Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Welches Handy,Smartphone benutzt Ihr?

Hier kann man alles posten, was nicht ganz zum Thema passt - Hauptsache es ist interessant!
Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1451
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Welches Handy,Smartphone benutzt Ihr?

Beitrag von ralfkannenberg » 24. Jan 2017, 16:43

Frank hat geschrieben:Ich weis natürlich nicht was z.B. an 24x19,90 = 477,60 so schwer sein sollte und was deine Rechnung mit deinem Geldbeutel , der Differenz darin und schlieslich mit dem Kleingedruckten zu tun haben soll, aber du wirst es mir bestimmt gerne erklären.
Hallo Frank,

das ist der Neupreis. Meines Wissens kommen da noch Abonnementskosten dazu, die über dem Neupreis liegen.

Mit 100 CHF Prepaid reiche ich rund ein halbes Jahr weit, d.h. wenn ich ein Abonnement für höchstens 200 CHF pro Jahr erhalte, kommt mich das Abonnement günstiger. Wenn Du mir so eines nennen kannst, wäre ich tatsächlich nicht uninteressiert. Aber bitte ohne Mindestkosten - es gibt bei mir Monate, in denen ich nicht ein einziges Telefonat führe.
Frank hat geschrieben:Nunja , warum du dich dann in eine Diskussion über Pro/Contra Verträge/Prepaid einklinkst, wirst du mir mit Sicherheit auch gerne erklären.
Gerne: es geht auch ohne diesen technischen Errungenschaften, für die hier aus Begeisterung fast schon Werbung betrieben wird.

Und ich hatte mich in diesem Zusammenhang zur Wortwahl "Knebelvertrag" geäussert, zumal ich hier das grosse Problem sehe, dass so viele junge Menschen wegen ihrer Handyschulden in der "Schuldenfalle" landen. Und da muss es doch einen Grund dafür geben, der über "die sind halt selber schuld" hinausreicht und der eben mit diesen anfallenden Kosten und vorgegaukelten "Rabatten" und "Geschenken" zusammenhängen dürfte.

Ich rede hier ausdrücklich nicht von Technologie-Begeisterten, die Freude an solchen Neuerungen haben und verständlicherweise stets das Allerneuste haben wollen; diese haben nämlich in der Regel so viel Know-How, dass sie nicht in der Schuldenfalle landen.

Frank hat geschrieben:Was hat das nun mit dem oben erwähnten Thema zu tun?
Als einfaches Beispiel dafür, dass es auch anders geht, ohne dass das schrecklich viel Mehraufwand bedeuten würde.

Frank hat geschrieben:???
Einverstanden, ein Exkurs über den Rechenschieber und seinen Vorteilen bezüglich der verbesserten Anschaulichkeit gehört hier tatsächlich nicht hin.


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3275
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Welches Handy,Smartphone benutzt Ihr?

Beitrag von Frank » 25. Jan 2017, 10:59

ralfkannenberg hat geschrieben: Hallo Frank,

das ist der Neupreis. Meines Wissens kommen da noch Abonnementskosten dazu, die über dem Neupreis liegen.

Mit 100 CHF Prepaid reiche ich rund ein halbes Jahr weit, d.h. wenn ich ein Abonnement für höchstens 200 CHF pro Jahr erhalte, kommt mich das Abonnement günstiger. Wenn Du mir so eines nennen kannst, wäre ich tatsächlich nicht uninteressiert. Aber bitte ohne Mindestkosten - es gibt bei mir Monate, in denen ich nicht ein einziges Telefonat führe.
Ah, du bist wohl Schweizer , oder zumindest lebst du dort. Mein bester Freund lebt in Gstaad und arbeitet dort. Darum weis ich das es mit den Handyverträgen in der Schweiz ein bisschen anders ist , als in Deutschland.
Ich gehe hier von einem Vertrag mit subventionierten Handy aus. Da ist dann im Endpreis alles enthalten und das Smartphone geht dann nach zwei Jahren Vertragslaufzeit ins Eigentum des Kunden über . Nach diesen zwei Jahren hat man entweder wieder das Recht auf ein neues Telefon, oder man sagt dem Provider Bescheid das man das nicht möchte. Bei letzterem geht dann der monatliche Preis runter, weil die Subvention für das Handy fehlt.

ohne Handy bekommst du in Deutschland schon ziemlich günstig an gute Tarife.

https://www.deinhandy.de/vertrag-ohne-h ... tarif_bing

mit Handy gibt es ab 19,95 € im Monat eigentlich alles.


https://www.deinhandy.de/tarife


Da der Preis im Monat feststeht und in allen Bereichen Flats angeboten werden, ist es also egal ob du nun telefonierst, oder nicht. Am Monatspreis ändert sich da nichts.

ralfkannenberg hat geschrieben: Gerne: es geht auch ohne diesen technischen Errungenschaften, für die hier aus Begeisterung fast schon Werbung betrieben wird..
Nunja, es geht halt immer darum, für welches Leben ein Smartphone gebraucht wird. Ich habe eine eigene Firma und betreue über 1400 Kunden. Hier gibt es viele Probleme, Fragen, Dinge dich ich schnell fotografieren muss , um dann mit anderen Firmen kommunizieren zu können, Anfragen auf die ich unterwegs reagieren kann......usw.
Es ist auch so das meine jüngeren Kunden(ab 1980 Geborene) das einfach inzwischen voraussetzen und eine Firma die nicht alle Formen der modernen und schnellen Komunikation nicht erfüllt, gilt als altbacken und rückständig und wird dann auch mehr gemieden.
Wenn du wirklich keine , oder kaum eine, Verwendung für ein Smartphone hast, dann bist du mit einemn Prepaidtarif wahrscheinlich besser dran.
Begeisterung kann man aber für die Dinger auch als Astronomiefan durch solch eine App bekommen.

https://play.google.com/store/apps/deta ... .StarWalk2




ralfkannenberg hat geschrieben: Und ich hatte mich in diesem Zusammenhang zur Wortwahl "Knebelvertrag" geäussert, zumal ich hier das grosse Problem sehe, dass so viele junge Menschen wegen ihrer Handyschulden in der "Schuldenfalle" landen. Und da muss es doch einen Grund dafür geben, der über "die sind halt selber schuld" hinausreicht und der eben mit diesen anfallenden Kosten und vorgegaukelten "Rabatten" und "Geschenken" zusammenhängen dürfte..

Ich rede hier ausdrücklich nicht von Technologie-Begeisterten, die Freude an solchen Neuerungen haben und verständlicherweise stets das Allerneuste haben wollen; diese haben nämlich in der Regel so viel Know-How, dass sie nicht in der Schuldenfalle landen.

Nach deiner Wahrnehmung wäre dann jede Finanzierung, jeder Leasingvertrag, jede Baufinanzierung ein Knebelvertrag, denn ja, ein Mensch lässt sich auf eine festgelegte Ratenzahlung ein. Das weis er im Voraus und wenn er halt dann auf kostenpflichtige Pornoseiten geht(oder was auch immer), dann bitte an die Geschichte mit der sebstverschuldeten Unmündigkeit(Kant)denken.
Bei Jugendlichen sollten da auch die Eltern einwirken.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1451
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Welches Handy,Smartphone benutzt Ihr?

Beitrag von ralfkannenberg » 25. Jan 2017, 11:31

Frank hat geschrieben:Ah, du bist wohl Schweizer , oder zumindest lebst du dort. Mein bester Freund lebt in Gstaad und arbeitet dort. Darum weis ich das es mit den Handyverträgen in der Schweiz ein bisschen anders ist , als in Deutschland.
Hallo Frank,

an sich weiss ich es nicht, aber meine Frau wollte mal ein Smartphone kaufen; ihre Muttersprache ist nicht deutsch und sie ist da natürlich auf die fantastischen Preise hineingefallen. Da kam dann mein Misstrauen zum Zuge und der "richtige" Preis war dann so hoch, dass sich meine Frau kein Smartphone, sondern ein Prepaid-Handy mit Internet-Funktion und eingebauter Kamera überraschend guter Qualität gekauft hat.
Frank hat geschrieben:mit Handy gibt es ab 19,95 € im Monat eigentlich alles.
Das ist interessant, aber für meine Bedürfnisse immer noch rund 60 Euro zu hoch. Könnte man aber im Auge behalten.
Frank hat geschrieben:Da der Preis im Monat feststeht und in allen Bereichen Flats angeboten werden, ist es also egal ob du nun telefonierst, oder nicht. Am Monatspreis ändert sich da nichts.
Meine Eltern haben ein Handy, da verfällt das Guthaben, wenn man nicht einmal innerhalb von einem gewissen Zeitraum telefoniert. Das Problem ist halt, dass sie (eigentlich ganz ähnlich wie ich) das Handy nur für einen Notfall bei sich haben.
Frank hat geschrieben:Nunja, es geht halt immer darum, für welches Leben ein Smartphone gebraucht wird. Ich habe eine eigene Firma und betreue über 1400 Kunden. Hier gibt es viele Probleme, Fragen, Dinge dich ich schnell fotografieren muss , um dann mit anderen Firmen kommunizieren zu können, Anfragen auf die ich unterwegs reagieren kann......usw.
Es ist auch so das meine jüngeren Kunden(ab 1980 Geborene) das einfach inzwischen voraussetzen und eine Firma die nicht alle Formen der modernen und schnellen Komunikation nicht erfüllt, gilt als altbacken und rückständig und wird dann auch mehr gemieden.
Das sind dann natürlich "Investitionskosten"; ganz klar, dass solche anfallen.

Frank hat geschrieben:Begeisterung kann man aber für die Dinger auch als Astronomiefan durch solch eine App bekommen.

https://play.google.com/store/apps/deta ... .StarWalk2
Jetzt hast Du mich erwischt, denn das habe ich mir auch schon überlegt. Andererseits kenne ich den Sternhimmel in unseren Breitengraden zu jeder Uhrzeit auswendig (auch tagsüber), so dass ich eine solche App eines Arbeitskollegen lediglich genutzt habe, um sie zu überprüfen, und tatsächlich ergab diese Überprüfung, dass mein Arbeitskollege da irgendetwas falsch eingestellt hatte, denn beim ersten Versuch zeigte es die falschen Sterne an.

Ein Mehrwert für mich hat sich also nicht ergeben, auch wenn es sicherlich eine nette Spielerei ist. Ja sogar eine sehr nette Spielerei.
Frank hat geschrieben:Nach deiner Wahrnehmung wäre dann jede Finanzierung, jeder Leasingvertrag, jede Baufinanzierung ein Knebelvertrag, denn ja, ein Mensch lässt sich auf eine festgelegte Ratenzahlung ein.
Nein, eigentlich nicht: ich denke, diese Finanzierungsart ist ok. Falsch finde ich es, wenn den Leuten Preise vorgegaukelt werden, die einfach nicht stimmen: es ist ein Unterschied, ob etwas für 20 Franken angeboten wird und wenn die Rechnung kommt ein Betrag über 1000 Franken draufsteht.
Frank hat geschrieben:Das weis er im Voraus und wenn er halt dann auf kostenpflichtige Pornoseiten geht(oder was auch immer), dann bitte an die Geschichte mit der sebstverschuldeten Unmündigkeit(Kant)denken.
Bei Jugendlichen sollten da auch die Eltern einwirken.
Ich weiss nicht: seit einiger Zeit gibt es das Phänomen, dass sich junge Mädchen wegen ihrer Handyschulden prostituieren. Spätestens dann ist doch der Zeitpunkt gekommen, wo ich die Hand hochhebe und sagen muss: so nicht ! - Da sind nicht nur die Eltern, die oftmals beruflich so stark eingebunden sind, dass sie so etwas gar nicht mitkriegen können, sondern vor allem der Gesetzgeber gefordert, transparentere Vertragsformulierungen durchzusetzen.


Freundliche Grüsse, Ralf

Preuss
Rookie
Beiträge: 4
Registriert: 5. Feb 2019, 15:24

Re: Welches Handy,Smartphone benutzt Ihr?

Beitrag von Preuss » 6. Feb 2019, 14:53

Also ich habe mein Smartphone mittels eines o2 Gutscheincode bekommen.
Somit habe ich mir die Grundgebühr gespart und zahle im ersten Jahr auch weniger
pro Monat. LG

Link entfernt, bitte keine Werbung.
seeker

Antworten