Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Der gefährlichste Ort der Welt

Hier kann man alles posten, was nicht ganz zum Thema passt - Hauptsache es ist interessant!
Antworten
Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von Stephen » 3. Feb 2016, 20:47

http://web.de/magazine/wissen/mystery/k ... t-31327140
Ich war nicht da, kann es nicht bezeugen...
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
seeker
Site Admin
Beiträge: 6004
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von seeker » 3. Feb 2016, 22:47

Na toll! :evil:
Das wusste ich noch nicht...
https://de.wikipedia.org/wiki/Kyschtym-Unfall

Ach so:
Die tickende Zeitbombe von den ganzen englischen Atommüllfässern, die auf dem Grund der Nordsee grad durchrosten wird uns auch noch viel Freude bereiten.
Besser gesagt: Nicht direkt uns, nur unseren Kindern oder Enkeln. Aber dann ist ja alles gut - nicht? :evil:
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von Stephen » 3. Feb 2016, 23:47

seeker hat geschrieben:Das wusste ich noch nicht...
Ich bin auch nur zufällig über diesen Artikel gestolpert, als ich heute meine E-Mails gelesen habe.

Diese Vertuschung regt mich unglaublich auf, aber es ist eben scheinbar (in jedem Land) normal, die Bevölkerung zu täuschen bzw. nicht über das Ausmaß einer Katastrophe aufzuklären...
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3699
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von Skeltek » 4. Feb 2016, 02:10

Weiss gar nicht wie so etwas in Vergessenheit geraten kann.
Die Bild-Zeitung berichtet täglich über so relevante und wichtige Themen welche jeden interessieren.
Neulich kam erst ein Bericht darüber, dass zweiköpfige Rinder bereits auf der Liste der bedrohten Arten stehen, falls ich jetzt nicht grob etwas verwechsele.
Gödel für Dummies:
  • Unentscheidbarkeit - Dieser Satz ist wahr.
  • Unvollständig - Aussage A: Es existiert nur ein Element A.
  • Widersprüchlich - Dieser Satz ist falsch.

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von gravi » 4. Feb 2016, 19:05

...ganz zu schweigen vom Atommüll, den wir produziert haben und der noch immer weltweit produziert wird, wobei noch niemand ein brauchbares "Endlager" für diesen Dreck hat.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von Stephen » 5. Feb 2016, 02:48

Man sollte auch das nicht vergessen: Weltraumschrott! Angeblich eine Anwendung, deren Anzeige (Karte) sich laufend aktualisiert. Wie das ein 18-jähriger hinbekommen haben soll, ist mir allerdings ein Rätsel (nicht unbedingt wegen seines Alters, sondern woher er die Daten als Student bezieht - die NASA wird ihm wohl kaum mitteilen, dass gerade ein neuer Spionage-Satelitt gestartet wurde...).
http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/a ... hrott.html

Das Verlassen der Erde in Raumschiffen wird nach Aussagen von einigen Experten aufgrund dessen von Jahr zu Jahr schwieriger...
Sorry, wieder mal etwas vom Thema abgekommen ;)
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von gravi » 5. Feb 2016, 18:40

Macht ja nichts, die Umlaufbahnen des Weltraum- Mülls kann man getrost noch zur Erde rechnen.
Aber hier gibt es ja noch viel mehr gefährliche Orte. Ich kenne einige Stadtteile einer Großstadt (die ich jetzt gar nicht näher nennen will) - in die gehen nicht mal mehr Hundertschaften von Polizisten rein. Weil's einfach zu riskant ist. Und selbst hier in kleineren Orten traut sich hier keiner mehr allein nach Einbruch der Dunkelheit auf die Straße...

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1801
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Re: Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von Pippen » 6. Feb 2016, 04:28

gravi hat geschrieben:...ganz zu schweigen vom Atommüll, den wir produziert haben und der noch immer weltweit produziert wird, wobei noch niemand ein brauchbares "Endlager" für diesen Dreck hat.

Gruß
gravi
Ich würde es ins Weltall schießen, unsere Raketen dürften mittlerweile sicher genug sein, um das Kosten-Nutzen-Risiko-Vorteil-Verhältnis positiv zu sehen. Es könnte allerdings daran scheitern, dass der Atommüll insgesamt soviel wiegt, dass da tausende Raketen hinaufgeschossen werden müssten. Dann wäre meine Idee passé.

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von Stephen » 6. Feb 2016, 09:49

Müll in den Orbit zu schießen halte ich für eine sehr schlechte Idee.
Ihn auf dem Mond "endzulagern" wäre eine Lösung, aber den brauchen unsere Nachkommen eines Tages vielleicht noch als Startbasis für interstellare Raumflüge.
Am besten wäre es wohl, ihn auf die Sonne zu schicken - aber wer soll das bezahlen? Inzwischen sind über 300.000 Tonnen von diesem Müll entstanden und jährlich kommen 12.000 hinzu...
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Radioakti ... ene_Mengen

Moderne Güterwagen haben ein Fassungsvermögen von etwa 25 Tonnen und ein Länge von ca. 10 Metern.
Der Zug mit dem jährlich neu entstandenem Müll würde also 480 Güterwagen benötigen und eine Länge von 5 Kilometern haben...

Eine moderne Saturn-Rakete kann 150 Tonnen Nutzlast befördern. Man müsste also pro Jahr 80 solcher Raketen mit unserem radioaktivem Müll abschießen.
Jeder Start (mit sämtlichen anfallenden Kosten) kostet zurzeit die Kleinigkeit von etwa 3 Milliarden $. Also undenkbar...

Gruß
Steffen
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von gravi » 6. Feb 2016, 18:46

Das Zeug in die Sonne zu schießen wäre auch mein Vorschlag gewesen - ist aber leider unrealistisch, weil ja eine Entsorgung keine Gewinne bringt. Man darf heute halt keine Kosten mehr verursachen, nur noch Gewinne maximieren...

Eine sinnvolle Lösung sehr ich aber noch, wobei aber fraglich ist, wie es zu bewerkstelligen wäre. Nämlich das Zeug ins Erdinnere zu versenken.
Leider können wir meines Wissens aber noch nicht so tief bohren, und Jules Verne, der den Weg noch kannte, ist ja auch nicht mehr unter uns.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von Stephen » 7. Feb 2016, 01:18

gravi hat geschrieben:... und Jules Verne, der den Weg noch kannte, ist ja auch nicht mehr unter uns.
Aber eine Beschreibung hat er hinterlassen. Und wenn das Zeug am Stromboli wieder nach oben gespült wird hat Italien ein Problem, nicht wir ;a
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Hardy
Rookie
Beiträge: 28
Registriert: 21. Mai 2014, 12:09

Re: Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von Hardy » 5. Mär 2016, 21:29

gravi hat geschrieben:...ganz zu schweigen vom Atommüll, den wir produziert haben und der noch immer weltweit produziert wird, wobei noch niemand ein brauchbares "Endlager" für diesen Dreck hat.
Endlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle gibt es bereits in mehreren Ländern, bald auch in Deutschland (Schacht Konrad, 2020 ?).
Das weltweit erste Endlager für hochradioaktive Abfälle (z.B. ausgediente Brennelemente) wird als geologisches Tiefenlager derzeit im finnischen Olkiluoto gebaut und soll im Jahre 2023 in Betrieb gehen (erste Einlagerungen). Man kann sich natürlich fragen, ob es auch nach deutschen Massstäben ein "brauchbares" Endlager ist ... :wink:

Gruss Hardy

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Der gefährlichste Ort der Welt

Beitrag von Dares » 5. Mär 2016, 21:39

Der gefährlichste Ort ist der den wir uns selber erschaffen.
Ansonsten ist wohl das Universum selbst der gefährlichste Ort.................

Gruß

Dares

Antworten