Seite 2 von 2

Re: Beteigeuze dunkel wie nie – Spekulationen über Supernova

Verfasst: 16. Mär 2020, 09:46
von ralfkannenberg
Frank hat geschrieben:
16. Mär 2020, 09:04
ralfkannenberg hat geschrieben:
15. Mär 2020, 22:51
Und sie wird wieder schwächer …….

Quelle? :sp:
Hallo Frank,

meine eigenen Augen. Ich beobachte Beteigeuze zur Zeit fast jeden Abend, da die Sichtbedingungen ziemlich gut sind, und vergleiche ihre Helligkeit standardmässig mit ähnlich hellen Sternen, die in der Nähe stehen:

Aldebaran (ca. 0.9 mag, ebenfalls Roter Riese)
Pollux (ca. 1.1 mag, "schwacher" Roter Riese, d.h. Spektraltyp K)

Bellatrix (ca. 1.6 mag)
Castor (ca. 1.5 mag)
Alhena (1.9 mag)


Tatsächlich sind meine Beobachtungen gebiased, weil

1. ich Beteigeuze heller sehen möchte (es ist schwierig, gegen Vorurteile anzukommen)
2. Beteigeuze tiefer steht als Pollux, und bei nicht optimalen Sichtbedingungen kann das auch in der Höhe der Beteigeuze einige Zehntel ausmachen

In Normalhelligkeit ist die Beteigeuze gleichhell wie Procyon (ca. 0.5 mag), einfach zu finden (via Winterdreieck mit dem Sirius derzeit in der unteren Ecke).


Freundliche Grüsse, Ralf

Re: Beteigeuze dunkel wie nie – Spekulationen über Supernova

Verfasst: 23. Mär 2020, 18:14
von Frank
Beteigeuze nimmt aber wieder zu. Das sagen alle Quellen die ich lese.
Sirius ist zur Zeit echt schön, bei dem klaren Himmel.
Und die Venus ist fast schon ein Spektakel.
:sp:

Re: Beteigeuze dunkel wie nie – Spekulationen über Supernova

Verfasst: 23. Mär 2020, 21:05
von Herr5Senf
Habt ihr auch den Eindruck, daß seit Corona der Himmel klarer geworden ist? ;look
Fragt Susanne Hoffmann auf scilogs, weniger Flugzeuge, weniger Verkehr ... :well:
Die Bundesregierung glaubt ja schon, dieses Jahr das Klimaziel zu erreichen :mrgreen:

Frage weitergeleitet - Dip

Re: Beteigeuze dunkel wie nie – Spekulationen über Supernova

Verfasst: 23. Mär 2020, 21:30
von Frank
Herr5Senf hat geschrieben:
23. Mär 2020, 21:05
Habt ihr auch den Eindruck, daß seit Corona der Himmel klarer geworden ist? ;look
Fragt Susanne Hoffmann auf scilogs, weniger Flugzeuge, weniger Verkehr ... :well:
Die Bundesregierung glaubt ja schon, dieses Jahr das Klimaziel zu erreichen :mrgreen:

Frage weitergeleitet - Dip
Das sollte eher daran liegen. ;look

https://kachelmannwetter.com/de/analyse ... 1950z.html

Wäsche trocknet zurzeit rasend schnell....... :lol:

Re: Beteigeuze dunkel wie nie – Spekulationen über Supernova

Verfasst: 23. Mär 2020, 22:35
von ralfkannenberg
Frank hat geschrieben:
23. Mär 2020, 18:14
Beteigeuze nimmt aber wieder zu. Das sagen alle Quellen die ich lese.
Hallo Frank,

das ist durchaus möglich. Von blossem Auge bleibt er bei Pollux, so dass Aldebaran nach wie vor heller ist.
Frank hat geschrieben:
23. Mär 2020, 18:14
Sirius ist zur Zeit echt schön, bei dem klaren Himmel.
Geht mir genau gleich :)

Frank hat geschrieben:
23. Mär 2020, 18:14
Und die Venus ist fast schon ein Spektakel.
Ich würde sagen, dass die Venus zur Zeit brilliant ist.

Am Morgenhimmel kann man jetzt übrigens auch schon die "Konkurrenz" mit seinen vier Monden beobachten, leider war ich heute morgen schon in der Dämmerung drin, schliesslich schlafe ich noch um diese Uhrzeit.


Freundliche Grüsse, Ralf

Re: Beteigeuze dunkel wie nie – Spekulationen über Supernova

Verfasst: 23. Mär 2020, 22:51
von Frank
ralfkannenberg hat geschrieben:
23. Mär 2020, 22:35


Am Morgenhimmel kann man jetzt übrigens auch schon die "Konkurrenz" mit seinen vier Monden beobachten, leider war ich heute morgen schon in der Dämmerung drin, schliesslich schlafe ich noch um diese Uhrzeit.
Ja , Jupiter geht in einer sehr "unchristlichen Zeit auf. :? :)
Screenshot_20200323_224653_com.vitotechnology.StarWalk2Free.jpg
Screenshot_20200323_224653_com.vitotechnology.StarWalk2Free.jpg (35.46 KiB) 899 mal betrachtet

Re: Beteigeuze dunkel wie nie – Spekulationen über Supernova

Verfasst: 24. Mär 2020, 16:47
von ralfkannenberg
Frank hat geschrieben:
23. Mär 2020, 22:51
Ja , Jupiter geht in einer sehr "unchristlichen Zeit auf. :? :)
Hallo Frank,

ja, die Zeit ist wirklich mies. Wenn er gegen Mitternacht aufgeht ist es eigentlich ideal für mich, da ich in der Nacht meist eh einmal aufstehe, eine Creme esse und auf das WC gehe - wenn ich da schon auf bin kann ich auch ganz zwanglos eine Beobachtung machen.

So früh am morgen ist indes heikel, zumal es passieren kann, dass ich dann nicht mehr einschlafen kann, weil ich darauf warte, dass der Wecker klingelt.

Gestern war ich in der Dämmerung und die Beobachtung war ausser Ganymed absolut unbrauchbar- da habe ich Monde gesehen, wo gar keine waren.

Heute war es um 5:10 Uhr zwar früher, aber da stand der Jupiter noch zu tief im Horizontdunst und ausser Ganymed erneut Fehlanzeige, nicht einmal die gut sichtbare Europa war zu erkennen :(

Irgendwie komisch: was ich heute morgen hätte sehen sollen habe ich gestern morgen gesehen, und was man morgen sehen sollte habe ich heute gesehen ...

:wn:


Freundliche Grüsse, Ralf

Re: Beteigeuze dunkel wie nie – Spekulationen über Supernova

Verfasst: 25. Mär 2020, 13:23
von ralfkannenberg
ralfkannenberg hat geschrieben:
24. Mär 2020, 16:47

Heute war es um 5:10 Uhr zwar früher, aber da stand der Jupiter noch zu tief im Horizontdunst und ausser Ganymed erneut Fehlanzeige
Heute war es einmal umgekehrt, man konnte alle ausser Ganymed (zu nahe am Jupiter) sehen.

Wenigstens hat es einmal gestimmt, allerdings fängt die Dämmerung nun doch schon vor 5:10 Uhr an ...

Zudem scheint es tatsächlich einen Hintergrundstern in der Nähe des Jupiters zu geben, schräg unterhalb der Kallisto.


Freundliche Grüsse, Ralf

Re: Beteigeuze dunkel wie nie – Spekulationen über Supernova

Verfasst: 25. Mär 2020, 23:26
von ralfkannenberg
Hallo zusammen,

Beteigeuze nach wie vor unverändert.

Und wer sich über Jupitermonde austoben möchte: Feldstecher genügt: die Jupitermonde Io, Europa, Ganymed und Kallisto


Freundliche Grüsse, Ralf