Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Asteroid streift die Erde

Hinweise zu besonderen Ereignissen am Firmament
Antworten
Benutzeravatar
Ray Light
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 339
Registriert: 25. Sep 2006, 17:13
Wohnort: München

Asteroid streift die Erde

Beitrag von Ray Light » 25. Jan 2008, 13:49

Hallo zusammen,

wie aus dem Nichts wurde relativ kurzfristig bekannt, dass der erst im Oktober 2007 entdeckte Asteroid 2007 TU24 der Erde sehr nahe kommen wird.

Am Di., 29.01.08 um 9:33 Uhr MEZ wird sich der 610 Meter durchmessende Körper aus dem All auf nur etwa 500.000 Kilometer annähern. Das ist nicht mal die doppelte, mittlere Entfernung von der Erde zum Mond!

Mit bloßem Auge wird man nichts sehen können, aber mit einem Hobby-Teleskop mittlerer Größenklasse (max. erwartete, scheinbare Helligkeit 10,3 mag).

Quelle und weitere Infos:
http://www.astronews.com/news/artikel/2 ... -034.shtml

Gruß,
Ray
Wir haben verlernt uns zu wundern.

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Beitrag von gravi » 25. Jan 2008, 18:10

Ich möchte gar nicht wissen, wie viele solcher Begegnungen die Erde in der Vergangenheit schon unbeschadet hinter sich gebracht hat. Hoffen wir, dass es auch so bleibt!

Gibt es eigentlich inzwischen ein Abwehrprogramm für solche Asteroiden?
Die Nasa hatte so etwas ja vor Jahren einmal geplant. Da sollten doch in Mondnähe etliche Raketen mit Atomsprengköpfen stationiert werden...

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Beitrag von Stephen » 25. Jan 2008, 18:51

Hallo,

habe ich heute auch auf meiner Startseite gelesen. Optimistisch betrachtet kommt es erst im Jahre 2027 wieder zu so einer intensiven Annäherung, dann aber innerhalb der mittleren Entfernung Erde-Mond.

Was nichts heißen muss - Asteroid 2007 TU24 wurde erst vor gut einem Vierteljahr entdeckt und alle Prognosen/Berechnungen können sich natürlich nur auf die Daten von bekannten Brocken beziehen.

Das von Gravi angesprochene Abwehrprogramme steckt sowohl bei der ESA (http://www.esa.int/esaCP/SEMU978X9DE_Germany_2.html) als auch der NASA in der Planungsphase (diesen link habe ich leider nicht mehr parat). Die Europäer wollen ihr Projekt zwischen 2011 und 2017 starten. Hochgerechnet könnte es also möglich sein, den für 2027 errechneten "Angriff" - bei Bedarf - abzuwehren...

Gruß, Steffen
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
SchrödingersCAT
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 300
Registriert: 26. Nov 2005, 20:07
Wohnort: Vorarlberg
Kontaktdaten:

Beitrag von SchrödingersCAT » 25. Jan 2008, 19:12

Ein direktes "Abwehrprogramm" ist mir nicht bekannt, aber es gibt den
NEO-Lenkungsausschuß der NASA. (NEO = Near-Erath-Objekts)

Der befasst sich mit der Erfassung und Beobachtung der NEOs.

Diese Objekte werden nach der Turiner Skala eingeteilt, die ähnlich wie die Richterskala eine Einteilung von 1 - 10 aufweist.

Objekte werden hier jeweils nur mit einer einzigen Zahl bezeichnet.

Ein NEO mit der Turinzahl 0 ist entweder zu klein, oder es kommt nicht nahe genug, um uns gefählich zu werden.

Ein NEO mit der Zahl 1 wird bereits sorgfältig überwacht. Sie gehören in die Kategorie: sind groß genug, um einigen Schaden anzurichten, kommen uns in absehbarer Zeit aber nicht gefährlich nahe.

In die Turinklasse 2-4 werden NEOs aufgenommen, die regionale Verwüstungen auslösen würden und eine Einschlagswahrscheinlichkeit von
einem Prozent haben.

In der Kategorie 5 - 7 kommen dann Objekte rein, die eine gefährliche Bahn besitzen und auch groß genug sind, um eine weltweite Katastrophe auszulösen.

Turin-Klasse 8 - 10 bedeutet: Sicherer Einschlag eines fetten Brockens.

Bisher wurde noch kein NEO mit einer Turin-Zahl gefunden, die gröser als Eins ist.

Der Komet über der Tunguska im Jahr 1908 hatte nach dieser Skala eine Turin-Zahl von 8 (lokal begrenzte Zerstörung).

Ein Ereignis der Kategorie 10 dürfte jener Einschlag gewesen sein, der das Leben der Dinosaurier ( und vieler anderer Spezies) beendet hat.

Liebe Grüße CAT
„Diese verdammte Quantenspringerei beunruhigt mich immer mehr.“ (Erwin Schrödinger zu Albert Einstein)

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Beitrag von Stephen » 25. Jan 2008, 19:19

Hallo!

@Cat
Das europäische Asteroiden-Abwehrprogramm namens "Don Quijote" existiert bereits einige Jahre. Siehe Link im Beitrag über Dir.

Gruß, Steffen
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Antworten