmaschine und vor allen Dingen des Mannes liebstes Spielzeug womit ich natürlich das Auto meine. Kann man sich das überhaupt noch ohne vorstellen?
Einen Fernseher habe ich nicht und ich will auch keinen. Jahrelang stand der alte TV meiner Eltern im keller, ohne dass ich ihn je angeschlossen hätte. Für TV fehlt mir auch die Zeit.

Einen PC habe ich zwar seit wenigen Jahren, doch habe ich immer noch keine Zeit gefunden, ihn mal anzuschliessen. Ich könnte ihn für meine astronomischen Berechnungen nutzen. Allerdings hat meine Frau einen Laptop und dadurch habe ich zuhause Internet-Zugang.

Telefon: auch das habe ich jahrelang nicht gehabt, das hat sich erst mit meiner Freundin geändert. Allerdings ist hierzu zu sagen, dass ich immer telefonisch im Büro erreichbar war und auch weit höhere Präsenzzeiten im Büro habe als Arbeitszeiten.

Herd: ich denke, einen Herd braucht man heutzutage irgendwie. Nicht jeder macht, wenn es kalt wird zur Nacht, ein Feuerchen auf dem Teppich, um mal Reinhard Mey zu zitieren (und hat, als es kalt ward zur Nacht / ein Feuerchen auf ihrem Teppich gemacht / mit den Worten "Ach die Alte, die wirds schon erlauben" / Frau Pohl, das kann ich gar nicht glauben ...).

Waschmaschine: tatsächlich habe ich während der ersten 10 Jahre meines Berufslebens meine Wäsche von Hand gewaschen, weil das Haus, in dem ich wohnte, keinn Waschküche hatte. Die Tröge, in denen ich die Wäsche eingeweicht habe, nutzt meine Frau heute, um die Pflanzen einzustellen, wenn wir länger verreisen. In der neuen Wohnung gibt es immer Probleme mit dem Waschplan, so dass uns meine Mutter eine sehr schöne kleine Waschmaschine zum 10.Hochzeitstag geschenkt hat, die ins Badezimmer passt, so sind wir unabhängig von den Waschtagen.

Auto: no go, ich will nicht Auto fahren, wenn ich nach der Arbeit müde bin, ich will nicht im Stau stehen, wenn ich ins Büro fahre und ich will auch nicht stundenlang einen Parkplatz suchen. Ganz zu schweigen, dass ich auch nicht Benzin bezahlen will und obendrein noch die Umwelt belaste. Einen Führerschein habe ich aber.


Freundliche Grüsse, Ralf

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Wieviele moderne elektronische Hilfsmittel will ich haben ?

Beitrag von Dares » 25. Jul 2018, 18:19

Hallo Ralf,
schon beindruckend was du geschrieben hast. Liegt dem eine ideologische Einstellung zu Grunde oder ist es eine pure
Kosten/Nutzen-Rechnung?

Ich selber würde gerne auf dem Land leben mit Windrad, Sonnenkollektoren und natürlich Garten mit viel Gemüse und alles
wsas eben dazu gehört, jeden Morgen ein frisches Hühnerei, ein paar Kühe für die Milch usw.. Das wäre so mein Traum.
Dahinter steckt aber keine Ideoligie sondern der Wunsch unabhängig von Stromkonzernen oder einer Lebensmittelindustrie zu sein.
Das kann ich jetzt leider nicht mehr umsetzen.

In dem Sinne Born to be alive :g-star:

Freundliche Grüsse

Dares

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1525
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Wieviele moderne elektronische Hilfsmittel will ich haben ?

Beitrag von ralfkannenberg » 26. Jul 2018, 10:31

Dares hat geschrieben:
25. Jul 2018, 18:19
schon beindruckend was du geschrieben hast.
Hallo Dares,

danke schön :)

Dares hat geschrieben:
25. Jul 2018, 18:19
Liegt dem eine ideologische Einstellung zu Grunde oder ist es eine pure Kosten/Nutzen-Rechnung?
Beides. Ausserdem hat es sich auch so ergeben. Als Kind war mir eigentlich klar, dass ich ein Auto haben werde, doch in der Grossstadt habe ich rasch einmal die Annehmlichkeiten des ÖV kennengelernt. Kostenmässig ist es auch günstiger, wobei die ÖV-Kosten in der Schweiz leider sehr stark ansteigen.

Bei meiner ersten Stelle habe ich dann meinen Wohnort so ausgewählt, dass ein Bahnhof in der Nähe war, und habe das bis heute so gehandhabt.


Es gibt aber auch Situationen, in denen das nicht so einfach geht, vor allem wenn man älter wird und nicht mehr so gut zu Fuss ist. Mit einem Auto kann man dann auch weiterhin seinen Hobbies nachgehen, ohne Auto muss man diese dann oftmals aufgeben, was eine wesentliche Einbusse an Mobilität und an Lebensqualität hat.

Ich denke, bei der Frage nach Individualverkehr versus öffentlichem Verkehr muss man zwischen Notwendigkeit und Bequemlichkeit/Gewohnheit unterscheiden, zudem hat nicht jeder die Möglichkeit, in die Nähe eines Bahnhofs zu ziehen. Und auch wenn man das tut, so wird der Bahnhof immer weiter weg werden, je schlechter man zu Fuss wird - ich sehe das an meinen älteren Verwandten und Bekannten.


Doch in genügend jungen Jahren ist man noch hinreichend flexibel und erst vorgestern habe ich das gesehen, als ich Zug gefahren bin und im Zug in den beiden Artikeln über die Mondentstehung gelesen habe und entsprechend zeitnah dazu hier im Forum schreiben konnte. Wäre ich mit dem Auto gefahren wäre es nicht möglich gewesen, diese Artikel zu lesen.


Freundliche Grüsse, Ralf

SabinaK
Rookie
Beiträge: 3
Registriert: 21. Sep 2018, 15:26

Re: Wieviele moderne elektronische Hilfsmittel will ich haben ?

Beitrag von SabinaK » 29. Okt 2018, 19:18

Ich persönlich benötige nicht so sehr viele Dinge, klar ich habe eine Waschmaschiene, ein Herd und auch ein Handy. Aber alles nur um erreichbar zu sein, mir was zu essen zu kochen und meine Wäsche richtig zu waschen. Das sind auch die Dinge die ich selber nicht missen möchte. Fernsehen habe ich nicht, finde auch nicht das man den braucht. Dann habe ich arbeitsmäßig noch einen Laptop, den ich aber fast ausschließlich für die Arbeit nutze und ab und an mal um hier zu lesen. Es gibt aber auch ganz nützliche Erfindungen wie z.B. die Erfindung von Hochleistungsdiodenlaser, denn dadurch sind heutzutage Sachen möglich die vorher so gar nicht möglich waren.
Zuletzt geändert von SabinaK am 2. Nov 2018, 10:37, insgesamt 1-mal geändert.

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3561
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Wieviele moderne elektronische Hilfsmittel will ich haben ?

Beitrag von Skeltek » 30. Okt 2018, 03:18

Ich bediene vom Bus aus meinen PC, mache updates auf Servern, lese die neusten politischen Propagandaartikel, lerne aktiv um an meine Grenzen zu kommen oder versuche sonstwie meine Zeit sinnvoll zu nutzen. Manchmal spiele ich auch irgendetwas Anspruchsvolles darauf was irgendwie möglicherweise auch einen etwas komplexeren Humor fordert - was aber extrem selten ist, da es auf den Handies generel kaum anspruchsvolles gibt.
Dann sehe ich im Bus auf und sehe alle auf Facebook, Whatsapp und Pokemon herumeiern. Erreichbarkeit ist wichtig. Irgendwie kriege ich nur das Gefühl dass es falsch ist, wofür man die 'seltenen Erden' und Rohstoffe verbläst; ist aber denke ich Geschmackssache.
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3470
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Wieviele moderne elektronische Hilfsmittel will ich haben ?

Beitrag von Frank » 30. Okt 2018, 11:21

SabinaK hat geschrieben:
29. Okt 2018, 19:18
Fernsehen habe ich nicht, finde auch nicht das man den braucht.
Warum braucht man deiner Meinung nach kein Fernsehen?
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Antworten