Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Beamen als Verkehrsmittel

Wer sich mit Astronomie, Astrophysik oder Kosmologie beschäftigt, kommt auch nicht an der Science Fiction vorbei. Hier ist der Ort für Diskussionen zu diesem Bereich.
Antworten
Astrone
Rookie
Beiträge: 24
Registriert: 17. Jun 2020, 14:06

Beamen als Verkehrsmittel

Beitrag von Astrone » 25. Jun 2020, 14:21

Hallo zusammen,

immer wieder beschäftigt mich das Alltagsthema vom A nach B zu kommen und so schnell es geht. Ich rede gar nicht von großen Flugen etc. wobei es natürlich das gleiche Thema ist... Ich habe meistens Tagträume während ich morgens zur Arbeit und Abends zurück nachhause eile und auch schon "die neueste Technik" wie Elektroscooter in Betracht genommen habe, um mindestens Abstände zu den ÖVM zu verkkürzen. Ich träume richtig vom Beamen, aber schätzungsweise ist die Technik noch nicht soweit und bei einem Versuch einen Menschen zu beamen wäre von A ein Mensch losgeschickt und bei B ein Schnitzel angekommen, oder? Vielleicht ist "Beamen" auch nicht die richtige Technik, vielleicht kann man sich schnell bewegen wenn man Zeit-Raum-Kontinuum irgendwie, zumindest minimal im Griff hätte..?

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1899
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Beamen als Verkehrsmittel

Beitrag von ralfkannenberg » 25. Jun 2020, 17:11

Astrone hat geschrieben:
25. Jun 2020, 14:21
vielleicht kann man sich schnell bewegen wenn man Zeit-Raum-Kontinuum irgendwie, zumindest minimal im Griff hätte..?
Hallo Astrone,

da wäre für Dich vermutlich ein Wurmloch die geeignete Wahl, das mit negativer Gravitation aufgeweitet wird, so dass Du bequem hindurchgehen kannst.

Fass das Ding aber bloss nicht an, sonst riskierst Du, dass man die Folgen davon in den Nachbar-Galaxien mit schon kleineren Fernrohren, die im Gammastrahlen-Bereich empfindlich sind, sehen kann.

Ob in dem Planetensystem, in dem das Wurmloch installiert war, noch nennenswerte Strukturen wie Moleküle übrigbleiben, ist dabei äusserst fraglich.


Freundliche Grüsse, Ralf

Astrone
Rookie
Beiträge: 24
Registriert: 17. Jun 2020, 14:06

Re: Beamen als Verkehrsmittel

Beitrag von Astrone » 30. Jun 2020, 14:10

Hi Ralf,

ja, verrücktes Ding, daran habe ich natürlich auch gedacht! Aber ich meinte etwas mehr realistisches... ob etwas in die Richtung ernsthaft geforscht wird oder so..? Abgesehen von den interessanten Ergebnissen natürlich... LG

Benutzeravatar
Hansen
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 239
Registriert: 13. Dez 2017, 23:22

Re: Beamen als Verkehrsmittel

Beitrag von Hansen » 30. Jun 2020, 22:07

Da bist du mit deine Gedanken so um die 500 Jahre zu früh.
Erst muss sich die Menschheit um ca 2/3 verringerund dabei auch die Folgen gut verdauen und sich dann auf Fortschritt der nicht durch Geld gesteuert widmen zu können. An den 2/3 verringern wird es nicht scheitern, eher an das besinnen.

Astrone
Rookie
Beiträge: 24
Registriert: 17. Jun 2020, 14:06

Re: Beamen als Verkehrsmittel

Beitrag von Astrone » 8. Jul 2020, 13:36

Außerdem ist da die Automobil- und allgemein die Verkehrindustrie (und ihre Lobby) viel zu sehr damit beschäftigt, ihre Profite zu erzielen, so dass die Forschung auf dem Gebiet keine große Zuwendung finden kann...

Antworten