Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Gravitationswellen, Wasseranalogie

Schwerpunkt Gravitationswellenastronomie, Quellen von Gravitationswellen wie z.B. Schwarze Löcher, Großteleskope, ...

Moderator: Analytiker

Antworten
Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1967
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Gravitationswellen, Wasseranalogie

Beitrag von Pippen » 7. Okt 2016, 22:21

Kann man sich die Gravitationswellen anhand eines Teichmodells vorstellen, wo das SL zB ein Stein wäre, der in den Teich fällt? Oder wo verfälscht die Analogie die wahren Zusammenhänge?

Kurt
hat sich hier eingelebt
hat sich hier eingelebt
Beiträge: 120
Registriert: 4. Mär 2012, 12:45
Wohnort: Bayern

Re: Gravitationswellen, Wasseranalogie

Beitrag von Kurt » 7. Okt 2016, 22:32

Pippen hat geschrieben:Kann man sich die Gravitationswellen anhand eines Teichmodells vorstellen, wo das SL zB ein Stein wäre, der in den Teich fällt?
Oder wie ein Seebeben das Druckwellen durchs Wasser schickt.
Pippen hat geschrieben: Oder wo verfälscht die Analogie die wahren Zusammenhänge?
Die Frage dabei ist wohl die: was sind die "wahren" Zusammenhänge.

Kurt
Wir werden erst begreifen wie genial die Natur ist wenn wir erkennen wie einfach sie funktioniert

deltaxp
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 23. Sep 2010, 17:02

Re: Gravitationswellen, Wasseranalogie

Beitrag von deltaxp » 8. Okt 2016, 00:18

die Analogie wär besser, für einen flachen Teich und das scharze loch ist eine absaugpumpe, die das wasser scneller als die schallgeshwinigkeit im wasser rausssaugt. brauchst natürlich nen unendliches Wasserreservoir.

damit schaffst du ein schall-schwarzes loch, was sich ziemlich gut als klassische Analogie eignet. der ereignishorizont ist dann der kreiss um die absaugbumpe, ab der das wasser schneller als der schall fliesst.

wenn du Analogien brauchst für die hawkingstrahlung muss man offenbar tiefer in dietasche greifen, da brauch man wohl ein bose-einstein-kondensat. da gabs ja eine thread drüber. dazu bin ich aber theoretisch nicht ausreichend bewandert um das detaillierter zu erklären. ich nehme an es geht um die Phononen als Analogie für die photonen

Timm
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 924
Registriert: 15. Sep 2010, 17:41

Re: Gravitationswellen, Wasseranalogie

Beitrag von Timm » 9. Okt 2016, 14:58

Voraussetzung für die Abstrahlung von GW ist ein zeitlich veränderliches Quadrupolmoment.

Ein sphärisch symmetrischer Körper hat keines. Rotiert ein solcher im Wasser, zieht er es zwar mit (eine Analogie zu "frame-dragging", aber ohne den freien Fall in Richtung Zentrum), aber ohne Wellen zu erzeugen.

Ein senkrecht zur langen Achse rotierendes Ellipsoid hat eins und erzeugt Wellen.

Ich halte davon im Sinne von Erkenntnisgewinn allerdings wenig, weil die Analogie auf Viskosität beruht. Der Spagat zur Raumzeit ist da ziemlich groß.

Antworten