Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

James Webb Teleskop

Hinweise zu besonderen Ereignissen am Firmament
Antworten
Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

James Webb Teleskop

Beitrag von gravi » 5. Feb 2016, 18:20

Nun ist das letzte von insgesamt 18 Spiegelsegmenten fertiggestellt worden.
Mit einem Blick auf das Bild erkennt man leicht, welche Ausmaße das Teleskop haben wird:

http://www.esa.int/spaceinimages/Images ... 8th_mirror

Was bin ich gespannt auf die ersten Aufnahmen, die wir zu sehen bekommen! Aber bis min. 2018 müssen wir noch warten...

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: James Webb Teleskop

Beitrag von Stephen » 6. Feb 2016, 09:08

Sieht auf jeden Fall sehr "futoristisch" aus.
Das Teil wiegt nach Fertigstellung etwa 6,3 Tonnen bei einem Kostenpunkt von geschätzt knapp 9 Milliarden Dollar.
Es soll in etwa 1,5 Millionen Kilometern Entfernung auf der sonnenabgewandten Seite der Erde "installiert" werden (also fast 4-Mal so weit weg wie unser Mond).
Geschätzte Funktionsdauer: 5 bis 10 Jahre.
Quelle: http://www.br.de/themen/wissen/james-we ... a-100.html
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: James Webb Teleskop

Beitrag von gravi » 6. Feb 2016, 18:50

Ja, solch ein Gerät ist schon ein Traum.
Wer von euch ist eigentlich aktiver Beobachter, also mit eigenem Teleskop?

Ich hätte auch sehr gerne wieder eines, was aber an finanziellen Hürden scheitert. Falls es aber doch mal klappt, was wäre sinnvoll, Refraktor oder Reflektor? Welche Öffnung sollte man minimal haben, um nicht zu schnell den Spaß am Beobachten zu verlieren?

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: James Webb Teleskop

Beitrag von Stephen » 7. Feb 2016, 01:30

Vielleicht kann dir dieser Test hier helfen:
https://www.vergleich.org/teleskop/?tr_ ... GwodwhYEeQ

Auch die Beschreibungen darunter finde ich interessant und aussagekräftig.

Ich selbst habe zuletzt vor 8 Jahren das Teleskop meines Vaters benutzt, als ich noch auf dem Dorf lebte. In einer Großstadt kann man das im Prinzip vergessen. Allerdings habe ich es in Ermangelung eines eigenen Teleskopes auch noch nicht versucht.

Also das dritte Teil (Omegon Teleskop AC 80/400 AZ-3) interessiert mich jetzt selber ;)
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: James Webb Teleskop

Beitrag von gravi » 7. Feb 2016, 18:20

Das Omegon hat aber eine ziemlich kurze Brennweite...
Aber mal sehen, ich will mich jetzt noch nicht festlegen. Vielleichts gibt's ja noch weitere Hinweise...

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3012
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: James Webb Teleskop

Beitrag von Stephen » 7. Feb 2016, 18:29

gravi hat geschrieben:Das Omegon hat aber eine ziemlich kurze Brennweite...
Viel mehr als den Mond und eventuell die Venus würde ich sowieso nicht finden - ich stelle mich da extrem dusselig an...
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: James Webb Teleskop

Beitrag von gravi » 8. Feb 2016, 18:54

Man kann ja auch dazu lernen... :wink:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Zausel
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 141
Registriert: 28. Dez 2006, 08:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: James Webb Teleskop

Beitrag von Zausel » 9. Feb 2016, 03:08

Hallo liebes Forum,

ich habe ein Teleskop und beobachte auch beinahe Excessiv.
Ihr braucht bloß ein billiges Teleskop, aber hochwertige Objektive.

Ich habe einen Refraktor. Damit kann man sehr gut Licht einfangen, welches bis zu 3 Lichtsekunden entfernt ist.
Galaxien sehen aber immer noch aus wie verschwommene Lichtpunkte. Mit dem höchstauflösenden Objektiv (welches ich habe, also das höchste was ich habe..nicht das, was es gibt) kann ich gerade so eben erkennen, dass Andromeda aus mehreren Sternen besteht. (naja, wahrscheinlich auch 200 Milliarden oder so).

Ich durfte mal in der Bochumer Sternwarte in das Teleskop schauen und habe große Augen bekommen.
Egal, ob Reflektor oder Refraktor...es liegt immer am Objektiv.

Aber unter uns...es ist schon toll, wenn man mit seinem 180 Euro Refraktor die Gallileischen Monde beobachten kann und sogar erkennen kann, dass der Große rote Fleck anscheinend durch den kleinen roten Fleck ein Wetterproblem bekommt, weil sich beide Sturmsysteme demnächst zusammentun. Fragt mich nicht nach mathematischen Formeln, aber ich kann von meinem Balkon aus sogar beobachten, wenn die Nachbarin ihr nächstes Kind empfängt (Deshalb schau ich auch lieber auf dem Campingplatz die Sterne an, da sind wenigstens keine Nachbarn, die einem vorwerfen, dass man sie beim Kindesempfang beobachtet :-)

Gruß Zausel

Zausel
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 141
Registriert: 28. Dez 2006, 08:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: James Webb Teleskop

Beitrag von Zausel » 9. Feb 2016, 03:26

Achja, und noch etwas...wie jeder weiß, sind so einige Rosenmontagszüge ausgefallen, aber ich kann ja nicht aus meiner Haut und habe mir die (potenziellen) Motivwagen unseres Jaques Tilly angeschaut, die immerhin vor unserem Düsseldorfer Rathaus vorbeiflaniert sind.
Neben mir stand eine Mutter, die ihrer 7 jährigen Tochter erklären wollte, dass sie diese Wagen eigentlich gar nicht sehen könnte.
Die Mama sagte:"Kind, hier siehst du die Wagen, die heute nicht fahren werden." Das Kind: "Aber die fahren doch!" Hat was von Gallileo Gallilei (Und sie bewegt sich doch).

Noch mal Helau

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6070
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: James Webb Teleskop

Beitrag von gravi » 9. Feb 2016, 19:09

Naja, Helau ist nun fast vorbei. Aber meintest du vielleicht eher Okular als Objektiv?
Klar, je größer der Objektivdurchmesser umso besser!

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Antworten