Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Das neurliche Rätselbeispiel, gelöst über Kegelschnittoberflächen mit einem Attraktorkegel in folgendem Goldpunkt?

Hier kann man alles posten, was nicht ganz zum Thema passt - Hauptsache es ist interessant!
Gesperrt
Kranich
Rookie
Beiträge: 6
Registriert: 11. Jan 2018, 08:50

Das neurliche Rätselbeispiel, gelöst über Kegelschnittoberflächen mit einem Attraktorkegel in folgendem Goldpunkt?

Beitrag von Kranich » 19. Jan 2018, 16:34

Habe eine Frage:
Gegeben Raum mit Achteck. Wobei Ecken innen an Raumfläche anliegen.

U(Kreis)=2*Pi*r= Pi*d(K) => d(K) = U(K)/Pi (1)
U(Quadrat)=4*a mit a^2+b^2=c^2 mit b=a 2a^2=c^2 mit c=d(Q)=a*Wurzel2 => d(Q)=a*Wurzel2(2)

A(Kreis)=Pi * r^2 (3)
A(Quadrat)= a^2 (4)

(1) = (2) U(Kreis)=2*Pi * r=4*a= U(Quadrat)

Wenn man jetzt setzt U(K) = M(K) = r * Pi * s = 0,5 d(K) =U(K)/Pi => d(K) = U(K)/(2 *Pi) => U(K) = d(K) * 2 * Pi (5)

Und

A(Raute) = 0,5 e * f = e d(R) => d(R) = A(R)/e => A(R) = d(R) * e (6)

U(K) = U(R) = d (K) * 2 * Pi = A(R)/e = d(R) * e (7)

Mit Annahme die gelten muss: d(K) = d(R) <> 1: Als Iteration!

Bedeutet das die Quadratur des Kreises ist nur für den Einheitskreis als Wachstumskreis und die Einheitsraute, als Ressourcenrate möglich als tanalpha=tanbeta= 1 = U(K)(1)= e = A(K)(e)= Pi

Der Einheitskreis wächst aber ja nicht und der Wachstumskreis ist ein Chaotisches Pendel ohne Ressourcen nicht Verbrauch und nicht Schöpfung, sondern Wandlung durch Zeit und Energie.
[Das hat man auch schon im Taoismus erkannt)

"Robert May simulierte 1976 eine Fischpopulation P {\displaystyle P} P mit einer Wachstumsrate R {\displaystyle R} R mit der Formel P neu = R ⋅ P alt ⋅ ( 1 − P alt ) , {\displaystyle P_{\text{neu}}=R\cdot P_{\text{alt}}\cdot (1-P_{\text{alt}}),} P_{\text{neu}}=R\cdot P_{\text{alt}}\cdot (1-P_{\text{alt}}), um mit dem Term 1 − P alt {\displaystyle 1-P_{\text{alt}}} 1-P_{\text{alt}} begrenzte Ressourcen abzubilden."

Hier Robert May Verallgemeinrert mit P Neu = e * P alt * (1 - P alt) = e * d(K) * (1-d(R)) = Stabilisierungsfunktion einer Population aus Füchsen und Hasen.

"Steuert man die Geburtenrate der Hasen zusätzlich mit einer Futtergrenze (maximale Zahl von Hasen), ändert sich die Dynamik des Modells signifikant. Zur Modifikation des Modells multipliziert man die Geburtenrate mit dem spezifischen Zuwachspotenzial der Hasen"

"spezZuwachspot = Hmax−HHmax/Hmax" : eingesetzt: P alt = 0 => Pneu= e * -i (1 * i) = 0 = e / Wurzel 2 (1- Wurzel 2) = e (1- Wurzel 2) / Wurzel 2 = Räuberbeuteformel momentan unter Idealbedingungen von Nahrungsaufnahme U(R) und Ernährungsumfang U(K) ohne Energieversluste, P alt = 0 in Pneu iterativ, mit d(K) = d(R) <> 1: Als Iteration! eingesetzt.
Quelle: http://systemdesign.ch/wiki/R%C3%A4uber-Beute-Modell

Seht ihr das auch so?
Ist das so stehenzulassen oder zu verwerfen?

Liebe Grüße
Kranich

Iteration für die Kegelnormalen: d(K) = d(R) <> 1
Algebraischer Goldpunkt: Pneu= e * -i (1 * i) = 0 = e / Wurzel 2 (1- Wurzel 2) = e (1- Wurzel 2) / Wurzel 2

Benutzeravatar
Dgoe
wohnt hier!
wohnt hier!
Beiträge: 394
Registriert: 20. Nov 2017, 17:32

Re: Das neurliche Rätselbeispiel, gelöst über Kegelschnittoberflächen mit einem Attraktorkegel in folgendem Goldpunkt?

Beitrag von Dgoe » 19. Jan 2018, 16:44

Ohne Worte.
Zuletzt geändert von Dgoe am 20. Jan 2018, 17:40, insgesamt 2-mal geändert.
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben. Der Pessimist befürchtet, dass der Optimist damit Recht hat.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1550
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Das neurliche Rätselbeispiel, gelöst über Kegelschnittoberflächen mit einem Attraktorkegel in folgendem Goldpunkt?

Beitrag von ralfkannenberg » 19. Jan 2018, 17:26

Kranich hat geschrieben:
19. Jan 2018, 16:45
Meine Vorstellung davon: Was geometrisch wie ein Zusammenhang von Knoten wirkt ist algebraisch keine Verknotung, sondern eine genau definierte Lösung über Kegelschnitte.

Frei nach dem "Gordischen Knoten".
Nach: "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr". Kamel als Schiffstau. Der Name wurde im Verlauf der Geschichte umgewandelt.
Hallo Kranich,

hast Du bedacht, dass Lösungen im Umfeld des goldenen Schnittes algebraische Zahlen sind, während Lösungen im Umfeld von Kreis und Kegelschnitten im Allgemeinen transzendente Zahlen sind ?

Das ist schlussendlich ja auch der Grund, warum das mit der Quadratur des Kreises mit Zirkel und Lineal (und Einheitsmaßstab) nicht klappt - das würde nur gehen, wenn pi eine algebraische Zahl wäre.


Freundliche Grüsse, Ralf

Kranich
Rookie
Beiträge: 6
Registriert: 11. Jan 2018, 08:50

Re: Das neurliche Rätselbeispiel, gelöst über Kegelschnittoberflächen mit einem Attraktorkegel in folgendem Goldpunkt?

Beitrag von Kranich » 19. Jan 2018, 17:35

Auch hier möchte ich dich bitten die Editierfunktion zu nutzen

GRuß

Frank
ralfkannenberg hat geschrieben:
19. Jan 2018, 17:26
Kranich hat geschrieben:
19. Jan 2018, 16:45
Meine Vorstellung davon: Was geometrisch wie ein Zusammenhang von Knoten wirkt ist algebraisch keine Verknotung, sondern eine genau definierte Lösung über Kegelschnitte.

Frei nach dem "Gordischen Knoten".
Nach: "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr". Kamel als Schiffstau. Der Name wurde im Verlauf der Geschichte umgewandelt.
Hallo Kranich,

hast Du bedacht, dass Lösungen im Umfeld des goldenen Schnittes algebraische Zahlen sind, während Lösungen im Umfeld von Kreis und Kegelschnitten im Allgemeinen transzendente Zahlen sind ?

Das ist schlussendlich ja auch der Grund, warum das mit der Quadratur des Kreises mit Zirkel und Lineal (und Einheitsmaßstab) nicht klappt - das würde nur gehen, wenn pi eine algebraische Zahl wäre.


Freundliche Grüsse, Ralf
Algebra gilt für das Achteck in der Kreisflächenform am Hyperbolischen Raum als Matrize, für die Kreisflächenform der Hyperbolische Raum als Psi Funktion und für die Punkte an der Kreisfläche innerhalb des Hyperbolischen Raums die imaginären Zahlen, als Wahrscheinlichkeitsinvarianzen der Matrizen und für den Goldenen Punkt eine Primzahl als algebraischer Attraktorpunkt, als Aufhänger, als Nagel der Matrix, selbst wie ein Wackelpuddingbild an den Matrizen als Rahmen an der Wand dem Raum in der Zeit.

So habe ich mir das gedacht.

https://www.google.de/search?q=Magritte ... VOAeSxs3XM:

https://www.google.de/search?q=Magritte ... 0G8NrUprQM:

https://www.google.de/search?q=Rene+Mag ... 9bu-omRVUM:

Erste Einheitsmatrix = Eine Matrix aus einer Funktion mit Vektorgeschwindigkeit = 0 und Phasenwinkel = 1.
D.h. eine Gerade x -> f(x) mit Wertebereich und Definitionsberreich x>0 und f(x)>0 also im ersten Quadranten ohne Freiheitsgrad.

https://www.google.de/search?client=fir ... PAGxajTT5M:

Wir können das gerne durchexerzieren bis zur vierten Einheitsmatrix!

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1550
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Das neurliche Rätselbeispiel, gelöst über Kegelschnittoberflächen mit einem Attraktorkegel in folgendem Goldpunkt?

Beitrag von ralfkannenberg » 19. Jan 2018, 18:07

Kranich hat geschrieben:
19. Jan 2018, 17:35
So habe ich mir das gedacht.
Hallo Kranich,

besteht die Möglichkeit, dass Du mathematisch korrekte Ausdrücke bei Deiner Argumentation verwendest ? Ich hatte das schon im anderen Thread angesprochen, das war hier und hier.


Freundliche Grüsse, Ralf

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Das neurliche Rätselbeispiel, gelöst über Kegelschnittoberflächen mit einem Attraktorkegel in folgendem Goldpunkt?

Beitrag von positronium » 20. Jan 2018, 17:31

@Kranich: Ich habe jetzt etwas aufgeräumt, meine und Deine Beiträge gelöscht, mit denen niemand etwas anfangen kann. Ich möchte das nicht noch einmal tun müssen - für die Moderatoren und Administratoren ist dieses Forum ein Hobby, und wir möchten uns hier über interessante Dinge austauschen, und nicht unsere Zeit mit Aufräumen vergeuden. Bitte denke daran, und auch an die Leser. Danke!

Benutzeravatar
Dgoe
wohnt hier!
wohnt hier!
Beiträge: 394
Registriert: 20. Nov 2017, 17:32

Re: Das neurliche Rätselbeispiel, gelöst über Kegelschnittoberflächen mit einem Attraktorkegel in folgendem Goldpunkt?

Beitrag von Dgoe » 20. Jan 2018, 17:42

:schoen Danke positronium!
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben. Der Pessimist befürchtet, dass der Optimist damit Recht hat.

Gesperrt