Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Gesundheit

Hier kann man alles posten, was nicht ganz zum Thema passt - Hauptsache es ist interessant!
Antworten
Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5936
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Gesundheit

Beitrag von seeker » 6. Feb 2019, 11:54

Entschuldigung, aber du bist hier in einem Astro-Forum...

Ich meine, man kann zwar hier auch einmal so ein Thema starten, aber für einen Newbie, bei seinem ersten Beitrag/Thema hier, ist das m. E. nicht angemessen. Man steigt in ein Astro-Forum besser ein, indem man entweder zunächst einmal ein Astro-Thema aufmacht oder sich an schon bestehenden Diskussionen beteiligt, denn sonst stellt man sich in eine Ecke, wo gewisse Verdachtsmomente aufkommen...

Ich bitte das zu berücksichtigen.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5936
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Gesundheit

Beitrag von seeker » 6. Feb 2019, 15:29

Ok. Das ist deine Antwort?
Und du reagierst auf meine Worte, indem du gleich noch zwei Off-Topic Sachen postest, wo du auch Links setzt, die man als unerwünschte Werbung sehen kann?
Ich sperre dich jetzt erst einmal für 1 Tag, damit du Zeit zum Nachdenken hast - und wir auch.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1526
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Gesundheit

Beitrag von ralfkannenberg » 6. Feb 2019, 15:39

seeker hat geschrieben:
6. Feb 2019, 15:29
wo du auch Links setzt, die man als unerwünschte Werbung sehen kann?
Hallo seeker,

kann man, muss man aber nicht. Gewiss, mit Astronomie hat das nichts zu tun und eine Einleitung zum Sternhimmel via Grossem Wagen ist vielleicht erst für später vorgesehen, aber zunächst einmal sehe ich kein Problem, zumal er sich auch an die Forenbereiche hält und höflich ist.

Ich weiss, wir haben schlechte Erfahrung gemacht, aber vielleicht ist er wirklich die Ausnahme, die jeder als Bereicherung eines Forums empfinden würde.

Was ich sagen will - ich möchte Preuss erst etwas besser kennenlernen, ehe ich mir eine Einschätzung der Situation zutraue.


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5936
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Gesundheit

Beitrag von seeker » 6. Feb 2019, 16:36

Deshalb auch nur für 24 h, Ralf. Zum Nachdenken. Wir müssen das evtl. auch intern besprechen.
Gerne kann man auch per PN Kontakt mit mir oder den Admins aufnehmen.
Ich wollte zunächst vermeiden, dass hier noch etwas eskaliert oder heute noch 10 Off-Topics aufgemacht werden, jeweils mit Links zu Produkten versehen. Werbung wollen wir hier auch dann nicht, wenn sie etwas verschleiert eingebracht wird. Ob es sich in diesem Fall um eine solche Intention gehandelt hat, muss man kommunizieren. Alles Weitere kann man dann morgen sehen.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1791
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Re: Gesundheit

Beitrag von Pippen » 6. Feb 2019, 22:29

Ich bin bei seeker. Mehr als verdächtig.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 572
Registriert: 10. Dez 2005, 23:06
Kontaktdaten:

Re: Gesundheit

Beitrag von AlTheKingBundy » 7. Feb 2019, 07:04

Prinzipiell interessiert mich das Thema, könnte dazu viel sagen, weil selbst betroffen. Ich kann schon verstehen, dass es in diesem Forum ein wenig deplatziert ist. Ist es trotzdem erlaubt?
Gruß Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5936
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Gesundheit

Beitrag von seeker » 7. Feb 2019, 10:38

Natürlich ist das erlaubt, nur zu, mich hat's auch letztes Jahr kräftig erwischt.
Wir wollen nur keine Schleichwerbung, bzw. sicherstellen, dass Threads nicht nur deshalb eröffnet werden bzw. Beiträge nicht nur deshalb gesetzt werden, um Produktplatzierungen/Links zu Produkten zu setzen und damit evtl. Geld zu verdienen.
Das soll Google tun, hier ist es nicht erlaubt, das steht auch irgendwo in den Forenregeln.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 572
Registriert: 10. Dez 2005, 23:06
Kontaktdaten:

Re: Gesundheit

Beitrag von AlTheKingBundy » 8. Feb 2019, 07:05

Ich leide auch an Reflux und war diese Woche bei einer Spiegelung. Es wurde der Verdacht auf eine Krebsvorstufe geäußert (Speiseröhre). Ich warte noch die Histologie ab, die heute kommen soll. Mein dringender Tipp: lasst Reflux behandeln. Die Magenkautabletten helfen da nicht ausreichend.
Gruß Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

Glink4
Rookie
Beiträge: 6
Registriert: 5. Jul 2018, 13:58

Re: Gesundheit

Beitrag von Glink4 » 28. Feb 2019, 18:46

Ich zum Glück leide nicht daran.
Hatte aber viele andere gesundheitlichen Probleme gehabt die seit kurzem der Vergangenheit angehören!
Seit dem, achte ich viel mehr auf meine Gesundheit. Versuche mich so gut es geht gesund zu ernähren. Klappt aber nicht immer so,
wie man sich das wünschen würde oder wie man es sich vorstellt. Aus diesem Grund nehme ich ein Nahrungsergänzungsmittel. Das [1] liefert dem Organismus wertvolle Spurenelemente und basische Mineralien für die innere Balance und steigert damit das Wohlbefinden. Kann sie auf jeden Fall empfehlen.

Tun mir nur gut, ich fühle mich gut und sie unterstützen meine Gesundheit!

LG


[1] Bitte besonders als Rookie keine Links setzen, die mit dem Verdacht einer hier unerlaubten Werbung bzw. Produktplatzierung einhergehen könnten. Ich musste deinen Beitrag daher entsprechend editieren bzw. dahingehend entschärfen (blau markierter Text). Danke für die künftige Beachtung!
seeker (Moderator)

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5936
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Gesundheit

Beitrag von seeker » 1. Mär 2019, 10:43

Noch in eigener Sache:
Probleme mit Sodbrennen habe ich zum Glück nicht, kann aber aus eigener Erfahrung nur dazu raten die Vorsorgeuntersuchungen und Gesundheitscheckups zu machen, die ab einem bestimmten Alter angeraten werden und bei bestimmten Symptomen auch nichts auf die lange Bank zu schieben. Beim Auto macht man ja auch TüV. Man kann auch von manchen Krankheiten befallen sein, ohne dass man das Geringste merkt und sich dabei völlig fit fühlen - bis es womöglich zu spät ist. Das ist das Teuflische daran.
Und ich weiß, wovon ich rede: Letztes Jahr bin ich dem Sensemann wohl gerade noch so von der Schippe gesprungen - mit viel Glück (und ob es wirklich so sein wird, muss sich die nächsten Jahre bei mir im weiteren Verlauf erst noch zeigen).

Zu Nahrungsergänzungsmitteln:

Ich sehe es vorwiegend so:
Man sollte schauen, dass man nicht zu fett wird und ausreichend Bewegung hat. Das ist das A und O und viel wirksamer und dem Befinden viel, viel zuträglicher als irgendwelche Supplements.
Was man isst, ist dabei meist gar nicht soo wichtig, viel wichtiger ist, dass man nicht zu viel isst und halbwegs Abwechslung hat.
Mangelerscheinungen sind in Deutschland eher selten, das normale Nahrungsangebot hierzulande ist vielfältig genug und wenn dem Körper etwas fehlt, dann kann man das auch spüren lernen, indem man lernt ein wenig in sich hineinzuhören: Man kann Lust auf Nahrungsmittel bekommen, die etwas enthalten, das der Körper gerade braucht.

Sinnvoll als Ergänzung für einen gesunden 'Normalo' sind aus meiner Sicht vorwiegend nur zwei Substanzen (oder was halt das Blutbild sagt):

- Vitamin D, vorwiegend im Winter (oder allgemein, wenn man wenig Sonne abbekommt; in die Sonne gehen, wäre aber auch da besser) und in angemessener Dosierung (das wird gerne überdosiert, dann kann es u.U. auch schädlich sein, zusätzliche Zufuhr von im Mittel 500 IE pro Tag sind normalerweise völlig ausreichend, muss auch nicht jeden Tag sein, weil der Körper Vitamine und Mineralstoffe auf Vorrat speichert, manche Vitamine nur Wochen, andere Jahre!).

- Magnesium, auch in vernünftiger Dosierung

Bei diesen beiden gibt es wohl tatsächlich hierzulande öfters eine leichte (also keine wirklich dramatische) Unterversorgung.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
Hansen
hält sich ran...
hält sich ran...
Beiträge: 81
Registriert: 13. Dez 2017, 23:22

Re: Gesundheit

Beitrag von Hansen » 4. Mär 2019, 01:29

AlTheKingBundy hat geschrieben:
7. Feb 2019, 07:04
Prinzipiell interessiert mich das Thema, könnte dazu viel sagen, weil selbst betroffen. Ich kann schon verstehen, dass es in diesem Forum ein wenig deplatziert ist. Ist es trotzdem erlaubt?
Ich denke ein Offtopic Forum ist keine gute Idee.
Der Admin könnte ja mal nachfragen ob das Thema Gesundheit hier ankommt und kann dann von jedem mindestens einen Beitrag verlangen.
Sozusagen einfordern. ;i Sport ist immer gut um gut ins Alter zu kommen. Bewegung macht den Unterschied.
Zuletzt geändert von Hansen am 21. Aug 2019, 00:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3473
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Gesundheit

Beitrag von Frank » 8. Jul 2019, 10:47

Meine Frau war 14 Tage im Krankenhaus wegen arterieller Verschlüsse in den Beinen .
Sie war lange Raucherin und möchte diesen Anlass nutzen, um auf die Gefährlichkeit von so einer Krankheit hinzuweisen.
Natürlich ist das auch erblich und damit genetisch bei manchen Menschen vorgegeben, aber Rauchen gehört zu den Risikofaktoren Nr. 1 und ist mit großem Abstand, der größte Verursacher dieser Krankheit.
Auf dem Bild sieht man zwei Pfropfen(das es zwei sind, ist leider nicht gut erkennbar.), die die Bein und Gesäßarterien meiner Frau fast komplett verschlossen haben. Der Blutdruck war nur noch 50 % und ein Puls in der Lendengegend war nicht mehr feststellbar.Diese wurden entfernt und meiner Frau im Reagenz Röhrchen auf den Nachttisch gelegt.
Unbehandelt für so etwas unweigerlich zum Raucherbein und letztlich zur Amputation.
Auch kann ein Teil dieser Ablagerungen sich lösen und in andere Bereiche des Körpers wandern. Hier endet es dann oftmals mit einem Schlag, Herzanfall, oder mit einer Lungenembolie .

Ich hoffe ,es ist nicht zu heftig. Ich für meinen Teil konnte mich einen ganzen Tag lang weder satt ekeln, noch satt sehen.
Ich entschuldige mich gleich im Voraus, falls jemand davon übel werden sollte.

Btw. So etwas kann man durch eine Doppler Untersuchung an Hals und Beinen checken lassen.
Dateianhänge
IMG-20190627-WA0000.jpg
IMG-20190627-WA0000.jpg (22.58 KiB) 457 mal betrachtet
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 823
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Gesundheit

Beitrag von belgariath » 9. Jul 2019, 10:35

In den ersten Sekundenbruchteilen nachdem ich das Bild gesehen habe, dachte ich du schreibst jetzt irgendwas über Grillfackeln, BBQ und Fleischkonsum. Umso erstaunter war ich, als ich deinen Post dann gelesen habe. Es ist erfreulich, dass deiner Frau geholfen werden konnte. Und du hast Recht, man kann nicht oft genug auf die gesundheitlichen Nachteile von Rauchen hinweisen. Ich finde Kinder müssten in der Schule (am besten schon Grundschule, denn schwer zu verstehen ist die Thematik ja nicht wirklich) viel mehr über Gefahren durch Süchte aufgeklärt werden. Prävention ist doch besser als Behandlung und Nachsorge.
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
Hansen
hält sich ran...
hält sich ran...
Beiträge: 81
Registriert: 13. Dez 2017, 23:22

Re: Gesundheit

Beitrag von Hansen » 13. Jul 2019, 01:59

belgariath hat geschrieben:
9. Jul 2019, 10:35
Ich finde Kinder müssten in der Schule (am besten schon Grundschule, denn schwer zu verstehen ist die Thematik ja nicht wirklich) viel mehr über Gefahren durch Süchte aufgeklärt werden. Prävention ist doch besser als Behandlung und Nachsorge.
Ich finde es wird Zeit die Eltern zu unterrichten, bei den Kindern ist es zu spät denn die lernen von ihren Eltern, Eltern sind Vorbilder für die Kinder. Dauernd wird gesagt die Kinder sollten in der Schule, dabei sind es die Eltern die es nötig haben. Das Zähneputzen wird ja auch im Elternhaus vermittelt, leider auch nicht in der % wie angestrebt.

Wer eine Zahnarzt braucht geht am besten dort hin wo es all in 4 hat, klar für Implant zum Beispiel.
Zuletzt geändert von Hansen am 18. Jul 2019, 02:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3473
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Gesundheit

Beitrag von Frank » 16. Jul 2019, 10:14

Hansen hat geschrieben:
13. Jul 2019, 01:59
Ich finde es wird Zeit die Eltern zu unterrichten, bei den Kindern ist es zu spät denn die lernen von ihren Eltern, Eltern sind Vorbilder für die Kinder. Dauernd wird gesagt die Kinder sollten in der Schule, dabei sind es die Eltern die es nötig haben. Das Zähneputzen wird ja auch im Elternhaus vermittelt, leider auch nicht in der % wie angestrebt.
Das wird immer schnell gefordert, aber durch die heutige feste Einbindung beider Partner in die Berufswelt, kaum noch möglich.
Unser aufgeblähter Sozialstaat braucht so viele Beitragszahler, wie nur möglich.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3473
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Gesundheit

Beitrag von Frank » 16. Jul 2019, 10:17

belgariath hat geschrieben:
9. Jul 2019, 10:35
In den ersten Sekundenbruchteilen nachdem ich das Bild gesehen habe, dachte ich du schreibst jetzt irgendwas über Grillfackeln, BBQ und Fleischkonsum. Umso erstaunter war ich, als ich deinen Post dann gelesen habe. Es ist erfreulich, dass deiner Frau geholfen werden konnte. Und du hast Recht, man kann nicht oft genug auf die gesundheitlichen Nachteile von Rauchen hinweisen. Ich finde Kinder müssten in der Schule (am besten schon Grundschule, denn schwer zu verstehen ist die Thematik ja nicht wirklich) viel mehr über Gefahren durch Süchte aufgeklärt werden. Prävention ist doch besser als Behandlung und Nachsorge.
Da gebe ich dir zu 100% Recht, denn man darf nicht müde werden, darauf hinzuweisen.
Allerdings ist der Grat auch sehr schmal. Vom "Gutmeiner" zum nervigen "Prediger" zu werden, ist der Weg sehr kurz.
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5936
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Gesundheit

Beitrag von seeker » 16. Jul 2019, 14:04

Na ja, jedenfalls mache ich mir jetzt Sorgen wegen meinen Blutgefäßen... :|
Ich habe in meinem Leben ca. 25 Jahre lang geraucht, ich werde das wahrscheinlich einmal checken lassen, obwohl ich momentan nicht wirklich Beschwerden habe und auch viel Sport treibe und fit bin, denn wenn ich eines glernt habe, dann das: Frühzeitiges Erkennen und Behandeln/Entgegenwirken ist das A und O!
belgariath hat geschrieben:
9. Jul 2019, 10:35
Ich finde Kinder müssten in der Schule (am besten schon Grundschule, denn schwer zu verstehen ist die Thematik ja nicht wirklich) viel mehr über Gefahren durch Süchte aufgeklärt werden. Prävention ist doch besser als Behandlung und Nachsorge.
Also ich habe nicht den Eindruck, dass da momentan zu wenig getan würde und dass allgemein zu wenig informiert würde.
Es ist inzwischen vielleicht eher sogar schon zu viel und zu ideologisch, einseitig, verteufelnd, ausgrenzend, dikriminierend, was zu paradoxen Effekten führen kann.

Dennoch:
Allgemein bekannt ist, dass Rauchen das Herz-Kreislaufsystem schädigt, somit zu Schlaganfällen, Herzinfarkten, Arteriosklerose und vielen weiteren mit der Durchblutung zusammenhängenden Krankheiten führen kann und außerdem zu Krebs: Lungenkrebs, Mundhöhlenkrebs und Kehlkopfkrebs.

(Interessant ist übrigens auch die Krebsstatistik bei Lungenkrebs: 90% aller Menschen mit Lungenkrebs sind/waren Raucher, jedoch bekommen auch 90% aller Raucher in ihrem Leben keinen Lungenkrebs.)

Weniger bekannt sind folgende Krankheiten:

- Blasenkrebs (vierthäufigste Krebserkrankung bei Männern, nach Prostata, Lunge und Darm, bei Rauchern 2- bis 6-fach erhöhte Erkrankungswahrscheinlichkeit, im Tabakrauch enthaltene krebserregende Nitrosamine werden über die Nieren ausgeschieden, Männer haben an sich schon das 4-fache Risiko gegenüber Frauen, 4 x 6 = 24)

- COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung), die im fortgeschrittenen Stadium die Lungenfunktion sehr stark einschränkt (-> Sauerstoffaufnahme), im Alter kann das lebensgefährlich werden, man kann an den Folgen sterben - und vor dem Sterben kommt in dem Fall das Siechen.

Weniger bekannt ist auch, dass Nikotin die mit noch harmloseste Substanz im Tabakrauch ist: weder krebserregend noch gefäßschädigend noch lungenschädigend, von der Gefährlichkeit mit Koffein vergleichbar und auch mit durchaus positiven Effekten verbunden (z.B. Halbierung des Alzheimer- und Parkinsonrisikos, Verbesserung der Denkleistung).
Außerdem ist das Suchtpotential von Nikotin im Tabakrauch in Kombination mit dort vorhandenen anderen Stoffen (es gibt z.B. Hinweise auf dort vorhandene MAO-Hemmer) sehr, sehr viel größer ist als von Nikotin alleine. Es gibt sogar Studien, die zum Ergebnis gelangen, dass reines Nikotin, abseits vom Tabakrauch, überhaupt nicht süchtig machend ist. Leider unterschied die Literatur jahrzehntelang kaum zwischen Tabakrauch und Nikotin (wohl vorwiegend auch aus Mangel an Notwendigkeit damals). Das daraus traditionell entstandene Vorurteil ist schwer zu durchbrechen.

Aus solchen Gründen wäre es auch für jeden Raucher erheblich besser - wenn er es anders nicht schafft das Rauchen bleiben zu lassen - auf die E-Zigarette umzusteigen: Es gibt keinen denkbaren Fall, wo es nicht massiv besser wäre (95-99% besser) zu dampfen anstatt zu rauchen.
Alles andere was zu diesem Thema sonst im Netz und den Medien kursiert ist Propaganda und Fehlinformation. Ich beobachte das seit Jahren: Was dort geschieht ist oft sogar massive Fehlinformation und gezielte Verunsicherung und Irreführung der Leute und lässt Rückschlüsse zu, wie das dann wohl erst in anderen Bereichen sein muss, wie z.B. bei politischen Themen.

Allgemein sind die Krankheiten, die mit dem Tabakrauchen zusammenhängen, Alterskrankheiten, Spätfolgen.
Rauchen ist langfristig sehr schädlich, aber es ist nun auch wieder nicht so schlimm (wie man manchmal denken könnte), dass jeder Raucher nach wenigen Jahren den Exitus erlebt, stattdessen trifft das die meisten erst im höheren Alter nach vielen Jahrzehnten.
D.h.: In Gesellschaften, wo man erwartete 50 oder 60 Jahre alt zu werden, war das weniger ein Problem.
Erst in unserer modernen Gesellschaft mit Lebenserwartungen 80+ ist es ein ernsteres Problem.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3473
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Gesundheit

Beitrag von Frank » 16. Jul 2019, 18:48

seeker hat geschrieben:
16. Jul 2019, 14:04
Weniger bekannt ist auch, dass Nikotin die mit noch harmloseste Substanz im Tabakrauch ist: [....]noch gefäßschädigend
Das ist einer der ganz großen Rauchermythen....
Durch die vom Nikotin angestoßene Freisetzung von Vasopressin verengen sich die Blutgefäße, was in der Folge zum Ansteigen des Blutdrucks beiträgt. Weiterhin wirkt das Vasopressin antidiuretisch, vermindert also die Harnproduktion und den Harndrang. Nikotin fördert ausserdem die Blutgerinnungsneigung, wodurch sich die Gefahr von Thrombosen erhöht.
https://www.dkfz.de/de/rauchertelefon/N ... rkung.html

Hinzufügen möchte ich die Aussagen des Chefarztes und Operateur meiner Frau.
"Nikotin macht die Innenwände der Blutgefäße rau, ähnlich wie ´Schmiergel Papier auf einer glatten Oberfläche. Somit können sich Schwebstoffe dort ablagern und letztlich, vielleicht nach Jahrzehnten diese Pfropfen bilden.
Erschwerend kommt dazu das Nikotin, wie oben erwähnt, zusätzlich noch die Gefäße verengt.
Ergo bei Nikotin von "nicht gefäßschädigend" zu reden, ist so nicht richtig .
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5936
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Gesundheit

Beitrag von seeker » 16. Jul 2019, 21:30

Ja, Rauchermythen, richtig... :wink:

Ich will jetzt nicht sagen, dass Nikotin nicht auch schädigende Wirkungen haben kann, aber das gilt für vieles und auf die Dosis kommt es dann eh noch an, denn die macht das Gift. Und es kommt auch darauf an wie schädigend und für wen, besonders im Vergleich zu anderen Sachen.

Überleg dir mal folgendes: Wenn Nikotin so schädlich wäre wie sein Ruf, könnte dann jedermann rezeptfrei Nicorette in der Apotheke kaufen?
By the way, schauen wir doch einmal bei Nicorette nach:
Mythos: Nikotin verursacht andere mit dem Rauchen verbundene Krankheiten

Falsch! Zigaretten sind zwar wohl bekannt als Verursacher von Krebs, chronischen Lungenkrankheiten, Herzkrankheiten und anderen Störungen, aber Ursache ist nach heutigem Wissensstand nicht das Nikotin.

Vielmehr sind die unzähligen Giftstoffe im Zigarettenrauch für die schädlichen Folgen verantwortlich. In anderen Worten: Das Verabreichungsverfahren und nicht das Nikotin selber verursacht den Großteil der mit Tabakrauch verbundenen Krankheiten.
https://www.nicorette.de/raucherentwoeh ... uchstopp#2

Ich kann dir dabei versichern, dass die juristisch ganz schnell einen Einlauf bekommen würden, wenn das was sie da veröffentlichen nachweislich falsch wäre.
Frank hat geschrieben:
16. Jul 2019, 18:48
Durch die vom Nikotin angestoßene Freisetzung von Vasopressin verengen sich die Blutgefäße, was in der Folge zum Ansteigen des Blutdrucks beiträgt. Weiterhin wirkt das Vasopressin antidiuretisch, vermindert also die Harnproduktion und den Harndrang. Nikotin fördert ausserdem die Blutgerinnungsneigung, wodurch sich die Gefahr von Thrombosen erhöht.
Gut ist das auch nicht, ja. Es fragt sich jedoch wie stark und schädlich dieser Effekt ist. Mein Ruheblutdruck liegt momentan, seit ich mich viel bewege, etwa bei 120-130/70-80, Puls 70 - trotz Nikotinzufuhr. Als ich noch rauchte war das eher öfters bei 160/90, Puls knapp 100... ich bin's momentan zufrieden.

Vergleich zu Koffein:
Nikotin und Koffein!
Nicht nur, dass Nikotin und Koffein Genussmittel sind und nur von Erwachsenen konsumiert werden sollten – sie haben auch andere Gemeinsamkeiten:

Stoffgruppe: Beide Stoffe sind „Alkaloide“.

Herkunft: Beide Stoffe werden aus Pflanzen gewonnen.

Wirkung: Beide Stoffe wirken stimulierend, stimmungsaufhellend, steigern die Konzentration und Leistungsfähigkeit [12].

Suchtwirkung: Beide Stoffe können bei einem kleinen Teil der Nutzer eine psychische Abhängigkeit erzeugen, leichte Entzugserscheinungen wie z.B. herabgesetzte Zufriedenheit und gesteigerte Toleranz gegenüber dem Alkaloid.

Vorübergehende Wirkung auf den Kreislauf: Beide Stoffe bewirken kurzfristig eine Blutgefäßverengung, steigern vorrübergehend den Puls und erhöhen (ebenfalls kurzfristig) den Blutdruck.

Krebserzeugend: Beide Stoffe sind nicht Krebserregend!

Lungenerkrankungen: Beide Stoffe erzeugen keine Lungenerkrankungen!

Herz-Kreislauferkrankungen: Sind bei beiden Stoffen nicht zu erwarten.
http://blog.rursus.de/2013/03/nikotin-w ... -sein-ruf/

Wobei wie gesagt auch die Dosis das Gift macht, man kann auch durch Kaffeetrinken krank werden. Und der sonstige Lebenswandel und die genetische Veranlagung sind auch wichtig.

Hauptverursacher für Durchlutungsstörungen und Arteriosklerose ist das Kohlenmonoxid im Zigarettenrauch:
Wie kommt es durch Rauchen zu Durchblutungsstörungen?

Schlagworte : Adrenalin , Blutdruck , Blutfettwerte , Cholesterin , Durchblutungsstörung , Noradrenalin

Kohlenmonoxid aus dem Zigarettenrauch besetzt anstelle des Sauerstoffs die roten Blutkörperchen. Eine schlechte Sauerstoffversorgung des Gewebes ist die Folge. Das sauerstoffunterversorgte Gehirn signalisiert dem Knochenmark, dass es mehr rote Blutkörperchen produzieren soll. Dadurch steigt der Hämatokritwert (Verhältnis zwischen Blutplasma und anderen Bestandteilen). Es kommt zu einer Bluteindickung.

Die Blutfettwerte erhöhen sich. Schädliches LDL-Cholesterin kann durch die schlechte Sauerstoffversorgung leichter in die Gefäßwände eindringen. Das “gute” HDL-Cholesterin, das der Ablagerung von LDL-Cholesterin in den Gefäßwänden entgegenwirkt, wird vermindert.

Das unwillkürliche Nervensystem bewirkt die Freisetzung der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin. Das führt zu einer Verengung der Blutgefäße und dadurch zu Bluthochdruck.

Fibrinogen, die Vorstufe des Gerinnungsfaktors Fibrin, steigt an. Es ist mitverantwortlich für die Viskosität des Blutes.

Die Gerinnungsbereitschaft des Blutes wird erhöht, insbesondere durch eine verstärkte Klebrigkeit der Blutplättchen (Thrombozyten). Dadurch ist immer die Gefahr einer Gerinnselbildung im Gefäß gegeben.
http://www.gesundheitswerkstatt.de/gesu ... ungen.html

Aha! Kohlenmonoxid macht die roten Blutkörperchen kaputt. Der Körper reagiert darauf, indem er vermehrt Blutzellen bildet, etc. und das macht dann das Blut dick, wodurch die Thrombosegefahr steigt, etc.
Nikotin + Kohlenmonoxid + 1000 weitere Giftstoffe ist wegen der gefäßverengenden Wirkung des Nikotins dann natürlich auch nicht hilfreich und schlimmer als CO allein. Aber es macht dort eben erst der Mix und Hauptproblem ist CO und andere Giftstoffe im Rauch.
Wichtig ist allerdings auch: Wenn einer schon erhebliche Durchbutungsprobleme hat incl. vielleicht schon einmal einen Herzinfarkt, dann sollte dieser unbedingt ganz auf Nikotin verzichten, eben wegen der gefäßverengenden Wirkung: Wenn's eh schon wegen Ablagerungen eng ist, dann ist es nicht gut es noch enger zu machen, auch wenn das nur zeitweise-reversibel geschieht.
Frank hat geschrieben:
16. Jul 2019, 18:48
"Nikotin macht die Innenwände der Blutgefäße rau, ähnlich wie ´Schmiergel Papier auf einer glatten Oberfläche. Somit können sich Schwebstoffe dort ablagern und letztlich, vielleicht nach Jahrzehnten diese Pfropfen bilden.
Ich will da nichts ganz ausschließen, aber wäre da vorsichtig, da müsste man Quellen/Sudien suchen und finden, denn es ist wie gesagt leider immer noch Gang und Gäbe, dass Nikotin und Rauchen in einen Topf geworfen werden, auch in den Köpfen von vielen Ärzten, weil es historisch nicht nötig war das aufzudröseln. Es wird wirklich sehr oft "Nikotin" gesagt, wenn eigentlich "Tabakrauch" gemeint ist und auch nur der in Studien untersucht wurde. Ich hab mich mit dem Thema wirklich ausgiebig beschäftigt, ich sag das nicht nur so.

Sicher richtig wird folgendes sein:
"Die Schadstoffe im Zigarettenrauch machen die Innenwände der Blutgefäße rau, ähnlich wie Schmirgelpapier auf einer glatten Oberfläche. Somit können sich Schwebstoffe dort ablagern und letztlich, vielleicht nach Jahrzehnten diese Pfropfen bilden."

Und by the way, noch eine Anekdote:
Als ich letztes Mal im Krankenhaus war, hat mir da nicht die Anästhesistin im Vorgespräch, ein paar Tage vor der OP, zu Globoli gegen meine leichte Erkältung geraten, wenn ich etwas Sanftes haben möchte? Ich lehnte dann dankend ab, mit dem Hinweis, dass ich in dem Punkt wissenschaftlich-evidenzbasiert eigestellt sei... :) So viel zu dem was Ärzte manchmal sagen und meinen... :wink:
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 3564
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51
Wohnort: Stuttgart, Germany
Kontaktdaten:

Re: Gesundheit

Beitrag von Skeltek » 17. Jul 2019, 00:11

Man kann sich auch bewusst für einen 2-4 Jahre früheren Tod entscheiden. Manchmal erwischt man die blöde Karte und verstirbt 20 Jahre früher, manche kommen ganz ohne Beschwerden davon und werden rechtzeitig überfahren oder andere Krankheiten.
Einige aus meiner Familie (2 Onkel) sind an Krebs verstorben, hat die meisten Verblieben nicht davon abgehalten weiter zu rauchen und durch andere Dinge zu versterben.
Mein Vater andererseits hat sein ganzes Leben auf Alkohol und Rauchen verzichtet und war extremst dagegen. Im hohen Alter vermisste er den vielen Spaß am Leben den er verpasst hatte und ihm verlangte es öfter mal nach leicht alkoholischen Getränken um sich etwas zu gönnen.

Natürlich kann der Tod dadurch ziemlich qualvoll sein, allerdings ist die Chance auch recht überschaubar sein Leben dadurch wesentlich zu verkürzen. Ich möchte hier keine Werbung für das Rauchen machen; es ist trotz allem extrem süchtig machend und etwas schädigend.
Ich denke das Problem ist eben auch der Charakter, welcher einem den Lebensstil zurecht legt, welcher einem am ehesten gefällt. Für mich ist das gelegentliche Trinken, Rauchen und tief in die Nacht hineinfeier ein 'Tradeoff' an Lebensqualität & Erfahrung und auf der anderen Seite an möglicherweise leicht verkürzter lebenszeit mit kleiner Chance auf qualvollen Untergang.

Zumindest rauche ich nie, wenn die Windrichtung andere in Mitleidenschaft ziehen würde. Falls euch meine Ansicht als zu extrem oder verletzend scheint, reportet einfach. Ich greif dann entsprechend durch und lösch den Post.
"Le's do it now. Le's make the world bedda"
'Sure, right now. I gotta. We gotta"

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr

Antworten